Pfeil rechts
1

Hallo liebes Forum,vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Ich leide schon seit ich 12 bin unter einer Sozialen Phobie und Depressiven Verstimmungen. Mit meinem Partner bin ich seit über 3 Jahren zusammen.

Er hat seit 3 Monaten eine neue Ausbildung und ist dort bloß erfolgreich,bekommt ständig Einser,die Leute mögen ihn. Und natürlich muss ich mir jeden Tag wenn er von der Arbeit kommt,anhören "Ich hab heute wieder eine 1 bekommen" "Die Leute sind dort total nett zu mir".

Klar die Überschrift ist hart,aber ich weiß nichtmal ob es überhaupt Neid ist. Wenn er mir erzählt wie erfolgreich er ist,fühl ich mich einfach nur wie ein unendlicher Versager und schäme mich. Ich hab nur einen Hauptschulabschluss und sonst nichts.

Versuche,eine Arbeit zu finden sind gescheitert. Das schlimme daran ist,mein Freund hat sehr viele gute Kumpels und Freunde und ich habe niemanden außer ihn. Ich wurde in Gruppen auch meistens immer ausgeschlossen oder gemobbt. Er ist selber ziemlich ruhig aber wird anscheinend überall akzeptiert wo er hinkommt und gemocht. Mir wurde in einem anderen Forum sogar schon gesagt,dass es niemanden interessiert was ich schreibe und dort war man ziemlich fies zu mir.

Er drängt mich schon immer dazu,mir eine Arbeit zu suchen aber ich fühle mich zu kraftlos irgendwie um wieder zu scheitern. Er hat sowieso leicht reden,die Arbeit hat ihm ein Kumpel vermittelt und er hat super Voraussetzungen. Von ihm kommt nur "Wenn man was schaffen will,schafft man es auch oder man lässt es,so wie du" oder auch "Es wird doch sowieso nichts mehr mit einer Arbeit in deinem Leben" (die Worte sind im Streit gefallen)

Mittlerweile habe ich schon garkeine Lust mehr ihn am Wochenende zu sehen. Ich habe das Bedürfnis einfach nur noch allein zu sein,um mir dieses "Ich bin ja so erfolgreich" Gequatsche nicht mehr anhören zu müssen und damit ich nicht mehr das Gefühl habe,sowieso nicht gut genug zu sein.

25.09.2015 06:27 • 25.09.2015 #1


9 Antworten ↓


Schaf
Hey Mad,
ich kann verstehen, wie du dich fühlst, auch wenn ich nicht in der genau gleichen Situation bin (bei mir sind es eher andere Menschen (weniger der Partner), bei denen ich sehe, wie leicht sie überall zurecht kommen).
Ich finde es schade, dass dein Freund so wenig auf dich eingeht in dieser Sache. Wenn ihm dein Wohlergehen am Herzen liegt, sollte er dir doch helfen, etwas aus dir rauszukommen, z.B. dass du über seinen Freundeskreis neue Kontakte findest. Oder dich bei der Jobsuche unterstützen.
Hast du ihm schonmal offen gesagt, wie es dir damit geht? Und auch, was dich hindert, es "einfach" auch so hinzukriegen wie er?

25.09.2015 06:36 • x 1 #2



Neid auf den eigenen Partner

x 3


Danke für deine Antwort.
Er weiß wie es mir geht aber dann kommt bloß "Ja wenn man nichts tut,wird es auch nicht besser" er behauptet das er früher selber eine Soziale Phobie hatte,aber irgendwie kann ich ihm das nicht glauben.

Wenn ich ihn um Hilfe bei der Jobsuche gebeten habe,wusste er nicht wie er mir helfen sollte und meinte zu mir ich hätte in der ganzen Zeit wo wir zusammen sind,keine Initiative gezeigt eine Arbeit zu finden. Kein Wunder wenn es nie klappt und man mit so einem miesen Abschluss nur die Drecksarbeit machen kann. Er verdient irgendwann mal 18€ Pro Stunde.

Seit er mir im Streit gesagt hat,dass er nicht sein Leben lang eine arbeitslose Frau haben möchte die gerne von Amt lebt und nichts daran ändern möchte,hab ich so sehr geweint das es irgendwas in mir kaputt gemacht hat. Ich habe unendliche Wut manchmal auf ihn und denke mir schon "Bloß weil du Freunde hattest die dir geholfen haben,du hochnäsiger Idiot" und ich bin dann auch von der einen Sekunde auf die andere extrem abweisend zu ihm wenn ich wieder daran denken muss. Dazu kritisiere ich dann irgendwas an seinem Verhalten um ihn zu verletzen (ich weiß das ist echt mies aber ich kann es nicht kontrollieren)

Wenn ich dann noch denke,dass seine Ex Schauspielerin bei 'Unter uns'war und auch ziemlich hübsch,gibt mir das den Rest und ich habe das Gefühl ihn zu hassen. Er hat mir mal erzählt das ihre Eltern auch viel Geld hatten und er mit dem Wagen des Vaters fahren durfte. Ich komme aus einer eher armen Familie.Ich weiß das ich ihn eigentlich nicht hasse,aber in dem Moment schnürt sich meine Kehle zu und ich denke nur "ja dann such dir doch dein perfektes Püppchen"

25.09.2015 06:59 • #3


Leen
Liebe MadBanana!

Mal ungeachtet dessen, dass du in keiner glücklichen Partnerschaft lebst,...
Möchtest du nicht auch eine Ausbildung machen? Mit einem Hauptschulabschluss hast du nicht viel. Ich würde dir das wirklich ans Herz legen. Ich war in deinem Alter in einer ähnlichen Situation, hab mich dann für die Ausbildung entschieden, mittlerweile studiere ich.

So wie dein Partner mit dir umgeht, auch wenn das NUR im Streit stattfindet,... Ich kann verstehen, dass dich das zusätzlich belastet. Glaube nicht, dass er mit seiner Ausbildung vor dir prahlen will, aber ich kann auch deinen Neid verstehen.

25.09.2015 08:08 • #4


Luna70
Ich denke, das Problem ist, dass ihr nicht auf Augenhöhe seid. Dein Freund steht im Leben, macht eine Ausbildung, geht aus dem Haus. Er macht neue Erfahrungen und bekommt von seiner Arbeit positive Bestätigung. Du sitzt alleine zuhause und hast daher wenig zu erzählen. Vermutlich erzählt er dir nicht von seinen Erlebnissen im Job, um dich zu kränken. Wahrscheinlich hat er einfach das Bedürfnis, das zu berichten was er erlebt hat. Das ist ganz normal.

Für dich ist das natürlich doof, weil dir dadurch der Unterschied zwischen euch auffällt. So richtig einfühlsam ist das von ihm natürlich nicht, noch dazu wenn er dir keine konkrete Hilfe anbietet und nur meckert, dass du keinen Job hast.

Auch wenn er den Job einem Bekannten verdankt, wenn er dort keine Leistung abliefert, ist er trotz Empfehlung auch ganz schnell wieder draußen. Aber ich verstehe schon, dass du dir denkst, es könnte auch jemand kommen, der dir einen Job verschafft. Leider passiert sowas nicht so oft, deshalb wirst du dich am Ende doch selbst darum kümmern müssen.

Würdest du denn gerne eine Ausbildung machen? Ich habe gerade wieder gehört, dass noch sehr viele Ausbildungsstellen offen sind, die nicht besetzt werden konnten. Schreibst du Bewerbungen, schaust du in der Jobbörse usw? Unterstützt dich das Jobcenter, vielleicht mit Kursen, Bewerbungstraining? Bist du in Behandlung wegen deiner Depression?

Ich glaube, deine Partnerschaft wird erst besser werden, wenn du es schaffst, etwas an deinem Leben zu ändern. Dein Freund ist nicht der Hauptverantwortliche dafür, ob es dir gut geht. Das bist du selbst.

25.09.2015 08:30 • #5


Ich glaube nicht,dass ich eine Ausbildung schaffen würde. Das würde heißen ich müsste wieder zur Berufsschule und von dem Ort hab ich heute noch Albträume. Dazu kommt noch das ich ne Dyskalkulie hab und in Mathe grundsätzlich überhaupt nichts verstehe. In der Schulzeit hatte ich nur Sechser in Mathe.

Ich hatte damals schon nen Zusammenbruch wo ich ein Praktikum gemacht habe und dort täglich mit anderen Menschen reden musste. Das Amt hat mir bescheinigt das ich keine Arbeit mit mehr als 5 Leuten machen kann und ich bekomme Geld von der Rentenkasse

Um eine Therapie bemühe ich mich schon jahrelang aber leider waren die Therapeuten entweder total robotermäßig und unmenschlich oder sie haben die Behandlung einfach abgelehnt. Oft genug hieß es auch,dass ich mich nochmal melden sollte und dann hat man mich einfach nicht zurückgerufen.

Wenn einen niemand versteht oder hilft,ist das einfach nur beschissen.

25.09.2015 10:18 • #6


Vergissmeinicht
Hey Banana,

wende Dich doch mal an Deine Krankenkasse bzgl. Therapeut. Mir haben sie sehr geholfen und hatte binnen einer Woche einen Termin. So immer alles alleine schafft man nicht.

25.09.2015 10:26 • #7


Die Krankenkasse meinte,sie können mir nicht helfen einen Termin muss ich schon selber machen.

25.09.2015 10:34 • #8


Vergissmeinicht
Ja, aber sie merken doch das es Dir nicht gut geht und arbeiten mit Therapeuten zusammen?

25.09.2015 10:40 • #9


Luna70
Zitat von MadBanana94:
Die Krankenkasse meinte,sie können mir nicht helfen einen Termin muss ich schon selber machen.


Aber Sie können dir doch eine Liste der Therapeuten schicken, die in Frage kommen. Vielleicht ist jemand dazu gekommen. Fange doch damit mal an, rufe die Kasse an und frage nach einer Liste. Dann notierst du dir genau, wann du wo angerufen hast und was die Antwort war. Frage nach, wenn kein Rückruf kommt. Wenn du alles gut dokumentiert hast und sich kein Termin ergibt, frage wieder bei der Krankenkasse. Es gibt dann vielleicht die Möglichkeit einen Therapeuten zu nehmen, den man eigentlich selbst zahlen muss. Wenn man keinen Therapeuten findet, gibt es so eine Regelung.

Kannst du telefonieren oder fällt dir das schwer?

Auch wenn du schlecht unter Leuten sein kannst, irgendein Eckchen für dich wird es doch geben. Vielleicht etwas was du weitgehend zu Hause machen kannst. Ein so junger Mensch wie du sollte nicht ohne Perspektive daheim sitzen, finde ich.

Hast du Hobbys? Wofür interessierst du dich?

25.09.2015 11:01 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag