Pfeil rechts
5

MissSo
Hallo,
Ich hab hier schon länger nix geschrieben, weil ich einen Großteil meiner Ängste und Panikattaken bewältigen konnte oder zumindest inzwischen damit umgehen kann.

Nun weiß ich aber nicht weiter. Ich fühle mich als wäre ich in ein tiefes Loch gefallen.

Einerseits geht's mir körperlich oft nicht so gut und ich hab auch definitiv meine Tiefs was meine Psyche angeht, aber dass hat mich in letzter Zeit nicht mehr im Alltag eingeschränkt, dachte ich. Mein Freund hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich da doch vielleicht nochmal genauer hinschauen soll, weil es mir oft schlecht geht.

Die zweite Sache ist meine Arbeit, och habe letztes Jahr die Arbeitsstelle gewechselt, weil ich mich bei der alten nicht mehr so wohl gefühlt habe. Bei der neuen war ich super zufrieden und echt glücklich das ich eine Arbeit gefunden habe, wo alle freundlich sind.
Seit 2 Monaten nun geht das aber komplett den Bach runter. Meine Chefin hat mich komplett bloß gestellt vor den Kolleginnen, mit einer Sache die man definitiv unter 4 Augen bespricht und wir hatten das vorab auch eigentlich so vereinbart. Ich wollte da eigentlich das Gespräch mit ihr nochmal suchen und ihr sagen, dass ich das echt nicht gut fand, dass bot sich aber seitdem nie an, weil sie es IMMER eilig hat und früher geht oder pünktlich raus muss etc. Und ich das ehrlich gesagt auch nicht wieder vor allen ansprechen will.
Nun hab ich gestern, am Sonntag auch noch eine vorwurfsvolle Nachricht von ihr bekommen, weil ich angeblich etwas versäumt habe von dem ich gar nichts wusste.
Klingt erstmal nicht so schlimm, aber aufgrund der Stimmung die seitdem herrscht fühle ich mich nun nichtmehr wohl.

Das zieht natürlich noch eine ganze Reihe Sorgen mit sich und die haben sich heute körperlich gezeigt.

Ich habe schlimme Magenschmerzen Übelkeit und Durchfall und glaube ich möchte mich für morgen Krankmeldung, aber das würde natürlich wirklich blöd aussehen.

Ich fühle mich irgendwie der Situation total ausgeliefert und das macht mir Angst und körperlich fühle ich mich nun aUch gar nicht gut.


Ich weiß nun nicht genau was ich mit dem Post hier bezwecken will. aber es tat gut es einmal aufzuschreiben.

Vielleicht hat ja jemand einen Rat was ihr in der Situation machen würdet?

14.03.2022 14:38 • 14.03.2022 #1


5 Antworten ↓


Angstmaus29
Wenn es dir aktuell wirklich sehr schlecht geht und dein Körper das anhand der Symptome bereits zeugt dann würde ich wirklich den ersten weg zum arzt gehen und mit ihm darüber reden bzw erstmal krank schreiben lassen

Ich bin momentan auch unterwegs starker angst und panik mit Symptomen
Donnerstag saß ich dann völlig aufgelöst beim arzt und habe mit ihm über meine probleme geredet bin auch erstmal krank geschrieben weil ich so nicht mehr arbeiten kann
Meine chefin war überhaupt nicht begeistert aber ich sage mir wenn ich dafür gekündigt werde dann ist es halt so eine neue stelle kann ich mir immer wieder suchen wenn ich gesund bin

14.03.2022 14:42 • x 2 #2



Verzweiflung Arbeit/Krankheit

x 3


MissSo
Danke dir für deine Antwort, es tut gut zu hören. Ich verurteile mich leider immer selbst dafür, dass mein Körper nicht so mitmacht.

14.03.2022 15:12 • #3


Angstmaus29
Das ist aber nicht gut weil damit wird es nicht besser
Hab keine Angst und geh ruhig zum Arzt wenn du dich nicht gut fühlst
Viel Glück weiterhin und alles Gute

14.03.2022 15:13 • x 2 #4


Arbeitest Du in einer Firma oder ist Deine Chefin die einzige und hat ein kleines Unternehmen und ist ihre eigene Chefin?

Als Deine Vorgesetzte hat sie auch Pflichten, sprich, sie muss auch Personalgespräche führen bzw. kann nicht immer abhauen.
Sehr professionell.
Schreib ihr eine höfliche SMS o E-Mail.

Magst du erzählen, was sie genau im Beisein der anderen Mitarbeiter gesagt hat?

14.03.2022 15:56 • x 1 #5


MissSo
Wir sind ein sehr kleines Unternehmen und sie ist die einzige Chefin.

Es ging ums Thema Impfen, wir zählen zum Gesundheitsbereich und ich bin nicht geboostert gewesen (hab mich einfach nicht so fit gefühlt und die erste Impfung so semi gut vertragen).
Wir hatten vorher in einem Gespräch unter 4 Augen darüber gesprochen und ich hatte gesagt, dass ich mir das auf jedenfall überlege wenn ich ansonsten dem Gesundheitsamt gemeldet werden muss und möglicherweise nicht weiter arbeiten darf.
Sie wollte sich da erkundigen.
Dann hat sie nichts mehr dazu gesagt und ich war davon ausgegangen, dass das dann vermutlich in Ordnung ist.
Dann kam plötzlich als alle noch an ihren PCS saßen und gearbeitet haben, ich einschließlich, von hinter mir nur ziemlich barsch die Aussage, dass sie mich ja jetzt dem Gesundheitsamt melden wird weil ich mich ja nicht boostern lassen wollte...
Ich war da sehr perplex und hab mich echt unwohl Gefühlt und dann auch nur gesagt ja, wenn das so ist war mir wirklich unangenehm die situation. Sie hat darauf dann nochmal für mich irgendwie unfreundlich gesagt ja das ist so und da hab ich dann auch gar nix mehr gesagt

14.03.2022 21:36 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag