Pfeil rechts

20.06.2014 10:18 • 29.01.2020 #1


15 Antworten ↓


Hi,
kann dir erzählen wie sich das bei mir auswirkt, ob dir das allerdings weiterhilft kann ich dir nicht sagen. Behaupte mal das Entzugserscheinungen bei jedem anders aussehen kann.

Nehme morgens und abends eine Venlafaxin. Wenn ich zb. die morgens vergesse, merke ich das dann ca. am Nachmittag.
Fühlt sich wie ein Zucken an bei mir, innerliches Zucken, äußerlich ist nichts zu erkennen.
Anfangszeit wie ich mit Venlafaxin angefangen habe war schwitzen, leichtes aufgedrehte mit dabei.

Habe mich aber drauf einstellen können das es eben so manchmal ist, und wenn ich sie mal wieder vergessen haben sollte ... ahja, dann wird halt innerlich gezuckt und gut ist

20.06.2014 11:16 • #2



Venlafaxin - Einnahme vergessen

x 3


Ist das Venlafaxin das Zeug was es erst seit ein paar Jahren in D gibt?
und vorher nur in England oder so...
Gestern hatten sich einige Kolleginnen darüber unterhalten die das so toll finden...
Und ich meine es hieß so...bin mir aber nicht sicher.
Falls das Zeug wirklich so gut ist spreche ich meinen Psychiater mal drauf an,

20.06.2014 13:47 • #3


Es hat Vorteile und einiges an Nachteilen.

20.06.2014 14:03 • #4


Der Vorteil ist, es macht antrieb, gute Laune , hilft daher besonders gut bei depressiv trägen Personen.

Nachteile sind extreme absetzerscheinungen wie beim Ersteller dieses Themas, maniegefahr, Unruhe, hoher puls, Blutdruck, Gewichtszunahme, Schlaflosigkeit etc. Die Verträglichkeit ist schlechter als bei SSRI, die Wirksamkeit bei Depressionen ist besser.

20.06.2014 14:06 • #5


Wenn ich das so abwäge bleib ich dann doch lieber bei meinem.
Ich weiss ja auch nicht was der im Sinn hat mir neues zuverschreiben als er das letzte mal meinte er stellt mich eventuell auf ein sedierendes AD um.

20.06.2014 15:15 • #6


Citalopram

20.06.2014 15:48 • #7


Es gibt natürlich noch andere, aber die haben mehr Nebenwirkungen

20.06.2014 15:49 • #8


Ja..werd ich ja sehen...hab ja nicht mehr so starke Unruhe. Auch nicht nach dem aufdosieren.
Und hier geht es ja auch eigentlich um was anderes in dem Thema^^

20.06.2014 16:07 • #9


Hallo Brittzzz!

Das sind auf jeden Fall Absetzerscheinungen! Ich hatte das selber, diese Stromschläge und dann kamen noch andere Symptome dazu. Sobald ich das Zeug dann wieder genommen habe, war alles OK.
Venlafaxin hat auch eine sehr kurze Halbwertszeit und deswegen kommt man recht schnell in die Absetzerscheinungen.

Wenn Du mehr dazu wissen willst, dann schreib mich gerne an.

Liebe Grüße von Jess

30.06.2014 11:02 • #10


29.01.2020 13:28 • #11


Hey, nein das ist kein Problem, solange du es nicht tagelang vergisst, sonst kommt es zu Absetzerscheinungen.

LG
Dominik

29.01.2020 13:30 • #12


Zitat von DominikDO:
Hey, nein das ist kein Problem, solange du es nicht tagelang vergisst, sonst kommt es zu Absetzerscheinungen.LGDominik


Okay danke naja so leichte habe ich oder bilde sie mir ein keine Ahnung ist bis jetzt nur Schwindel xD

29.01.2020 14:18 • x 1 #13


Zitat von Domeniklink:
Okay danke naja so leichte habe ich oder bilde sie mir ein keine Ahnung ist bis jetzt nur Schwindel xD


Hey. Solche Tabletten bauen in der Regel einen Spiegel auf im Körper. Das heißt es macht nichts wenn man mal eine zu viel oder zu wenig nimmt. Es kommt erst zu absetzerscheinungen wenn man mehrere Tage vergisst und sich der Spiegel senkt.

29.01.2020 14:22 • x 1 #14


Hallo!
Wenn du unsicher bist würde ich die 19:30 Tablette einfach etwas früher nehmen.
Liebe Grüße

29.01.2020 15:57 • #15


Ich habe es immer sofort gespürt, wenn ich eine Venlafaxintablette vergessen habe (Schwindel, Gefühl wie kleine Stromschläge im Hirn). War allerdings bei der Höchstdosis.

29.01.2020 19:18 • x 1 #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf