Pfeil rechts
4

Hallo,
Ist jemand hier der auch an Schlafstörung leidet? Dauert schon länger bei mir, letzte Monaten schlaf ich ohne Medikamenten garnicht ein. Wirklich, ich erinnere mich nicht, wann ich habe ich ohne Medi zum letzten Mal eingeschlafen. Habe Trittico 75 mg bekommen. Am Anfang sollte ich nur 25 mg nehmen, das hat 2 Tage gewirkt. Momentan nehme ich 75 g, es macht mich müde, trotzdem muss ich noch dazu Zolpiderm nehmen. Dann schlafe ich die 5-6 Stunden. Bin aber immer sehr unruhig wenn ich mich hinlege. Meine Hände und Füße sind ständig im Bewegung, unruhig und das macht mich irre. Dann muss ich ständig auf Klo. Ich dachte dass es mit der Zeit besser wird, ist es aber nicht. Ich will schon Ruhe .
Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
Danke!

16.02.2020 16:10 • 16.02.2020 #1


8 Antworten ↓


Schlaflose
Ich plage mich seit 30 Jahren damit um. Seit 21 Jahren nehme ich schlafanstoßende Antidepressiva, zuerst Amitiptylin, dann Doxepin, die bei mir recht gut wirken. Zwischendurch hatte ich auch andere ausprobiert, unter anderem Trazodon (Trittico), die hatten bei mir absolut keine Wirkung. Bei Bedarf nehme ich auch noch Zopiclon (die sind gegen Einschlaf- und Durchschlafstörungen, Zoplidem nur für Einschlafstörungen) oder Alprazolam dazu. Durch Änderung meines Lebens (Berufswechsel) vor 8 Jahren konnte ich die Dosis Doxepin zum Glück von 125mg auf 25mg reduzieren.
Du könntest es auch mit einem anderen AD ausprobieren, wenn Trittico nicht richtig wirkt.

16.02.2020 19:03 • x 1 #2



Schlafstörung - ohne Medikamente geht nichts mehr

x 3


Hallo, omg 30 Jahren? Das ist ja Katastrophe. Ich hoffe irgendwie immer noch, dass mein Körper nachlassen wird und ich wieder normal schlaffen werde. Momentan krieg ich ohne Trittico + Zolpiderm nicht einmal eine Minute Schlaf. Ich war noch nicht beim Psychiater.. ich will das garnicht. Andere Medikamenten bekomme ich aber von meinem Hausarzt nicht..
Was denkst du über Serotonin Syndrom?

16.02.2020 19:41 • #3


Schlaflose
Zitat von Gaia82:
Was denkst du über Serotonin Syndrom?

Wie kommst du darauf? Das passiert bei Überdosierung.

16.02.2020 19:59 • #4


Ja aber jeder Körper reagiert anders. Wenn ich über Trittico lese, hat es auf jede Person andere Auswirkung, manche reagieren garnicht und manche brauchen nur 25 mg und schlafen ein.. Kann nicht sein, dass ich bei Trittico 100 mg Serotonin Syndrom kriege?

16.02.2020 20:09 • #5


Ich denke vor dem Schlafen auch zuviel nach,sollte ich besser über den Tag verteilen

16.02.2020 20:13 • #6


Ja, ich glaub so hat es bei mir angefangen. Man kann einfach nicht aufhören nachzudenken...

16.02.2020 20:20 • x 1 #7


Schlaflose
Zitat von Gaia82:
Ja aber jeder Körper reagiert anders. Wenn ich über Trittico lese, hat es auf jede Person andere Auswirkung, manche reagieren garnicht und manche brauchen nur 25 mg und schlafen ein.. Kann nicht sein, dass ich bei Trittico 100 mg Serotonin Syndrom kriege?

Warum solltest du? Die Höchstdosis, die man am Tag nehmen darf sind 400mg. Allerdings heißt es, dass für die schlaffördernde Wirkung nur bis zu 100mg notwendig sind. Wenn das nicht wirkt, bringt eine Dosiserhöhung auch nichts.
Vom Doxepin, das sehr viel stärker ist, habe ich 3 Jahre lang 125mg genommen (Höchstdosis 150mg) und habe kein Serotoninsyndrom gehabt.

16.02.2020 20:25 • x 2 #8


Danke, ich versuche es heute mit 100 mg, mal schauen .. ich bin aber schon so stark verspannt, dass ich garnicht liegen kann, meine Hände kribbeln, mein Schulter tut so weh, es strahlt natürlich ins Kopf.. mein Gesicht ist wie betäubt.. solche Mist

16.02.2020 20:42 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann