» »


Meine Mutter hat Metastasen in der Leber

201911.01




103
20
Bayern
19
hallo ihr lieben. heute geht es nicht um mich, also nicht direkt. eher um meine mama... hab gestsern erfahren dass sie 3 jahre nach ihrem brustkrebs metastasen in der leber hat. ich bin am boden zerstört und hab heute frei genommen. ich versuche stark zu sein aber ich fühle mich total erschlagen und bin nur am weinen. am montag erfahren wir mehr. ich weiss gerade nicht wie ich mein leben auf die reihe bekommen soll. hatte mir eigentlich vorgenommen heute ganz normal in sport zu gehen. aber ich schaffe es einfach net. ich kann nix essen und bekomme auch sonst nix auf die reihe... hat jemand von euch schon solche erfahrungen gemacht? wie kann ich nur damit umgehen? ich muss doch stark sein für meine mama und ich muss ja mein job und alles weiterführen... bin ich ein schwacher mensch?

lg

Auf das Thema antworten

5 Antworten ↓



1347
8
an einem sicheren Ort
1604
  11.01.2019 10:32  
nein, das bist Du bestimmt nicht. Du sorgst Dich mit recht um Deine Mutter und weißt, dass sie Dich jetzt dringend braucht und Du stark sein mußt. Dass man in so einer Situation mit den Nerven am Ende ist, sich größte Sorgen macht, ist völlig normal. Ich erhoffe und wünsche das beste für Dich und Deine Mutter



3067
7
Schweiz
2640
  11.01.2019 12:52  
Ich wünsche dir ganz viel Kraft.und deiner Mama alles gute .du bist bestimmt kein schwächer Mensch...



13693
9
BaWü
10199
  11.01.2019 14:30  
Das hat mit Schwäche überhaupt nichts zu tun, das zieht jedem den Boden unter den Füssen weg. Jetzt wünsche ich deiner Mama und dir, dass es Möglichkeiten gibt, gegen diesen schei. anzugehen. Ganz viel Kraft schicke ich euch.



1614
7
27
533
  12.01.2019 18:28  
Hey Du,
wünsche dir ganz viel Kraft und hoffe das du Menschen um dich herum hast, die für dich da sind!
Hoffe deine Mutter hat einen eisernen Willen und ist stärker als die sch... Krankheit!

Liebe Grüße



144
15
41239
56
  12.01.2019 19:13  
du musst nicht stark sein. für niemanden. weinen ist immer gut, dann lässt du etwas raus. morgen wird es wieder etwas besser sein. wir menschen können uns an viele situationen gewöhnen. du wirst von tag zu tag besser mit der situation umgehen, wenn du dich ihr stellst und dich nicht selbst belügst. aber ich weiss, es ist schwer und wir sind nicht immer gleich stark. es wird mal besser und mal schlechter gehen. und bei allem hat es auch etwas gutes. du erkennst wie sehr du liebst. das ist doch unbezahlbar.

Danke1xDanke
« Liebe ich ihn immer noch? Abhängig vom Ex » 

Auf das Thema antworten  6 Beiträge 

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Zyste an leber

» Angst vor Krankheiten

40

2129

02.02.2017

Leber- und Darmreinigung von Hitzeschock

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

2

13528

29.11.2006

HH durch Leber/Niere?

» Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum

3

2357

27.05.2002

Weißer fleck auf leber

» Angst vor Krankheiten

13

2274

26.04.2018

Rückenschmerzen oder Leber?

» Angst vor Krankheiten

12

883

18.04.2017


» Mehr ähnliche Fragen