Pfeil rechts
7

Mandy92
Hallo ihr lieben,
Bei mir ist folgende Situation,mein Ehemann und ich leben seit diesem Jahr April in Scheidung...wir haben beide auch neue Partner und leben auch mit diesem zusammen ...nun ist es aber bei mir so,dass ich immer wieder das Gefühl bekomme das ich die Scheidung nicht will und eigentlich zurück zu ihm will....ich weiß eig gar nicht so recht was dieses Gefühl soll?ich war mir doch so sicher Bzw wir waren uns doch so sicher das wir die Scheidung wollen und nun bekommt mich aber immer wieder dieses Gefühl von das ich zurück zu ihm will!

Kurz angemerkt,wir sind seit 4 Jahren verheiratet und haben ein gemeinsames Kind.

Vllt hat ja Jmd einen Ratschlag für mich ?

12.10.2017 19:49 • 13.10.2017 #1


18 Antworten ↓


Mandy92
Hat niemand einen Ratschlag?:(

12.10.2017 20:20 • #2



Die Scheidung bereuen - Gefühl ihn zurück zu wollen

x 3


Icefalki
Mandy, und dein zukünfter Exmann, denk der auch so?

12.10.2017 21:14 • #3


Mandy92
Das weiß ich nicht,er ist ja nun auch in einer Beziehung!
Es scheint mir als wären die beiden glücklich miteinander daher möchte ich da auch einfach nicht reinpfuschen

12.10.2017 21:21 • #4


Icefalki
Ich kenn mich mit Scheidungen nicht aus. Was ich aber befürworte, das ist Ehrlichkeit. Versuch mal, zu Beginn deine eigenen Gefühle und Gedanken ehrlich zu analysieren. Vielleicht kommt dann mehr Klarheit rein.

12.10.2017 21:25 • #5


Mandy92
Ich denke halt,das wir uns aus Nichtigkeiten scheiden lassen werden und ich bin auch der Meinung das wir beide uns viel zu schnell in eine neue Beziehung gestürzt haben!
Wie gesagt,für mich habe ich das Gefühl das er mit seiner neuen Freundin glücklich ist (auch wenn die beiden sich ab und an mal streiten) ich würde da gerne offen mit ihm drüber reden aber möchte ich nicht in etwas reinpfuschen ....

12.10.2017 21:31 • #6


Icefalki
Ihr habt ein Kind. Alleine, das rechtfertigt es , um über alles nochmals zu reden. Warum nicht. Kannst doch nichts verlieren. Er wird dir dann sagen, wie er dazu steht. Oder?

12.10.2017 21:42 • #7


Mandy92
Natürlich,vllt ist es aber die Angst davor zurückgewiesen zu werden ?wir haben lange kein gutes Verhältnis gehabt nach der Trennung(worunter auch unser Kind gelitten hat)jetzt funktioniert das alles wieder so einigermaßen,was ist wenn ich das dann dadurch alles wieder kaputt mache?

12.10.2017 21:48 • #8


Ich kann diese Gefühle schon ein Stück weit nachvollziehen. Zwar habe ich noch keine Scheidung durch, war aber mal Partnerin eines noch verheirateten Menschen und habe da so einiges mitbekommen und miterlebt. Für mich ist es einfach auch nur verständlich, dass vor diesem endgültigen Schritt, wo die Scheidung rechtskräftig wird und man offiziell wieder ledig, man sich noch mal intensiver mit dem Thema befasst. Schließlich ist eine Ehe schon ein großer Schritt, den man irgendwann nicht ohne Grund getan hat und wenn dann aus dieser Ehe noch Kinder entstanden sind...ja, da kann man schon mal zweifeln, auch selbst wenn die Scheidung die richtige Entscheidung ist.

12.10.2017 22:03 • x 2 #9


Mandy92
Ja genau so denk ich auch,man hat ja nicht grundlos geheiratet!
Und wie ich vorher schon geschrieben habe,ich bin der Meinung das wir uns überstürzt in neue Beziehung eingelassen haben und wir uns jetzt aus absoluten Nichtigkeiten scheiden lassen werden!
Nicht immer war es leicht in unserer Ehe,na klar das weiß ich aber ich glaube die endgültige Entscheidung uns scheiden zu lassen wird die falsche sein!
Nur wie gesagt,er ist in seiner Beziehung anscheinend glücklich ,etwas wo ich mich nicht reinstecken möchte ,wenn ich das Gespräch zwecks uns suchen würde,möchte ich einfach kein böses Feuer entfachen!

12.10.2017 22:15 • #10


Icefalki
Musst doch kein böses Feuer entfachen. Ganz ruhig darüber reden. Heißt ja nicht, dass sich bei ihm was ändern muss. Geht ja darum, dass du dir deine Gedanken machst, und hören willst, wie er so denkt. Wenn er das anders sieht, weiss du ja Bescheid.

12.10.2017 22:19 • x 1 #11


Liebst du denn deinen neuen Partner gar nicht bzw. bist unglücklich in der Beziehung?

12.10.2017 22:23 • #12


Mandy92
Die Angst liegt wahrscheinlich auch mit daran dass ich halt denke das er mit ihr jetzt in einer euphorischen Phase ist...er hat für sich doch selber noch gar keine Zeit gehabt sich über alles in Ruhe Gedanken zu machen..
Wir haben uns keine Zeit nach der Trennung gegeben um uns Gedanken zu machen ob wir das wirklich so alles so wollen ....

@ Miyako,nein ich bin unglücklich in dieser Beziehung!
Ich sehne mich immer wieder nach meinem Mann!
In meiner jetzigen Beziehung ist mir erst so vieles bewusst geworden,sie hat mir in so vielen Dingen die Augen geöffnet

12.10.2017 22:25 • #13


Zitat von Mandy92:
Ich denke halt,das wir uns aus Nichtigkeiten scheiden lassen werden und ich bin auch der Meinung das wir beide uns viel zu schnell in eine neue Beziehung gestürzt haben!


Warum wirft man sowas weg, mutet dem Kind das zu und trifft vorschnelle Entscheidungen? Ich verstehe sowas nicht. Ich weiß natürlich nicht, was in eurer Beziehung vorgefallen und Grund genug ist (verstehen kann ich sowas bei Untreue, Gewalt etc.), die Ehe wegzuwerfen (mit 25!)... es tut mir leid für euer Kind, aber sorry... wenn man so leichtfertig mit seiner Familie spielt, dann ist sowas die gerechte Strafe. Wenn dein Noch-Mann glücklich ist - lass ihn in Ruhe. Alles andere finde ich unfair.

12.10.2017 22:32 • #14


BellaM85
Hi!

Vielleicht denkst du auch einfach nur so da du zzt selbst nicht wirklich glücklich bist in deiner jetzigen Beziehung und wenn du dann noch siehst das dein Mann anscheinend glücklich ist dann kann es schonmal dazu führen daß man auf einmal an alte Zeiten erinnert wird.
Ich selbst war zwar noch nie verheiratet aber ich kenne das Gefühl, hab auch schonmal gedacht hätte einen Fehler gemacht weil ich den und den verlassen habe.
Ihr seid immerhin noch verheiratet und habt ein gemeinsames Kind du könntest also einfach mal fragen ob er denn jetzt so glücklich sei und ob er denkt dass die Scheidung auch wirklich das Beste sei für alle. Warum nicht?
Wenn du nicht fragst bereust du es sicherlich irgendwann.
Du musst dir nur sicher sein ob du wirklich ihn zurück möchtest oder ob es wirklich nur so ist weil du zzt unglücklich bist. Das war nämlich bei mir so weil umsonst hab zB ich mich ja damals dann auch nicht getrennt sei dir dies bewusst.
Ansonsten trenn dich vom Freund vielleicht wird es dann automatisch wieder besser bei dir denke nämlich fast das es eher daran liegt

Alles gute und LG

13.10.2017 10:53 • x 1 #15


Luna70
Der Gesetzgeber hat ja nicht ohne Grund ein Trennungsjahr vorgeschrieben. Das dient dazu, dass sich die Eheleute die Zeit nehmen müssen, in Ruhe zu überlegen und eben nicht überstürzt Entscheidungen treffen.

Wenn du unglücklich bist, dann wäre doch der erste Schritt, dass du dich von deinem jetzigen Partner trennst und dir darüber klar wirst, wie deine Gefühle für deinen Mann denn nun überhaupt sind. Wie viel Zeit ist denn noch bis zur endgültigen Scheidung?

13.10.2017 11:36 • x 2 #16


Mandy92
Danke BellaM85 für deine tollen Worte

@luna 70 bis zur endgültigen Scheidung sind es noch 6 Monate

13.10.2017 13:19 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Versuche doch mal mit deinem noch Mann zu reden und zu fragen, wie es ihm ergeht. Sollte er das nicht erwidern, dann solltest du versuchen es zu akzeptieren. Überlege dir mal genau, was du möchtest. Horch mal in dich hinein und du wirst eine Antwort finden. Liebst du deinen jetzigen Partner?

13.10.2017 15:27 • x 1 #18


Mandy92
Hallo Anna-Lisa,
Danke für deine Antwort!
Naja das mit den Fragen ist halt so ne Sache,die beiden sind jetzt aus ihrer alten Wohnung in eine neue größere Wohnung gezogen,damit unser gemeinsames Kind dort auch ein eigenes Zimmer hat...ich glaube da wäre meine Frage ja iwie überflüssig,ich sehe halt keine Chancen mehr bei ihm!

Meinen jetzigen Partner liebe ich nicht mehr!

13.10.2017 16:37 • #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag