soho2013

1
1
Hallo,
ich habe mich vor 2,5 Jahren von meinem Mann getrennt nach langer Ehe. Ich hatte mich in einen anderen Mann verliebt, das war von außen betrachtet der Hauptgrund. Natürlich gab es noch viele andere Gründe für meine Entscheidung, aber das würde hier zu weit führen. Mein Mann war sehr verletzt und getroffen, es kam für ihn sehr überraschend. Ich hatte ihn nicht betrogen. Mit dem anderen Mann ließ ich mich erst ein, als die Trennung ausgesprochen war. Der andere Mann, mit dem ich immer noch glücklich liiert bin, war damals sehr zurückhaltend und bot mir mehrfach an, sich zurückzuziehen, wenn ich das möchte. Aber ich wollte das nicht. Ich wollte die Veränderung und ich wollte ein neues Leben mit ihm. Das war und ist eine richtige Entscheidung.

Mein Ex-Mann ist schon seit 1,5 Jahren neu liiert, wohnt mit seiner Freundin sogar schon zusammen in unserem ehemaligen Haus (mein Freund und ich leben noch in getrennten Wohnungen). Der Umgang mit unseren gemeinsamen jugendlichen Kindern ist sehr entspannt, wir wohnen nicht weit auseinander, betreuen die Kinder im wöchentlichen Wechselmodell, das alles könnte nicht besser funktionieren. ABER: Mein Mann hasst meinen Partner, wegen dem ich mich damals von ihm trennte. Er weigert sich strikt, ihm zu begegnen. Er droht, er könne die Fassung verlieren, wenn er ihn sieht (Schläge?). Ich verstehe das nicht. Der Hass muss mir gelten, denn ICH allein habe mich damals entschieden, mich zu trennen. Mein Partner war damals sogar bereit, sich zurückzuziehen, aber ICH wollte das nicht. Warum hasst mein Ex-Mann nicht mich? Mein neuer Partner ist die falsche Projektionsfläche. Oder?

Und warum ist sein Hass noch so groß, obwohl er seit über einem Jahr mit einer neuen Frau zusammenlebt?

05.06.2017 18:22 • 08.06.2017 #1


3 Antworten ↓


la2la2

la2la2


4347
2
3346
Scheinbar glaubt er, dass er im Vergleich zu deinem neuen Mann den Kürzeren gezogen hat. Und dein neuer Mann Schuld ist, dass du ihn verlassen hast.
Da er so denkt, obwohl er auch eine neue Partnerin hat, ist er entweder ein sehr eifersüchtiger Mann oder du warst seine große Liebe und er hat immer noch Gefühle für dich...

05.06.2017 18:28 • #2


Durkheim


Naja der Hauptgrund wie du geschrieben hast ist der neue Mann und das weiß nun mal auch dein Ex-Mann.

05.06.2017 18:31 • #3


FeuerWasser

FeuerWasser


1015
870
Nunja... dein (Ex)-Mann ist auch nicht verpflichtet deinem neuen Partner offen in die Arme zu laufen. Er sieht ihn zurecht als Trennungsgrund was du ja wiederum auch als Haupttrennungsgrund beschreibst. 2,5 Jahre Trennungszeit plus neue Partner und das nach einer lange Ehe, da ist es auch nicht verwunderlich, dass das für ihn nicht über Nacht abgeschlossen ist, wie man sieht auch nicht nach 2,5 Jahren.

08.06.2017 13:47 • #4