Pfeil rechts

Hallo erst einmal in die Runde
Ich bin neu hier im Forum und vielleicht kann mir ja jemand einen Ratschlag geben.

Ich bin die Hanna, 50 Jahre alt und habe ein größeres Problem.
Mein Ehemann ist vor ca. 3 Jahren verstorben und ich hatte kurz darauf einen Schlaganfall.

Von dieser Zeit an habe ich massive Schlafprobleme / Schlafstörungen.
Da ich wegen meines Schlaganfall Medikamente nehmen muss, kann ich keine Schlaftabletten nehmen, da diese sich nicht mit meinen anderen Medikamenten vertragen. Ich hatte mal von meinem Hausarzt Zopiclon verschrieben bekommen ( sehr starke Schlaftabletten ), die ich jedoch nach 1 Woche wieder abgesetzt habe, da die Nebenwirkungen echt übel waren. Habe dann auch schon einiges an homöopathischen Mitteln ausprobiert, doch das brachte alles keinen Erfolg.

Ich bin echt am verzweifeln, da ich nachts nicht zur Ruhe komme und einfach nicht einschlafen kann und tagsüber nicht mehr richtig am Leben teilhaben kann, da mir vor Müdigkeit die Augen zufallen und ich nur noch dahin vegetiere
( Bin aus diesem Grund mittlerweile schon seit ca. 1,5 Jahre arbeitsunfähig )

Ich habe diesen ``Notruf`` auch in anderen Foren abgesetzt in der Hoffnung auf viele gute Ratschläge oder hilfreiche Tipps. Gerne würde ich mich mit Leidensgenossen austauschen.

Ich bin für jeden Ratschlag dankbar

Gruß – Hanna ( euer Libellchen )

13.02.2016 20:31 • 18.02.2016 #1


5 Antworten ↓


Hey Hanna, wenn ich mal fragen darf. Was tust du am Tag, wie gestaltest du ihn?

Selbstverständlich ein Hallo an dich und herzlich willkommen

13.02.2016 20:35 • #2



Schlafstörung nach Schlaganfall Medikamente

x 3


Schlaflose
Zitat von libellchen1965:
Da ich wegen meines Schlaganfall Medikamente nehmen muss, kann ich keine Schlaftabletten nehmen, da diese sich nicht mit meinen anderen Medikamenten vertragen. Ich hatte mal von meinem Hausarzt Zopiclon verschrieben bekommen ( sehr starke Schlaftabletten ), die ich jedoch nach 1 Woche wieder abgesetzt habe, da die Nebenwirkungen echt übel waren.


Und wie sieht es mit schlafanstoßenden Antidepressiva aus? Mir helfen die sehr gut. Ich nehme seit 17 Jahren welche. Zopiclon nehme ich gelgentlich zusätzlich, wenn ich besonders viel Stress habe. Es sind übrigens keine besonders starken Schlaftabletten. Die schlimmste Nebenwirkung, die ich davon habe, ist ein bitterer Geschmack im Mund, der sich noch den nächsten Tag hält.

14.02.2016 16:22 • #3


Angstmaus29
Hallo und herzlich Willkommen hier ich hoffe du findest hier ein paar hilfreiche Tipps von anderen Usern

14.02.2016 16:29 • #4


Grüß Dich libellchen !

Ich bin die Doris und habe dein Problem gerade gelesen.

Ich selber habe mit dem Schlafen kein Problem, doch bei meiner Mutter verhält es sich identisch.
Sie hat arge Schlafstörungen, kann nicht einschlafen und nicht richtig durchschlafen.

Seit dem tot meines Vaters bekommt meine Mutter kein Auge mehr zu.
Sie ist mittlerweile 72 Jahre alt und war über 50 Jahre verheiratet.
Es ist sehr schwer sich mit dieser Situation abzufinden, aber wie sagt man so schön – das Leben geht weiter.

Da meine Mutter auch sehr viele Medikamente nehmen muss, habe ich Ihr von verschreibungspflichtigen, starken Schlafmitteln abgeraten, da diese oft grausame Nebenwirkungen mit sich bringen.

Vor ca. 6 Monaten habe ich mich dann intensiv mit dem Thema beschäftigt und nach einer gesünderen Alternative zu chemischen Schlafmitteln gesucht.

Ich bin dabei auf das Mittel Medalin, ein Phytopharmaka gestoßen, was keinerlei Nebenwirkungen mit sich bringt.
Man hörte nur gutes von dem Mittel und so entschloss ich mich, es mal für meine Mutter zu kaufen.

Sie nimmt es nun mittlerweile schon ca. 4 Monate täglich vor dem zu Bett gehen und kann sanft und schnell einschlafen. Sie bekundete keinerlei Nebenwirkungen und meine Mutter ist mir bis heute sehr, sehr dankbar für die Hilfe.

Ich habe auch das Gefühl, dass Sie nun viel fitter und ausgeruhter auf mich wirkt.
Du kannst Dich ja mal auf Medalin-forte .com einlesen, um Dir einmal einen ersten Eindruck zu verschaffen, über die Wirkungsweise, Verträglichkeit und andere Aspekte.

Ich finde dort ist alles Wissenswerte sehr gut und verständlich beschrieben.
Ich hoffe ich konnte Dir mit diesen Zeilen eine kleine Hilfestellung geben und ich wünsche Dir, dass Dein Leben trotz allen Schwierigkeiten eine schönen Verlauf nimmt.

Ganz liebe Grüße von Doris

17.02.2016 13:04 • #5


Hallo Doris,
ich habe mir mal die empfohlene Seite - link entfernt- angesehen und habe Deinen Ratschlag befolgt und mir mal das Mittel bestellt.
Bin gespannt ob es mir auch so gut hilft wie Dir.
Ich werde Dich auf dem Laufenden halten und Dir berichten.
Besten Dank noch mal
Es grüßt Dich ganz lieb die Hanna !

18.02.2016 11:58 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag