Pfeil rechts

Miser
Erstmal ein liebes "Hallo" an alle im Forum...ich bin froh, auf dieses Board gestoßen zu sein.
Mein Leben hat kaum noch einen Sinn mehr, Tag zu Tag werde ich trauriger und je mehr ich darüber nachdenke, desto sinnloser erscheint es mir.
Ich bin ein vollkommen ungesselliger, verschüchterter, stiller Mensch, der nie sein verdammtes Maul (Tschuldigung ) aufbekommt.
Freunde habe ich keine...nur irgendwelche Bekanntschaften die mich nur noch mehr runtermachen.
Kleine Demonstration:

J. :
Ja, du bist eh so ein Freak.
Ich:
ich bin stolz drauf
=P
J.:
Denk ich mir.
Ich:
animes sind mein leben
J.:
Ansonsten hast du ja auch nichts, daher ist es verständlich.
Ich:
sonst könnt ich eh nichts machen =P
J.:
Das meinte ich.

Ich habe zwar so getan, als würde es mich nicht jucken aber in Wahrheit hat mich das nur noch mehr rutner gemacht....ich hab die ganze Zeit auf irgendwelche aufbauende Worte gewartet....es kam leider nur so ein niederschmetterndes "du taugst eh sonst zu nix"Geschwafel.
Nagut, es ist die Wahrheit. Dennoch hätte ich mir etwas anderes verhofft.
Wenn ich mit anderen Leuten reden (will) fällt mir nie ein, was ich sagen könnte. Es wirkt so, als würde mich derjenige, mit dem ich ein Gespräch "führe", nicht interessieren, aber dem ist nicht so!
Ich würde mich so gerne ändern, aber es geht einfach nicht.

Wenn ich mal nicht zur Schule oder beispielsweise zum Arzt muss, hocke ich NUR daheim.
Selbst in der Schule bin ich der totale Looser. (ich bin übrigens ein Mädchen)
Mein Traum und Wunschziel wäre es, ein BWL-Studium anzufangen....da ich sowieso ein Taugenichts bin, kann ich mir das gleich abschminken.
Zudem muss man für spätere Wunschtätigkeiten in dem Bereich recht "kommunikativ" sein und andere Leute führen können.
Ach, mir gehts einfach nur dreckig...ich wette, in ein paar Jahren wohne ich in den Alpen einsam in ner Strohhütte und verdumme vor mich hin.




Freue mich auf Antworten....
lg
Miser

03.11.2007 20:38 • 06.11.2007 #1


5 Antworten ↓


hi miser,

was für ein mut hast du angewant um hier dies zu schreiben !?
so ein mensch wie du es beschreibst bist du bestimmt nicht, ich bin auch still, stille menschen sind interessant für andere denn sie können hören und wahrnehmen was die lauten menschen nicht können.
es gibt kein sinnlos, du bist wertvoller als du glaubst für die die dich lieben

was möchtest du denn, denn anderen sagen: schaut her hier kommt die super koole, die tolle frau.
muss du glänzen ? hast du das nötig ?
ich kenne eine frau die genau so ist wie du. sie wahr so wie du... und irgendwann habe ich sie zu lachen gebracht und da hatt sie geglänzt in alle ihre facetten...
wenn jemand dir sagt du taugst nix lass ihn reden und gehe weg liess ein buch höre musik...
es dauert eben bei manche länger, aber du bist ein wertvoller mensch obwohl ich dich nicht kenne sage ich dir das.
und wenn du möchtest gehe zum therapeuten...aber höre auf mit sollche gedanken.
gr
ant.

03.11.2007 21:56 • #2



Schmerzen

x 3


Miser
Hallo Ant,
vielen Dank für deinen Beitrag.
Wenn ich zumindest Leute hätte die mich dafür lieben würden, wie ich bin.
Leider ist dem nicht so.
Ich möchte ehrlich gesagt nicht extrem extrovertiert sein, aber ein bisschen davon könnte ich schon vertragen.
Selbst wenn welche versuchen, mich näher kennenzulernen verschließe ich mich...mag evtl. auch daran liegen, das ich zu "wählerisch" bin.
Möchte wegen meinen ganzen Problemen und Komplexen demnächst auch mal zum Psychologen gehen, auch wenn es mir jetzt schon davor graust.

03.11.2007 22:31 • #3


Hallo Miser,
du musst von deinen negativen Gedanken wegkommen. Niemand ist ein taugenichts, ich kenne deine gedanken und glaub mir solche gedanken haben nicht nur leute die alleine sind oder verschlossen. ganz im gegenteil, ich bin eine sehr extrvertierte person und fühle mich trotzdem einsam.das hat damit überhaupt gar nichts zu tun, du bist wer du bist...und du kannst auch als ruhiger mensch zufrieden sein. es kommt immer darauf an, wie du dich innerlich fühlst. wenn du ein studium machen möchtest, dann setzt dich hin. nimm dir dein ziel vor augen und glaub an dich. wenn man etwas unbedingt schaffen möchte, dann wächst man über sich hinaus.
mir fällt das auch immer wieder schwer, besonders hab cih angst etwas anzufangen, weil ich angst vor der enttäuschung habe...es nicht zu schaffen. die musst du versuchen zu überwinden und du wirst sehen, dass der erfolg dir hilft..du wirst innerlich schöner und zufrieden mit dir selbst sein und das merken auch die anderen.
also mach was aus deinem leben, auch wenns hart ist.

04.11.2007 03:24 • #4


Ich weiß nicht, ob dir das helfen wird, doch kann ich dir sagen, dass der erste Schritt mit jemanden über deine Probleme reden zu können, der wohl wichtigste ist

Nun kommt es wohl darrauf an, dass du dich so akzeptierst, wie du bist und dir eben nicht einredet das du ein Looser oder dergleichen wärst, denn das bist du nicht. Jeder hat seine Eigenarten und ist etwas besonderes...
Das mit dem verschließen kenne ich selbst auch, dass ist wirklich ein Problem.
Da man einfach nicht weiß über was man mit den Leuten reden soll und immer im Hinterkopf hatt, ob das was ich sage ,,richtig'' ist oder ob ich dann nicht wie ein ,,Looser'' darstehe. Ich würde dir den Tipp geben, die Leute einfach mal zu Fragen, was ihre Hobbys sind, wenn sich die Möglichkheit ergibt. Da finden sich oft Gesprächs möglichkeiten.

Vielleicht könntest du auch in einen Verein oder dergleichen gehen (ja ich weiß, dass ist der Standart Tpp . Doch bei manchen hilft es) .

Wie stehts, denn mit Eltern oder Verwandten, kannst du mit dennen Reden?. Sonst bleibt wohl nur noch zu sagen, dass du nicht selbst runter machen solltst, sondern lernen so zu akzeptieren, wie du bist. Denn dann wird man schnell Selbsicherer.......Natürlich wird es immer Leute geben mit dennen du nicht klar kommst, doch das liegt wohl in der Natur des Menschen.

mfg AL

05.11.2007 00:09 • #5


Hallo Du,

Du schreibst, Du möchtest so geliebt werden, wie Du eben bist - das ist ne gute Sache...aber dazu mußt Du den Leuten (nicht allen und jedem ) erstmal zeigen wer Du bist...wie sollen sie Dich denn mögen, wenn sie Dich nicht zu Gesicht bekommen? Und dann ist auch wichtig, dass Du selbst Leute gerne hast und ihnen das zeigst...dazu mußt Du nicht viel erzählen oder den Alleinunterhalter spielen...dazu darfst Du auch ruhig Ecken und Kanten und Macken und Marotten haben...die meisten Leute mögen es sehr gerne, wenn man sich für sie interessiert und ihnen einfach das Gefühl gibt, dass sie so wie sind völlig in Ordnung und mehr sind...und eben nicht irgendeine "Leistung" von ihnen erwartet.

Ich bin wahrscheinlich gefühlte 100 Jahre älter als Du aber auch ich glaube je nach Stimmung und Situation oft noch ich bin ein Looser...mir ist im Laufe der Jahrzehnte nur aufgefallen, dass ich diesen "Gedanken" oft schon "begiesse und rauslocke" bevor ich irgendetwas tue, irgendwem treffe o.ä. wo ich unsicher bin oder beurteilt werden soll...weil: das ist einfacher, dann kann ich - sollte es schief gehen, oder ich mich mal wieder zum Bleppo gemacht haben - immer behaupten (mir selbst gegenüber) :"Hab ich doch gesagt, ich bin ein Looser. Typisch, nix Neues, brauch ich mich gar nicht ärgern und nach Gründen suchen"

Das ist bequem und einfach, aber keineswegs "traurig" - Außerdem sehe ich gar nicht ein, warum ich es Jemand anderem überlassen sollte, mir eine reinzuwürgen D


Was erwartest Du von Deinen Bekannten, wenn Du so vor Dich hinjammerst und Dich selbst runtermachst? Ich hab ne Freundin, die macht das auch...dauernd und ständig aber ich hab sie - vielleicht weil wir beide uns schon so lange kennen und über uns und mit uns lachen können, ganz besonders über unsere "Marotten" - richtig lieb

"ach ich bin so fett, ich bin so doof, so langweilig" (heißt: "sag mir das Gegenteil, red mir das aus")

"ich bin zu gutmütig, ich bin zu schüchtern, ich bin zu vertrauenseelig, zu hilfsbereit, zu liebesbedürftig" (heißt: "der&die Penner/Kuh weiß mich nicht zu schätzen, ich bin viel zu gut für den/die und wenn Du das jetzt nicht sofort laut sagst und rumdiskutierst, fang ich an zu heulen und dann hast Du mich und meinen Frust an der Backe")

Keiner von uns Beiden sitzt einsam und alleine auf irgendeiner Alm und rottet vor sich hin.

Wenn Du was anderes von Deinen/Deinem Bekannten hören willst, wenn Du Dich selbst als Looser bezeichnest, dann hast Du die folgenden Möglichkeiten:

a) sag ihm/ihr einfach: Ey, das sag ich nur, damit Du mich vom Gegenteil überzeugst und aufbaust

b) sag/ihm einfach: Ey, DU hast mir gar nicht zu sagen, dass ich ein Looser bin D

c) hör auf mit dem Quatsch und probier es erst wieder wenn Du gelernt hast, wie man Leute richtig manipuliert Gib Dir mal ein bißchen mehr Mühe, warum sollte der/die sich mehr ernstliche Gedanken über Dein Wohlbefinden machen, wenn er/sie einfach "Ja stimmt" sagen kann und Du dann die Klappe hältst?


Oder Du bist einfach mal ehrlich und sagst einfach wenn Dir langweilig ist oder dass Du mal irgendwas anderes machen willst, dass Du Dir sorgen wegen der Zeit nach der Schule (Studium, Berufswahl etc) machst etc. Das ist eigentlich das Einfachste...und vielleicht wunderst Du Dich sogar, wieviel "Ja, kenn ich, geht mir auch so" hören wirst. Natürlich wär auch da wieder die Voraussetzung, dass DU überhaupt hören willst, was und wie Andere Leute darüber denken und damit umgehen.

06.11.2007 15:54 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler