Pfeil rechts
2

Fanzi
Guten Tag.

Ich muss hier einfach mal mich frei raus tippen.

Und zwar folgendes. Ich bin selbstständiger und hatte vor einer Woche ca finanzielle Probleme. Kunden die nicht zahlen usw.

Jedenfalls brauchte ich für einen Kredit den ich habe nochmal 2000Euro aber der Kunde. Die Bank rief mich schon an und ich hatte wirklich keine Ahnung wo ich das Geld herbekommen sollte.

Ich bekam panik. Ich wusste das meine Freundin einiges an Bargeld zuhause hatte. Ich dachte mir ich könnte mir doch 2000Euro von ihr leihen das begleichen und dann zurückzahlen wenn der Kunde bezahlt. Keine Ahnung was mich da geritten hat. Ich habe noch nie etwas gestohlen.

Ich stand schon da. Quasi mit dem Geld in der Hand. Hab es dann zurück gestellt und dachte mir in dem Moment was ich da grad eigentlich tue. Ich hatte es innerlich schon gestohlen/geliehen!. Aber sofort zurück gelegt.

Am Anfang fühlte sich das ganze gut an da ich nun eigentlich gemerkt habe wie sehr ich meine Freundin liebe. Allerdings komm ich damit schwer klar. Teilweise fühle mich depressiv, keine lust auf nix, Arbeit ist eine Qual und morgens nach dem Aufstehen ist es am schlimmsten.

Ich habe quasi ein schlechtes gewissen wegen etwas das ich eigentlich nicht getan habe.

Interessanterweise kenne ich Menschen die Ihre Partner mehrmals betrügen usw aber die scheinbar kein gefühl von reue dabei haben.

Ich bin am überlegen ob ich es ihr irgendwann erzählen soll. Oder ob ich es dabei belassen soll. Denn wir haben eine schöne Beziehung. Ich weiß auch sie würde es mir so leihen aber da war das Schamgefühl zu groß.

Weil was wenn ich es ihr erzähle und sie nicht meine stärke erkennt das ich es nicht getan habe?

Mittlerweile merke ich aber wie die depressive Phase etwas stärker wird. Ich werde es wieder mit Sport versuchen...

Man sagt ja immer: jeder hat leichen im Keller. Das wär jedenfalls meine einzigste und grösste.

05.02.2024 13:42 • 05.02.2024 #1


4 Antworten ↓


N
Sag es ihr. Vielleicht hilft es deinem Gewissen. Außerdem gut, dass du es nicht geklaut hast. Du hast also noch Hemmungen gehabt und damit ein Gewissen. Alles halb so wild.

05.02.2024 14:14 • x 1 #2


A


Freundin fast bestohlen / soll ich es beichten?

x 3


HicallmeNina
Das wichtigste ist doch das du es nicht einfach genommen hast, auch wenn du vorher den Gedanken daran hattest . Jeder hat doch mal nicht so tolle Gedanken, das ist normal. Wichtig ist dann das, was man tatsächlich tut. Und du hast dich richtig Verhalten. Also brauchst du dich für nichts schuldig fühlen, auch es deiner Freundin zu erzählen finde ich unnötig. Klar wenn du möchtest, aber ich denke es ist eigentlich nicht wichtig.
Mach dir keine Gedanken, alles ist gut. Und so manch anderer hätte das Geld einfach genommen ohne drüber nachzudenken Vermutlich warst du in dem Moment Emotional auch total überfordert und dann ist man doch eh nicht mehr Herr seiner Sinne
Also Abhaken, war nur ein schlechter Tag

05.02.2024 14:28 • x 1 #3


Peter61
Normalerweise würde ich auch sagen, lass die Sache ruhen, es ist ja nichts passiert und du hast deiner Freundin ja kein Schaden zugefügt.
Aber da dich die Sache so dermaßen belastet, das du sogar Depressionen davon bekommst, dann spreche mit deiner Freundin offen darüber. Vielleicht hilft es dir wenn Sie dir bestätigt das sie dir das nicht übel nimmt.

05.02.2024 18:06 • #4


Gaulin
Ich würde etwas sensibler rangehen. Erstmal ganz offen mit deiner Freundin über deine Sorgen reden, über deine finanzielle Lage und sie dabei fragen, ob sie dir aushelfen würde. Dabei kannst du je nach Lage entscheiden, ob es passt ihr zu gestehen, dass du so verzweifelt warst und ihr Geld schon in der Hand hattest. Wenn es dir damit besser geht definitiv, andernfalls würde ich jetzt keine schlafenden Hunde wecken. Manchmal reagiert man reflexmäßig unüberlegt. Es ist ja gar nix passiert. Verurteile dich deswegen nicht, du bist auch nur ein Mensch.

05.02.2024 18:13 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag