Pfeil rechts

C
Hallo ihr lieben. Ich schreib weil ich wirklich verzweifelt bin. Ich habe schlimme Angst vor Brustkrebs. Meine Oma ist mit Ende 40 daran erkrankt und auch gestorben. Letztes Jahr hatte ich ein lipom in der Brust und seit da dauernd Angst. Egal was ich da taste ( und da ist ja ne Menge, Drüsen, Fettgewebe etc) es macht mich wahnsinnig. Ich kann das keinem erzählen weil es mir so peinlich ist. Ich hatte in diesem Jahr schon mehr als 10 Ultraschall Untersuchungen, eine Mammographie ( Mitte Februar) und über 20 Mal die Brust abtasten lassen. Ich wechsle leider oft den Frauenarzt, weil's mir peinlich ist. Ich hab auch immer Angst dass die was übersehen und nur in die eine Richtung tasten oder schallen. war heute erst beim Doc und hab wieder was getastet. Ich kann nicht mehr!

31.08.2022 23:11 • 01.09.2022 #1


2 Antworten ↓


Karimma
Meine Mama ist an Brustkrebs gestorben. Ich kann dich gut verstehen.
Nach ihrem Tod hatte ich wahnsinnige Angst, genau wie du. Habe zweimal jährlich einen Ultraschall machen lassen und einmal normale Krebsvorsorge. Bei den Terminen war ich immer fix und fertig.
Aber....ich bin immer bei meinem Gynäkologen geblieben, da ich ihm vertraut habe und er sehr gut in Diagnostik war und er meine Ängste kannte. Im letzten Jahr war eine andere Ärztin dort in der Praxis und hat geschnallt und angeblich einen Tumor entdeckt. Riesengroß. Ich war fertig, war bei der Mammographie und nichts war. Allerdings bin ich dort auf eine Ärztin getroffen, die eine absolute Koryphäe auf dem Gebiet ist und bin dort in die Praxis gewechselt.
Mein Rat....wechsel nicht ständig den Arzt. Es gibt viele, die zwar Ultraschall anbieten, aber nicht so erfahren sind und dich womöglich noch mehr verunsichern. Suche dir einen guten Arzt und bleib dort. Schildere ihm deine Ängste und er wird dich verstehen und dich dahin bringen, die Ängste langsam abzubauen.
Das wäre meine Idee, die mir geholfen hat.

01.09.2022 05:53 • #2


Barbara_G
Meine Mama und meine Oma hatten auch Brustkrebs, hab dann diesen Gentest machen lassen… wäre das für dich eine Option?

01.09.2022 21:24 • #3





Dr. Matthias Nagel