Pfeil rechts

Hallo zusammen,

ich hatte schon des öfteren mittags solche "down" Phasen. Total müde und schlapp (noch mehr als sonst), keine Kraft, nur noch das Bedürfnis sich hinzulegen. Ich hab teilweise da gesessen, den Kopf auf die Knie, konnte nicht richtig atmen und hab angefangen zu schwitzen. Dann hatte ich einen riesen hunger (obwohl ich kurz vorher gegessen hatte). Es war komisch.
Dann kam ich irgendwann mal auf die Idee, den Blutdruck zu messen.
Der war, wie immer, unter 100. Das bin ich aber gewohnt, und der Arzt meinte immer "oh, der ist sehr niedrig, aber das ist besser als zu hoch".
Mein Puls betrug 48. Dann hab ich mal nachgeforscht, welcher Pulswert normal ist, und da stand irgenwas von zwischen 60-80.
Dann hatte ich das bei meinem nächsten Arztbesuch mal angesprochen, er hat auch Puls und Blutdruck gemessen und das ganze als "sehr entspannt, aber nicht gefährlich" eingestuft. (der Puls betrug auch in der PRaxis nur 48). Er meinte, manche hätten das und würden damit ein Leben lang gut klarkommen. Aber ich habe teilweise immer noch solche Zitterattacken, muss dann sofort was essen, fange an zu schwitzen und mir wird ganz komisch.
Zudem kann ich keinen Kaffee trinken, weil ich dann so Herzrasen bekomme, verschwommen sehe und zittere. Das ist ja auch nicht ganz normal, wenn ich andere sehe die sich das Zeug literweise in den Kopf schütten.
Haben von euch einige auch einen niedrigen Puls/Blutdruck und solche Symptome? Wart ihr damit beim Cardiologen? ODer habt ihr Tips, was man machen kann, außer Sport (den ich schon betreibe und bei dem ich auch oft ganz neben der Spur bin)?
Danke für eure Antworten

11.11.2015 12:33 • 11.11.2015 #1


9 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von feleli:
Aber ich habe teilweise immer noch solche Zitterattacken, muss dann sofort was essen, fange an zu schwitzen und mir wird ganz komisch.


Das hat aber eher etwas mit dem Absacken des Blutzuckerspiegels zu tun als mit Blutdruck und Puls.

Ich hatte früher (nachdem ich 25kg abgenommen hatte und überhaupt keinen Sport machte) dauerhaft einen Blutdruck von 80/60. Ich hatte damit immer nur das Problem, dass mir bei zu abruptem Aufstehen aus dem Bett oder vom Stuhl schwarz vor Augen wurde. Ich musste mich dann immer erstmal festhalten und tief durchatmen, bis es wieder ging. Aber sonst hatte ich damit gar kein Problem. Wie mein Puls damals war, weiß ich nicht, ich habe nie nachgemessen.[

quote="feleli"]Zudem kann ich keinen Kaffee trinken, weil ich dann so Herzrasen bekomme, verschwommen sehe und zittere. [/quote]

Davon wird hier oft berichtet. Ich trinke deswegen auch keinen Bohnenkaffee mehr, nur noch Nescafé, davon passiert mir nichts.

11.11.2015 12:46 • #2



Puls und Blutdruck sehr niedrig

x 3


Danke für deine Antwort, Schlaflose.
Das mit dem Schwarz vor Augen hatte ich auch schon und bin auch schon ein paar mal umgekippt. Damit könnte ich mich aber noch abfingen.
Der niedrige Puls macht mir aber doch ein paar "Gedanken", in dem Sinn dass ein paar Symptome vielleicht wirklich davon kommen. Oft spüre ich auch meinen Herzschlag in der Brust, oder ich "sehe" ihn, also wenn ich grade aus schaue sieht es aus, als ob das Bild wackelt.
Ich weiß nicht, ob ein Besuch beim Cardiologen zu übertrieben wäre.

11.11.2015 13:37 • #3


Schlaflose
Zitat von feleli:
Oft spüre ich auch meinen Herzschlag in der Brust, oder ich "sehe" ihn, also wenn ich grade aus schaue sieht es aus, als ob das Bild wackelt.


Das heißt doch, dass dein Herz seine Aufgabe erfüllt und schlägt
Den Herzschlag in der Brust zu spüren ist völlig normal. Wenn das Herz kräftig schlägt, wird viel Blut gepumpt und deshalb braucht es weniger oft zu schlagen.

Ich sehe meinen Pulschalg seit ein paar Jahren auch im Auge, aber nur im rechten. Eigentlich heißt es, dass das eher ein Zeichen von zu hohem Blutdruck ist.

11.11.2015 16:31 • #4


Zitat von Schlaflose:
Zitat von feleli:
Oft spüre ich auch meinen Herzschlag in der Brust, oder ich "sehe" ihn, also wenn ich grade aus schaue sieht es aus, als ob das Bild wackelt.


Das heißt doch, dass dein Herz seine Aufgabe erfüllt und schlägt
Den Herzschlag in der Brust zu spüren ist völlig normal. Wenn das Herz kräftig schlägt, wird viel Blut gepumpt und deshalb braucht es weniger oft zu schlagen.

Ich sehe meinen Pulschalg seit ein paar Jahren auch im Auge, aber nur im rechten. Eigentlich heißt es, dass das eher ein Zeichen von zu hohem Blutdruck ist.


Da bin ich ja froh, wenn das unbedenklich ist.
Aber das Zweite, dass das auf zu hohen Blutdruck hinweist, verwirrt mich doch ein bisschen. Jetzt werd ich nervös, ich soll am Freitag operiert werden...was ist, wenn mein Herz irgendwas hat und dann werd ich nach der Narkose nicht mehr wach? Wow

11.11.2015 16:45 • #5


Schlaflose
Was soll denn dein Herz haben? Außerdem werden vor einer Operation normalerweise alle möglichen Untersuchungen durchgeführt (EKG, Blutdruckmessung, Blutwerte etc.)
Die können die Narkose genau daraufhin abstimmen und wenn während der Operation eine Unregelmäßigkeit auftaucht, wird gleich reagiert.

11.11.2015 17:10 • #6


Die Sprechstundenhilfe meines Hausarztes meinte, dass das EKG nur bei älteren Menschen gemacht wird...aber ich frage morgen im Krankenhaus nochmal nach.
Tut mir leid...ich mag hier gar nicht rumheulen. Hab nur so eine Angst und wurde seit ich vier war nicht mehr operiert.

11.11.2015 17:22 • #7


Schlaflose
Ich hätte auch Angst, ich bin noch nie operiert worden. Ich hätte aber eher Angst davor, dass die Narkose nicht wirkt und ich alles mitbekomme.

11.11.2015 18:10 • #8


Ja...davor kann man auch angst haben. Gott ich drehe noch durch ich weiß nicht ob ich das packe, wenn ich schon jetzt so ne angst hab

11.11.2015 21:56 • #9


Uropanoel
feleli, das packst du, mein ruhe Puls liegt zwischen 48 – 65, etwas tief aber nicht gefährlich.
Und bei der OP brauchst du auch keine Angst haben, du wirst von Spezialisten begleitet, wie schlaflose es schon schrieb. Ich selbst bin schon 3 Mal Operiert worden, und ich hatte nie Probleme gehabt.

11.11.2015 22:27 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag