Pfeil rechts
1

Hallo an Alle,
War schon lange nicht mehr hier, weil es mir ganz gut ging.
Jetzt schleicht sich die Angst wieder an.Leider hatte ich eine ganz
Blöde Liebesgeschichte, die mich wieder voll reingerissenhat.
Hoffe jetzt, wenn ich mir hier alles von der seele schreibe, dass ich den
Ganz schlimmen Absturz abwenden kann.Vielleicht sieht einer von Euch
Die Situation auch klarer als ich.
Ich habe mich seit Jahren, nach meiner Scheidung wieder heftig
Verliebt in einen sehr gut aussehenden etwas jüngeren Mann.
Monate lang sind wir um einander rumgeschlichen.Haben uns gegenseitig
Viel persönliches erzählt.Dann hat er mich mal gefragt ob ich mich verabreden
Möchte.Sehr schüchtern und vorsichtig, da wusste ich noch nicht,
Dass das seine Masche ist und er die Frauen reihenweise abschleppt.
Ich bin wahnsinnig verletzt ,weil ich mich so benutzt und verarscht
Fühle.Gleichzeitig kann ich nicht aufhören an ihn zu denken und zu grübeln,
Weil die verhaltensweise so widersprüchlich war.

12.03.2015 08:41 • 24.03.2015 #1


8 Antworten ↓


Butterfly77
Ich kann Dich da sehr gut verstehen. Ich war vor Kurzem (trotz dass ich verheiratet bin) in jemanden verliebt... und das war auch eine sehr schmerzhafte Erfahrung.

Gefühle können was total Schönes sein, aber eben auch sehr belastend.

12.03.2015 08:47 • #2



Kann nicht vergessen

x 3


Krasno
Hallo Kleere,

woher weißt du dass es seine Masche ist? Wenn ihr vorher Euch so viel anvertraut habt, war es klar, worum es in Euren Treffen gehen soll? Wie viel Jünger ist er? Was hattest du erwartet, hattest du das auch kommuniziert? Will dich nicht ausfragen, versuche nur die Situation zu verstehen. Ausnutzen ist es für mich nur dann, wenn von seiner Seite Sachen vorgegaukelt wurden die nicht wahr waren und nur einen Zweck hatten dich ins Bett zu kriegen.

Viele Grüße
Krasno

12.03.2015 12:56 • #3


Hallo Krasno,
Das es eine Masche habe ich mit der zeit rausgefunden,
Er hat sein verhalten total geändert, nachdem wir im Bett waren.
Auch die art und weise wie er im bett war.ich ärgere mich über mich selber
Weil ich nicht in der lage war früher die notbremse zu ziehen.
Um deine Fragen konkreter zu beantworten, bevor wir im Bett waren,
Und ich habe das nicht sofort getan,war er sehr höflich und hat ernsteres Interesse
An mir signalisiert, dannach wurde er immer schnodderiger und hat mich
Auch ständig mit anderen Frauen verglichen.Immer wenn ich mich zurückgezogen habe, war er wieder
Honigsüss.so ging das hin und her.Ich habe von an. Anfang klar gemacht, dass ich mich nicht als Betthäschen eigne,aber ich glaube das war nur ein zusätzlicher Reiz für ihn,weiles nicht so easy war.
Viel jünger war er nicht ca 4 jahre.Ich bin 36.Achja gelogen hat er auch in einigen Dingen

12.03.2015 14:27 • x 1 #4


Krasno
Hallo Kleere,
ja das sieht schon eher danach aus :/ aber vielleicht tut es dir so weh, weil du dich seit langem wieder verliebt hast. Viell kannst du es aus einer anderen Perspektive sehen? Wäret ihr länger zusammen, hätte sich noch mehr entwickelt (zumindest bei dir) und es wäre für dich reine Zeitverschwendung, weil es in der Realität keinen bestand hatte. Viell kannst du dir klar machen dass es im Prinzip viele Menschen gibt und du, wenn du drüber hinweg bist dich wieder verlieben kannst. Habt ihr noch kontakt, wie lange ging das ganze, mein die Kennlernphase dann die Sexuellegeschichte an sich? Ab wann hast du es gemerkt?
Du hast es so erwähnt mit dem alter dass ich dachte 10Jahre + Differenz oder so. In meinen Augen seid ihr gleichalt

er war offensichtlich ein schlechter Liebhaber, so wie du es geschrieben hast. Insofern kannst du eigentlich froh sein dass er weg ist, je eher desto besser

12.03.2015 14:37 • #5


Hallo,
Ja es stimmt es schmerzt, weil es lange her ist.
Und es ist wirklich besser, das es vorbei ist.
Geflirtet haben wir seit Monaten.Getroffen haben wir uns
5 o 6 mal.dann habe ich es beendet.eigentlich hätte ich es
Nach dem erste Mal Sex beenden sollen.Das gute ist, dass ich es geschafft habe
Es relativ schnell zu beenden und nicht noch wochen oder monate lang ausgeharrt habe.
Schlechter Liebhaber ist gar kein Ausdruck, ich habe sowas noch nie erlebt bisher.
Na ja ich will hier nicht ins Detail gehen, ich hab mich benutztt gefühlt.
Ich will auch nicht die Opferrolle einnehmen, vielleicht hätte ich die Anzeichen auch fruher
Erkennen können, war nur so verblendet.Schmerz sit trotzdem da bei allen vernünftigen
Gedanken und den will ich loswerden, damit mir nicht wieder die Luft weg bleibt.
Danke

13.03.2015 08:42 • #6


Dubist
Genau du warst verblendet, es gab da Alarmsignale. Hast du den Kerl im Internet kennengelernt? Bitte lass dich nicht so hängen. Fang von vorne an. Fang wieder neu an.
Lerne wieder jemand kennen. Und am Anfang nie auf einen fixiert sein. Mehrere Brickets im Feuer sagt man so schön. Eine Freundin von mir hat das damals immer so gemacht.
Nie einen, bis es ernst wurde.
Denn zuviel Lügner und Müll war darunter.
Du darfst jetzt den Kopf nicht mehr hängen lassen. Vier Jahre ist kein Thema finde ich.
Der Mann sucht nichts ernstes das war das einzige Problem hier.
geschiedene oder Alleinerziehende frauen wirken auf manche Männer wie Freiwild. sie haben nicht vor diese Frauen ernsthaft als Partnerinnen in Erwägung zu ziehen.
Warum das so ist kann ich dir sagen, sie spüren das diese Frauen bedürftiger sind und auch trauriger durch das durchgemachte. So?
Eine Singelfrau oft auch nicht, das ist richtig.
Aber diese Frauen haben es etwas leichter sich zu schützen, als eine Frau die schon viel hinter sich hat.
Aber das mit dem schützen lernst du das nächste mal.
Und lass dir nicht soviel dreinreden. Taten zählen.

13.03.2015 12:01 • #7


Krasno
Hallo Kleere,

du bist so zu sagen mit blauem Auge davon gekommen, denn eine Beziehung/Affäre ist nicht zu aushalten sondern ist was schönes dass das Leben bereichern soll.

Ich glaube das ist das Problem, wenn man Leute online kennenlernt und in deren Texte einfach viel von sich hineininterpretiert ohne den anderen wirklich zu kennen. Vielleicht würden dir die Unstimmigkeiten eher auffallen, wenn ihr euch im rl kennengelernt hättet. Aber hätteten, wennenen, gibt es nicht, höchstens paar gute Erkenntnisse für einen selber.

Weiß nicht wie du das siehst, aber bei so unpassendem Sexualpartner würde ich mitten im Akt aufhören und nach Hause gehen, oder ihn wegschicken. Denn schlecht/gut hängt eher von den eigenen Präferenzen ab.

Es ist gut dass du es beendet hast! Hoffe du kommst mit der Trauerarbeit voran, ich denke auch dass es nicht unbedingt er ist, der dir grade fehlt, sonder viell eher die Lücke die da ist bzw die Tatsache dass man doch wieder allein ist und niemanden hat? So wäre es bei mir. Ich hoffe du hast etwas Family und Freunde die dich auffangen können?

Viele Grüße

Krasno

14.03.2015 09:40 • #8


jenali
Tut mir Leid, dass es mit deinem Freund und dir nicht geklappt hat.
Mir hat geholfen, mich erstmal ein paar Tage richtig auszuheulen, traurige Lieder - vor allem natürlich unsere Lieder - zu hören, unsere Filme zu schauen. Eben wirklich trauern.

Es ist am Anfang immer schwer mit einer Trennung umzugehen, aber man kann den Trennungsschmerz versuchen gut zu verarbeiten, wenn man es will. Wie es so schön auf http://www.parship-info.ch/partnerschaf ... neuanfang/ steht: ... Nehmen Sie Ihr Leben in die Hand, dann schaffen Sie den Sprung in die nächste Phase und gewinnen Ihre Kraft und Lebensfreude zurück. Haben Sie Geduld mit sich...

Meine zwei ultimative Tipps :
1. Mache Sport, das lenkt ab.
2. Eine Reise unternehmen, damit Du mal etwas anderes siehst und hörst.

24.03.2015 00:23 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag