Pfeil rechts
243

A
Klingt vielleicht dumm, aber ich weiß nicht, ob ich zu viel esse.
Ich habe einen großen Pasta-Teller, den ich auch für Eintöpfe oder Suppen benutze. In den mittleren Bereich passt ein halber Liter Flüssigkeit.
Ich hatte mir vorgestern einen Eintopf gekocht mit Gemüse (Möhren,Zucchini, Aubergine, Zwiebeln) und Kartoffeln. Einen Teller voll (meiner Meinung nach kein großer Berg) und dazu ein Geflügelwürstchen. Über den Tag verteilt gab es davon 2 Portionen (Mittag/Abendessen) und gestern statt Würstchen kleine Frikadellen hineingeschnibbelt.
Zum Frühstück gab es jeweils eine Scheibe Vollkornbrot mit einmal wars Leberwurst und einmal mit Aufschnitt (ohne Butter)
Zwischendurch ein Apfel oder Clementinen, Möhre, Avocado, Ei, je nachdem was gerade da ist.
Größtes Problem sind bei mir die Naschereien am Abend vor dem Fernseher. Schokokekse, (zur zeit) Ostereier und /oder Flips und so ein Zeug.
Mindestens 12 Stunden esse ich nichts.
Sind es nur die Süßigkeiten, die mich zu dick machen oder auch die Größe der Essensportionen im Teller?
Seit der Aussage des Arztes Fettleber, ich soll abnehmen, habe ich Angst. Ich bekomme die Pfunde einfach nicht runter
Wenn es dann auch noch rechts an der Unterkante der Rippe piekt, denke ich mit Schrecken an die Leber.
Mariendistel Fehlanzeige, weil ich dann nicht mehr auf die Toilette kann.

06.03.2024 13:29 • 14.04.2024 x 4 #1


119 Antworten ↓


Cornelie
Ich glaube wenn du hier fragst 10 Leute. 10 Antworten
Und das ist nicht böse gemeint.

Dein HA kann dir eine Ernährungsberatung verschreiben.

Mein Sohn hat sowas mal gemacht als er abnehmen wollte_ sollte.

Sie hat ihm erklärt was wofür wichtig ist.
Das hat ihm wirklich weiter geholfen.
Ich vermute das es wenn du leberprobleme hast dir vielleicht gut weiter helfen könnte

06.03.2024 13:37 • x 3 #2


A


Zu dick, wieviel isst man eigentlich?

x 3


Coru
Ich würde dir empfehlen ein Essen für einige Zeit mal in einer App zu tracken also genau aufzuschreiben mit kcal was du isst. Ich hab das selber gemacht und glaub mir ich verschätze mich oft total.

Auch wenn es gesund ist kann es oft zu eine große Menge ckal haben. Die Suppe mit dem Gemüse, Kartoffeln und Geflügelwürstchen könnte auch mal locker 700 bis 800 kcal haben. Kartoffeln haben nicht wenig kcal und die Würstchen auch nicht.

Auch so eine Avocado hat eine Menge ckal und Obst ist auch nicht zu unterschätzen. Das ist zwar alles gesund aber hat eine Menge kcal. Die Nascherrei zwischendurch hemmt auch deinen Stoffwechsel.

06.03.2024 13:41 • x 4 #3


A
@Cornelie Ich hatte mich schonmal umgeguckt wegen Ernährungsberatung, aber die sind alle zu weit entfernt für mich. Irgendwie muss ich das also alleine auf die Reihe bekommen.

06.03.2024 13:43 • #4


Cornelie
Übrigens fand er die Beratung nicht d.o.o.f. Da nicht mit erhobenen Zeigefinger gearbeitet wurde.

Er wurde auch nach lieblingsspeisen gefragt und was er überhaupt nicht mag.

06.03.2024 13:43 • x 3 #5


Cornelie
Zitat von Allessch:
@Cornelie Ich hatte mich schonmal umgeguckt wegen Ernährungsberatung, aber die sind alle zu weit entfernt für mich. Irgendwie muss ich das also ...

Bei der kk online?

06.03.2024 13:43 • #6


A
Zitat von Cornelie:
Bei der kleinen online?

Was meinst Du? Gibts einen Link dazu?

06.03.2024 13:45 • x 1 #7


E
Also erst einmal ernährst du dich im oberen Teil deines Beitrags sehr gesund. Ob deine Portionen zu groß sind, hängt von mehreren Faktoren ab. Der untere Bereich deines Beitrags ist nicht sehr gesund und könnte dazu beitragen, dass du nicht abnimmst oder sogar zunimmst.

Weißt du, dass mit dem Gewicht ist immer so eine Sache.

1. Stoffwechsel. Wie gut ist ein Stoffwechsel?

2. Wie groß bist du?

3. Wie ist bei deiner Größe der Kalorienbedarf am Tag?

4. Trinkst du viel und vor allem nur Wasser oder viel anderes Zeug?

5. Wie ist dein BMI?

6. Wie viele Kalorien nimmst du am Tag zu dir und wie viel verbrennst du?

Um abzunehmen, sollte man steht’s daran denken, dass man sich nicht unter Druck setzt und auch alles in Massen essen kann. 80 Ernährung und 20 Prozent Sport.

Wenn du diese paar Punkte erkunden kannst, kannst du relativ schnell abnehmen. Man sollte nicht mehr als 0,5 bis 1 Kilo in der Woche abnehmen, um langfristig Erfolge zu haben.

06.03.2024 13:47 • x 4 #8


A
@Coru gibt es da irgendeine besondere App, die Du empfehlen kannst?

06.03.2024 13:47 • #9


Coru
@Allessch ich benutze die App FatSecret aber einige die ich kenne benutzen Yazio. Das gut ist du findest halt wirklich so gut wie alles. Einfach dafür um einen Gefühl zu bekommen wie viel kcal Lebensmittel haben. Ich hab es total unterschätzt.

06.03.2024 13:51 • x 3 #10


A
@Beebi Ich habe laut TK-Recher (altersbezogen) einen BMI von 27,7 . Woran merke ich, wie gut mein Stoffwechsel ist? In erster Linie trinke ich Wasser, morgens einen Kaffee. Seltenst mal ein Glas Cola.
Bewegung habe ich zu wenig (Agoraphobie hindert mich am rausgehen).

06.03.2024 13:52 • x 4 #11


Cornelie
Gehe online in deine Kk und schaue mal da.
Bestimmt unter gesundheits / Ernährung Kurse.
Da kann man sogar seine Erfolge festhalten

06.03.2024 13:54 • x 2 #12


E
Zitat von Coru:
Ich hab es total unterschätzt.

Kann man sich auch schnell unterschätzen.

Ein Brötchen mit Marmelade und Butter, hat 360 Kalorien. Das ist wirklich eine Menge. Aber daran kann man noch nichts wirklich fest machen. Weil wenn man das isst und anschließend eine Stunde spazieren geht, ist es schon wieder nicht sehr viel.

Also abnehmen ist eine Kunst für sich und man muss vieles im Auge behalten.

06.03.2024 13:55 • x 3 #13


E
@Allessch
Das kann man an mehren Sachen erkennen. Müdigkeit , Haarausfall , rissige Haut und noch vieles mehr.

Wasser trinken ist essenziell um abzunehmen 1-2 am besten 3 Liter am Tag . Mit Wasser trinken kann man schon viel erreichen. Er regt deinem Stoffwechsel an und füllt deinen Magen kalorienarm. Auch sollte man nicht unbedingt beim Essen trinken. Eine halbe Stunde vor dem Essen ein großes Glas Wasser und dann erst wieder eine halbe Stunde nach dem essen. Weil wenn wir während des Essens trinken, verdünnen wir unsere Magensäure und unsere Essen wird unheimlich schlecht zersetzt.

Ich nehme im Übrigen auch ab und habe mich schon vor Jahren schlau gemacht.

06.03.2024 14:02 • x 3 #14


E
Wie groß bist du? Also wenn ich fragen darf?

06.03.2024 14:05 • x 1 #15


A
Zitat von Cornelie:
Gehe online in deine Kk und schaue mal da. Bestimmt unter gesundheits / Ernährung Kurse. Da kann man sogar seine Erfolge festhalten

200Euro kostet ein Kurs, den ich bei meiner Kk gefunden habe und dann auch noch zu weit für mich. Keine kostenbefreiten Kurse im Umkreis von 50Km

06.03.2024 14:06 • #16


A
@Beebi Uff, 3 Liter schaffe ich gar nicht. Ich probiere es aber mal.
171cm

06.03.2024 14:08 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

E
@Allessch

Glaub mir, wenn der Wille da ist, würdest du es auch so schaffen.

06.03.2024 14:08 • x 1 #18


Celia
Ich habe die App fddb (heißt so) auf dem Laptop. Finde die total gut und aussagekräftig. Allerdings ist es ein bisschen Arbeit, die Portionsgrößen einzutippen. Es werden auch Nährwerte, Vitamine etc. und als Tagesziel ausgeworfen. Auf dem Smartphone ist mir die App zu unübersichtlich, aber am PC gehts gut.

06.03.2024 14:08 • x 2 #19


Reconquista
Wenn du allen Zucker weglässt, also Coca Cola, Schokolade, Schokoriegel, Gummibärchen, Marmeladen, Kuchen, Früchtejoghurt usw., am besten auch Nudeln, Reis und Kartoffeln (alles Zucker!), wirst du auf jeden Fall abnehmen und dich wohler fühlen. Die Lebenmittel Nudeln, Reis und Kartoffeln ersetzt du mit Linsen, Bohnen, Kichererbsen und Bulgur. Käse kannst du auch weglassen, dann geht es noch schneller mit dem Abnehmen. Nach zwei bis drei Wochen hören die Entzugserscheinungen auf, die zunächst stark sind. Der Körper gewöhnt sich schnell an die neue Ernährungsweise. Man selbst ebenfalls, es sind nur Gewohnheiten und sie können innerhalb weniger Wochen geändert werden. Also starte durch. Wenn du es nicht machst, dann jammere weiter . . .
Liebe Grüße

06.03.2024 14:08 • x 2 #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag