Pfeil rechts

Hast du mal überlegt anonym bei der Seelsorge anzurufen?

27.02.2014 12:53 • #21


Genau die verstehen einfach meine Lage nicht, in der ich stecke. Ja da war ich schon volljährig. Nein habe keinen der mich unterstützen kann. Alle haben kein bock mehr darauf haben mich schon aufgegeben. Habe auch mal beim Seelsorger angerufen nur die konnten auch nicht konkret was dazu sagen außer, Therapie oder schnelle Einweisung in die Psychiatrie.

28.02.2014 00:53 • #22



Schwächeanfall Symptome - was dagegen tun?

x 3


Nict jeden muss man gleic einweisen

28.02.2014 01:01 • #23


Habe ich auch danach gedacht. Aber irgendwie wollen mich alle gerne irgendwo einweisen. Wo ich ein erst Termin hatte beim Psychiater kam auch gleich nach 10 min, Einweisung in eine geschlossene Psychiatrie.

28.02.2014 01:21 • #24


abwe waeum?

28.02.2014 01:24 • #25


sorry, aber warum?

28.02.2014 01:25 • #26


Ich finde das ist ein vorschnelles Urteil.
Man sollte einen Menschen so nehmen wie er ist und nicht gleich einen Stempel aufdrücken.
Lass dich davon nicht verunsichern Kleine Elfe.
Vielleicht können wir dich hier ein bisschen untersützen?

28.02.2014 01:28 • #27


Ich versuche so gut wie mögliche meine Probleme zusammen zu fassen, nur dabei fällt es mir schwer nicht an zu fangen zu heulen. Was mir leider immer Misslingt. Danach kommt dann dieser Satz, Einweisung Psychiatrie.

28.02.2014 01:28 • #28


Heulen ist nicht schlimm. Das ist sehr gut für dich.
Ich finde die Psychiater sollten mehr Einfühlvermögen zeigen.
Was überfordert dich so dass du anfängst zu heulen?

28.02.2014 01:30 • #29


Weinen kann man mal! Du musst selbst entscheiden ob du die Hilfe annehmen willst und nicht das jemand bestimmt dir zu helfen

28.02.2014 01:32 • #30


Überhaupt über meine Situation zu reden, das ich nicht mehr weiter weiß, das ich mich kaputt fühle und das ich immer nach den Gesprächen mich noch schlechter fühle als so schon. Es taucht ja alles vor meinen Augen auf was ich für ein Leben ich momentan führe und es kein schönes Leben ist. Manchmal habe ich vor meinen Augen ein anderes leben mit Arbeit, Freunde, Partys usw..

28.02.2014 01:43 • #31


mancmal hilft es aber zu reden! Warum fühlts dich dann schlechter?Warum ist Dein Leben nicht schön?

28.02.2014 01:46 • #32


Ich finde es schön wie du hier schreibst. Du hast mehrere Threads offen und arbeitest an deinen Problemen.
Das ist doch schön oder?
Wie könnte so ein anderes Leben mit Arbeit, Freunde, Partys aussehen?
Und wie könntest du all das bekommen?

28.02.2014 01:49 • #33


Ich möchte einfach meine Ängste verlieren dadurch könnte ich dann so vieles machen.
Ich habe so wie am Tag auch Nachts Ängste nur von Ängsten belagert zu werden ist nicht schön und so dann auch nicht das Leben. Wie oft habe ich mir gewünscht einfach zu sterben weil ich kein anderen Ausweg weiß.

28.02.2014 02:06 • #34


Ich verstehe dass es nicht schön ist Kleine-Elfe.
Du kannst an deinen Ängsten arbeiten und da wieder rauskommen.
Glaubst du mir das?
Glaubst du mir dass deine Angst dich anlügt? In Wahrheit bist du gesund und die Dinge sind nich so schlimm
wie sie aussehen.
Es sind deine negativen Gedanken die dich belästigen. Du solltest sie herausfinden und durch positive ersetzen.
Sollen wir in Kontakt bleiben und ich kann dir vl helfen?

28.02.2014 02:12 • #35

Sponsor-Mitgliedschaft

Es ist schwer sich das vorzustellen aus diesem Teufelskreis raus zu kommen aber ja ich glaube dir. Wäre schön wenn wir in Kontakt bleiben können.

28.02.2014 02:17 • #36


Ja es ist schwer weil du noch nicht daran glaubst. Ich versteh das.
Hast du meine PN bekommen?

28.02.2014 02:19 • #37


Ja.

28.02.2014 02:21 • #38


Gut. Sei zuversichtlich.
Du kannst da rauskommen.

28.02.2014 02:26 • #39


Hallo Kleine-Elfe,

das ist ein ganz verständlicher Wunsch,dass du weniger bis keine Ängste mehr haben möchtest. kannst du dem Psychater nicht sagen, das du nicht eingewisen werden möchtest nur erst einmal Hilfe haben möchtest? hast du dir schon mal überlegt gegen deine Ängste medikamente zu nehmen? ich nehme welche dagegen und sie helfen auch. ich bin froh das ich mich dafür entschieden habe. Klar sie sind trotzdem noch da, aber sie mit den tabletten bzw. medis ist es leichter und sie helfen echt.
manchmal muss man auch ein wenig Hilfe da bekommen.

Was wäre das schlimme in einer Klinik? klar, psychatrie ist nie so schön und gut, aber es gibt auch psychosomatische Kliniken wo es anders läuft als in einer psychatrie. Es wäre glaube ich echt wichtig das du Hilfe bekommst.
Aber wir können dir natürlich auch gerne versuchen zu helfen und versuchen die beizustehen!
hast du dir schon mal überlegt beim sozialpsychatrischen Dienst, also gesundheitsamt, die Hilfe zu holen? das sind auch keine Therapeuten, aber sie kenne sich aus mit psychischen Störungen. dann hast du jedenfalls einen Ansprechpartner...
Wäre das was anders also würdest du dir trauen diese Hilfe anzunehmen? Und es weist dich auch gerne dort ein falls du davor Angst hast. Aber die haben dort echt viele Hilfen..

Mit lieben Grüßen,
Delphin

28.02.2014 13:06 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag