Pfeil rechts
39

Guten Tag,

ich schreibe zum ersten Mal in ein Forum, da ich momentan psychisch am Ende bin und es nicht besser wird. Mein Zustand verschlimmert sich täglich und ich weiß nicht weiter. Über eure Meinung würde ich mich freuen. Bin männlich und 32 Jahre alt.


Würde hier gerne meine Geschichte schildern. Vor ungefähr einem Jahr lernte ich eine Frau ( 27) in einem Australien Urlaub kennen. Wie blieben täglich über FaceTime in Kontakt und trafen uns etwa 4 Monate später in Thailand wieder und verbrachten einen Traumurlaub zusammen. Sie hatte mehrerere Beziehungen vor mir, aber sie sagte mir, dass noch kein Mann diese Art Gefühle bei ihr ausgelöst hat. Ich sei der erste Mann mit dem sie sich eine Familie vorstellen könnte Ich bin in dieser Hinsicht Realist und wollte uns es erstmal ermöglichen zusammen zu leben, bevor es um die Familienplanung geht. Sie lebte teilweise in einer Fantasiewelt und sie mochte es nicht wenn ich sie auf den Boden der Tatsachen geholt habe. Es war uns aber trotzdem schnell klar, dass wir zusammen leben möchten und schmiedeten einen Plan, damit ich zu ihr nach Australien ziehen kann. Mich hat dieses Land schon lange fasziniert und es kam mir ganz gelegen dort hinzuziehen. Da sie Neuseeländerin war, war das ganze sogar kostengünstiger und etwas einfacher (Visum).
Einen Monat nach unserem Urlaub kam sie für 3 Monate zu mir nach Deutschland um einige Visums Kriterien zu erfüllen. Die Zeit in Deutschland war schön, aber auch schwer für sie. Wir haben viel über die Visums Probleme gesprochen und sonstige unromantische Dinge, aber es musste sein. Es war ein up and down, aber wir wahren trotzdem froh zusammenzusein. Ich arbeitete den ganzen Tag, aber in der Freizeit verbrachten wir jede Minute zusammen. Habe sie auch sofort in meinem Freundeskreis integriert und alle mochten Sie sofort, auch meine Eltern. Nach 3 Monten flog sie wieder zurück und fand sofort einen guten Job und Wohnung. Alles lief gut bei ihr und ich freute mich bald nach zu kommen. In den nächsten 3 Monaten gab ich mein komplettes Leben auf. Job weg, Auto weg, Wohnung weg, alles! Es war auch nicht einfach meine Familie emotional darauf vorzubereiten.
2 Wochen vor Abflug hat sie sich dann plötzlich übers Wochenende nicht mehr gemeldet und in meiner Situation fand ich das nicht gerade witzig, da ich ab jetzt in einer Art und Weise abhängig war. Sie schob ihr Verhalten auf die Pille die sie angefangen hat zu nehmen. Sie wurde immer unberechenbarer und der Arzt riet ihr sie wieder abzusetzen. Ich komme also in Australien and und treffe die Frau mit der ich mein Leben verbringen möchte am Flughafen da sie mich abholte. Dieser Moment war wie der Anfang eines neuen Lebens, es war einer meiner glücklichsten Augenblicke. Nur leider wurde darauß einen Tag später die Hölle. Sie sagte mir, dass ich mir erstmal eine andere bleibe suchen sollte und das ihr das jetzt zu schnell geht. Sie sagte mir, dass es ihr jetzt alleine gut geht und sie mich eigentlich nicht mehr braucht. Die Gefühle wären verloren gegangen. 4 Wochen später sagte sie mir plötzlich, dass sie schwanger gewesen wäre, mir aber nichts sagen wollte, da ich das Baby sowieso nicht behalten wollen würde. Ich war völlig unters Schock. War mir aber nicht sicher ob sie das nur als Ausrede benutzt. Sie hat mich Nachts sitzen lassen und ist feiern gegangen. So etwas kaltes hab ich noch nicht erlebt. Nun lebe ich seit 3 monten auf der Couch eines Freundes und fliege in 1 Wochen nach Deutschland zurück. Neben mir ein leerer Sitz im Flugzeug, da ich uns vor Monaten Flüge für Weihnachten in Deutschland gebucht habe. In den letzten 3 monten habe ich versucht sie zur Besinnung zu bringen und alles versucht, aber sie möchte nicht. Einmal hat sie mich sogar bei mir entschuldigt und wollte zurück in mein Leben, aber das hielt nur 2 Tage lang. Ich wache morgens auf und hoffe das alles nur ein Albtraum war, aber es ist die Realität. Während ich vor dem nichts stehe, geht sie jede Woche feiern und genießt ihr Leben unter Palmen. Habe nicht nur einen geliebten Menschen verloren, sondern auch mein altes Leben in Deutschland und die Zukunft hier in Australien.
Ich kann mir vorstellen, dass sich dies naiv anhört und man so einen Schritt nicht überstürzen sollte. Haben uns dies aber 1 Jahr überlegt und daraufhin gearbeitet. Die Frage warum? Quält mich jeden Minute. Vielen Dank fürs lesen

10.12.2018 15:49 • 25.12.2018 x 2 #1


19 Antworten ↓


Nach gerade Mal einem Jahr nach der ersten Begegnung, für diesen Menschen schon so viel aufzugeben und einen so riesigen Schritt zu gehen ist schon gewagt und ja - in meinen Augen - auch überstürzt. Das entschuldigt aber keinesfalls ihr Verhalten, dass ich wirklich schwer daneben finde. Gefühle verpuffen normalerweise nicht von einer Sekunde auf die nächste. Ich finde es merkwürdig, dass ihr quasi fast genau in dem Moment, als du den ersten Fuß in das "fremde Land" setzt und alle vertrauten Zelte abgebrochen hast, bewusst wird, dass ihr alles viel zu schnell geht (ich meine, man redet und plant doch vorher miteinander) und die Gefühle ja eigentlich sowieso nicht mehr ausreichen würden. Irgendwie zweifel ich da beim Lesen ob da überhaupt jemals ausreichende Gefühle da waren. Ich wüsste allerdings auch nicht was ihre Intention bei der ganzen Sache sein sollte.
Irgendwie ist und bleibt unter'm Strich einfach nur mies.

10.12.2018 17:56 • x 1 #2



Nach Australien gezogen und von Partnerin verlassen

x 3


Schokopudding
Es hört sich ein bisschen so an, als ob sie aus ihrem alten Leben in Neuseeland raus wollte und sich das alleine nicht getraut hat.
Wie war ihr Leben in Neuseeland. Zufrieden? Konflikte?

10.12.2018 18:04 • x 2 #3


Kannst du dich bei ernsthaften (!) Fake-Verdächtigungen bitte im Hintergrund an das @Psychic-Team wenden wie vor kurzem schon in anderen threads erbeten und hier nicht neuen Usern sofort Fake unterstellen? Hast du dich schonmal gefragt, ob du dich irren könntest und was das mit anderen macht und wie es wäre, wenn du selbst so behandelt würdest?

11.12.2018 01:12 • x 6 #4


MegaYama
Hallo und guten Abend.

Deine Geschichte geht mir sehr nahe. Du scheinst da jemanden kennengelernt zu haben, der dir wirklich wichtig ist und deiner Meinung nach perfekt zu dir passt.
Das ist in erster Linie, etwas ganz besonderes, aber auch etwas gefährliches, denn du kannst sehr leicht in eine emotionale Abhängigkeit rutschen. Was ich in meiner vergangenen Beziehung auch sehr stark bin.

Ich kann jedoch nur sagen, ihr Verhalten zeigt ganz deutlich das sie nur Spielchen mit dir spielt und ihr deine Gefühle völlig egal sind. Diese Person will nicht mit dir, für den Rest eures Lebens, zusammensein. Sie hat dir höchstwahrscheinlich nur etwas vorgspielt, weil du der Fremde aus der Ferne bist und sie, wenn du nicht da bist, ihr Leben unabhängig führen kann.
Das hört sich an wie eine gemeine und böswillige Theorie, meinerseits, aber ich versichere dir, diese Frau ist schlecht für dich und hat ganz deutlich kein Interesse, eine enge Bindung mit dir einzugehen.

Mir tut das wahnsinnig leid und ich weiß das dieser Schmerz durch nichts, ausgeglichen werden kann....manchmal ist es besser, auch einem geliebten Menschen den Rücken zu kehren und das Leben neu zu gestalten. Sei einfach absolut egoistisch bis es dir besser geht.

Es tut mir leid das ich keine allgemeingültige Lösung anbieten kann.

11.12.2018 18:21 • x 2 #5


MegaYama
Zitat von Miyako:
Nach gerade Mal einem Jahr nach der ersten Begegnung, für diesen Menschen schon so viel aufzugeben und einen so riesigen Schritt zu gehen ist schon gewagt und ja - in meinen Augen - auch überstürzt. Das entschuldigt aber keinesfalls ihr Verhalten, dass ich wirklich schwer daneben finde. Gefühle verpuffen normalerweise nicht von einer Sekunde auf die nächste. Ich finde es merkwürdig, dass ihr quasi fast genau in dem Moment, als du den ersten Fuß in das "fremde Land" setzt und alle vertrauten Zelte abgebrochen hast, bewusst wird, dass ihr alles viel zu schnell geht (ich meine, man redet und plant doch vorher miteinander) und die Gefühle ja eigentlich sowieso nicht mehr ausreichen würden. Irgendwie zweifel ich da beim Lesen ob da überhaupt jemals ausreichende Gefühle da waren. Ich wüsste allerdings auch nicht was ihre Intention bei der ganzen Sache sein sollte.
Irgendwie ist und bleibt unter'm Strich einfach nur mies.


In der Anfangszeit, des Verliebtseins, empfindet man noch große Euphorie. Man träumt schon ganz stark von der gemeinsamen Zukunft und plant, meist überstürzt, schon für die nächsten (gefühlten) 40 Jahre vor.
Man ist in dieser Zeit auch Blind für die Logik und den gesunden Menschenverstand. Deshalb heißt es ja auch - Liebe macht blind - und ist gerade dann am unlogischsten.

Wahrscheinlich ist sie der Schwärmerei total erlegen und hat einfach diesen romantischen Gedanken, an den Ritter aus dem fernen Westen, gedacht und erst in letzter Minute realisiert, das es doch nicht das ist was sie will.

Unfair und verletzend ist, dass sie nicht ehrlicher war. Anrechnen muss man ihr aber, sie hat es ihm persönlich gesagt und nicht einfach per "SMS" schluss gemacht. Trotzdem sehr sehr unfair, ihn extra hinreisen zu lassen, vor allem mit den gemeinsamen Rückflug-Tickets.

11.12.2018 20:45 • #6


Hey, er war gestern um 20:22 Uhr das letzte Mal hier online. Ich hoffe auch, dass er trotz dieses massiven Fakevorwurfes gestern nochmal wieder kommt, denn er schrieb ja, dass es ihm total schlecht gehe.

11.12.2018 23:22 • x 1 #7


Schokopudding
Das fände ich auch schade, also wenn er dadurch wegbleibt.
Und wenn ich an mich denke - ich bin sehr sensibel - ich würde mich nach solchen Vorwürfen, nicht mehr trauen, hier was zu schreiben.
Ich für mich halte es mit dem Grundsatz in dubio pro reo. Lieber einmal 'umsonst' zugehört, als einmal zu wenig.

11.12.2018 23:28 • x 1 #8


FeuerWasser
Im Urlaub sein ist ein ganz anderes Feeling als Alltag leben und in dem Rahmen lässt es sich viel leichter auf rosa Wolken schweben und von der Zukunft träumen. Nach einem gemeinsamen Urlaub darüber schwadronieren, dass man sich miteinander eine gemeinsame Familie vorstellen kann kann man nur dem Umstand verbuchen, dass ihr eine tolle gemeinsame Zeit in Thailand hattet, mit viel Spaß. Das hat aber nichts mit dem Hier und Jetzt zu tun. Ihr hattet bisher kaum eine Gelegenheit euch beide richtig kennenzulernen, mit allen Ecken, Kanten, mit allen Vorzügen und Schwächen, mit Beziehungsschwierigkeiten umzugehen und mit den unromantischen Dingen des Alltags.
Zitat von BgDw:
Ich wache morgens auf und hoffe das alles nur ein Albtraum war

Das war kein Albtraum das ist die Realität, das ist ihr wahres Wesen. Vermutlich hat sie auch nicht damit gerechnet, dass du Ernst machst, dein gesamtes Hab und Gut verhökerst und in Australien bei ihr vor der Tür stehst. Das ist eine Frau mit der kannst du Spaß haben, mehr aber auch nciht.

11.12.2018 23:55 • x 2 #9


Hervorhebung also, nicht Vergraulen.

12.12.2018 23:44 • x 1 #10


Miami
Er war nicht mehr da?

13.12.2018 00:03 • x 1 #11


Seit der Fakeunterstellung nicht mehr, genau.

13.12.2018 00:14 • x 1 #12


MegaYama
Was ich nicht verstehe, wieso wird gleich ein Fake-Vorwurf in den Raum geworfen, anstatt mal abzuwarten, wie sich das Thema noch entwickelt!?

Ein Faker macht irgendwann widersprüchliche Aussagen und Fehler. Nur weil ein Thema leicht absurd klingen mag, oder einige Schilderungen, etwas nach einer Fantasterei klingen, muss man ja nicht sofort solch eine Anschuldigung raushauen.

13.12.2018 09:50 • x 8 #13


Zitat von MegaYama:
Nur weil ein Thema leicht absurd klingen mag


Sehe ich genauso. Neben der Art und Weise...hust...
Ehrlich gesagt, ich persönlich empfinde die Geschichte des Users noch niemals als sonderlich absurd oder fantastisch klingend. Er hatte sich verliebt, hat dafür alle Zelte abgebrochen um ins Ausland zu ihr zu ziehen. Das war riskant, aber es gibt so viele Menschen, die sowas schon gewagt haben. Im Freundeskreis habe ich drei Liebesgeschichten dieser Art. Eine bestand über 10 Jahre, die andere 20 Jahre mit Ehe und die dritte besteht noch.

13.12.2018 12:36 • x 3 #14


kalina
In Zeiten der Globalisierung und des Internets wird sich genauso global verliebt wie früher innerhalb einer Stadt oder Deutschlands.

Wobei das globale Verlieben mehr "Nebenwirkungen" hat und mehr Konfliktpotential durch die Entfernungen und unterschiedlichen Kulturen. Aber dadurch auch mehr Traumpotential.

13.12.2018 12:52 • x 3 #15


Zitat von kalina:
In Zeiten der Globalisierung und des Internets wird sich genauso global verliebt wie früher innerhalb einer Stadt oder Deutschlands.

Wobei das globale Verlieben mehr "Nebenwirkungen" hat und mehr Konfliktpotential durch die Entfernungen und unterschiedlichen Kulturen. Aber dadurch auch mehr Traumpotential.


Definitiv. Mir fallen aber immer mehr Beispiele ein, wo es perfekt passte. Man lernte sich durchs Reisen kennen wie beim Thread Eröffner oder längere jahrelange Auslandsaufenthalte als Start Die Kulturen lagen nicht zu weit auseinander. Sich nur durch's Internet kennen zu lernen und dann in unterschiedlichen Ländern zu leben, sich im Alltag nicht sehen zu können, birgt sicher ein ganzes anderes Traum und Interpretations Potential. Allerdings kenne ich da auch Beispiele, wo es so anfing, man sich dann traf, irgendwann zusammenzog und die Beziehung nach 10 Jahren noch besteht. Ich denke, es nichts unmöglich, auch, wenn es genügend Gegenbeispiele geben mag.

13.12.2018 13:01 • x 2 #16


Safira
Kann mich mal jemand aufklären? Ich verstehe nur Bahnhof. Wer hat jetzt gefaked?

13.12.2018 14:41 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Safira
Ja also @BgDw
Ich hoffe für dich dass du das irgendwann mal verarbeiten kannst und du wieder einen Fuß auf den Boden bekommst. Hast mein vollstes Mitgefühl

13.12.2018 14:52 • x 2 #18


Ich hatte mich auch mal in eine Frau verliebt.Die hatte mich aber nur 3Monate lang als Affäre benutzt, bevor sie dann in der BRD noch geheiratet hat und mit dem Ehemann ausgewandert ist.Der war im Ausland die Zeit über Arbeiten.

Mittlerweile spielt sie 3 Jahre Ehefrau(Habe Linkin Profil gefunden).

Möchte mal zu gern wissen, wieviele solcher Heuchler und Täuscher dieses verkommenen Spiel treiben.

Nach der Trennung habe ich das mit der Hochzeit von der Vermieterin erfahren.

Ich habe dann mal gegogelt, warum Frauen vor der Heirat fremdgehen.Laut einem Psychologen hängt das mit besonders großen (Lebensbeeinflussenden) Ereignissen zusammen.Frauen würden auch öfters ihren Lebensstatus abfragen.

Bei Mir kamen Auwandern+Heirat zusammen.Kann aber auch sein,daß der arme Ehemann einfach nur als Ernährer für die verarmte Familie im Zielland herhalten muss, oder das die eine offene beziehung führen.

Ich weiß es nicht und ich werde es auch nicht mehr erfahren.

Anyway, es gibt absolut durchgeknallte Menschen.

Was auch der Typus Mensch vom Threadsteller sein wird.Heute muss Mann/Frau aufpassen und nicht mehr als nötig seine Gefühle offenbaren.Auch ein selbstständiges Leben zu bewahren ist ein Muss.

Gehabt Euch wohl.

18.12.2018 23:03 • x 1 #19


Veritas
Weggehoppelt wie ein Keng-Guru.

25.12.2018 16:16 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag