Pfeil rechts
1

Hallo Forum

WIe mancge vielleicht aus meinen anderen Post wissen:

Vor gut 2 Wochen wurde ich verlassen. Es gab nie ein richtiges Gespräch, nur ein paar Begründungen via WhatsApp und ein paar ich weiß auch nicht. na gut ich hab sie dann nochmals mittels eines recht langen Textes darum geben die Dinge vielleicht anders zu sehen (da sie ansonsten sehr vernünftig ist) ich weiß nicht was in ihr vorgeht aber lassen wir das die Antwort war ein eindeutiges nein.

So jetzt aber zu der Frage, wieso liest sie meine Nachrichten dann bitteschön immer sehr zeitnahe obwohl sie nicht antwortet und wieso um Himmelswillen folgt sie mir weiterhin auf den Sozialen Netzwerken, ich bin ihr mittlerweile nämlich entfolgt weil ich so gar nicht mehr mit der Situation klar komme. Ich will kein Kindertheater anfangen immerhin ist sie Anfang 20 und ich fast Mitte 20. Ich erhoffe mir auch nichts mehr und für mich steht eigentlich irgendwie fest das mit diesem Menschen so süß und lieb er auch ist auf Dauer keine Zukunft möglich ist da sie jeden Konflikt und jede Kommunikation scheut wie der Teufel das Weihwasser.

Sie setzt einen cut, ohne richtig etwas getan zu haben für sich und uns aber wieso dann das?

Danke dafür das ihr euch meine Probleme antut.


Gregor

07.03.2021 16:16 • 10.04.2021 #1


18 Antworten ↓


Hallo liebes Forum!

Ich fang einfach mal an kurz etwas von mir und ihr zu erzählen für den Überblick.
Ich bin mittlerweile 24 und sie 21 Jahre. Sie war meine zweite ernsthafte Beziehung und ich ihr aller erster Freund. Sie besucht jetzt seit Ende des Sommers die Universität und ich bin in der Abschlussklasse für die Matura. Sie hat teils in meiner Stadt und teils am Land gewohnt. Ich Wohne fix in der Stadt hab aber den Führerschein. Ihr Verhältnis zu ihrer Mutter und zu ihrem Vater war bzw. ist nicht gerade sehr gut. Sie tat sich oftmals sehr schwer getan Dinge direkt anzusprechen was oftmals sehr viel Zeit in Anspruch nahm bis sie bereit war mir zu sagen was los ist, sei es persönlich oder via WhatsApp. Das war für mich jedoch niemals ein Problem!

Vor gut 1 1/4 Jahr hab ich meine jetzige Ex kennen gelernt. Sie war und ist eine so unglaublich liebe und kluge Person. Anfänglich noch etwas zögerlich hab ich mich dann stück für stück geöffnet und festgestellt das es diesmal das aller erste Mal war das ich vor einem Menschen wirklich "ich" sein konnte ohne Bedenken zu haben das ich nicht erfolgreich genug bin oder das ich keine Statussymbole habe. Wir haben uns oft gesehen vieles unternommen, waren auf Partys usw. Dann gegen denn Sommer habe ich erfahren das sie gerne den Führerschein machen möchte dies jedoch draußen am Land (ca. 1h 30/40min) von der Hauptstadt in der ich Wohne entfernt.

Für mich absolut kein Problem immerhin war es für mich von Anfang an klar das sie trotz Beziehung immer noch ein eigenständiger Mensch ist. Ich fand es zwar etwas doof das wir uns den gesamten Sommer über nicht sehen aber es war ihr wichtig und da hätte ich niemals etwas gesagt. Dann gegen ende des Sommers erreichte der Corona Virus auch Österreich. Das machte vieles zwar schwieriger aber nicht unmöglich. Wir haben uns trotzdem gesehen.

Da sie mittlerweile die Uni besuchte und mir die Matura ins Haus stand haben wir auch darüber gesprochen wie wir es am besten umsetzten und siehe da es hat auch geklappt da ich auch mal trotz Aufgabe und sie trotz online Vorlesung bei ihr war. Da fuhr sie mal wieder Obligatorisch raus zu ihrer Mutter mit der sie wie erwähnt ein schwieriges Verhältnis hat. Auf jeden Fall blieb sie immer länger und länger draußen ich habe mir natürlich Sorgen gemacht und gefragt ob denn alles gut sei zwischen uns? ob ich rausfahren soll oder wann sie wieder her kommt. Sie meinte ja es ist alles gut und sie weiß es nicht. Da ich von früher aus Erfahrung wusste das sie oftmals Zeit und Raum brauchte habe ich mich an dem Orientiert was bis jetzt immer so gut geklappt hatte. Ich gab ihr Zeit und hab ihr Vertraut das sie mir sagt wenn etwas nicht stimmt. Es ist viel Zeit vergangen und ich habe mir Sorgen gemacht und Gefragt und gehofft das sie mit mir rede .

Dann am 27.2. schreibt sie mir über WhatsApp das sie es sich überlegt hat und dass es nicht mehr geht. Sie kommt für länger nicht mehr nach Wien, sie müsste ihr Leben mal auf die reihe bekommen mit der Uni und allem. Sie weiß nicht genau was los ist . und sie wollte mir nichts erzählen da sie oft das Gefühl hatte das von meiner Seite her nicht so viel kam wie sie gibt und da kann sie sich eben nicht öffnen. Es wären jetzt keine übermäßig dramatischen Dinge aber es kam etwas zusammen und sie weiß das es nicht gut war das sie mit mir nicht gesprochen hat. Auch fällt es ihr nicht leicht, wenn sie weiß das man dem anderen weh tut. Ich war völlig entgeistert und komplett fertig verständlicher Weise . ich habe sie dann noch darum gebeten das wir Persönlichen reden sollten das ich rausfahren könnte.

Es wurde dann der Video Chat von WhatsApp . . ich habe gerade einmal 2 Fragen gestellt (Wieso sie nicht mehr in die Stadt kommt? und Wieso sie nicht mehr mit mir geredet hat?). Sie hat genau 2 Wörter hinausgebracht und nichts gesprochen ich habe es dann beendet, weil ich wusste das wird so nichts. Ich war aber das gesamte Telefonat über extrem verständnisvoll und einfach lieb zu ihr so wie sie mich eben kennt. Sie hat dann nachher noch geschrieben das es ihr leid tut und dass sie nicht damit gerechnet hätte das ich so verständnisvoll bin, dass sie mir alle Fragen beantworten würde. Ich habe natürlich versuch das alles irgendwie zu verstehen.

Seitdem sind 11 Tage vergangen. Ich habe ihr dann noch einen relativ langen Text geschrieben das mir einige Dinge aufgefallen sind (dinge die mir schon die Wochen davor aufgefallen sind ich habe versucht immer wieder zu reflektieren) auch dinge die mir selbst an mir aufgefallen sind, vor allem an mir. Ich bin leider mir gegenüber immer sehr kritisch. Sie hat mir dann überraschenderweise am letzten Donnerstag noch geschrieben und konnte mir unter anderem beantworten warum sie nicht mehr reinkommen konnte.

Es war ihrer Mutter nicht recht, dass ihr Vater vielleicht mehr kontakt mit ihr hat, weil er ja sehr böse ist (sie versteht selbst nicht wie man sich so hassen kann) damals gab es einen Streit zwischen ihr und ihrer Mutter deswegen und dass sie ihr an sich verboten hat länger als 1 Woche allein zu sein. Sie hat mir dann noch die Freundschaft angeboten weil ich ihr als Mensch viel zu wichtig wäre. Das habe ich alles erst nach gut 4 oder 5 Monaten erfahren durch dieses Schreiben erfahren (bin mir nicht ganz sicher wann es war). Ich hab ihr daraufhin noch einen Text geschrieben in dem ich ihr erklärt habe das es vielleicht unsere Art ist so miteinander zu Streiten (wir haben auch nie gestritten und ich bin ein Mensch mit dem man in Ruhe über alles! Reden kann egal was. ich hätte die Trennung nie heruntergespielt es ist was es ist) und das wir ja doch miteinander reden können und sie gesehen hat das nichts dabei ist und wie gut es tut einfach ehrlich zu sagen was los ist.

Auch das ich verstehe das vieles noch offen ist und dass sich sowas nicht in Luft auflöst und was weiß ich (ich hab schon nicht mehr alles im Kopf) an sich war der Text aber sehr vernünftig und frei an vorwürfen. Gestern kam dann ein kurzes "tut mir leid aber nein". Sie hat zwar schon noch Gefühle aber sie schafft es so recht und echt sich mit Arbeit einzudecken (was sie mir in den Tagen mal gesagt hat)

Ich bin völlig fertig was passiert hier Bitte? Ich mein ich hab für alles Verständnis hab versucht auf sie zu zugehen, hab ihr Raum gegeben. Sie wusste das man mit mir über alles reden kann und das ich nie Böse gewesen wäre. Wieso redet mein Partner nicht über dinge die für die Beziehung relevant sind, ihre Ziele und Träume. Sie wusste ja das es nicht gut ist, wenn sie über Dinge nicht spricht wie etwa das mit ihrer Mutter und dem Verbot das sie nicht in die Stadt kommen darf. Wäre es zu viel verlangt gewesen einfach ein kurzes "Hey, ich hatte ur den Streit mit meiner Mutter und sie will nicht mehr das ich für länger Zeit in die Stadt komme, können wir vielleicht Telefonieren?" Ich mein sie ist Klug und ein sehr lieber Mensch, ich bin extrem führsorglich und verständnisvoll und sie wusste ja, dass sie als meine Freundin mit mir über alles reden kann das ich jederzeit da gewesen wäre. Als es ihr zB. einmal nicht gut ging haben wir Telefoniert und ich hab sie mehrmals gefragt ob ich rauskommen soll? ob alles gut sei? ob ich was für sie tun kann? das rausfahren wäre kein Problem aber du musst mit mir sprechen ich kann nicht Hellsehen.

Ich weiß nicht mehr was ich denken soll, darf ich wütend sein? Es fühlt sich so falsch an was ist bitte so schlimm an mir das meine Ex nicht mit mir kommunizieren will und es in kauft nimmt das alles unweigerlich den Bach runter geht was ist so schlimm an mir? Hinzu kommt noch das mir jetzt alle Schularbeiten und die Matura genau vor der Nase stehen und ich steh mit dem Rücken zur Wand, ich hab so eine Angst das ich das alles nicht Schaffe hinzu kommt das ich sie für immer verliere und ich vermisse sie so sehr wir waren so lange getrennt und jetzt sehe ich sie erst recht nicht mehr.
Der Kontakt hat sich mittlerweile völlig eingestellt und mir geht es immer schlechter und schlechter. Ich hab schlimme Schlafstörungen und wenn ich aufwache ist das erste was ich verspüre Schmerz. Ich weiß nicht warum aber sie folgt mir auch weiterhin auf Instagram (ich weiß wie dämlich das klingt)

Ich bin nicht Sauer auf ihre Entscheidung und ich hab sicherlich auch Fehler gemacht aber warum handelt man wissentlich so gegen das was man sich aufgebaut hat? Ich versteh es einfach nicht. Auf der einen Seite wartet sie bis ich zuhause angekommen bin und auf der anderen Seite blockt sie alles ab redet über nichts mehr und duckt sich vor allem. All die Energie die sie jetzt aufwändet um alles zu Löschen . wieso nimmt sie diese nicht um mit mir zu Arbeiten. Mir ist bewusst das man für eine Beziehung immer wieder darüber sprechen muss wie es dem anderen geht, welche Vorstellungen und Wünsche er hat. Man kann doch nicht vom anderen Verlangen das dieser das automatisch weiß. Ich hab ja gefragt und versucht auf sie zu zukommen oder ihr auch erfahrungsgemäß raum gelassen.

Wie seht ihr das?

07.03.2021 16:19 • #2



Ich habe Angst, an der Trennung zu zerbrechen

x 3


portugal
Ich nehme an, dass sie sich ganz im inneren schuldig fühlt und in die Verdrängung geht?

Find ich ehrlich gesagt auch nicht ehrenwert, man sollte dem Ex schon sagen, wieso weshalb warum ... einfach aus Achtung und damit Du auch abschließen kannst.

Wieso sie Dir auf FB noch folgt?

Weil sie mitbekommen will, was sich bei Dir wieder tut ... Kontroll-Freak?


habe kein Facebook: kannst Du sie nicht blockieren?

07.03.2021 16:26 • #3


Kontrolle ist es glaub ich nicht ich weis es nicht ich kann das alles nicht mehr einschätzen .....

Blockieren will ich sie nicht das wäre unfrei mit fast Mitte 20. ich bin ihr auf Instagram aber bereits entfolgt weswegen ich ja umso überraschter bin.


Schuld ... mhmm wenn man sich Schuldig fühlt sollte man auf den Menschen einfach zugehen und nochmals klaren tisch machen. Mit mir kann man über alles reden egal was und ich wäre immer da gewesen. Sie ist nur so unglaublich Konfliktscheu und spricht nichts an. Der sch. ist nur genau diesen Markel, so blöd er für alles ist hab ich fast am liebsten.

07.03.2021 16:29 • #4


Lottaluft
Du scheinst unter der ganzen Sache zu leiden und es beschäftigt dich soweit das du dir hier Hilfe suchst was natürlich vollkommen okay ist
Ich kann nur von mir sprechen aber ich würde einfach selbst den cut ziehen so schwer das auch ist
Blockieren hat mir dem Alter und der Reife nichts zutun sondern ist Schlicht und ergreifend Selbstschutz

07.03.2021 16:35 • x 2 #5


portugal
Genauso sehe ich es auch.

Du liebst ihren kleinen Makel , Konflikt scheu zu sein.

Du siehst ja, wo dieses nicht reden wollen letztendlich hinführt.

Ich meinte nur sie deshalb zu blockieren, weil manche Personen zwar Schluss machen aber dann den anderen kein Glück gönnen. Das sind ja nur Vermutungen on uns, wir kennen ja niemanden persönlich.

07.03.2021 16:40 • x 1 #6


Susann2543
Ich kann das natürlich nicht beurteilen,ich kenne Euch beide nicht sry, wenn ich komplett daneben liege.Ich hatte das auch gerade zwei Jahre lang mit jemandem,der nie ja oder nein gesagt und wenn ich weg wollte irgendwelche fiesen Aktionen gestartet hat wie Blog spammen oder anrufen und auflegen ohne sich zu melden.Solange das funktioniert haben diese Leute sscheinbar Spaß daran zu beobachten,wie der andere reagiert (resp.ggf leidet.)
"Ghosten" ist ja schon so bekannt,dass man oft in Zeitungen darüber liest und es ist eine extrem gemeine und extrem verletzende Methode,hinter der,sagen viele,Feigheit,Bequemlichkeit oder Bindungsangst steckt.Oder es ist halt ein Spielchen,das gibts leider auch.
Zitat von Gregor_B:
da sie jeden Konflikt und jede Kommunikation scheut wie der Teufel das Weihwasser.

Wie Du schon richtig sagst.Das ist extrem schmerzhaft und ich gebe zu,ich habe,obwohl es nicht um eine Liebesbeziehung ging, 2 Jahre gebraucht, um damit fertig zu werden.
Du siehst sie schon ziemlich realistisch.
Ich habe eine neue Telefonnummer und alles gesperrt,was ich konnte,auch email-Adressen.

Ich würde glaube ich von allen Blockiermöglichkeiten in den sm Gebrauch,Handy,email, machen und mich nicht mehr melden.Das solltest Du dir wert sein! Warum sich selbst noch weh tun?

Zitat von Gregor_B:
mit diesem Menschen so süß und lieb er auch ist auf Dauer keine Zukunft möglich ist da sie jeden Konflikt und jede Kommunikation scheut wie der Teufel das Weihwasser.

Genau.Was willst Du da hinterher laufen?
Wenn sie trotzdem nochmal persönlich kommt, weil es ihr leid tut kannst Du ihr ja immernoch eine Chance geben, wenn Du sie glaubwürdig findest.Aber wenn es jemand so leicht fällt,Dich mal kurz zu entlieben-hat der soviel Platz in Deinem Herzen verdient?

07.03.2021 16:44 • x 2 #7


Hey Leute

Also, sie ist nicht der typ der mir mein Glück nicht gönnen würde.
Den Cut hab ich so weit mir möglich auch schon gesetzt - sprich ich schreibe ihr nicht mehr, Folge ihr nicht mehr auf Instagram und habe die Nr gelöscht.

Sie hat mir bis Dato auf die 2 Nachrichten welche ich ihr (aus Dummheit) geschickt habe nicht reagiert hat diese jedoch sehr schnell gelesen. Wie gesagt ich denke nicht das es um Kontrolle geht.

07.03.2021 16:56 • #8


portugal
Das mit Nummer löschen ist gut, besoffene SMSe machen sich am nächsten Morgen nicht gut.

Dann ist ja gut, wenn sie so anständig ist. Mir tut es leid, es ist immer schwer, wenn man einiges nicht nachvollziehen kann.

07.03.2021 17:02 • x 1 #9


portugal
Deine Ex Freundin scheint mit sich selber nicht im Reinen zu sein und brauch erstmal Zeit allein.
Die ist wohl in Gedanken immer bei ihren Problemen und kann Dir dann nicht gerecht werden.

07.03.2021 17:07 • #10


Servus ein Thema weiter!

Ich wollte nie das sie mir gerecht werden muss, es hätte gereicht wenn sie mir gesagt hätte was eigentlich los ist und man hätte in ruhe darüber reden können ... stattdessen wirft sie alles hin. Das einzige was ich noch bekommen hab war das man sich damit abfinden soll und lernen soll, ich könnte Kotzen.

07.03.2021 17:09 • #11


Susann2543
Ja.Ghosting.Das ist sooooooo fies.
Ja,natürlich darfst Du wütend sein und wie! Auch Du kommst auf diese selbstzerstörenden Gedanken,was hab ich falsch gemacht,mit mir kann man doch reden und ich kann doch nicht hellsehen.Das kenne ich so gut.
Nein,kannst Du nicht.Die Verantwortung,zusagen,was einem nicht passt,liegt bei jedem selbst.
Du bist nicht schuld! Und vermutlich "nur" an jemanden geraten,der feige ist und Dich nicht ehrlich behandelt oder geliebt hat.Das ist sooo sch****!
Nicht Deine Matura versauen!
Bau Dein Selbstwertgefühl auf,such Dir Unterstützung,lenk Dich ab!
Das beste Mittel gegen das Ohnmachtsgefühl ist nach meiner Erfahrung:Selber Schluss machen (vom Opfer zum "Täter")-dann hast Du es wieder selbst in der Hand- und dabei bleiben.
Warten beschädigt Deine Seele.
Oh,mann,ich hatte das gerade selber,ich fühle mit Dir!

07.03.2021 17:24 • x 1 #12


Es ist nicht direkt Ghosting da sie mir ja geschrieben hat. Es ist wohl nur so das sie selbst auch noch ein wenig das ganze Verdauen muss.

Ja genau diese Gedanken gehen mir durch den Kopf und ich hätte mehr machen müssen oder konnte ich das nicht ich weis es nicht. Ich versteh es nicht wieso setzt man so viel Energie daran etwas zu Löschen anstatt das man zusammen Arbeitet. Sie wusste das es vieles Kaput macht wenn sie nicht spricht.

Ich komm mir so sch. vor, beim nächsten Typen wird dann nur mehr geredet und geredet weil ich ein super Lehrbeispiel war.

07.03.2021 17:29 • #13


Susann2543
Zitat von Gregor_B:
Ich komm mir so sch. vor, beim nächsten Typen wird dann nur mehr geredet und geredet weil ich ein super Lehrbeispiel war.

Bleibt zu hoffen,dass es so sein wird.Aber leider gibts genug Leute,die das immer wieder so machen.
Das ist demütigend und deprimierend,ich weiss.Und ich weiss auch,dass man da nicht sagen kann:Denk einfach nicht dran.
"Es ist einfacher etwas neues aufzubauen als etwas altes zu bekämpfen."
Verabrede Dich doch nächste Woche mit Freunden!
Wolltest Du in Deinem Wohnraum etwas machen? Dann bereite es vor oder mache es!
Es geht darum sich selbst die Gewissheit von Zukunft und eigenem Leben zu geben.Als ich gedacht habe,alles geht in die Binsen habe ich angefangen,eine Ausstellung vorzubereiten.1.musste ich 6 Monate nach vorn planen und 2.:Wer ein Ziel fixiert nimmt rechts und links nur verschwommen wahr....

07.03.2021 17:44 • #14


07.04.2021 18:02 • #15


Mariebelle
Sie liebt dich nicht....kurze und schmerzhafte Antwort von mir...

07.04.2021 18:29 • x 1 #16


Wer nicht persönlich eine Beziehung beendet, hatt keine Beachtung verdient. Vergiss sie.

07.04.2021 23:22 • x 3 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ranibo
Zitat von Gregor_B:
Wie komme ich aus diesen Selbstzweifeln und der eigenen Verwirrung wieder heraus? Ich weiß wirklich nicht mehr was stimmt.


Das wird nicht von heute auf morgen gehen. Der wichtige erste Schritt ist, darüber hinweg zu kommen und ein Hacken hinter zu setzen.
Wenn du dir selber nichts vorzuwerfen hast, dann darfst du das nicht immer wieder anzweifeln. Man kann immer argumentieren "Ich hätte noch mehr machen können" oder "Da war ich nicht rücksichtsvoll genug" und das nährt natürlich deine Selbstzweifel weil du dir so das Gefühl einhandelst, es wäre deine Schuld weil du nicht genug geleistet hast.
Aber irgendwann musst du auch eine Grenze ziehen und dir vor Augen führen, dass nicht immer nur eine Seite der Beziehung auf die andere zugehen kann.
Wenn sie nicht bereit war, order nicht in der Lage war, mit dir vernünftig zu reden und du aber versucht hast für sie da zu sein, dann wird die Schuld nicht bei dir liegen. Und wenn auf Grund solcher Dinge die Beziehung in die Brüche geht, dann muss man halt akzeptieren, dass man nicht so gut zu einander gepasst hat. Das heißt aber nicht das du nicht gut genug bist oder es deine Schuld war.

Wie gesagt, es wird etwas dauern darüber hinweg zu kommen und jeder hat seinen eigenen Weg mit solchen Dingen umzugehen. Ich kann dir nur raten, dich mit Dingen zu beschäftigen die du gerne machst (Sport, Kreative Dinge, Lesen etc.) und dir immer wieder vor Augen zu führen, dass du dir nichts vorzuwerfen hast. Villeicht fang etwas an was du schon immer mal ausprobieren wolltest aber nie die Zeit oder Motivation hattest damit anzufangen.
Wenn du Selbstzweifel hast oder einfach negative Gedanken die dich nicht los lassen, schreib sie nieder. Schreib sie in ein kleines Buch. Am Anfang ist das etwas eigenartig einfach in ein Buch zu schreiben und man weiß eigentlich nicht was man da gerade macht, aber wenn man einfach seine Gedankengänge nieder schreibt, hilft das oft schon.

LG

09.04.2021 19:38 • #18


FeuerWasser
Zitat von Gregor_B:
Sie machte damals über WhatsApp Schluss und die gründe welche sie genannt hat waren teils sehr konfus und nicht zu ergründen

Meiner Meinung nach muss das beenden einer Beziehung genauso wenig einer Logik folgen wie der Beginn einer Beziehung. Sobald die Gefühlslage nicht mehr stimmig ist wirds schwierig.

Du hast Recht damit, dass man in einer Beziehung ein gewisses Maß an Verantwortung für den Partner hat aber gleichermaßen trägt man auch eine Eigenverantwortung. Wenn man das Gefühl hat, wie du, am ausgestreckten Arm zu verhungern dann muss man sich Gedanken machen ob diese Beziehung wirklich das Richtige ist. Ihre Kommunikationsprobleme kann sie nicht ändern oder vllt. mal unter anderen Bedingungen. Manche Leute können einfach nicht reden. Das hat nichts mit gutem Willen zu tun sondern die sind blockiert, durch was auch immer. Von daher wundert mich auch das Schluss machen über WA nicht. Sie bediente dieselben Muster wie schon innerhalb der Beziehung. Du hast dich daran gestört, dass sie nicht redet und vielleicht ging es ihr andersrum ähnlich und sie fühlte sich eventuell unter Druck gesetzt weil du mutmaßlich Antworten eingefordert hast wo sie dir keine geben konnte oder wollte.

Es macht keinen Sinn wenn du dich den ganzen Tag mit was-wäre-wenn Fragen quälst. Der einzig springende Punkt und das was am Ende des Tages über bleibt ist die Tatsache: sie will nicht mehr.

10.04.2021 18:29 • #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag