Pfeil rechts

Hallo zusammen,

Mein Leben steht auf dem Kopf. Ich habe es selber auf den Kopf gestellt. Nach 5 Jahre Beziehung habe ich einen Schlussstrich gezogen und überlege mir natürlich immer wieder wohin meine Gefühle hin verschwunden sind.

Seit einiger Zeit habe ich an unserer Beziehung gezweifelt und fühlte mich sehr angezogen von anderen Männern. Und hatte auch Mühe zu erwähnen, dass ich einen Freund habe. Durch diese Ereignisse habe ich mich immer wieder gefragt, ob es noch weiter gehen soll oder ob für mich nun endlich die Zeit ist auch mal mein Leben in die Hand zu nehemen ohne Partner. Ich lernte meinen Ex-Freund mit 17 Jahren kennen und habe mich seit dieser Zeit weiterentwickelt und auch Verändert.
Ich überlege mir sehr oft, ob es richtig oder falsch war. Natürlich geht es mir nicht blenden, aber ein Gefühl der Erleichterung spüre ich schon.

Hat jemand mit diesen Gefühlen Erfahrung und hat jemand an seiner Beziehung gearbeitet und diese Kriese überwunden?

Danke für eure Antworten

05.12.2012 20:42 • 10.12.2012 #1


2 Antworten ↓


Dubist
oh weh das wird dir keiner sagen können.
Aber du schreibst von einem Gefühl der Erleichterung, deine Beziehung muß echt schlimm gewesen sein, wenn du so schreibst. Das Gefühl der Erleichterung in dir sagt ja was aus, oder? Was gutes?

05.12.2012 22:22 • #2


Hallo Guggel,

diese Gefühle kenne ich. Am Anfang unserer Beziehung lief es ganz gut, doch dann schlichen sich gewisse Dinge ein, die mir schwer zu schaffen machten und ich erst nach längerer Zeit, den Mut fand, mich räumlich zu trennen. Somit konnte ich unsere Beziehung vom Abstand her betrachten. Meinem Partner gefiel es nicht, das ich diesen Weg einschlug, aber ich wollte auch sehen, wie es mir dabei geht, wenn ich allein auf mich gestellt bin. Wir wohnen jetzt seit vier Jahren getrennt und ich muss sagen, es hat sich seitdem wieder einiges verbessert zwischen uns und es funktioniert. Ich meine, es hätte auch mit einer entgültigen Trennung enden können. Wir haben Beide keinen anderen Partner/Partnerin und sehen uns jede Woche, telefonieren miteinander und ich spüre, das er sich bemüht, damit es wieder besser zwischen uns läuft begegnet er mir wieder mit mehr Respekt. Auch ich habe erkannt, Fehler gemacht zu haben und ich bin bereit, ihm zu verzeihen. Wie es weitergeht, wird sich noch entscheiden, unsere Kinder gehen bereits eigene Wege. Anfangs sperrte er sich noch, das Haus zu verkaufen, was aber nicht mehr so ist und wir erstmal eine vorrübergehende Lösung gefunden haben, was ich auch als Erfolg werte.
Mit der räumlichen Trennung wusste ich auch erst nicht, ob es richtig oder falsch war, aber inzwischen bin ich mir sicher, das dies der richtige Weg war, den ich eingeschlagen hatte, um mir auch meiner Gefühle klar zu werden.

Liebe Grüße

10.12.2012 11:46 • #3