Pfeil rechts

Hallo Forengemeinde.
Ich hab ein Problem, das mich sehr beschäftigt.
Ich hab mir vorgenommen ,und dies auch gemacht, mehr auf Menschen zuzugehen und mich zu öffnene,. Da war alles noch positiv ud ich hatte Ziele vor augen, das ich wieder mehr unter Menschen gehe um vllt auch jemanden kennenzulernen.
Nun bin ich seit 3 Wochen an einem Virus erkrankt und war sogar im Krankenhaus. die Ärzte haben alles untersucht, aber nicht rechts gefunden. Das einzige , was sie mir sagen konnten ist, das ich Pfeifferisches Drüsenfieber hätte. Aber das un wieder abklingt.
Ich darf mich jetzt 2 Monate lang nicht anstrengen und keinen Sport machen. Auch soll ich Ruhe behalten und keine Streß, oder Veranstaltungen meiden, wo viele Leute sind, da es gefährlich sei, eine Schlag auf die Milz zu bekommen, da die vergrößert ist.
Nun bin ich eben sehr nachdenklich, da nun meine ganzne Ziele die ich hatte wieder in so weite ferne geraten sind. Und mich bedrückt das ich eben immer alleine bin. Im Krankenhaus hab ch das gemerkt, das andere mit ihren Partnern im Krankenhaus waren und diese besucht hatten. Da kam ich mir wieder sehr einsam vor.Sicher kan man nichts erzwingen und das will ich auch nicht. Nur hab ich halt immer öfter diese negativen Gefühle und Gedanken.Ich kann mich momentan einfach nichts auf was anderes konzentrieren, als das ich eben alleine bin.
Viele sagen das man mit 34 noch nicht zu alt ist, aber ich weis auch nicht recht. Ich bin halt irgendwie unten.

17.09.2008 13:48 • 18.09.2008 #1


3 Antworten ↓


Hi Bildschirm,
ja, dass kann einem ganz schoön ins Gemüt hageln, aber hey, bei dir ist es doch absehbar! Dein Ziel bleibt dein Ziel, nur musst du erst mal wieder gesund werden.
Du weisst ja, dass hier viele ganz alleine sind, nicht nur wenige Wochen und wir leben alle noch Das schaffst du, da bin ich mir sicher.
Liebe Grüße und gute Besserung
Iris

17.09.2008 16:19 • #2



Negative Gedanken

x 3


hallo bildschirm

wofür sollst du mit 34 zu alt sein? man ist nie für irgendwas zu alt. aber änderungen brauchen zeit und geduld.

krank zu sein kann einen psychisch ganz schön runterziehen. kämpf nicht gegen deine gefühle an sondern versuche sie zuzulassen. sobald du wieder etwas auf den posten bist, wirst du auch mehr kraft und mut finden, wieder positiver in die welt zu schauen.

ich wünsche dir gute und schnelle besserung!

saorsa

17.09.2008 17:30 • #3


Zitat von Powerladyiris:
Hi Bildschirm,
ja, dass kann einem ganz schoön ins Gemüt hageln, aber hey, bei dir ist es doch absehbar! Dein Ziel bleibt dein Ziel, nur musst du erst mal wieder gesund werden.
Du weisst ja, dass hier viele ganz alleine sind, nicht nur wenige Wochen und wir leben alle noch Das schaffst du, da bin ich mir sicher.
Liebe Grüße und gute Besserung
Iris

Hallo Powerladyiris
Vielen Dank für deine Worte.
Ich weis, das es wieder anders werden kann. Nur seh ich halt momentan halt alles a bisserl schwarz, weil es ned so läuft, wie ich das halt gern hätte, oder besser gesagt, wie ich mir das vorgestellt hab. Das mit der Krankheit hat mich halt wieder zurückgeworfen und meine ganzen Pläne umgeschmissen.
Ich versuch grad mir einen positiven "Autosuggestionssatz" zusammen zu schreiben. Ist halt nur ein bisserl schwer, weil ich eben auch wenig geduld habe.
Aber ich seh auch wieder eine Lichtblick. Ist halt momentan ein kleines Tief.

18.09.2008 08:25 • #4