Pfeil rechts

Hallo, wollte mal wissen, wer solche Gefühle von euch kennt: Heute ist Sonntag, blauer Himmel, die Sonne scheint, eigentlich ein Spätsommertag wie aus dem Bilderbuch, man kann allerdings den Herbst schon erahnen. Und ich bin hochgradig depressiv, weil mich genau diese Stimmung an schlimme Erlebnisse erinnert, die ich durchmachen musste.
Zum Beispiel genau an einem solchen Tag (im gleichen Monat) erfuhr ich von der Krebserkrankung meiner Mutter, trennte sich mein langjähriger Partner von mir usw.
Das ist alles schon eine Ewigkeit her, aber seit ich eben vor die Tür ging, den Himmel sah und die Luft roch, kommt alles wieder hoch und ich könnte heulen.
Muss dazusagen, dass ich mich heute auch irgendwie körperlich krank fühle, Halsschmerzen, total antriebslos - schlecht eben. Ich denke nun ich sterbe auch bald.
Nun meine Frage: wie geht man damit um, wenn einem diese Spätsommerstimmung dermaßen zu schaffen macht, weil man bestimmte Gerüche und Bilder mit negativen Erinnerungen verknüpft? Vielen Dank für eine Antwort. LG Lena

12.08.2012 12:17 • 13.08.2012 #1


4 Antworten ↓


Hallo Lena50,

ja solche Tage kannte ich auch. Am Besten du tust das, was dir guttut, dass bringt dich auch auf andere Gedanken. Gehe spazieren oder ein Käffchen trinken, das hilft und schreibe Tagebuch.

Liebe Grüße
Finja

12.08.2012 22:03 • #2



Quälende Erinnerungen kommen hoch

x 3


Hallo Lena ,

Ich kenne das. Ich habe vorhin eine Reportage über die Ostsee geschaut und die ganzen kleinen Inseln dort ( + Nordsee ) und es hat mein Herz zerrissen , wegen Erinnerungen.
Letzte Nacht habe ich von einem Menschen geträumt, an dem ebenfalls Erinnerungen und unerfüllte Wünsche ( noch ) hängen und ich war mir schon beim aufstehen meines Schmerzes bewusst. Es gibt so viele Orte , Gegenstände oder Tage die mich an Menschen erinnern , die mir weh getan haben.
Das bei dir mit dem Wetter ist verständlich. Ich Sage mir dann oft : Augen zu und durch .. Bewusst wahrnehmen , auch danken für den Schmerz , akzeptieren und evtl fragen, was möchtest du mir sagen ?! Analysiere die situation, erlebe sie bewusst wie gesagt und frage dich, bist du das oder nur ein Gefühl was vorüber zieht ?

Wichtig bist du und nichts anderes

12.08.2012 22:14 • #3


unser gehirn ist ein aufbewahrungsort für antiquitäten...
so lange man sich davon nicht lösen kann, wirken manche bücher ähnlich wie schmerzmittel. mit halbwertzeit.



wenn du magst, kann ich dir lesetipps zukommen lassen.

13.08.2012 00:49 • #4


Hallo, ich danke euch. Heute - Montag - geht es schon wieder besser, weil ich im Job totale Hektik hatte und abgelenkt war. Gestern abend fand ich doch noch Gefallen am Spätsommer: Ein paar Minuten von mir gibt es ein Blumenfeld - zum Selbstschneiden. Da haben mich die Sonnenblumen angelacht und ich hab mir einen schönen Strauß mitgenommen.
Ich hatte wohl auch eine leichte Sommergrippe am Wochenende, deswegen die Antriebslosigkeit. Nur: heute rast mein Herz schon den ganzen Tag wie verrückt, Blutdruck messe ich lieber nicht.
Schönen Abend euch allen wünscht herzlichst Lena

13.08.2012 18:03 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag