Pfeil rechts
6

Hallo eigentlich wollte ich mir ja kein blutdruckmessgerät anschaffen. Habe es aber aus neugier getan. Meine werte schwanken von 98-86 systolischer wert und 65-58 diastolischer wert. Puls immer über 100. hab mich da grad ein bisschen schlau gemacht drüber. Der puls passt zu den werten, da mein herz ja mehr pumpen muss damit alles genug sauerstoff bekommt. Nun die frage, könnte das auch ein ausläser sein für meine panik. Denn wenn ich merke das mir schummrig wird fange ich meist auch an durchzufrehen weil ich glaube das wär eine panikattacke. Ich fühle mich einfach nie richtig fit. Bei den werten ja auch kein wunder. Dazu steht das es bei jungen schlanken frauen am häufigsten auftritt. Ich bin 1.69m gross und wiege 58kg mittlerweile. Tendenz fallend. Ich ernähre mich schlecht und einseitig da ich schon seit knapp 1 1/2 jahren vermehrt magenschmerzen habe und durch den reizdarm zusätzlich geplagt bin. Meint ihr das hat einen zusammenhang mit dem blutdruck? Bin auf der suche nach antworten. Sollte ich mal einen grossen bluttest anzetteln? Eisenmangel könnte ja auch ein auslöser sein

09.06.2017 14:28 • 10.06.2017 #1


13 Antworten ↓


la2la2
Lass den Arzt nochmal messen, um auszuschließen, dass dein Gerät falsche Werte anzeigt.
Puls immer über 100 ist nicht normal und muss abgeklärt werden - sonst wird das Herz auf Dauer unnötig belastet. Lass dir am Besten mal ein 24h Langzeitblutdruckmessgerät vom Arzt umhängen.
Natürlich kann das die Ursache für deine Panikattacken sein. Es gibt auch Panikattacken, die organische Ursachen haben - dann wäre es quatsch den Patienten zum Psychologen zu schicken....
Zitat:
seit knapp 1 1/2 jahren vermehrt magenschmerzen habe und durch den reizdarm zusätzlich geplagt bin.

Dann lass da mal eine intensive Diagnostik machen. Magenschmerzen seit 1,5 Jahren ist nicht normal und Reizdarm kann organische Ursachen haben. Magenprobleme können auch einen B12 Mangel o.ä. verursachen.

Ab zum Arzt - lass den mal gründlich untersuchen.

09.06.2017 15:05 • x 1 #2



Blutdruck zu niedrig Was tun?

x 3


Danke für deine antwort werde das nächste woche in angriff nehmen. Muss langsam echt mal wissen womit ich es bei mir alles so zu tun hab. Gesünder leben ist ja sicher nichts schlechtes

09.06.2017 17:28 • #3


koenig
Niedriger Blutdruck an sich ist nichts Schlimmes. Du kannst dich mit Ausdauersport etwas trainieren.

09.06.2017 18:48 • #4


Zitat von koenig:
Niedriger Blutdruck an sich ist nichts Schlimmes. Du kannst dich mit Ausdauersport etwas trainieren.



Weiss ich. Die symptome lösen bei mir aber ängste aus. Darum versuch ich den iwie zu erhöhen. Hab mir mehrere tipps aus dem www besorgt. Nächste woche noch die blutergebnisse und ich bin hoffentlich schlauer

09.06.2017 20:54 • #5


Sonnenblume216
Zitat von Vanessa_29:
Hallo eigentlich wollte ich mir ja kein blutdruckmessgerät anschaffen. Habe es aber aus neugier getan. Meine werte schwanken von 98-86 systolischer wert und 65-58 diastolischer wert. Puls immer über 100. hab mich da grad ein bisschen schlau gemacht drüber. Der puls passt zu den werten, da mein herz ja mehr pumpen muss damit alles genug sauerstoff bekommt. Nun die frage, könnte das auch ein ausläser sein für meine panik. Denn wenn ich merke das mir schummrig wird fange ich meist auch an durchzufrehen weil ich glaube das wär eine panikattacke. Ich fühle mich einfach nie richtig fit. Bei den werten ja auch kein wunder. Dazu steht das es bei jungen schlanken frauen am häufigsten auftritt. Ich bin 1.69m gross und wiege 58kg mittlerweile. Tendenz fallend. Ich ernähre mich schlecht und einseitig da ich schon seit knapp 1 1/2 jahren vermehrt magenschmerzen habe und durch den reizdarm zusätzlich geplagt bin. Meint ihr das hat einen zusammenhang mit dem blutdruck? Bin auf der suche nach antworten. Sollte ich mal einen grossen bluttest anzetteln? Eisenmangel könnte ja auch ein auslöser sein


Hallo Vanessa!
Mit niedrigem Blutdruck und Reizdarm und Magenschmerzen kenne ich mich auch aus. Wurde der Reizdarm durch eine Darmspiegelung festgestellt und seit wann besteht er? Der niedrige Blutdruck und die Magenschmerzen könnten durchaus von Nahrungsmittelunverträglichkeiten kommen. Wurde in dieser Hinsicht schon mal was untersucht? Als meine Unverträglichkeiten damals noch nicht diagnostiziert waren hat mein Blutbild nicht hingehauen und ich hatte dauerhaft Bauchschmerzen und am Ende auch Magenschmerzen. Hast du den Magen schon mal untersuchen lassen?
Durch die Magenschmerzen ist dein Körper ja dauerhaft angestrengt und hat weniger Energie übrig den Kreislauf bzw Blutdruck auf Normalniveau zu halten. Dadurch könnte eventuell dein niedriger Blutdruck und hoher Puls kommen...

09.06.2017 21:15 • x 1 #6


BellaM85
Hi Vanessa!
Das mit dem Magen genauso wie mit dem RR kann alles vom Stress her kommen. Hab auch öfter damit zu tun lass aber keine spiegelung durchführen so schlimm ist es dann doch nicht der Körper zieht und zippt eben mal und bei spiegelungen ist auch schon viel falsch gegangen oder Dinge wurden trotzdem übersehen
Hab eher niederigen RR so um die 110/ 60- 70 dafür aber einen Puls der immer über 120 ist am Tag. Hab das schon dem Arzt mitgeteilt, hab ne Zeitlang Betablocker genommen hat aber nicht funktioniert die haben mich so umgehauen! Jetzt lebe ich einfach damit mein Arzt meint es kommt vom Stress, Panik und durch mein Temperament
Ich würde den mal an verschiedenen Zeiten messen am Tag, das aufschreiben und dann dem Arzt abgeben! Ihm auch von deinen Ängsten erzählen weil meistens sieht man anhand der Werte gut wann du gestresst oder panisch bist und wann es dir gut geht! Wenn dein Ruhe Puls niedrig ist wovon ich ausgehe hab ich nämlich auch wird wahrscheinlich bis auf ekg eh nicht viel gemacht weil Beta blocker würde ich nicht nehmen ich hatte am Ende teils werte von 70- 90/ 50- 40! Und meinen Puls bei 60-70! Ätzend!

LG

09.06.2017 21:30 • x 1 #7


Zitat von BellaM85:
Hi Vanessa!
Das mit dem Magen genauso wie mit dem RR kann alles vom Stress her kommen. Hab auch öfter damit zu tun lass aber keine spiegelung durchführen so schlimm ist es dann doch nicht der Körper zieht und zippt eben mal und bei spiegelungen ist auch schon viel falsch gegangen oder Dinge wurden trotzdem übersehen
Hab eher niederigen RR so um die 110/ 60- 70 dafür aber einen Puls der immer über 120 ist am Tag. Hab das schon dem Arzt mitgeteilt, hab ne Zeitlang Betablocker genommen hat aber nicht funktioniert die haben mich so umgehauen! Jetzt lebe ich einfach damit mein Arzt meint es kommt vom Stress, Panik und durch mein Temperament
Ich würde den mal an verschiedenen Zeiten messen am Tag, das aufschreiben und dann dem Arzt abgeben! Ihm auch von deinen Ängsten erzählen weil meistens sieht man anhand der Werte gut wann du gestresst oder panisch bist und wann es dir gut geht! Wenn dein Ruhe Puls niedrig ist wovon ich ausgehe hab ich nämlich auch wird wahrscheinlich bis auf ekg eh nicht viel gemacht weil Beta blocker würde ich nicht nehmen ich hatte am Ende teils werte von 70- 90/ 50- 40! Und meinen Puls bei 60-70! Ätzend!

LG



Meine geschichte ist leider länger wie es hier niedergeschrieben hab. Hatte vor 10jahren 2 op's weil ich eitlige zysten im unterleib hatte. Dadurch hab ich immernoch verwachsungen und verklebungen. Mein darm ist mit der bauchwand verklebt und dadurch kann er sich nicht so bewegen wie er müsste. Bauch und magenspiegelung hab ich damals machen lassen ohne befund. Mit der diagnose reizdarm hab ich mich soweit abgefunden. Das jetzt der magen auch reagiert ist allerdings blöd :/

Betablocker nimmt man doch wenn er zu hoch ist oder? Was hast du denn für einen arzt... ich denke ich versuch meinen blutdruck mal durch übungen und magnesium und eisen zugabe zu erhöhen. Damit will ich aber erdt nach der blutuntersuchung anfangen.

10.06.2017 07:47 • x 1 #8


Zitat von Sonnenblume216:

Hallo Vanessa!
Mit niedrigem Blutdruck und Reizdarm und Magenschmerzen kenne ich mich auch aus. Wurde der Reizdarm durch eine Darmspiegelung festgestellt und seit wann besteht er? Der niedrige Blutdruck und die Magenschmerzen könnten durchaus von Nahrungsmittelunverträglichkeiten kommen. Wurde in dieser Hinsicht schon mal was untersucht? Als meine Unverträglichkeiten damals noch nicht diagnostiziert waren hat mein Blutbild nicht hingehauen und ich hatte dauerhaft Bauchschmerzen und am Ende auch Magenschmerzen. Hast du den Magen schon mal untersuchen lassen?
Durch die Magenschmerzen ist dein Körper ja dauerhaft angestrengt und hat weniger Energie übrig den Kreislauf bzw Blutdruck auf Normalniveau zu halten. Dadurch könnte eventuell dein niedriger Blutdruck und hoher Puls kommen...


Vor ungefähr 10jahren hatte ich die letzte darmspiegelung und magenspiegelung. Da ich aber noch 2 ops im bauchraum hatte ist der reizdarm schon sehr wahrscheinlich. Ich würde mich sehr gern komplett checken lassen, habe aber om moment das problem dass ich gar nicht gern aus dem haus gehe. Bis zum nächsten krankenhaus sinds etwa 30min mit dem auto. Dann stuuunden im kh verbringen und dann wieder nach hause. So ein ausglug ist zur zeit unvorstellbar. Das gleiche gilt für die nahrungmittelinverträglichkeiten. Ich würd sie so gern testen lassen aber ich trau mich nicht. Dieser laktose test würde mich umbringen hab da schon böse geschichtrn drüber gehört.. hast du nahrungsmittelunverträglivhkeiten? Wie wurde das getestet?

10.06.2017 07:54 • #9


BellaM85
Ja hi!
Ja wenn das so ist mit deinem Darm kann man das natürlich verstehen dann ist es auch irgendwie logisch das dein Magen bei zb Stress reagiert hängt ja irgendwie alles zusammen
Ja warte erst mal die Blut Ergebnisse ab

Ja das mit dem betablockern stimmt die sind natürlich für hohen RR aber mein Arzt meinte es damals wegen dem Puls da er teilweise so hoch war. Es gibt wohl angeblich nichts das nur für den Puls sei
Ich hab es dann ausprobiert und es ging natürlich nach hinten los
Jetzt soll ich einfach damit leben und Sport wurde mir geraten weil der Puls dadurch sinkt
Ich Feng demnächst mal damit an obwohl ich so faul bin das das angeht

LG

10.06.2017 07:55 • x 1 #10


Jaa sport ist auch nicht so meins ich bin eig schlank und hab kurven aber halt nicht straff haha hab im www gelesen das squats helfen den blutdruck zu erhöhen. Weil die beinmuskulatur den blutfluss animiert. Jetzt muss ich mich nur noch aufraffen müsste ja nicht schwer sein diese squats im alltag einzubauen. Kann man ja locker beim zähne putzen, kochen oder wäsche aufhängen machen bahahaha

10.06.2017 08:02 • x 1 #11


Isa1982
Ich hab mal gelesen dass Magnesium den Blutdruck noch weiter sinken lässt. Wenn das stimmt wäre ich vorsichtig das zu nehmen.
Zumal mein Arzt mir auch davon abgeraten hat. Kann man alles gut über die Ernährung regulieren

10.06.2017 08:07 • #12


BellaM85
Ja ich hab das gleiche Problem bin auch schlank und straff geht so gibt schlimmeres für eine 2fach Mama ganz okay
Ich halte auch nicht viel von Übungen zu Hause weil ich weiß das ich die eh nach spätestens 3 Tagen wieder einstellen werde
Ich werde mich glaub ich demnächst wieder im Fitness Studio anmelden darf ja jetzt wieder trainieren mein Baby wird ja schon 6 Monate hatte einen KS da muss man ja immer was länger warten anstatt bei normalen Entbindungen
Aber das mit dem Puls nervt einfach so, hab ne Zeitlang auch immer gemessen hab ich jetzt eingestellt da der dann oft durch die Nervosität noch höher war

10.06.2017 08:15 • #13


Ich war letzte Woche wegen schwankendem Blutdruck und hohen Puls auch beim Arzt. Großes Blutbild war ok. Denke mal das es am Stress liegt.

10.06.2017 11:59 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel