Pfeil rechts
95

Anonymität
Mach dir auf gar keinen Stress ! Es ist für dich momentan schwierig. Besonders jetzt solltest du auf deine Gesundheit hören. Egal wie liebherzig und freundlich es von dir ist ihn nicht warten lassen zu wollen. Wenn du dich nicht bereit fühlst solltest du es die nochmal durch den Kopf gehen lassen. Deine Gefühle beschreiben definitiv nicht einfach Aufregung oder Nervosität.

Spiel einfach weiter offen mit ihm, er wird es sicher verstehen. Und natürlich ist es blöd einen Menschen warten zu lassen. Denk über die Situation nach, was an eurem Treffen passiert. Ihr geht vielleicht in ein Café oder schlendert ein wenig herum. Wie fühlst du dich dabei ? Fühkst du dich nervös oder bist du aufgeregt ? Oder bist du eher unsicher bei diesem Treffen. Fühlst du dich dazu bereit mit ihm zusammen etwas zu Unternehmen.

Erst wenn du dich mit guten Gefühl auf das Treffen freuen kannst und dich sicher genug fühlst, bist du ganz sicher bereit. Das kann Zeit dauern, dass stimmt. Aber ich denke, dass er es sicher verstehen wird, wenn du mit ihm offen bleibst. Lass dich bei sowas nicht stressen ! Es ist völlig im Ordnung unsicher zu sein !

20.08.2021 01:34 • x 1 #61


Icefalki
Zitat von Moonl:

Und wie macht man aus dem hätte und würde; ein so ist es ?


In dem man sich mal fallen lässt, sich ungeschminkt, bar jeder Selbsttäuschung , in all seinen Facetten wahr nimmt und sich sagt: Ja, so bin ich jetzt. Bin so geworden, weil eben einiges schief gelaufen ist, ich mich deswegen jetzt mit meinen Problemen beschäftigen darf, und die Chance habe, mich wirklich finden zu dürfen.

Und die Meinung anderer über mich, mir buchstäblich erstmals am Allerwertesten vorbeigehen kann, denn MIR geht es schlecht, nicht den anderen.

Und die Wahrheit akzeptieren, dass man echt ein Problem an der Backe hat. Ist so, ist echt, ist jetzt vorhanden. Und weil es vorhanden ist, ist mal Schluss mit ich hätte gerne, sondern hin zu, ok, Problem erkannt, wie kann ich das für mich lösen.

Und dann kommen wir ins Tun. Und welches Tun ist deine Entscheidung. Man kann nix tun, man kann alles tun, oder nur ein bisschen. Etwas Tun bedeutet sich zu überlegen, wie ich mit meiner Erkrankung umgehen möchte. Einer Erkrankung, die tatsächlich, unumstößlich , jetzt eine Tatsache ist.

Und das nennt sich Akzeptanz. Und das ganzen Gedöhns von: Ich bin ja nix mehr wert, ich bin ja so ein Versager ist ein Durchgangssyndrom, bis zur Erkenntnis, Moment mal, hab ja nur Angst, hervorgerufen durch ne blöde Vergangenheit und da die jetzt aber nimmer vorhanden ist, begreife ich mal die Ursache und deren Wirkung auf mich.

Und lerne, andere Sichtweisen zu entdecken, wie man sein Leben einordnen kann, oder, sich selbst.

Ein Mensch wird geboren, hat per Genetik sein Aussehen bekommen und natürlich auch gewisse Anlagen. Diese Anlagen können gefördert oder unterdrückt werden. Dazu kommen dann die Erfahrungen, die in der kindlichen und jugendlichen Prägung von aussen stattfindet, eben da, wo man eben noch abhängig vom Schutz Erwachsener war.

All das wird erlebt und durch das Erleben entwickelt sich die Sichtweise auf sich und auf die Welt dort draussen. Diese Wahrnung ist rein individuell und sachlich betrachtet, nur subjektiv.

Da Angst ein Zeichen von Bewahrung des Leben ist, sind unlogische Ängste immer ein Zeichen dafür, dass wir das draussen (andere Menschen) als für uns gefährlich einstufen. Alles deshalb, weil wir das unbewusst, subjektiv so abgespeichert haben. Und hier kann man dann mit Veränderung eigener Sichtweisen beginnen.

Beispiel: Toller Sommertag, dir ist heiss, vor dir liegt ein See, viele Menschen baden und du weisst, muss nur reingehen, um Abkühlung zu erlangen.

Du willst das alles, kannst auch schwimmen, aber hast Angst, denn du könntest ja einen Krampf bekommen, oder dir wird schlecht, oder da ist was ekliges drin, oder man sieht deine nicht vorhandene Badefigur, ....... Soll ich weitermachen, was man alles denken kann, das einen davon abhält, keinen Abkühlung zu erlangen und weiter in der Hitze zu schwitzen ?

So leben wir. Angst um unser Leben und sitzen dann am Ufer und finden, dass das Wasser, der See total gefährlich ist, begreifen nicht, dass das nur unsere subjektive Wahrnehmung ist, und die Angst vor dem Wasser aber 100 andere Gründe haben kann.

20.08.2021 11:25 • x 4 #62



Mann kennen gelernt & jetzt?

x 3


Vielen Dank für die tollen Beiträge!

Er hat mir heute mitgeteilt, dass er gerne mit mir Zeit verbringt, ich eine tolle Frau bin etc. Also Komplimente gemacht auf hohem Niveau. Und dann im Anschluss dass er im Gefühl hat es geht nicht darüber hinaus. Und ob ich mich trotzdem so treffen mag. Habe das verneint, da ich doch gemerkt habe dass Gefühle entstehen könnten. Das fand er schade entschuldigt hat er sich.
Er merkte außerdem an, es würde nicht an mir liegen.

Wahrscheinlich eine Form der Höflichkeit mit den Komplimenten dem Es liegt nicht an dir, oder ?

Ich muss ehrlich sagen dass ich mich freuen würde falls er sich das nochmal anders überlegen würde. Aber alles in einem bereue ich nichts, hatten ja schöne Momente. Und ich bin stolz, dass ich mich überhaupt überwinden konnte.

27.08.2021 18:30 • x 2 #63


hereingeschneit
Zitat von Moonl:
Wahrscheinlich eine Form der Höflichkeit mit den Komplimenten dem Es liegt nicht an dir, oder ?

Ich könnte mir vorstellen, dass es einfach nur ehrlich war. Er mag dich, verbringt auch gerne Zeit mit dir, aber irgendwas fehlt um daraus eine Partnerschaft zu machen. Ich denke das, weil er sonst ja gar keinen Kontakt mehr gewollt hätte, aber so ist es ja nicht. Und bevor er dir falsche Hoffnungen macht, finde ich es so viel fairer.
Ich kann mir bei mehr Personen vorstellen: Freundschaft ja, Partnerschaft nein, weil für eine Partnerschaft schon viel passen sollte.

27.08.2021 20:06 • x 1 #64


Zitat von hereingeschneit:
Ich könnte mir vorstellen, dass es einfach nur ehrlich war. Er mag dich, verbringt auch gerne Zeit mit dir, aber irgendwas fehlt um daraus eine ...

Ja stimmt... Das ist definitiv toll dass er ehrlich war. War auch kurz davor zu sagen wir halten den Kontakt. Aber das wäre letztendlich wahrscheinlich so geworden , dass ich mich verliebt hätte. Weil ich ihn schon doch toll fand. Und dann gehofft hätte dass er sich auch doch noch verliebt. Aber lieber Finger weg.

27.08.2021 20:09 • x 1 #65


Aber bei ihm ist eine Bindungsangst eher ausgeschlossen oder ? Ich mein er ist seit 4 Jahren Single nie hat es gepasst mit einer Frau. Und er sagte dass er der Meinung war dass man sich ja nicht unnötig binden muss es bei körperlichen belassen kann wenn es eh nicht passt. Also jetzt nicht wegen mir , sondern den Dates vor mir. Aber nicht alles ist gleich Bindungsangst....

27.08.2021 21:00 • #66


Spaceman
Zitat von Moonl:
Naja theoretisch nicht. Wobei ich nicht grundsätzlich jemand bin der Nein zum Rausgehen sagt. Ich brauche meine sozialen Kontakte und mag auch mal was erleben. Allerdings bin ich überwiegend der Mensch der gerne zu Hause ist. Ich bin introvertiert vom Lebensstil her , habe aber als Person durchaus meine Extro Merkmale .


Das muss ich fragen: Weißt Du wirklich, was Introversion und Extroversion sind? Da gibt es unzählige Missverständnisse.

Sieh mal hier: https://www.introvertiert.org

Zitat von Moonl:

Aber irgendwie regt mich deine Frage schon zum Nachdenken an... Aber ist es mit Mitte 20 nicht normal viel raus zu wollen ? Ich denke immer dass ich der Fehler bin.


Wen interessiert, was normal ist? Du hast es schon genau richtig gesagt: Ich bin wie ich bin und so darf ich sein. Wobei ich hinzufügen darf: Du sollst auch so sein! Was ist die menschliche Individualität wert, wenn man nicht sein kann/darf, was man wirklich ist?

Zitat von Moonl:
War auch kurz davor zu sagen wir halten den Kontakt. Aber das wäre letztendlich wahrscheinlich so geworden , dass ich mich verliebt hätte.

Ich muss gestehen, dass ich die Entwicklung hier sehr traurig finde - falls ich sie richtig verstanden habe. Stimmt es, dass Du weiteren - auch freundschaftlichen - Kontakt abgelehnt hast, weil möglicherweise tiefere Gefühle entstehen könnten?

Ist Dir klar, dass Du möglicherweise gerade eine wundervolle Gelegenheit verwirfst? Wie wirst Du Dich verhalten, wenn Du glaubst, in besserem Zustand zu sein? Verhaltensweisen aus der Phase psychischer Probleme können sich einschleifen und auf die Phase danach auswirken.

Kannst Du Dir nicht vorstellen, dass er Dir sogar helfen kann, aus den Problemen herauszukommen?

Zitat von Moonl:
Aber lieber Finger weg.


Warum?

Zitat von Moonl:
Ich muss ehrlich sagen dass ich mich freuen würde falls er sich das nochmal anders überlegen würde.


Und Du Dir!

27.08.2021 21:24 • x 1 #67


Er möchte Freundschaft mit gewissen Vorzügen. Mehr nicht. Außerdem sagte er , er würde irgendwie nie Gefühle für jemanden entwickeln deshalb das Es liegt nicht an dir. Hatte nochmal nachgefragt.
Er meinte er ist nicht ohne Grund so lange Single.

Hm erst der riesen Hype und dann so ? Also entweder er hat noch nicht die richtige Frau gefunden, oder hinter seinem Verhalten steckt doch eine größere Problematik?

Würde ja diese gewisse Freundschaft mit ihm führen. Aber wenn für ihn schon Fakt ist dass er sich nicht verlieben wird, könnte es für mich am Ende schmerzhaft werden. Es zwickt jetzt schon .

28.08.2021 08:40 • #68