Pfeil rechts
1

Rahel05
Hi,

ist unter Euch jemand, der mit chronischen Schmerzen geplagt ist?

Bin momentan wieder am Verzweifeln.. Ich habe Fibromyalgie, Endometriose, 2 Bandscheibenvorfälle und einen Reizdarm.. Sprich: ich hab so ziemlich jeden Tag was anderes an Schmerzen.. Momentan tut mir seit 1,5 Monaten die Schulter mal mehr mal weniger weh. Heute ist es kaum zum Aushalten. Der Doc (Ortopäde) hat ein Röntgenbild gemacht. Da war alles soweit ok. Er tippt auf eine Muskelentzündung. Jetzt war ich am Montag in der Krankengymnastik (schon zum 6. Mal) und seither hab ich so ne Art Muskelkater, der von Tag zu Tag schlimmer wird. Kann meinen linken Arm und die Schultern kaum noch bewegen...

Nun zu meiner Frage: Wie geht ihr mit solchen chronischen Schmerzen um? Ich bin nur noch verspannt, gehe fast nicht mehr raus, gerade wenn ich Schmerzen habe.. So langsam verlässt mich auch mein Lebensmut. Das geht jetzt schon seit Jahren so. Das ist doch kein richtiges Leben mehr. Ich will so nicht mehr.. Ich bin niemand, der sonst an Selbstmord denkt, aber ich weiß nicht mehr weiter.. trotzdem hab ich noch Hoffnung, dass sich was ändert..

Ich gehe seit 3 Jahren nicht mehr arbeiten. Morgen hätte ich ein wichtiges Vorstellungsgespräch, auf das ich mich sogar gefreut habe. So langsam weiß ich allerdings nicht mehr, ob das so eine gute Idee ist. 1. weiß ich nicht, ob ich an dem Gespräch mit diesen Schmerzen teilhaben kann und 2. weiß ich nicht, ob Arbeiten in meiner gesundheitlichen Situation so gut ist!? Dabei glaube ich, dass es mir psychisch helfen würde...

Mit Freunden treffe ich mich schon gar nicht mehr... ich plane nichts mehr mit anderen Leuten, weil ich nie weiß, wie es mir an dem Tag geht Vielleicht bekomme ich Magen-Darm Probleme, oder irgendwo Schmerzen oder ich hab meine Tage oder meinen Eisprung und deshalb höllische Schmerzen und dann muss ich wieder absagen und dann sind die anderen sauer auf mich... ich traue mich aber auch nicht, sie einfach mal zu fragen, ob sie bei mir auf einen Kaffee vorbei kommen. Ich bin einfach so oft enttäuscht worden in den letzten Jahren. Richtige Freunde hab ich eigentlich gar keine mehr.

Ich nehme in letzter Zeit fast täglich mindestens eine Ibu 400.. Ich möchte das nicht, aber oft geht es nicht anders.

Habt Ihr einen Rat für mich, wie ich das alles wenigstens psychisch in bisschen besser "weg stecken" kann?

25.02.2016 12:41 • 25.02.2016 #1


5 Antworten ↓


Hallo Rahe,

tut mir leid, dass du so unter Schmerzen leidest. Ich habe auch schon seit längerer Zeit mit Schmerzen zu kämpfen und mache täglich Entspannungsübungen. Nehme aber auch im Notfall mal ein Schmerzmittel.

Gute Besserung für dich.

Finja

25.02.2016 16:23 • x 1 #2



Wie geht Ihr mit chronischen Schmerzen um?

x 3


Rahel05
Zitat von Finja:
Hallo Rahe,

tut mir leid, dass du so unter Schmerzen leidest. Ich habe auch schon seit längerer Zeit mit Schmerzen zu kämpfen und mache täglich Entspannungsübungen. Nehme aber auch im Notfall mal ein Schmerzmittel.

Gute Besserung für dich.

Finja


Vielen Dank. Entspannung hilft bei den schmerzen im Unterleib auch.. nur die rückenschmerzen werden schlimmer wenn ich die Muskeln entspanne.. wo hast du schmerzen, wenn ich fragen darf?

25.02.2016 16:31 • #3


Zur Zeit mehr im Bauch- oder Kopfschmerzen. Habe auch Reizdarm und einen Bandscheibenvorfall in der HWS und LWS., bzw. Blasenbeschwerden hin- und wieder.

Zum Entspannen helfen mir auch Spaziergänge.

25.02.2016 16:37 • #4


Rahel05
Zitat von Finja:
Zur Zeit mehr im Bauch- oder Kopfschmerzen. Habe auch Reizdarm und einen Bandscheibenvorfall in der HWS und LWS., bzw. Blasenbeschwerden hin- und wieder.

Zum Entspannen helfen mir auch Spaziergänge.


Oh in der hws? Stell ich mir ganz schlimm vor.. das dachten die ärzte bei mir vor ein paar Wochen auch zuerst..

Dir auch noch gute Besserung.

25.02.2016 17:00 • #5


Danke Rahel.

25.02.2016 18:25 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag