» »


201806.03




124
30
«  1 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24 ... 37  »
Liebe melancholy,

danke für deine Offenheit. Ich kann dich so gut verstehen! Gut, bei mir ist es nicht so, das ich in die Vergangenheit müsste. Aber das andere was du empfindest und das es für dich ein realer Wunsch ist - ich kenne das zu gut. Wieder einmal hatte ich es wochenlang gut im Griff und konnte es ausblenden von meinen Gedanken her (wobei er aber in meinem Herzen wohl immer sein wird), aber jetzt kommt wieder eine Phase in der meine Gedanken verrückt spielen..

Drück dich mal, liebe melancholy!

Viele Grüße,

ct16_1

Auf das Thema antworten


5703
3
NRW
4622
  06.03.2018 08:56  
Ich bin nach wie vor der Meinung das man sich in etwas flüchtet, was nicht der Realität entspricht,
so eine Art Traumwelt. Ist nicht Negativ gemeint. Aber irgendwann muß es vielleicht auch
mal gut sein, weil wer will schon immer in einer Traumwelt leben. Man verzehrt sich nach einer Liebe,
hat Sehnsucht, aber wonach? Man kennt diesen Menschen ja nicht wirklich.,
Es ist immer die Sehnsucht zu einem selber.

LG



124
30
  06.03.2018 14:02  
Und ich bin der Meinung, das es keiner verstehen kann, dem es nicht selbst passiert ist. Ich habe mir ja nicht bewusst eine Traumwelt gesucht, in der ich mich flüchten kann.


Lg



  06.03.2018 14:58  
Die Traumwelt,



bevor hier nun wieder, das Popcorn raus geholt wird, um dann wieder einmal, es durch Dikussionen heraus zu finden, was den nun normal oder unnormal ist, und ob es gurndsätzlich
gut oder nicht gut ist, in seiner Fantasiewelt zu verweilen, ist wahrhaftig müsig.
Ich sehe das alles von einer individuellen Warte aus.
Menschen wie die melancholy2, und ich sind von dem Menschentypus her, in einer ganz anderen schwingenden Seelenfrquenz, als wie die anderen User.
Die melancholy 2, lebt wie jeder andere Mensch auch, in Ihrer eigenen Welt.
Die Fantasiewelt ist für Sie, aber auch für mich, überlebensnotwenig, weil schon vom Anfang an, Sie extreme schwere Probleme durch Ihr Borderline hat.
Sie braucht diese Fantasiewelt um zu überleben, denn wer selbst, so etwas niemals am eigenen Leib erfahren hat, wie es ist mit Borderline, und mit den dazu gehörigen Ko-Morbiditäten grundsätzlich Leben zu müssen, der kann sich eben halt nicht, in solch einen User hinein verstezen.
Ich selbst leide am ADHS, und das ist auch kein Zuckerschlecken, weil ich davon eine starke Ausprägung, mit schweren Ko-Morbiditäten habe.



Solch ein Fehler, wird hier übrigens oft gemacht, in dem User, die sich nicht in andere User hinein versetzen können, sich es anmaßen über jene User zu richten, oder abwertend sie zu belehren, das sie angeblich auf dem Holzweg sind.
Ich lese hier auch so einiges mit, wo ich mich selbst auch nicht, in die User hinein versetzen kann, nur ich schreibe dann eben halt dazu nichts, und lasse diese User in Ruhe.






LG Schwarzes-Leben

Danke1xDanke




717
5
554

Status: Online online
  06.03.2018 17:29  
Liebe ct16,

Danke für Deinen Beitrag. Es ist bei mir auch so, dass Laurence nie ganz aus meinem Kopf geht, aber wenn es wieder mehr wird dann richtig. Ich könnte die ganze Welt umarmen. Es ist so erfüllend und ich fühle mich so lebendig und doch bin ich total traurig.

Leute, ich rechtfertige mich nicht mehr für meine Gefühle und Probleme. Sie sind eben da, ich habe sie mir nicht ausgesucht und es ist schon schwierig genug für mich damit. Ich weiß, wo es bei mir herkommt: an einem gewissen Punkt in der seelischen Entwicklung bin ich stehen geblieben und brauche deshalb immer jemanden, der bei mir ist in meinem Kopf, um mit dem Leben fertig werden zu können. In denjenigen bin ich auch richtig verliebt. Damit muss ich zurecht kommen und sonst keiner. Dennoch möchte ich das gerne hier von der Seele schreiben können, ohne dass ständig meine ureigenen Empfindungen hinterfragt oder analysiert werden.

Hier in dem Thread gab es schon genug Zoff und mir wäre es lieber, wenn hier nur Leute rein schreiben würden, die das absolut nachvollziehen können und wenn andere hineinschreiben, dann ohne Wertungen und Belehrungen (gilt natürlich auch für Betroffene). Ist das möglich?
Ich glaube das ist zu viel verlangt, in dem Fall schreibe ich in diesen Thread nicht mehr rein.

LG, melancholy2

Danke1xDanke


5703
3
NRW
4622
  06.03.2018 23:00  
melancholy2 hat geschrieben:
Liebe ct16,

Danke für Deinen Beitrag. Es ist bei mir auch so, dass Laurence nie ganz aus meinem Kopf geht, aber wenn es wieder mehr wird dann richtig. Ich könnte die ganze Welt umarmen. Es ist so erfüllend und ich fühle mich so lebendig und doch bin ich total traurig.

Leute, ich rechtfertige mich nicht mehr für meine Gefühle und Probleme. Sie sind eben da, ich habe sie mir nicht ausgesucht und es ist schon schwierig genug für mich damit. Ich weiß, wo es bei mir herkommt: an einem gewissen Punkt in der seelischen Entwicklung bin ich stehen geblieben und brauche deshalb immer jemanden, der bei mir ist in meinem Kopf, um mit dem Leben fertig werden zu können. In denjenigen bin ich auch richtig verliebt. Damit muss ich zurecht kommen und sonst keiner. Dennoch möchte ich das gerne hier von der Seele schreiben können, ohne dass ständig meine ureigenen Empfindungen hinterfragt oder analysiert werden.

Hier in dem Thread gab es schon genug Zoff und mir wäre es lieber, wenn hier nur Leute rein schreiben würden, die das absolut nachvollziehen können und wenn andere hineinschreiben, dann ohne Wertungen und Belehrungen (gilt natürlich auch für Betroffene). Ist das möglich?
Ich glaube das ist zu viel verlangt, in dem Fall schreibe ich in diesen Thread nicht mehr rein.

LG, melancholy2



Liebe melancholy2 ich wollte Dich weder verbessern noch solltest Du Dich rechtfertigen.

Ich habe einfach von mir geschrieben. Aber da dies nicht erwünscht ist, sowie Schwarzes Leben
das auch sagt, werde ich hier nicht mehr schreiben, damit ihr hier weiter schreiben könnt-.

Aber es war niemals böse gemeint.





717
5
554

Status: Online online
  06.03.2018 23:31  
Mit Verlaub @Abendschein aber dafür, dass Du nur Dich meintest, hast Du ziemlich verallgemeinernd geschrieben. So kommt es jedenfalls bei mir rüber. Das ist auch nicht das erste Mal, dass Du Dich so missverständlich hier geäußert hast.
Vielleicht verstehen wir uns einfach nicht mehr. Ich gehe eben völlig anders mit diesem Thema um als Du. Und ja, vielleicht kann ich auch nicht mit Kritik und anderen Meinungen umgehen.
LG, melancholy2



5703
3
NRW
4622
  06.03.2018 23:49  
Das was ich einmal gefühlt habe für diesen Menschen, ist bei mir nicht mehr so vom Gefühl her.
Ich verurteile Dich doch nicht, deswegen. Aber alles was ich sage, kommt nicht an bei Dir.
Mir hat dieser Mensch Damals sehr ght getan. Wobei ich immer noch denke, das es nicht der Mensch
war, sondern nur das Gefühl. Es hat mir gedient. Schade finde ich, das wir nicht drüber reden können,
@melancholy. Und schade fand ich auch den Text von ,,,,,,,,@scharzes Leben, der sofort gegen mich
gerichtet war. Warum eigentlich? Ich dachte wir sind befreundet und nicht befeindet.



5703
3
NRW
4622
  06.03.2018 23:54  
Schwarzes-Leben hat geschrieben:

Solch ein Fehler, wird hier übrigens oft gemacht, in dem User, die sich nicht in andere User hinein versetzen können, sich es anmaßen über jene User zu richten, oder abwertend sie zu belehren, das sie angeblich auf dem Holzweg sind.
Ich lese hier auch so einiges mit, wo ich mich selbst auch nicht, in die User hinein versetzen kann, nur ich schreibe dann eben halt dazu nichts, und lasse diese User in Ruhe.



Für wen hast Du das geschrieben? Ich habe werder abwertend geschrieben, noch verurteilt.
Und ob Du es glaubst oder nicht, ich war auch einmal in diese Situation und kann mich sehr wohl
in andere die das erleben, hineinversetzen.



1629
14
NRW
686
  07.03.2018 00:17  
Ich kann im Moment zu dem Thema nicht viel sagen, zur Zeit ist das sehr weit weg für mich, auch in der Erinnerung. :)

Danke4xDanke




717
5
554

Status: Online online
  07.03.2018 00:45  
Abendschein hat geschrieben:
Das was ich einmal gefühlt habe für diesen Menschen, ist bei mir nicht mehr so vom Gefühl her.
Ich verurteile Dich doch nicht, deswegen. Aber alles was ich sage, kommt nicht an bei Dir.
Mir hat dieser Mensch Damals sehr ght getan. Wobei ich immer noch denke, das es nicht der Mensch
war, sondern nur das Gefühl. Es hat mir gedient. Schade finde ich, das wir nicht drüber reden können,
@melancholy. Und schade fand ich auch den Text von ,,,,,,,,@scharzes Leben, der sofort gegen mich
gerichtet war. Warum eigentlich? Ich dachte wir sind befreundet und nicht befeindet.


Es kommt nicht an bei mir was Du sagst, weil wir ein völlig unterschiedliches Gefühlserleben haben. Ich kann es nicht so sehen wie Du und es bringt mir nichts, wenn Du versuchst mir Dein Erleben nahezubringen. Deshalb können wir auch nicht darüber reden. So ist es einfach im Moment und bevor hier wieder die Stimmung hochkocht, sage ich erst einmal nichts mehr dazu...

Danke1xDanke


  07.03.2018 01:50  
Hallo Abendschein,


was ich hier geschrieben habe meinte ich im Allgemeinen, beziehe das doch nicht auf Dich persönlich.
Dieses von mir beschriebene Verhalten, kannst Du in so manchen Threads vorfinden.
Das ist leider des öfteren gegeben.


LG Schwarzes-Leben

Danke1xDanke


5703
3
NRW
4622
  07.03.2018 04:19  
Es war so gegeben Schwarzes Leben. Ich beziehe das sehr wohl auf mich und Du meintest auch mich weil Du es genau dann geschrieben hast als ich geantwortet habe. Ich habe mich Früher sehr oft angegriffen gefühlt aber das muss nicht so bleiben. Nichts bleibt für die Ewigkeit.

Ja Melancholy da dieses Gefühl bei mir nicht mehr da ist kann ich vielleicht nicht mehr mitreden aber verurteilen würde ich es nicht Denn dann würde ich mich auch veruteilen. Das Gefühl musste weichen für ein anderes Gefühl der Trauer und beide haben kein Platz in meinem Leben. Da Du es immer wiederholst das Du hier nichts mehr schreibst das brauchst Du nicht es ist Dein Thread und ich werde hier nichts mehr schreiben.



  07.03.2018 14:09  
Hallo Abendschein,



ich schrieb das Ganze, weil ich Allgemein das sehe.
Also wenn Du das auf Dich beziehst, dann schreibe ich demnächst es mit dazu, das die Abendschein, von dem Ganzen, was ich schreibe ausgenommen ist.
Du siehst es gerade in diesem Thread wieder, dass wir alle unterschiedlich sind, und auch auffassen.
Das macht das alles, immer sehr schwierig, und man muss immer mit einer gewissen diplomatie, hier schreiben, damit sich keiner verletzt, oder angegriffen fühlt.
Nur einige User greifen das auf, und dann geht der Streit, oder die Debatte los, was schon zu sehr unschönen und anmaßenden Auseinandersetzungen führte.
Um dem Ganzen nun vorzubeugen, werde auch ich, nur noch zu dem Sachverhalt der melancholy2, hier schreiben.



LG Schwarzes-Leben





717
5
554

Status: Online online
  08.03.2018 11:12  
Liebe Leute,

die Liebe ist etwas Wunderschönes. Meine Liebe zu Laurence gehört halt zu mir und ich möchte hier darüber schreiben, denn das tut mir gut. Egal was andere dazu sagen, diese Liebe kann mir keiner nehmen und niemand kann bewerten wie intensiv oder echt sie ist. Das kann nur ich beurteilen.
@Abendschein nichts für ungut, :trost: wenn Du noch möchtest schreibe hier rein so viel und was Du willst. Ich akzeptiere Deine Meinung.

Im Moment habe ich Liebeskummer und muss aufpassen, dass ich nicht abrutsche. Das ist sehr schwer. Ich versuche mir Gutes zu tun, mich mit was anderem zu beschäftigen, doch ich muss ihn mir immer anschauen und verliere dadurch mein Zeitgefühl.
Ich finde immer wieder was Neues, einen Song den ich noch nicht kenne, ein neues Interview oder entdecke lange nicht gesehene Videos wieder neu. Das beflügelt meine Liebe natürlich noch. Früher konnte ich mit so vielen neuen Eindrücken gar nicht umgehen, war überwältigt. Jetzt kann ich mich besser vor der Überforderung schützen.

LG, melancholy2 :freunde:

Danke1xDanke



5703
3
NRW
4622
  08.03.2018 13:39  
melancholy2 hat geschrieben:
Liebe Leute,

die Liebe ist etwas Wunderschönes. Meine Liebe zu Laurence gehört halt zu mir und ich möchte hier darüber schreiben, denn das tut mir gut. Egal was andere dazu sagen, diese Liebe kann mir keiner nehmen und niemand kann bewerten wie intensiv oder echt sie ist. Das kann nur ich beurteilen.
@Abendschein nichts für ungut, :trost: wenn Du noch möchtest schreibe hier rein so viel und was Du willst. Ich akzeptiere Deine Meinung.

Im Moment habe ich Liebeskummer und muss aufpassen, dass ich nicht abrutsche. Das ist sehr schwer. Ich versuche mir Gutes zu tun, mich mit was anderem zu beschäftigen, doch ich muss ihn mir immer anschauen und verliere dadurch mein Zeitgefühl.
Ich finde immer wieder was Neues, einen Song den ich noch nicht kenne, ein neues Interview oder entdecke lange nicht gesehene Videos wieder neu. Das beflügelt meine Liebe natürlich noch. Früher konnte ich mit so vielen neuen Eindrücken gar nicht umgehen, war überwältigt. Jetzt kann ich mich besser vor der Überforderung schützen.

LG, melancholy2 :freunde:



Liebe @melancholy ich danke Dir für Deine Worte. Sehr gerne schreibe ich weiter.
Weißt Du ich hatte diese Liebe auch einmal. Als ich in den Arzt verliebt war. Meine Güte, jeder
der es wußte hat die Hände über den Kopf zusammen geschlagen und gesagt, das geht doch nicht,
ich sei ja schließlich verheiratet. Aber das störte mich nicht. Also das was die anderen gesagt haben,
denn wie Du auch schon sagst, diese Liebe, dieses Gefühl gehört zu mir und mir ganz allein.

Diese Liebe zu ihm, war so einseitig, von mir, aber auch das war mir wurscht. Ich hatte etwas für mich
ganz alleine. Diese Liebe zu ihm, dieses Gefühl,. ich wollte gar nicht das es mehr wird. Ich habe
mich zum ersten Male gespürt, das ich lebe. Mit den Ängsten war das immer ganz schlimm, ich habe
mich und mein Leben nicht mehr gespürt. :seufzen Es waren manchmal nur noch die Ängste da und ich mußte
mich kneifen um mich zu spüren. Durch dieses Gefühl wurde das Leben aufeinmal wieder schön.

Weißt Du wie ich meine, liebe @melancholy2? Dieses Gefühl kam auch in meinen schlimmsten Angst und Panikattacken
und damit ging es mir schlagartig besser, weil meine Gedanken mit diesem Gefühl beschäftigt waren und nicht
mehr mit den Ängsten.

Danke1xDanke


5703
3
NRW
4622
  08.03.2018 13:46  
Schwarzes-Leben hat geschrieben:
Hallo Abendschein,



ich schrieb das Ganze, weil ich Allgemein das sehe.
Also wenn Du das auf Dich beziehst, dann schreibe ich demnächst es mit dazu, das die Abendschein, von dem Ganzen, was ich schreibe ausgenommen ist.
Du siehst es gerade in diesem Thread wieder, dass wir alle unterschiedlich sind, und auch auffassen.
Das macht das alles, immer sehr schwierig, und man muss immer mit einer gewissen diplomatie, hier schreiben, damit sich keiner verletzt, oder angegriffen fühlt.
Nur einige User greifen das auf, und dann geht der Streit, oder die Debatte los, was schon zu sehr unschönen und anmaßenden Auseinandersetzungen führte.
Um dem Ganzen nun vorzubeugen, werde auch ich, nur noch zu dem Sachverhalt der melancholy2, hier schreiben.



LG Schwarzes-Leben


Ich habe Dir eine PN geschrieben,....@Schwarzes-Leben



124
30
  09.03.2018 18:24  
melancholy2 hat geschrieben:
Im Moment habe ich Liebeskummer und muss aufpassen, dass ich nicht abrutsche. Das ist sehr schwer. I
LG, melancholy2 :freunde:




Lass dich mal :knuddeln: , liebe melancholy!

Hoffe es geht mittlerweile wieder etwas besser?





717
5
554

Status: Online online
  10.03.2018 01:38  
Liebe @abendschein,

ich verstehe, wie Du das meinst. Diese Liebe war für Dich etwas rein Positives. Sie hat Dich vor Deinen Ängsten beschützt und als Du diese verarbeitet hast, brauchtest Du auch die Liebe nicht mehr.

Bei mir ist das völlig unberechenbar. Die Gefühle kommen mal, wenn es mir schlecht geht und mal, wenn es mir gut geht. Und meistens geht es mir immer elendiger je intensiver sie werden. Und zwischendrin fühle ich mich leer. Denn es ist so, dass sie für mich nicht Mittel zum Zweck sind, sondern es ist einfach Liebe, ein Gefühl mit jemandem zusammen zu gehören. Es macht mir etwas aus und quält mich, dass es eine hoffnungslose Liebe ist. Ich will unbedingt mit ihm zusammen sein, habe Liebeskummer, es ist als hätte man mir mein Herz genommen, es in tausend Stücke gerissen. Oder als sei er gestorben und ich werde ihn nie wieder küssen können.
Durch ein Gespräch mit meiner Pflegerin ist mir klar geworden, dass er zu mir sagt: Du brauchst mich und ich brauche Dich. Wir können nicht ohne einander. Ich begleite Dich, wenn Du mich brauchst, doch ich freue mich, wenn Du es alleine schaffst. Sie meint, wenn er sagen würde, Du schaffst es nie ohne mich, dann wäre es keine richtige Liebe. Und ich solle anerkennen, dass ich Dinge, die ich geschafft habe, alleine zu Wege gebracht habe, dass ich das war, dass ich nicht von Laurence abhängig bin. Aber ich brauche ihn trotzdem, was bin ich denn ohne ihn.

Außerdem wurde mir klar, dass ich mich viel zu sehr von der Meinung anderer abhängig mache. Dass ich denke, ich muss den Leuten klar machen, wie schlimm, dass mit Laurence für mich ist. Deshalb will ich irgendwie, dass das Ganze die möglichst schrecklichste Bezeichnung kriegt (z.B. Wahn) damit die Leute es nachvollziehen und akzeptieren können und vielleicht sogar Mitleid haben. Aber das kann ich nicht verlangen und das brauche ich auch nicht. Dass diese Liebe eine Qual ist von der ich irgendwie abhängig bin, dass man einen Menschen nicht mehr lieben kann, das steht fest, aber das kann nur ich beurteilen. Denn keiner weiß wirklich, wie das ist, wie es in mir aussieht.

Liebe @ct16_1,
Danke der Nachfrage. :trost: Nee, wirklich besser geht es mir nicht.
Wie fühlst Du Dich in Bezug auf Deinen Engländer?

Entschuldigung, wenn ich etwas wirr geschrieben habe.
Wünsche Euch eine gute Nacht und
liebe Grüße, melancholy2 :freunde:



  10.03.2018 03:42  
Hallo meancholy2,


wenn ich das von Dir lese, dann bekomme ich den Eindruck, als ob sich das um eine gewisse Form der Depression, handeln könnte.
Das ist eben sehr kompliziert, und bestimmt ist bei Dir unbewusst, etwas vorhanden, was man nicht so einfach, heraus finden kann.
Ein guter Weg könnte für Dich darin bestehen, das Du Dir es sagst, dass der Laurence hinter Dir steht, und Dir es herzlich anrät, es zu versuchen alleine, vieles in die Hand zu nehmen, während er mächtig Stolz auf Dich nebenbei ist.


LG Schwarzes-Leben


« Katze angefahren Wie findet ihr solche Männer? » 

Auf das Thema antworten  733 Beiträge  Zurück  1 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24 ... 37  Nächste

Foren-Übersicht »Weitere Themen »Kummerforum für Sorgen & Probleme


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Starliebe für Samu Haber

» Selbsthilfegruppen - Soziale Phobie, Agoraphobie, Angst & Panik

23

2595

30.07.2015

Quälende Zwangsgedanken

» Spezifische Phobien & Zwänge

9

4785

25.06.2017

quälende Einsamkeit

» Einsamkeit & Alleinsein

9

1878

04.07.2010

Quälende Einsamkeit

» Einsamkeit & Alleinsein

23

1800

07.09.2009

Quälende innere Unruhe

» Agoraphobie & Panikattacken

3

1317

26.03.2015








Weitere Themen