» »


Kann Ex Freundin einfach nicht vergessen

201812.07




14
2
2
Seid ich von meiner Ex Freundin getrennt bin sind es genau 3 Jahre, wir waren 7 1/2 Jahre zusammen also nicht gerade kurz, und sie war und ist die grosse wirklich grosse Liebe meines Lebens. Bei mir war es liebe auf der ersten Blick sogar, sie war für mich sehr intensiv und innig.
Wieso nur weigert sich mein Herz sie los zu lassen alles an und in mir schreit so nach ihr vor Sehnsucht. Ich habe einfach nie aufgehört sie zu lieben. Ihr könnt mir glauben seid der Trennung war ich nie wieder glücklich.
Meine Gedanken sind oft bei ihr, wenn ich was sehe Denke ich das könnte ihr gefallen oder ich würde gerne das mit ihr Unternehmen usw...
Es ist einfach der blanke Horror jemanden immernoch zu lieben obwohl schluss ist seid Jahren.
schei. verdammt ich will endlich wieder einmal glücklich und unbeschwert sein was ich seid Jahren nicht mehr war. Habe soviel versucht Hobbys Unternehmungen Affären und viele flirts mich mit allem abgelenkt was geht, doch am Ende kommt das innere zerreißen wieder.
Was soll ich tun?

Auf das Thema antworten


168
86
  12.07.2018 01:22  
Hallo Planci,

herzlich willkommen.
Blöd, aber mein ganzer Text war auf einmal verschwunden.... :?

Dann noch einmal von vorne.

7,5 Jahre, da hast Du Recht, ist schon eine lange Zeit. Und wenn man einen Menschen liebt, dauert es natürlich lange, bis man eine Trennung verdauen kann. Du brauchst viell. noch ein Weilchen. Es ehrt Dich natürlich, dass Du Deine frühere Partnerin nicht einfach so vergessen hast.

Was Du tun kannst?
Ich weiß nicht, was man da tun kann. Ich weiß nur, dass wahrscheinlich die meisten Menschen, ich natürlich auch, ähnliches erlebt haben.

Sie ist bestimmt ein toller Mensch, Du hast auch immer noch große Gefühle - aber Fakt ist, die Beziehung ist letztendlich gescheitert. Eine Beziehung scheitert natürlich, weil irgendetwas nicht mehr gestimmt hat. Menschen verändern sich, driften irgendwie in eine andere Richtung..., Gründe gibt es zu Hauf.
Viell. solltest Du Deine Gedanken einmal dahingehend lenken. Ein toller Mensch - aber leider hat die Beziehung nicht funktioniert.
Manchmal neigt man nach Trennungen oft dazu, dass man im Nachhinein alles wieder mit der rosaroten Brille sieht. Je länger man Abstand gewinnt desto mehr treten die positiven Dinge zutage.

Du wirst auch wieder glücklich und unbeschwert werden. Sobald Du gelernt hast loszulassen, wie gesagt, viell. braucht es noch ein Weilchen, dann bist Du wieder bereit, auf andere Frauen zuzugehen und diese dann auch nicht - evtl. unbewusst - zu vergleichen.

Aber nichts desto Trotz, seine Gefühle kann man nicht so einfach in die Schublade packen. :trost:

LG





14
2
2
  12.07.2018 08:35  
Sie machte Schluss weil sie mich nicht mehr liebte das ist alles





14
2
2
  12.07.2018 10:32  
Ich überlege ob ich den Jacobsweg gehe ..



2936
4
2834

Status: Online online
  12.07.2018 10:48  
Ich denke, es ist an der Zeit, dass du es einfach akzeptierst.
Auch wenn es noch so schön war oder Sie.
Du vergeudest deine Lebenszeit und es gibt so viele die sich eine Beziehung wünschen.
Alles andere ergibt sich dann von alleine.
Und deine Ex schafft es ja auch ein anderes Leben zuführen.



2507
13
Kreis Aachen
951

Status: Online online
  12.07.2018 11:19  
Hi!

Ich hatte das Problem auch mal und es war bei mir länger als 3 Jahre! Und da hab auch noch ich ihn verlassen!
Es vergeht, das kannst du mir glauben!

Versuch dein Leben zu leben und denk darüber nicht mehr so viel nach. Das Gefühl kennt sicherlich jeder irgendwie aber es ist nunmal mit euch vorbei und daran kann man nicht mehr viel ändern!
Du wirst auch irgendwann sicherlich eine andere Frau finden die dich wieder verzaubert ;) ganz sicher!


Alles Gute und LG!

Danke1xDanke




14
2
2
  12.07.2018 11:52  
Ich hoffe du sehr das es vergeht denn ich bin wie gesagt überhaupt nicht mehr in der Lage glücklich zu sein kann mich über nichts mehr herzlichst freuen muss immer Schauspielern... Ich hab's so satt. Will endlich wieder ich sein können einfach ich... Wieso ist jemand nur so unsagbar tief im Herzen drin...



2507
13
Kreis Aachen
951

Status: Online online
  12.07.2018 12:10  
Das passiert. Wenn man jemanden geliebt hat, schöne Zeiten erlebte dann ist die Person eben jemand ganz besonderes und die dann zu vergessen ist schwer.

Und wenn man da auch noch verlassen wurde ist es oft doppelt so schwer das alles zu verkraften und zu verstehen.
Aber wie gesagt es vergeht :)



168
86
  12.07.2018 12:52  
Du hast Recht, BellaM85, es vergeht.

@Planci
Auch wenn es schwer fällt, das weiß ich: Versuche, die Tatsache zu akzeptieren. Es ist wie es ist. Du kannst grübeln, solange Du möchtest, aber es ändert nichts.

Und jetzt kommt Dein Part. Nicht immer nach hinten schauen, sondern nach vorne. Die Vergangenheit bleibt Vergangenheit, die wird sich nicht ändern, aber die Zukunft liegt vor Dir. Such Dir etwas, das Dir Freude macht, das gibt positive Energie. Wenn Du den Jakobsweg beschreiten möchtest und dies viell. schon länger vorhattest, dann MACH es! Warum auch nicht? Gibt Kraft und Selbstbewusstsein und Selbstbewusstsein verleiht oft Flügel... :)

Danke2xDanke




14
2
2
  12.07.2018 13:27  
Den Weg zu gehen hatte ich schon seid Jahen in Gedanken und vor nur nie durchgezogen und mich nie richtig auseinander gesetzt damit. Aber dies hole ich demnächst nach werde es planen und mich vorbereiten. Wie ist das denn wenn man eine feste Arbeit hat muss man sich Urlaub nehmen oder muss man sich 1 Monat freistellen lassen also unbezahlten Urlaub nehmen oder wie läuft sowas ab?
Glücklich bin ich in meiner Arbeit eh nicht jeder macht nur die schönen Sachen und lässt mir die schei. Arbeit übrig, Woche für Woche ebenso meine Kollegen die Psycisch voll kaputt sind und meinen einen extra fertig machen müssen damit. Also ich bin an dem Punkt angelangt alles hinzuschmeißen Deutschland zu verlassen und irgendwo auf der Welt neu anzufangen allein...
Wenn ich nichts mache das sich was ändert werde ich wirklich noch Depressiv



31
1
möchte ich nicht verraten
66
  12.07.2018 13:35  
Planci hat geschrieben:
Seid ich von meiner Ex Freundin getrennt bin sind es genau 3 Jahre, wir waren 7 1/2 Jahre zusammen also nicht gerade kurz, und sie war und ist die grosse wirklich grosse Liebe meines Lebens.


7 1/2 Jahre sind wirklich eine lange Zeit.
Und auch die 3 Jahre des Traurigseins, die seitdem vergangen sind, waren sicher nicht leicht für dich.

Planci hat geschrieben:
Wieso nur weigert sich mein Herz sie los zu lassen alles an und in mir schreit so nach ihr vor Sehnsucht.


Ich kann sehr gut nachempfinden, wie du dich fühlst, liebe Planci.
Wie gern würde ich dir einen Rat geben, der dich wieder glücklich werden lässt.

Planci hat geschrieben:
Sie machte Schluss weil sie mich nicht mehr liebte das ist alles


Ich weiß aus eigener, schmerzlicher Erfahrung, wie man sich fühlt, wenn man so etwas gesagt bekommt.
Leider kann man nichts daran ändern.
Wir haben kaum Einfluss auf die Gefühle anderer Menschen und müssen uns damit abfinden, wenn die Liebe verlorengegangen ist.

Planci hat geschrieben:
Ich überlege ob ich den Jacobsweg gehe ..


Solch ein Pilgerweg ist auf jeden Fall eine gute Sache.
Es geht dabei eigentlich gar nicht so sehr um Gott, sondern eher darum, sich selbst auf diesem Weg zu begegnen.

kirasa hat geschrieben:
Ich denke, es ist an der Zeit, dass du es einfach akzeptierst.


Das sehe ich auch so.
Planci, es wird dir leider nichts anderes übrig bleiben, und die Entscheidung deiner Freundin zu akzeptieren.

3 Jahre des Traurigseins sind mehr als genug.
Ich weiß, dass man seine Trauer nicht einfach abstellen kann und Trauer ansich ist ja auch ein wichtiger Prozess.
Aber es darf nicht passieren, dass die Trauer dich über Jahre unverändert stark im Griff hat.

Und ich kann mir sogar vorstellen, dass deine Freundin sich im Laufe der letzten 3 Jahre so sehr verändert hat, dass sie längst nicht mehr die Frau ist, die dich damals verlassen hat.

Deshalb denke ich, dass du mittlerweile auch ein kleines bisschen einer Illusion, einem Traum hinterhertrauerst.

Ich bin sicher: eines Tages wird dir noch einmal eine große Liebe begegnen.
Du musst diesen Menschen nur erkennen, wenn er in dein Leben tritt.
Du darfst vor lauter Traurigsein nicht vor allem Schönen die Augen verschließen.

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute.

Jürgen

Danke1xDanke


168
86
  12.07.2018 14:14  
Genau. Beginne schon einmal mit der Planung, am besten JETZT - nicht DEMNÄCHST. Dich damit auseinanderzusetzen bedeutet, dass Du Dich mit positiven Dingen beschäftigst. Es ist egal, wann Du Dich auf dem Weg machst, ob dieses oder nächstes Jahr. Planen kannst Du sofort.

Wenn Dein Entschluss fest steht, sprich mit Deinem Chef(in), ob Du Urlaub bekommen kannst oder evtl. die Möglichkeit besteht, Stunden aufzubauen, damit Du sie zu einem späteren Zeitpunkt abbummeln kannst.

Wenn Deine Kollegen Dir ihre Arbeiten aufbürden wollen, sag ihnen freundlich, dass Du dies gerne tun möchtest, aber Du leider keine Zeit dafür hast. NEIN sagen kann man üben. Funktioniert übrigens sehr gut. (Erfahrungswerte)

Deutschland verlassen... Ganz ehrlich... Woanders ist es nicht besser, ganz im Gegenteil. Da ist das Leben oft noch härter und ein soziales Netz gibt es oft nicht. Es sei denn, Du hast genug Geld-Reserven (da nützen Dir ein paar Hundert Euro nichts) und einen konkreten Plan. Sollte es scheitern, müsstest Du Plan B, C und D sogleich noch im Petto haben. "Allein"... Diese Gedanken sind reine Zeitverschwendung.

1.) Du beginnst JETZT etwas zu ändern. Planen für Deinen Jakobsweg, eine neue Frisur, Sport - egal was, aber nicht DEMNÄCHST
2.) Versuche Dich auf der Arbeit ein wenig durchzusetzen. Gibt Selbstbewusstsein und Du wirst mehr respektiert
3.) Deutschland verlassen... Bevor Du das in Erwägung ziehst, solltest Du erst einmal vor Ort Deine Probleme lösen

Ist nicht böse gemeint, aber manchmal sieht man als Außenstehender die Sache wahrscheinlich ein wenig klarer.

LG





14
2
2
  12.07.2018 16:47  
Habe meinen Vorgesetzten schon zig Male gesagt was Sache ist... Es wird sich nichts ändern da die anderen narrenfreiheit haben. Alles zum Kotzen...

Habe mir vorhin schon n paar Bücher bestellt bekomme ich morgen oder so im Netz bin ich noch dabei zu schaun. Evtl nötige Impfungen noch machen lassen Hepatitis a und b und so... Geld Reserve für einen Monat sparen damit die monatlichen Kosten Konto gedeckt sind für einen Monat die Sachen noch besorgen usw...
Ich freue mich jetzt schon so darauf endlich mal dies zu tun hoffe es bringt am Ende etwas. Danke euch für eure Anteilnahme



168
86
  12.07.2018 17:02  
Versuch Dich in der Firma nach und nach in kleinen Schritten ein wenig durchzusetzen. Dauert, aber funktioniert.

So ist das richtig! Auf zum Jakobsweg :daumen: . Natürlich bringt das was. Da wirst Du jede Menge neue Eindrücke sammeln können.
Und Vorbereitung macht doch auch schon Spaß.





14
2
2
  12.07.2018 19:34  
Mir macht das lange laufen nichts aus da ich jeden Tag in der arbeit auf den Beinen bin und stehende Arbeit mit viel laufen habe Vollzeit natürlich. Hoffe ich werde es dennoch durchhalten.
Hoffe es klappt so wie ich's mir vorstelle.
So schön man gerne nach vorne schaut so schnell haust einen aber wieder runter weil es dann wieder einen Tag gibt der megast emotional ist und als Frau man da dann eh keine Chance hat dagegen anzukämpfen... Hormone



168
86
  12.07.2018 20:02  
Durch Dein "Training" bzgl. auf den Beinen sein, bist Du ja schon einmal bestens gerüstet. 8)
Das wirst Du schon durchhalten und wenn (was ich nicht glaube) nicht, ist das auch kein Beinbruch.
Warum sollte es nicht klappen?
Natürlich hat man gute und auch mal weniger gute Tage. Das ist völlig normal.

Aber ich finde es super, dass Du Dich entschlossen hast, dieses Ziel (worüber Du ja schon vorher nachgedacht hast) in Angriff zu nehmen. Und was ich genauso toll finde, dass Du sogleich mit der Planung angefangen hast. :daumen:

Wenn Du Zeit und Lust hast, kannst Du gerne mal zwischendurch berichten, wie weit Du mit Deinen Planungen vorangekommen bist.
Und was auch noch prima wäre, wenn Du von Deinem Jakobsweg zurückgekehrt bist, einmal von Deinen Erlebnissen berichten würdest.

Ich würde mich freuen, und ich denke, einige andere Leute hier bestimmt auch.

Ganz liebe Grüße





14
2
2
  13.07.2018 00:36  
Denke so schnell werd ich nicht gehen können braucht ja einige Vorarbeit Zeit und Besorgungen sowie ob der Job mitspielt.
Danke



168
86
  13.07.2018 00:46  
Das war mir klar, dass es Vorbereitungszeit braucht.

Aber ich finde es gut, dass Du das in Angriff nehmen möchtest. Man soll seinen Traum verwirklichen, sonst sagt man irgendwann "Hätte ich doch...
Das machst Du goldrichtig.

Alleine, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen geht ja schon mit einer gewissen Vorfreude einher. Viell. gibt es hier User, die den Weg schon gegangen sind und die Dir Tipps geben könnten.





14
2
2
  13.07.2018 10:33  
:)


Positive Erfahrung brauch ich jetzt





14
2
2
  14.07.2018 11:23  
Aber trotzdem der Feind sind die Gedanken die man schweift muss mich alle 3 Minuten dazu zwingen an was anderes zu denken.... das ist sowas der Horror


« Konkurenzverhalten mit seinem Eltern und Ohnmacht Trauer über Einsamkeit/unerfüllte Liebe+Eifersu... » 

Auf das Thema antworten  20 Beiträge 

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
vergessen und vergessen werden

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

5

1422

08.02.2009

Citalopram vergessen

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

10

2303

17.09.2015

Wie kann man Vergessen ?

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

30

2262

13.06.2014

Datum vergessen

» Selbsthilfegruppen - Soziale Phobie, Agoraphobie, Angst & Panik

106

2177

03.05.2018

citalopram vergessen

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

5

2022

13.12.2011








Partnerschaft & Liebe Forum