» »

Komme mit dem Kind der Partnerin nicht klar

201815.01




664
2
Wien
321
«  1, 2
Ich möchte mich @MaryDP anschließen, sucht eine Familienberatungsstelle auf. Ich gehe mal davon aus, dass die Situation auch deine Frau belastet und daher könnte ich mir vorstellen, dass sich für Hilfe von außen zugänglich ist. Wenn die Lage mal schon so verfahren ist, dann hilft es oft eine neutrale, externe Stimme hinzuzuziehen.

Auf das Thema antworten
Danke1xDanke


101
7
11
  27.01.2018 00:16  
Also manchmal kann ich über so manche Kommentare nur den Kopf schütteln. Du wusstest doch von Anfang an, auf was du dich einlässt?
Du hast dich für eine Frau entschieden, die bereits eine Vergangenheit hat, die zwei Kinder mit einem anderen Mann hat. Das wusstest du. Ich finde es auch ganz schlimm, wie du über deinen Stiefsohn redest. Ich denke, du musst ganz dringend mit deiner Frau reden und ihr müsst da Erziehungstechnisch auf einer Wellenlänge sein, sonst läuft das früher oder später aus dem Ruder. Mag sein, sie ist zu weich, was die Erziehung betrifft, ich denke, sie hat ein schlechtes Gewissen, weil fast kein Kontakt zu dem Vater besteht und ihr die Kinder leid tun? Ist eine Vermutung. Der Junge ist vielleicht auch eifersüchtig auf dich, hast du das mal überlegt? Wie bindest du dich mit ein, machst du auch was gemeinsam mit den Kindern? Würde klare Regeln aufstellen an die sich alle halten und bei Nichteinhaltung gibt's Konsequenzen.
Ich habe auch zwei Stiefkinder, aber ich habe mir geschworen, ich bin eine liebevolle Stiefmutter. Denn genau dass was du erzählst hab ich selbst mit meiner Stiefmutter erlebt. Sie hat mich damals wie Luft behandelt, das hat Narben hinterlassen.
Ich habe meine Stiefkinder richtig ins Herz geschlossen und kann es mir gar nicht mehr ohne sie vorstellen, sie waren aber auch noch jünger, drei und fünf, als ich meinen Mann kennengelernt habe.

Danke3xDanke


2207
13
Kreis Aachen
883

Status: Online online
  27.01.2018 12:32  
Hi!
Ich finde auch das du in erster Linie mit deiner Frau wegen des Themas sprechen solltest, ihr müsst an einem Strang ziehen und im Endeffekt allen Kindern gleich gerecht werden.
Die zwei großen sind zwar nicht deine eigenen aber du hast dich immerhin für eine Frau mit Kindern entschieden dann musst du damit lernen umzugehen.
Meine Tochter ist auch 14 und nicht von meinem Partner und manchmal dreht sie auch auf und möchte meinen Partner provozieren um zu sehen wie weit sie gehen kann das ist normal in dem Alter, da setz ich dann aber einen Riegel vor wenn ich merke mein Freund kommt nicht gegen an, so sollte es deine Frau im Notfall vielleicht auch tun.
Das ihre Kinder so reagieren ist auch normal es ist nicht leicht zwei Kinder zu 80 Prozent allein zu erziehen was bei ihr ja der Fall war, es fehlt immer der andere Part und das war auch in dem Fall so deswegen tanzen die euch heute auf der Nase rum.
Es gibt beim Jugendamt Familienhelfer vielleicht wäre das eine Möglichkeit die kommen regelmäßig zu euch ins Haus und unterstützen dort bei schwierigen Situationen.
Wenn der Große seinen Vater sehr vermisst wäre es sicherlich gut auch mit ihm mal zu sprechen wegen der Situation, vielleicht wäre der Große ausgeglichener wenn er ihn regelmäßiger sehen würde, und machbar wäre es doch sicherlich.

LG und alles Gute!

Danke1xDanke


144
5
78
  27.01.2018 16:16  
Ziehe in eine eigene Wohnung und bleibe mit deiner Frau zusammen.

Das Kind ist nicht deins und du hast das recht auf dein eigenes Leben. Du muast dir nicht tagtäglich ein Kind geben, was nicht deins ist. Man hat so wenig Freizeit, so viele Verpflichtungen im Leben, warum sich noch mehr aufbürden? Ich finde es übrigens rotzfrech von deiner Frau, dass sie nicht mal die kleinsten Anstalten macht, sich in dich hinein zu versetzen und von dir verlangt die Brut eines anderen Mannes mitzufinanzieren. Das ist dein Geld, was manche Frauen sich raus nehmen ist einfach der Wahnsinn. Normalerweise müsste sie nämlich DICH aus Dankbarkeit bei Laune halten.

Nimm die wie gesagt eine eigene Wohnung. Du wirst das finanziell auch super hin bekommen. Und zwar mit dem Geld, das du sonst in ihre anderen kinder steckst. Egoismus ist manchmal sehr wichtig. Das kann so gut wie keiner hier im Forum, sonst wären wir nicht hier. Wenn ich das schon höre "Geh zu einer Erziehungsberatungsstelle", als hätte man echt nichts besseres zu tun.



2207
13
Kreis Aachen
883

Status: Online online
  27.01.2018 17:09  
Du Vorredner hast ja Mal richtig einen an der Klatsche findest du nicht auch?
1. Wenn man sich eine Frau/ Mann nimmt der Kinder hat weiß man im Vorfeld worauf man sich einlässt.
2. Wer sagt das er ihre Kinder finanzieren muss? Kennst du deren finanzielle Situation? Ich nicht kann sogar sein das seine Frau mehr Geld verdient als er was ja heutzutage nicht untypisch ist.
3. Er soll in eine eigene Wohnung am besten mit Frau und neuem Kind ziehen damit er ihre Kinder nicht mehr Finanzierer soll? Schon mal was von Sorgerecht usw gehört? Als ob die Frau das machen würde nur weil sie nochmal Mutter wurde und nochmal geheiratet hat? Wo sollen denn deiner Meinung nach die 2 ersten Kinder dann hin? Und wenn er alleine weg zieht ist es für das gemeinsame Kind auch asozial dann wächst dieses nämlich genauso auf wie tausende Scheidungskinder und bekommt womöglich auch einen an der Klatsche! Va er liebt seine Frau das möchte er sicherlich nicht!
Deine Vorschläge kannst du dir echt sparen, du solltest Mal in Therapie gehen und zwar für deine verklatschte Einstellung!
Familientherapie usw bringt in manchen Fällen was! Das ist nicht alles Schwachsinn.

Wenn ich sowas lese könnte ich kotzen. Da weiß man echt warum dies ein psychic Forum ist!

Danke3xDanke


5790
5
NRW
7379
  27.01.2018 19:20  
ichwillheiraten hat geschrieben:
Ziehe in eine eigene Wohnung und bleibe mit deiner Frau zusammen.

Das Kind ist nicht deins und du hast das recht auf dein eigenes Leben. Du muast dir nicht tagtäglich ein Kind geben, was nicht deins ist. Man hat so wenig Freizeit, so viele Verpflichtungen im Leben, warum sich noch mehr aufbürden? Ich finde es übrigens rotzfrech von deiner Frau, dass sie nicht mal die kleinsten Anstalten macht, sich in dich hinein zu versetzen und von dir verlangt die Brut eines anderen Mannes mitzufinanzieren. Das ist dein Geld, was manche Frauen sich raus nehmen ist einfach der Wahnsinn. Normalerweise müsste sie nämlich DICH aus Dankbarkeit bei Laune halten.

Nimm die wie gesagt eine eigene Wohnung. Du wirst das finanziell auch super hin bekommen. Und zwar mit dem Geld, das du sonst in ihre anderen kinder steckst. Egoismus ist manchmal sehr wichtig. Das kann so gut wie keiner hier im Forum, sonst wären wir nicht hier. Wenn ich das schon höre "Geh zu einer Erziehungsberatungsstelle", als hätte man echt nichts besseres zu tun.


Ich wollte ja erst einzeln zitieren und dann kommentieren, aber dieser ganze Beitrag ist sowas von daneben. :daumen-runter:
Schade, dass dies betroffene Frau hier nicht lesen kann, was ihr Partner hier verzapft, ich glaube die würde diesen Typen zum Mond schiessen.
Und solche Kommentatoren wie Du dürften gleich mitreisen, Egoisten gibts schon genug auf diesem Planeten, besonders wenn die hier noch so verächtlich über Frauen und ihre Kinder schreiben, keiner zwingt einen Mann dazu, eine Frau mit Kind zu nehmen, da muss man sich vorher drüber klar sein und nicht hinterher rumjammern, wie erbärmlich!

Danke1xDanke


187
40545
847
  27.01.2018 19:47  
Da der Themenstarter seit neun Tagen nicht mehr online war gehe ich mal davon aus dass das antworten hier sowieso für die Katz' ist. Trotzdem werd ich mir die ein oder andere Anmerkung zu dem ein oder anderen Kommentar hier nicht ersparen.

BellaM85 hat geschrieben:
Du Vorredner hast ja Mal richtig einen an der Klatsche findest du nicht auch?

Ich bin zwar nicht gefragt, aber ja, ich finde das auch.

ichwillheiraten hat geschrieben:
Normalerweise müsste sie nämlich DICH aus Dankbarkeit bei Laune halten.

Aus Dankbarkeit wofür ? Dafür dass er ihre Kinder im Internet schlecht macht und dafür dass er selber offenbar nicht viel gebacken bekommt?
Jeden weiteren Kommentar zu Dir erspare ich dem Forum lieber.

Marge hat geschrieben:
Sie hat mich damals wie Luft behandelt, das hat Narben hinterlassen.

Bei mir war es der Stiefvater, der hat mich nicht wie Luft behandelt, sondern wie ein Stück Schei*e dass einem an der Fußsohle haftet. Beleidigt und erniedrigt hat der mich, und das so sehr dass noch heute Wunden davon zurück geblieben sind. Meine Eltern waren auch nicht zimperlich im Umgang mit mir, aber der Stiefvater hat zu Allem noch einen drauf gesetzt.
Wenn es damals schon Internet gegeben hätte dann hätt der bestimmt auch sowas geschrieben wie:
botazzi293 hat geschrieben:
Aber dieses Blag( verzeiht den Ausdruck ) könnte ich an die Wand klatschen.


:stirn

Danke3xDanke


  27.01.2018 20:13  
BellaM85 hat geschrieben:
Du Vorredner hast ja Mal richtig einen an der Klatsche findest du nicht auch?


Sehr gut, ich hätte es nicht besser sagen können :daumen:

@ichwillheiraten
Du bist ein Schlechtmensch. Ich wette du bist ein alleinstehender Misanthrop, verbittert und gefühlskalt.

Danke1xDanke


144
5
78
  28.01.2018 20:02  
Wir sind hier alle depressiv. Keiner von euch würde diese Situation ertragen. Könnt ihr euch nicht in ihn hineinversetzen?

Da ist ein Kind, das er nicht leiden kann. Genau die Situation, die hier irgendwer als Kind erlebt haben soll: ein "Stiefvater", der ihn nicht ausstehen konnte. Man liebt halt wohl doch nur die eigenen Kinder. Der "Erzeuger" hat schon nur alle sechs Wochen Bock auf sein Kind, warum soll ein anderer Mann nun die Fehler des Kindsvaters ausbaden und ertragen? Wer von euch würde das tragen können? Der TE sagt übrigens selbst, dass er auch noch das fremde Kind mitbezahlen muss. Das kommt nicht von mir. Ich bin kein Autor der sich Storys ausdenkt.

Ihr "Gutmenschen". Wem ist jetzt geholfen? Tagtäglich kann er sich diese Szenarien ansehen und hat nichts zu melden. Tagtäglich fühlt sich das große Kind gehasst. Tagtäglich keine Empathie von einer egoistischen Frau. Da ist es das beste wenn sie ihr Kind alleine liebt, er dem Kind seine Abneigung nicht zeigt und er Ruhe in seinem eigenen Haushalt findet.

Habt ihr bessere Ideen? Dann her damit. Ich will wissen, wer von euch als depressiver Mensch noch die Kraft hat an andere Menschen zu denken und dabei nichts bewirkt.



2207
13
Kreis Aachen
883

Status: Online online
  28.01.2018 22:49  
Es ist aber doch nicht jeder depressiv der hier angemeldet ist! Ich leide und litt noch nie unter Depressionen und bin ganz sicher nicht die einzige hier im Forum die das nicht hat.
Er hat sich die Frau trotz 2 Kinder ausgesucht, hat jetzt auch ein Kind mit ihr warum sollte er sie bitte verlassen?
Und das finanzielle wenn es nur von ihm kommt dann sag ich nur hätte er auch vorher handeln können und sich eine kinderlose Frau suchen können.
Den Vorschlag das er allein ziehen soll ist total der Schwachsinn was hat er denn dann davon? Richtig sein eigenes Kind wird auch nur pendeln und die Beziehung könnte auf Dauer wirklich auseinander gehen und dann wird es so werden das am Ende va das gemeinsame Kind drunter leiden wird! Aber egal stimmt! Hauptsache er zahlt keine Kohle für die anderen das ist natürlich das wichtigste denn Geld regiert die Welt!
Kinder im Alter von dem Sohn sind meistens anstrengend auch zu den eigenen Eltern das liegt allein schon Mal an der Pupertät. Es gibt hier auch genug User die diese Situationen selbst erlebten und geschafft haben, aber stimmt das Handtuch werfen und sich aus der Geschichte rausziehen indem man auszieht ist natürlich das Beste! Das zeigt die wahre Stärke eines Menschen! Und das alles obwohl man ja die Frau liebt!
Ich würde Familienhelfer oder Therapeuten dazu ziehen die verstehen was von solchen Problematiken, wenn du davon nichts hälst dann dürftest du ja auch nichts von Psychiater und co halten! Und auch diese können Helfen dafür gibt es immerhin solche Menschen!
Deine Art hat ja jetzt jeder verstanden du bist eben schwach und haust direkt ab wenn es zu anstrengend wird! Wunderbar!

Danke2xDanke

« Beziehungsende mit meinem schwager Ich verstehe meinen EX nicht » 

Auf das Thema antworten  20 Beiträge  Zurück  1, 2

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Vergangenheit der Partnerin

» Eifersucht Forum

30

4459

11.07.2016

Probleme mit Partnerin

» Beziehungsängste & Bindungsängste

3

826

12.05.2012

Partnerin / Depressionen

» Depressionen

3

609

22.12.2015

War ja klar!

» Einsamkeit & Alleinsein

2

893

12.02.2008

Meine Partnerin ist ein Hypochonder

» Angst vor Krankheiten

8

1345

10.02.2014





Partnerschaft & Liebe Forum