» »


201810.01




136
2
148
«  1 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23 ... 37  »
@Grashüpfer

Ich gehöre diesem Club schon mein ganzes Leben an. Da möchte ich auch nicht raus, denn ich bin ja glücklich so. Ich habe keine Sehnsucht nach "realen Beziehungen" und verliebe mich auch nicht in "reale Leute" (aka erreichbare Leute). Bei erreichbaren Leuten und mir ist Freundschaft das einzige, was ich geben kann und egal, wie man sich auf den Kopf stellt, mich zu "kriegen" - es ist unmöglich. Das wäre wohl am besten vergleichbar damit, als würde man einem HeteroS.uellen nahelegen, doch mal HomoS.uell zu werden. Oder ihm zu sagen, er soll sich bitte mal in das selbe Geschlecht verlieben. Geht nicht.

@ct16_1

Ja, diese Denkweise ist typisch, wenn man das nicht wirklich reflektiert hat. Aber im Grunde ist es immer Projektion, auch, wenn das immer erstmal irgendwie gemein klingt. Es reflektiert dir deine eigenen Wünsche und Sehnsüchte. Und das läuft nicht bewusst ab. Das zu greifen kann manchmal schwierig sein und das muss man schon wollen.

Auf das Thema antworten


  10.01.2018 18:18  
Hallo an alle,



jeder von Euch braucht diese fantasie ( Beziehungen ) auf unterschiedliche Art und Weise.
Nur das alles ist doch ein Fingerzeig darauf, das man Wünsche, Sehnsüchte, Träume und Liebe sucht, die man real nicht bekommen kann.
Diese Fantasiebeziehungen, sind ein Ausgleich für das, was sich tief im Inneren eines jeden abspielt.
Es sind formbare Fanatsiebeziehungen, die man real von diesem Star, nicht bekommen würde, selbst wenn man jenem gegenüberstünde.



LG Schwarzes-Leben

Danke1xDanke


1476
14
NRW
607
  10.01.2018 18:20  
Da hat Rusty schon recht, ganz sicher spielt die eigene Projektion die entscheidende Rolle. Aber wie du sagst, das erkennt (und akzeptiert) man erst, wenn man aus dem Gefühlsstrudel raus ist und das ganze mit etwas Abstand betrachten kann.
Bei mir ist das jetzt fast drei Jahre her. Obwohl ich weiß, dass ich wohl irgendwelche Sehnsüchte auf ihn / in ihn projiziert haben muss, ist mir aber nicht so ganz klar, welche. Sicher spielt die Sehnsucht nach Leichtigkeit eine Rolle. Die Sehnsucht nach Exotik und Abenteuer (Südamerika). Seine Andersartigkeit (er sieht nicht aus wie ein typischer Südamerikaner bzw. wie die meisten seiner Landsleute). Entscheidend war für mich aber damals, dass ich ihn einfach unheimlich anziehend fand, seine Ausstrahlung, seine Erscheinung, die Art wie er spricht, seine Gestik. Und ich brauchte zu dieser Zeit dieses berauschende Gefühl der unbeschwerten Verliebtheit, das einen mitreißt und auf Wolken trägt. Diese Liebe sollte gar nicht wahr werden, allein das berauschende Gefühl war wichtig für mich - wie die Luft zum Atmen. So wichtig war es für mich, monatelang, über 1,5 Jahre lang.
Ich weiß, dass er einem Jungen aus meiner Schule ähnlich sieht, in den ich mich als Schülerin mal verguckt hatte (in der 9. Klasse). Aber inwieweit das heute überhaupt noch eine Rolle spielt - eigentlich gar keine, es war damals nur Schwärmerei, nichts tieferes. Und eigentlich stehe ich auf einen ganz anderen Typ Mann, was das Äußere angeht - und das spielt ja aber solchen "Lieben" eine maßgebliche Rolle.



124
30
  10.01.2018 18:22  
Grashüpfer hat geschrieben:
Joa, wenn er nach Europa irgendwann wieder kommen sollte, bin ich beim Training und gucke zu ! :mrgreen: Ich würde ihn zu gern EINMAL live sehen! :daumen: :mrgreen:



Das glaube ich dir gerne, liebe Grashüpfer. Vielleicht klappt es ja mal. Würde es dir wünschen :D :freunde:



124
30
  10.01.2018 18:38  
Rusty Bucket hat geschrieben:

Ich gehöre diesem Club schon mein ganzes Leben an. Da möchte ich auch nicht raus, denn ich bin ja glücklich so. Ich habe keine Sehnsucht nach "realen Beziehungen" und verliebe mich auch nicht in "reale Leute" (aka erreichbare Leute).



Rusty, der Satz war zwar an Grashüpfer gerichtet, aber möchte auch kurz etwas dazu sagen.

Das ist der Unterschied. Ich gehöre eben nicht schon mein ganzen Leben diesem Club an.
Das was mir mit "meinem" Engländer passiert ist, ist eine einmalige Sache. Gut, ich war mit 12 Jahren in einen unerreichbaren Sänger verliebt, aber das sind wohl typische Teeniephasen. Jedenfalls kenne ich so etwas nicht von mir und ich habe auch keine Probleme damit, mich in erreichbare Männer zu verlieben.



1476
14
NRW
607
  10.01.2018 18:50  
@ct16_1

Das ist bei mir genauso. Bei mir war es auch eine einmalige Sache und wird sich nicht wiederholen. Auch mit dem Fußballer selbst nicht. Ich beschäftige mich hin udn wieder mit ihm, einfach, weil mich seine Entwicklung interessiert und er einmal sehr wichtig für mich war. Aber Gefühle sind da keine mehr, und die werden auch nicht wiederkommen. Auch auch mit keinem anderen wird mir das noch mal passieren, da bin ich sicher. Fasziniert hat mich der Fußballer schon seit 2010, aber als 2014 die Bombe eingeschlagen hat, war dieser Zeitpunkt auch kein Zufall, sondern es geschah zur richtigen Zeit und am richtigen Ort. Diesen Tag als ich mich wirklich in ihn verliebte, werde ich NIE vergessen. Ich zehre heute noch davon.
Auch ich kannte so etwas früher nicht, als Teenager war ich nie in einen Sänger oder Schauspieler verliebt. Auch wenn ich manche Musiker toll fand, klar, aber mehr als das war es nie (und für Schauspieler habe ich ohnehin nicht viel übrig, interessiert mich null). Fand das Getue mancher Mitschülerinnen immer nur albern :mrgreen: .

Danke1xDanke


124
30
  10.01.2018 18:58  
Grashüpfer hat geschrieben:
Diesen Tag als ich mich wirklich in ihn verliebte, werde ich NIE vergessen. Ich zehre heute noch davon.


Ich kann dich so gut verstehen. Mir geht es genau so. Es schlug ein wie eine Bombe, zack!



1476
14
NRW
607
  10.01.2018 19:10  
Ganz genau so war es bei mir auch! Zack! Das Lied, das ich damals zufällig horte, gehört seitdem zu ihm!

Danke1xDanke




671
4
517
  11.01.2018 02:02  
ct16_1 hat geschrieben:
Huhu Mädels,

hoffe ihr hatten einen schönen Tag bisher?

Hilfe, ich bin wieder mal hoffnungslos verloren.. Ich will es nicht zulassen, kann mich aber gerade nicht dagegen wehren und habe wieder mal nach so langen Wochen Videos von ihm geguckt. Ein wirrwarr an Gefühlen, die mich gerade überfallen. Ich musste heute schon den ganzen Tag an ihn denken. :herz: :cry: :herz: :cry: :herz:


Ich dachte ich hätte es hinter mir, aber nein, er lässt mich nicht los :x


Hi meine Gute, :D

mein Tag war ganz okay und Deiner?

Sei ein wenig nachsichtiger mit Dir. Du brauchst ihn eben im Moment. Lasse die Gefühle zu und versuche das Beste daraus zu machen. Wir stehen Dir bei. :trost: :knuddeln: :kuss:

Gute Nacht und
liebe Grüße, melancholy2

Danke1xDanke




671
4
517
  11.01.2018 02:09  
Grashüpfer hat geschrieben:
Liebe Melancholy,
ja ihr habt es bestimmt nicht leicht und tragt beide eure Päckchen mit euch, die sich auch in eurer Beziehung auswirken. Aber ihr macht das doch toll, du und dein Freund - auch wenn es manchmal schwer ist! :knuddeln:


Oh Mann - gestern hab ich mal seit längerem wieder gegoogelt und auf seinem Twitteraccount geguckt, was denn eigentlich mein Fußballer so treibt. Ich glaubs nicht! Er kanns nicht lassen - hat mit seinen bald 39 ! Jahren noch mal bei nem neuen Club unterschrieben - die Orte werden immer kurioser! Er soll lieber mal nen Trainerschein machen (falls er den nicht schon hat?) und nach Europa zurückkommen! :mrgreen: :dopsen:


Ja, Danke liebe Grashüpfer, das baut mich echt auf. :daumen: :freunde:
Wäre echt klasse, wenn er nach Europa kommt, mal sehen, wie es ihm erst einmal im neuen Club ergeht. :D

LG, melancholy2 :gutenacht:



124
30
  11.01.2018 11:53  
Gestern kurz vor dem einschlafen dachte ich, ich drehe durch, wenn ich ihn nicht irgendwie erreichen kann. Ich habe die ganze Zeit überlegt, wie ich ihn am besten kontaktieren kann. Ich habe mich in den Schlaf geträumt, wie es wäre, wenn er mir zurück schreiben und er sich so in mich verlieben würde. Wie krank ist das? Es war so eine schöne Vorstellung und gleichzeitig so bescheuert und hoffnungslos.

Heute morgen, beim aufwachen, wieder nur an ihn gedacht. Es verzehrt mich.


Wünsche euch einen schönen Tag!

Lg ct16_1





671
4
517
  14.01.2018 01:31  
ct16_1 hat geschrieben:
Gestern kurz vor dem einschlafen dachte ich, ich drehe durch, wenn ich ihn nicht irgendwie erreichen kann. Ich habe die ganze Zeit überlegt, wie ich ihn am besten kontaktieren kann. Ich habe mich in den Schlaf geträumt, wie es wäre, wenn er mir zurück schreiben und er sich so in mich verlieben würde. Wie krank ist das? Es war so eine schöne Vorstellung und gleichzeitig so bescheuert und hoffnungslos.

Heute morgen, beim aufwachen, wieder nur an ihn gedacht. Es verzehrt mich.


Wünsche euch einen schönen Tag!

Lg ct16_1


Liebe ct16,

ich verstehe Dich sehr gut.
Das ist nicht bescheuert, bitte rede Dir das nicht ein. Es ist schwierig mit solchen Gefühlen ins Reine zu kommen, aber bitte denke daran, Du darfst diese Gefühle haben und bist trotzdem in Ordnung. Und bitte spreche mit jemandem darüber, denn das befreit. Ich versuche Dir auf diesem Wege auch beizustehen. :knuddeln: :trost:

Dennoch wünsche ich Dir eine gute Nacht und ein schönes Wochenende!
LG, melancholy2

Danke1xDanke


1476
14
NRW
607
  14.01.2018 12:08  
Hallo ct16_1,

wie geht es dir jetzt? Ist es immernoch so arg? Ich hoffe, du hast trotzdem ein schönes Wochenende!

LG :)

Danke1xDanke


124
30
  15.01.2018 16:49  
Hallo melancholy und Grashüpfer :)


Hoffe es geht euch soweit gut?


@melancholy: Danke für deine Unterstützung und das du versuchst, mir auf diesem Wege beizustehen. Das freut mich sehr und ist auch ein gewisser "Halt" für mich, dieses Wissen, das ich damit nicht alleine bin und es Menschen gibt, die mich verstehen können. Leider kann ich in meinem "echten" Leben mit niemanden darüber sprechen, somit ist dies hier der einzige Weg meine Last loszuwerden.

@grashüpfer: Hm, also ich finde ja den Titel des Threads immer wieder passend: Es ist quälend. Mehr glaube ich brauche ich nicht dazu schreiben.


Viele Grüße
ct16_1

Danke1xDanke


  15.01.2018 17:16  
ct16_1 hat geschrieben:
Hallo melancholy und Grashüpfer :)


Hoffe es geht euch soweit gut?


@melancholy: Danke für deine Unterstützung und das du versuchst, mir auf diesem Wege beizustehen. Das freut mich sehr und ist auch ein gewisser "Halt" für mich, dieses Wissen, das ich damit nicht alleine bin und es Menschen gibt, die mich verstehen können. Leider kann ich in meinem "echten" Leben mit niemanden darüber sprechen, somit ist dies hier der einzige Weg meine Last loszuwerden.

@grashüpfer: Hm, also ich finde ja den Titel des Threads immer wieder passend: Es ist quälend. Mehr glaube ich brauche ich nicht dazu schreiben.


Viele Grüße
ct16_1

Hallo ct16,


Du hast damit ein wahres Wort gesprochen, den dieses Thread, ist nicht gerade meins, aber das man über vieles was einen belasted, erst in einem guten Selbsthilfefroum loswerden kann, und man dort auch gute Gleichgesinnte findet, ist schon eine große Erleichterung.
Es ist schon sehr wichtig, nicht der Einzigste zu sein.
Früher dachte ich immer, das ich der Einzigste wäre, der unter einer schweren Problematik leidet, und es gibt auf der ganzen Welt keinen
anderen Menschen, der das alles so ähnlich hat, als wie man selbst.


Du bist hier herzlich aufgenommen !


LG Schwarzes-Leben

Danke2xDanke


124
30
  15.01.2018 19:33  
Danke, das ist lieb @Schwarzes-Leben :)

Ja, es tut verdammt gut zu wissen, das man eben nicht der oder die Einzige ist. Auch wenn es die Problematik an sich nicht löst, tut es dennoch gut und tröstet einen auf eine Art und Weise.


Lg

Danke2xDanke


124
30
  28.02.2018 16:27  
Huhu,

leider (oder vielleicht auch zum Glück :wink: ) ist hier nicht mehr viel los.
Wollte mich aber trotzdem mal kurz melden und liebe Grüße da lassen.


Liebe melancholy, ich hoffe, es ist soweit alles gut bei dir! Drück dich :freunde:



ct16_1

Danke1xDanke


124
30
  05.03.2018 16:33  
Es geht wieder los. Seid gestern muss ich wieder öfter an meinen Engländer denken. Und nicht nur das, ich schaue auch schon wieder nach ihm... :roll: Naja.

Wünsche euch allen eine schöne Woche.


Lg





671
4
517
  05.03.2018 22:03  
Liebe ct16,

ich finde es schön, dass Du wieder ein bisschen Leben in diesen Thread bringst. Ich wollte die Tage nach Deinem letzten Beitrag auch schon hier rein schreiben aber ich glaube, ich wusste nicht, wie ich es schreiben sollte oder ob ich es lieber für mich behalte. Mir geht es nämlich ähnlich wie Dir, allerdings schon seit Tagen oder Wochen. An Laurence denke ich eigentlich immer irgendwie aber jetzt... Ehrlich gesagt schwebe ich im siebten Himmel. Ich bin aufgeregt, mir ist schwindelig, denke nur an ihn. Ich will in der Zeit zurück reisen, zu der Zeit in der er frei, ungebunden süß und etwa in meinem Alter war, ihm sagen, was ich fühle und ihn dazu bringen, dass er meine Gefühle erwidert.
Das Schlimme ist, dass das mein echter realer Wunsch ist und ich nicht weiß, wie ich damit umgehen soll...
Therapeuten sagen mir fast alle dasselbe, aber ich kann es nicht umsetzen. Wenn es nur eine Flucht wäre, wäre es leichter, aber das ist es nicht.

LG, melancholy2

Danke1xDanke


  05.03.2018 23:30  
Hallo melancholy,



bestimmt hat das alles, einen tiefen unbewussten Grund, nur daran zu kommen, wäre bestimmt sehr schwierig.
Es könnte auch, die Sehnsucht nach etwas sein, was Du tief in Dir drin, niemals erhalten hast.
Das alles ist eine sehr komplizierte Materie.



LG Schwarzes-Leben

Danke1xDanke

« Katze angefahren In einer Beziehung leben - Vorteile / Nachteile » 

Auf das Thema antworten  733 Beiträge  Zurück  1 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23 ... 37  Nächste

Foren-Übersicht »Weitere Themen »Kummerforum für Sorgen & Probleme


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Starliebe für Samu Haber

» Selbsthilfegruppen - Soziale Phobie, Agoraphobie, Angst & Panik

23

2558

30.07.2015








Weitere Themen