» »


Ich komme einfach nicht mit der Art meines Mannes klar

201803.01




267
22
43
Hallo,
ich bin so kaputt vor Kummer. Mein Mann ist für mich ein schlimmer Mensch geworden. Alles ist so verfahren.
Wir kennen uns schon 12 Jahre. Haben 2 Kinder, ein Haus gebaut, zur Zeit arbeitet er die ganze Woche weit weg, ist also nur an Wochenende da.
Er ist kein lustiger Mensch, er geht schnell an die Decke und fährt mich zur Zeit nur noch böse an.
Des weiteren kümmert er sich kaum um unsere Kinder, geschweige denn hat er Spaß als Familie was zu unternehmen.
Viel lieber frönt er seinen Lieblings Hobby angeln. Er hat sogar für dieses Jahr einen Angelurlaub mit Freunden in Norwegen geplant (10 Tage!).
Das ist nur ein kleiner Auszug.
Ich bin durch seine Arbeitssituation ans Haus gefesselt. Das eine Kind hat nen halbtagsplatz in Kita und das andere Kind geht in die erste klasse(Schule geht bis Max. um eins)
Naja und in unserer Gegend ist Arbeit eher rar gesät....
Gestern gabs wieder Streit, seitdem schweigt er sich wieder Tod....wie kann man nur so sein?
Ich kann das nicht mehr...
Bin schon am hin und her überlegen....auch wegen den Kindern. Wie ist die Situation dann. Er weiß wie doll ich sie liebe, er würde nur um mir eins auszuwischen ums Aufenthaltsrecht kämpfen. Kann ich sie einfach mitnehmen, wenn ich mich entschließe zu gehen?
LG

Auf das Thema antworten

10 Antworten ↓



921
3
nrw
172
  03.01.2018 10:09  
Ist er denn schon immer so gewesen? Oder steht er vielleicht unter Stress wegen Arbeit Hausbau usw?



2060
1
2564
  03.01.2018 10:12  
Du schreibst doch, dein Mann ist die ganze Woche über weg. Betreuungsmittelpunkt bist also du.
Wenn du die Kinder bisher gut versorgt hast , spricht nichts dagegen das sie bei dir bleiben.
Drohen kann er womit er will.
Warum sich davon einschüchtern lassen.
Er hätte gar nicht die Möglichkeit die Kinder zu betreuen.
So und nun fang mal an dein Leben neu zu planen.



13051
9
BaWü
9180
  03.01.2018 10:24  
Nun, dann wird es Zeit, mal vernünftig miteinander zu reden. Anders geht es nicht.





267
22
43
  03.01.2018 10:29  
Wir haben eben wieder gestritten. Es wird nur vorgeworfen, ich auch. Und er war schon immer so, mal mehr mal weniger. Aber es nimmt langsam überhand.
Wir sind seit drei Jahren verheiratet....



13051
9
BaWü
9180
  03.01.2018 10:46  
Lucky08 hat geschrieben:
Wir haben eben wieder gestritten. Es wird nur vorgeworfen, ich auch. Und er war schon immer so, mal mehr mal weniger. Aber es nimmt langsam überhand.
Wir sind seit drei Jahren verheiratet....



Dann streitet so lange, bis es ins Konstruktive übergeht. Bleib dran. Nicht aufhören. Das Thema muss miteinander abgearbeitet werden. Euch geht es um Wertschätzung.





267
22
43
  03.01.2018 10:52  
Genau du sagst es, es geht um Wertschätzung, Respekt und der Umgang mit der Familie....Es ist soooo kraftraubend!



904
720
  03.01.2018 19:30  
Du schreibst sein Verhalten sei immer schon so gewesen. Was hat dich dann bewogen ihn dennoch nach 9 Jahren Beziehung zu heiraten?

Zitat:
Kann ich sie einfach mitnehmen, wenn ich mich entschließe zu gehen?

Das ist davon abhängig wer das Sorgerecht hat.



  03.01.2018 19:52  
Es gibt haufenweise Alleinerziehende mit gemeinsamen Sorgerecht. Und es hört sich nicht so an als würde er jetzt Mama-Job machen wollen. Ginge eine Auszeit zb Mutter-Kind-Kur damit Du erstmal raus kommst? Symptome hast Du ja schon länger. In manchen Kurhäusern bekommt man Infos zwecks rechtliche Seite Sorgerecht /Umgangsrecht usw





267
22
43
  03.01.2018 20:00  
FeuerWasser hat geschrieben:
Du schreibst sein Verhalten sei immer schon so gewesen. Was hat dich dann bewogen ihn dennoch nach 9 Jahren Beziehung zu heiraten?


Das ist davon abhängig wer das Sorgerecht hat.

Er kann auch furchtbar lieb und nett sein. Außerdem hat sich unsere ganze Lebenssituation in den letzten Jahren sehr verändert. So das wir uns oft genug nur anmachen. Er ist ja die ganze Woche unterwegs seit drei Jahren und das geht ihn und mir gegen den Strich und da schaukeln sich Probleme oder Kleinigkeiten sehr schnell hoch.



  03.01.2018 21:02  
Ich glaube auch dass ihr mal vernünftig miteinander reden müsst.
Warte ab bis sich die Wogen geglättet haben und setzt Euch in Ruhe mal hin.

Liebst Du ihn denn noch oder ist zu viel passiert?
Männer sind ja immer nicht so gut im Reden, vielleicht geht auch einiges in ihm vor.

Und ich würde im Interesse der Kinder gemeinsames Sorgerecht beantragen(falls es zur Scheidung kommen sollte).


« Wie soll ich mit meinem Freund umgehen? Trennung nach 10 jähriger Beziehung - ich bin s... » 

Auf das Thema antworten  11 Beiträge 

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Sorgen über Umzugswunsch meines Mannes

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

11

1258

20.08.2013

Depressionen und Angst nach Rückkehr meines Mannes !

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

35

1785

13.08.2016

Bin auf eine gute alte Bekannte meines Mannes eifersüchtig

» Eifersucht Forum

9

2533

03.07.2012

War ja klar!

» Einsamkeit & Alleinsein

2

981

12.02.2008

ich komme nicht klar

» Einsamkeit & Alleinsein

17

3649

15.12.2007


» Mehr ähnliche Fragen