Pfeil rechts
1

Hallo ihr Lieben,
schon seit 3 Jahren habe ich einen sehr starken Kinderwunsch.
Ich weiß das ist nicht normal.
Dennoch wird es immer stärker.
Einerseits ist es mein sehnlichster Wunsch JETZT unbedingt schwanger zu werden und ein Kind zubekommen, aber anderer Seits weiß ich das ich eigentlich noch zu jung bin. Anderer seits macht es mir auch ein wenig Angst, da ich wie gesagt weiß das es nicht normal ist.
Ich weiß auch das ein Kind sehr anstrengend ist und Geld kostet. Nachts aller 2 Stunden aufstehen, keine Partys, beim Freunde treffen immer das Baby mitnehmen, es kostet sehr viel Zeit und Nerven, es muss erzogen werden und und und.....
Ich bin für mein alter auch sehr reif und weiß auf was man alles verzichten muss.

Aber dennoch will ich unbedingt ein Kind.
Ich bin auch seit ich diesen starken Wunsch habe so eifersüchtig auf andere Teenie Mütter.

SO, UND JETZT ZU MEINER EIGENTLICHEN FRAGE:
Was könnte denn der Auslöser sein das ich unbedingt ein Baby will.
Denn irgendeinen Grund wird es doch wohl haben.

Denn von gleichaltrigen wäre es doch der größte Alptraum jetzt Eltern zu werden.

Kann es sich denn einer erklären? Oder hat eine logische Erklärung?

Danke fürs lesen und bitte verurteilt mich nicht und haltet mir bitte keine Vorträge, die habe ich in anderen Foren schon mehr als genug bekommen.

Ich will einfach nur Hilfe.

Danke.

Vanessa.

04.08.2016 23:31 • 05.08.2016 #1


3 Antworten ↓


Icefalki
Das einzige , das mir zu deiner Frage einfällt, dass du etwas möchtest, das dir oder zu dir gehört.

Eine tiefe Verbindung, die du so vielleicht nicht hast.

?

04.08.2016 23:39 • x 1 #2



Starker Kinderwunsch mit 16 Jahren

x 3


hereingeschneit
Der Wunsch sich von deinen Eltern abgrenzen, abnabeln zu können? In etwa: Das ist mein Kind, da habt ihr mir gar nichts zu sagen (würde nur nicht so richtig sein, weil in deinem Alter haben noch die Eltern das "Sagen" über dich und können somit auch fleißig bei deinem Kind mitreden - was meistens auch sinnvoll ist)

Jemanden (den Eltern?) beweisen wollen, dass man doch was auf die Reihe kriegt, etwas kann und nicht für alles und jedes zu blöd, dumm.... zu sein?

Wie ist denn so dein Verhältnis zu deinen Eltern?

Ansonsten könnte ich mir noch Flucht vor einer inneren Einsamkeit vorstellen.

05.08.2016 08:17 • #3


Liebe Vanessa!

Ich kann Dir dazu nur meine Geschichte schreiben, und die ist ganz anders. Natürlich wünschte ich mir ein Kind, nein sogar mehrere Kinder, aber eigentlich wollte ich eine ältere Mutter sein, weil ich fand, dass Kinder Frauen so wunderbar fit halten. Ich bekam mein erstes Kind mit 19. Meine Mutter versuchte immer wieder dieses Kind an sich zu reissen, sie sagte mir, wie ungeeignet ich für diverse Tätigkeiten sei. Ich studierte und es war keine leichte Zeit, vor allem dann nicht, als ich letztendlich doch die Stadt wechselte und niemanden hatte, mit dem ich verwandt oder bekannt war.

Das Schicksal wollte es, dass meine zweite Tochter mit 16 ein Kind bekam. Sehr viele wollten sie davon überzeugen, dass nur eine Abtreoibung in Frage käme, aber sie entschied sich vom ersten Moment an für das Kind (es war durch Missbrauch entstanden). Sie kümmerte sich um ihr Kind, sie ging zur Schule, sie studierte, sie arbeitete nebenbei auf der Uni. Heute ist sie eine sehr gute Fachärztin.

Etwas interessiert mich, gibt es jemanden, mit dem du gemeinsam ein Kind großziehen willst, oder willst Du das Kind alleine großziehen (meine Tochter gab nicht einmal den Vater an.... ich zwang sie zu nichts, ich versprach ihr, ihr zur Seite zu stehen).

Am ehesten kann ich mir Deinen Wunsch vorstellen, weil Du jemanden suchst, den Du uneingeschränkt lieb haben kannst. Derr ganz zu Dir gehört? Hast Du Ängste? VBielleicht wünschst Du Dir auch einen kleinen Schutzengel?

Alles Liebe Dir!
Lunovis

05.08.2016 22:27 • #4