Pfeil rechts
95

Zitat von Mariebelle:
Du verpasst nix.Wer dich mag,wartet auch u haelt sich bei Ueberfoerderung zurueck.Vertraue deinem Bauchgefuehl.

Aber ist es nicht normal dass die Leute ungeduldig sind was so Dating betrifft? Habe ihn durch Zufall online kennengelernt..

06.08.2021 21:27 • #21


Abendschein
Zitat von Moonl:
Aber ist es nicht normal dass die Leute ungeduldig sind was so Dating betrifft? Habe ihn durch Zufall online kennengelernt..

Ich bin da ein bißchen anderer Meinung,...Du dürftest Dich gar nicht Online mit ihm einlassen.
Das ist wie ein Katz und Maus Spiel. Er möchte Dich kennenlernen, Du hast ihm vielleicht ein bißchen
Hoffnung gemacht, auf ein Kennenlernen, denn Du magst ihn ja und er Dich auch.
Wenn es aber um ein Treffen geht, dann möchtest Du das nicht. So nach dem Motto, heiß machen
und dann den Rückzieher machen. Wenn das nun umgekehrt so wäre, wie würdest Du dann reagieren?

Der Mann tut mir ein bißchen leid, denn wenn Du genau weißt, das Du überfordert bist, warum läßt Du
Dich auf so etwas ein?

06.08.2021 22:04 • x 2 #22



Mann kennen gelernt & jetzt?

x 3


Mariebelle
Zitat von Moonl:
Aber ist es nicht normal dass die Leute ungeduldig sind was so Dating betrifft? Habe ihn durch Zufall online kennengelernt..

Wenn er dir auf die Pelle rueckt...einfach nix mehr machen.Er wird es verstehen.
Ich wollte mich auch nicht bedraengen lassen. Punkt,Komma,Aus.

06.08.2021 22:06 • x 1 #23


kritisches_Auge
Weiß er das du Probleme hast und habt ihr schon einmal telefoniert oder nur geschrieben?

06.08.2021 22:21 • x 1 #24


Spaceman
Zitat von Abendschein:
Du dürftest Dich gar nicht Online mit ihm einlassen.


Hmm, ich weiß nicht, aber das finde ich etwas hart. Wenn sie sich gar nicht erst auf eine Online-Bekanntschaft einlassen darf, wie könnte sie dann jemanden kennenlernen, bei dem es passen könnte? Das kann leicht in einen Teufelskreislauf führen.

Zitat von Abendschein:
Wenn es aber um ein Treffen geht, dann möchtest Du das nicht.


Das kann ich aus ihrer Beschreibung nicht rauslesen. So wie ich das verstehe, möchte sie schon, traut sich aber nicht.

Zitat von Abendschein:
Wenn das nun umgekehrt so wäre, wie würdest Du dann reagieren?


Aus meiner Perspektive betrachtet: verständnisvoll.

06.08.2021 23:20 • x 1 #25


Myosotis
Hallo Mooni,

du hast am Anfang geschrieben, dass du ihm gegenüber mit offenen Karten spielst. Also weiß er von deiner Panikstörung, wenn ich das richtig verstehe. Möglich ist ja, dass er sich nun ein wenig mit dem Thema beschäftigt, weil er an dir interessiert ist und mit dieser Störung umgehen lernen will. Und das wäre doch ein guter Ausgangspunkt.

Könntest du dir vorstellen, für das erste Date ein Zeitlimit von 1 Stunde zu vereinbaren? Vielleicht sogar nur eine halbe Stunde. Natürlich kann man sich in dieser Zeit nicht wirklich kennenlernen, es geht sozusagen nur ums Beschnuppern und für dich ums Spüren wie wohl du dich in dieser Zeit mit ihm fühlst. Solltest du eine positive Erfahrung dabei machen, bestärkt dich das für ein nächstes Mal.

Würde es dir evtl. helfen, mit ihm spazieren zu gehen statt dich mit ihm in ein Café o.ä. zu setzen? Dann wärst du in Bewegung und möglicherweise weniger angespannt?

07.08.2021 07:48 • x 1 #26


hereingeschneit
Ich würde mir keine Gedanken machen, ob ich ihn treffe, sondern wie das Treffen sein sollte, damit ich diese Hürde überwinden kann. Ein paar Vorschläge kamen ja schon, wie z. B. gemeinsam einkaufen gehen.

Was ist dir wichtig? Dass du gehen kannst, wenn es dir zuviel wird, dann teile ihm das mit, dass du dich gerne treffen möchtest, aber wenn es dir zuviel wird, du dich zurückziehen willst, dann kann er sich darauf einstellen.
Fällt es dir leichter, wenn ihr gemeinsam in Bewegung seid, einkaufen, spazieren.... oder eher im Sitzen, essen gehen oder ins Cafe.
Die Tatsache, dass du es als Date siehst, baut schon viel Druck auf. Ein Date ist für mich ein Treffen um herauszufinden, ob die Chemie stimmt um darauf aufzubauen eventuell eine gemeinsame Zukunft zu gestalten. Damit wäre ich auch überfordert und meins ist sowas auch nicht.
Allerdings bin ich offen um neue Menschen kennenzulernen, einfach um Menschen kennenzulernen. (Bin eher sehr zurückgezogen und habe wenig Kontakt zu anderen). Was sich dann daraus entwickelt, das ist dann in alle Richtungen offen. Vielleicht teilt man einfach nur ein Hobby miteinander und alles andere eben nicht, oder man wird Freunde oder sogar mehr oder man lässt den Kontakt gleich wieder einschlafen, weil es nicht passt.

Also sehe ein Treffen nicht als Date, sondern als Chance jemanden kennenzulernen, der dein Leben in irgendeiner Weise bereichern kann. Auf welcher Weise ist jetzt doch noch gar nicht wichtig. Vielleicht auch nur um selbst zu wachsen um sich seinen Ängsten zu stellen...

Und lege die Regeln fest, die du brauchst, teile sie ihm mit, dass er sich darauf einstellen kann. Wenn er dazu dann bereit ist, dann zeigt das schon von Interesse dich wirklich kennenzulernen.

07.08.2021 08:49 • x 3 #27


Danke für die ganzen Antworten!
Also Ich hätte halt absolut niemals gedacht dass mir online jemand so sympathisch werden könnte.

Hatte ihn anfangs nicht in die Panikattacken mit eingeweiht , aber dann doch. Er zeigt sich sehr verständnisvoll, was ich nichtmal erwartet habe. Er versteht es und ist quasi gewillt mit dem Treffen noch zu warten. Das finde ich auch eh besser , weil ich nicht der Mensch bin der sich sofort unbedingt treffen möchte.

Naja aber ich denke halt weiter... Was wenn er mir tatsächlich persönlich genauso sympathisch ist bzw wir uns. Was wenn daraus mehr wird, er ist genauso alt wie ich. Er ist gerne unterwegs etc. Mit mir kann man momentan recht wenig anfangen. Gehe draußen spazieren, bekomme eine PA. Lerne gerade damit umzugehen. Danach bin ich kaputt. Da ist gerade nichts mit hierhin und dahin. Gerade so gesellige/soziale Aktivitäten fallen echt schwer gerade. Und das sind alles Dinge die er natürlich bei allem Verständnis nicht bedenken wird. Ich würde ihn von Anfang an in die Panikgeschichte mit reinziehen.... Naja da ist es halt wichtig mit offenen Karten zu spielen. Letztendlich muss er ja wissen ob er damit umgehen kann es ihm das wert ist ?

07.08.2021 16:30 • x 2 #28


hereingeschneit
Das darf sich alles jetzt entwickeln. Auch wenn du keine Panikattacken hättest, dann wäre es ein Kennenlernen, wie der andere tickt und mit was komme ich zurecht und mit was nicht. Eine Garantie gibt es nie, auch wenn sich gesunde Menschen treffen. Lass es auf dich zukommen und ihn selbst entscheiden.
Du bist ehrlich und mehr kannst du nicht tun.

07.08.2021 18:32 • x 1 #29


Es ist schon wieder da , dieses Gefühl. Gestern noch den ganzen Tag geschrieben mit Herzklopfen etc. Heute will ich einfach nur flüchten! Einfach allein sein und alleine an mir arbeiten. Ich kann es nicht.. Und das macht mir Bauchschmerzen.

Weil ich mich frage ob der Rahmen normal ist nach dem Motto- Naja es passt halt gerade nicht in dein Leben ; oder ob es Bindungsangst ist und ich nie bereit sein werde.

10.08.2021 07:08 • #30


Icefalki
Zitat von Moonl:
geschrieben mit Herzklopfen

Ja, da warst du gedanklich mit ihm auf einer Ebene, da er präsent war.

Zitat von Moonl:
Heute will ich einfach nur flüchten!

Eben, denn nun bist du im Angstgedankenmodus, denn nun fehlt diese Präsenz.

Bei Ängsten braucht es Pläne, zumal ja durchaus Anziehung herrscht. Und wie andere schon geschrieben haben, mach kein Date draus, sondern ein Kennenlernen, ohne irgendwelche Verpflichtungen.

Wenn du nie einen 2. Schritt wagst, verläuft sich irgendwann alles im Sand. Oder liegt es nur daran, dass du draussen Panik bekommst?

10.08.2021 15:11 • x 1 #31


Also Leute , ich hab mich zu einem Treffen überwunden. Bin auch super stolz, weil ich weiss wie schwer mir das fiel. Allerdings habe ich das Treffen untypischerweise bei mir zu Hause stattfinden lassen. Einfach aus dem Grund weil ich so schon ultimativ nervös und angespannt war. Das hat die Panik begünstigt. Und zu Hause entflammt diese dann jedoch nicht so sehr. Das war dann 3-4 Mal kurz aufgeblüht, was natürlich auch sehr ekelhaft war. Aber so war das dennoch im Rahmen.

Hätte das Treffen draußen stattgefunden, ich hätte das nicht gepackt. Habe draußen schon ziemlich große Panik Probleme. Wenn ich jedoch mit Freunden oder allein unterwegs bin halte ich das meistens ganz in Ordnung aus zumindest.
Aber draußen spazieren gehen mit jemanden den ich kaum kenne, puh... Die Vorstellung ist unerträglich für mich. Wenn ich sehr angespannt bin wird mir momentan halt auch massiv schwindelig/panisch .. Und draußen bleibt es dann nicht bei kurzen Augenblicken , sondern bricht komplett aus. Mache meine Exposition ganz bewusst zur Zeit indem ich viel draußen bin. Ich mache auch Fortschritte. Aber es braucht viel viel Zeit!

Jetzt ist da nämlich so ein Konflikt in mir .. Er will mich nächste Woche wieder sehen. Ich ihn auch , um zu schauen wo es hinführt. Hab ihn jetzt nochmal zu mir nach Hause eingeladen. Problem : Das kann ich doch jetzt nicht ständig so machen ... Es ist Sommer. Der denkt ja ich würde nur zu Hause rum hocken... Habe über ihn erfahren dass er quasi ständig unterwegs ist .Und ich bin gerade das komplette Gegenteil. Komme mir richtig doof vor .... Aber eine Heilung oder Besserung mit all den Fortschritten etc kann man ja auch nicht von jetzt auf gleich herbei zaubern... Trotzdem.

14.08.2021 14:10 • x 2 #32


portugal
Oh das freut mich.

Ganz ehrlich?

Sag ihm doch, was mit Dir los ist, sei ehrlich zu ihm. Ich schwöre Dir, wenn Du es laut aussprichst, fällt eine Last (plus etwas Angst) bereits von Dir ab.

14.08.2021 14:14 • x 3 #33


Zitat von portugal:
Oh das freut mich. Ganz ehrlich? Sag ihm doch, was mit Dir los ist, sei ehrlich zu ihm. Ich schwöre Dir, wenn Du es laut aussprichst, fällt eine ...

Ich hatte schon vor dem Treffen von der Panikattacken Problematik erzählt. Er hat das gut aufgenommen und mich sogar beim Treffen gefragt ob Paniktechnisch alles in Ordnung sei. - War es in dem Moment nicht haha , aber mag das in solchen Momenten ungern zugeben bzw drüber reden. Find ich auf jeden Fall toll von ihm.
Werde mal schauen wie das nächste Treffen so ist .

Wie siehst du das denn mit der Panik + Date + draußen=Panikzone ?
Macht mich das unbrauchbar für Dates Männer meines Alters die gerne rausgehen? Hab voll Angst dass das nicht passt. Aber abwarten..

14.08.2021 14:36 • #34


portugal
Wie ich das sehe?

Wenn es funkt, dann funkt es. Würde mich persönlich nicht abschrecken aber ich habe selber ja Angst etc. Allerdings nicht stark, kann damit gut leben.

Ich drücke Dir/Euch die Daumen, hört sich alles klasse an

14.08.2021 14:45 • x 1 #35


Icefalki
Einfach ehrlich sein und abwarten. Wer weiss, ob dieser Mann nicht dein Glück bedeutet, dir zur Seite stehen möchte und du plötzlich eine ganz andere Lebensidee bekommst?

Und wenn es eben nicht passt, auch nicht schlimm, denn du hast es ja versucht..

Also, dich nicht schon in fremde Länder sehen wollen, und dabei Angst bekommen, sondern gaaaaanz langsam ausprobieren.

14.08.2021 14:48 • x 4 #36


Zitat von portugal:
Wie ich das sehe? Wenn es funkt, dann funkt es. Würde mich persönlich nicht abschrecken aber ich habe selber ja Angst etc. Allerdings nicht stark, ...

Dankeschön! : )

14.08.2021 15:05 • x 1 #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Icefalki:
Einfach ehrlich sein und abwarten. Wer weiss, ob dieser Mann nicht dein Glück bedeutet, dir zur Seite stehen möchte und du plötzlich eine ganz ...

Ja da hast du recht.. Mal eine ganz andere Perspektive!
Denke das sind wieder Ängste von mir wie - Was wenn er mich doch nicht mehr mag , was wenn ich ihn doch nicht mag; Was wenn er mich langweilig findet. Etc etc.

Werde deinen Rat aber beherzigen und es ganz langsam angehen. Letztendlich werde ich dann merken ob es passt oder nicht. Und dann hat man es wenigstens versucht und eine Erfahrung gesammelt.

14.08.2021 15:07 • x 5 #38


hereingeschneit
Zitat von Moonl:
Wie siehst du das denn mit der Panik + Date + draußen=Panikzone ?
Macht mich das unbrauchbar für Dates Männer meines Alters die gerne rausgehen? Hab voll Angst dass das nicht passt. Aber abwarten..

Nein, wenn es passt, dann wird er auch Geduld haben. Du arbeitest ja daran, also kann es ja wieder besser werden. Anders wäre es, wenn du sagen würdest, er muss akzeptieren, dass ich nicht raus gehe. So braucht es halt Zeit und Geduld, aber der Weg ist frei für gemeinsame Unternehmungen.

Ich würde einfach ehrlich sein und ihm sagen, dass deine Panik draußen schlimmer ist als zuhause und weil kennenlernen auch aufregend ist triffst du dich im Moment einfach lieber bei dir.
Wenn dann eine gewisse Nervosität vorüber ist, weil man sich etwas besser kennt, dann würdest du auch gerne mit ihm raus gehen und üben, aber erst mal wäre es dir Recht, wenn es ihm so reichen würde, auch wenn schönes Wetter ist.

14.08.2021 15:12 • x 2 #39


Icefalki
Zitat von Moonl:
Letztendlich werde ich dann merken ob es passt oder nicht. Und dann hat man es wenigstens versucht und eine Erfahrung gesammelt.


So funktioniert auch Therapie. Ausser man ist von der Sorte, die, bevor man etwas ausprobiert und versucht hat, schon das vermeintliche grässliche Ende vor Augen hat. Und genau darum geht es.

Bevor ich alles verstanden hatte, war das eines meiner wichtigsten Gedanken: Ich probiere mal, wie weit ich komme. Umdrehen, abhauen, ok, sterben kann ich dann immer noch. Aber erstmals versuchen. Das nimmt viel vom Druck raus.

14.08.2021 15:24 • x 4 #40



x 4


Pfeil rechts