Pfeil rechts

BadMoonRising
Ich wollte mal in die Runde fragen, ob hier noch mehr Leute Narben haben, wie schlimm es für euch ist und wie es sich auf euer Selbstwertgefühl auswirkt.
Hatte letztens einen Bericht über Brandopfer gesehen ( wirklich sehr bewegend ) und fühle mich jetzt irgendwie dumm. Nicht wegen den Bericht selbst, sondern wie manche der Opfer damit umgegangen sind, während ich mir wegen deutlich leichterer Narben trotzdem schlecht fühle.
Die Ironie dabei ist sogar noch, das ich mit Narben bei anderen Personen nie ein Problem hatte. Ich hatte damals eine gute Freundin, die war als Kind mit dem Gesicht in Stacheldraht gefallen und ich hab es eigentlich nie beachtet, weil es für mich nichts geändert hat.
Doch bei mir selbst empfinde ich es irgendwie als hässlich, weil ... ich irgendwie daran denken muss wie andere mich wohl sehen und beurteilen. Da sie zwar im großen und ganzen eher kleinere Narben sind, sollte mich das eigentlich nicht stören. Jedoch sind es viele und sie sind fast auf dem ganzen Körper, weswegen ich auch nur ungern kurzärmelige Hemden und kurze Hosen trage.

Habt ihr Narben? Was haltet ihr von ihnen und was denkt ihr wenn ihr andere Leute mit sichtbaren Narben sieht?

03.03.2012 00:18 • 19.09.2013 #1


10 Antworten ↓


Einen Menschen nach Äußerlichkeiten zu beurteilen ist mir zu oberflächlich. Egal, ob mit Narben oder ohne. Ein Blick hinter diese Narben lohnt sich immer. Narben bedeuten Lebenserfahrung.

Liebe Grüße

Marie

05.03.2012 07:24 • #2



Narben

x 3


Vince87
Jeder von uns hat irgendwelche Narben auf dem Körper, manche nur kleine und wenige
andere hingegen größere und viele. Ich persönlich finde sie allerdings nicht abstoßend,
denn jede erzählt ihre eigene Geschichte und gerade das kann eine Person noch um
einiges interessanter machen. Wenn mir eine Person damit begnet, überlege ich mir, wie
wohl die Geschichte aussehen könnte.
Woher sind deine Narben, die du hast?
Ich selber habe einige Narben aud dem Rücken, habe auch kein Problem damit sie zu
zeigen und laufe auch im Sommer am Strand oben ohne rum.

Lg Vince

05.03.2012 10:37 • #3




Aber gut, wenn Du mich so fragst ...

Die seelischen Narben, die niemand sieht, sind aus der Kindheit und aus Beziehungen.

Die sichtbaren Narben sind von u. a. von einer kleinen OP, von einem Hund, der mich aber nicht gebissen hat, von einem Messer (nichts Gefährliches und kein Suizidversuch) - sondern vom Messer schärfen - ausversehen, von einer Marderfalle in die ich getreten bin, von einem Traum, an den ich mich nicht mehr erinnern kann , von einem ehemaligen Nasenpiercing und von einem Loch im Kopf, nachdem mich ein Schneeball getroffen hat, in dem ein Stein war.

Diese Narben sind also nicht dramatisch und sie gehören einfach zu mir, wie jede einzelne, andere Narbe. Zum Glück verändern sie sich im Laufe der Zeit und werden kleiner.

Aber nicht, dass Du mich jetzt fragst, ob ich anderweitig Piercings oder Tatoo´s versteckt habe

Nein, habe ich nicht... hihi...

Liebe Grüße

Marie

05.03.2012 11:16 • #4


Auch Narben im Herzen berichten von Schmerzen . . .

05.03.2012 12:37 • #5


Manchmal, mehr als uns lieb ist.

Hallo Beobachter

05.03.2012 12:49 • #6


Ich steh zu meinen Narben (SV),und lauf mit Sicherheit im Sommer nicht langärmlig rum.Wen es stört......sein Problem.

05.03.2012 13:04 • #7


BadMoonRising
Danke schonmal für die Antworten. Es ist schön zu lesen, dass andere Leute auch eine ähnliche Sicht auf dieses Thema haben. Wünschte nur, dass ich meine Narben genau so ignorieren könnte, wie ich es bei anderen Menschen tuhe.

Zitat von Vince87:
Woher sind deine Narben, die du hast?


Unterschiedlich. Hab viele, kleine runde Narbenkissen von einer Krankheit im Kindesalter. (also solche Beulennarben, falls das wer kennt)
Ein paar große Streifen aus einer sehr starken Wachstumsphase in meiner Jugend.
Und sechs mittelgroße Narben von Operationen im Krankenhaus.

05.03.2012 15:01 • #8


Vince87
Zitat von Marie van Klant:
Aber nicht, dass Du mich jetzt fragst, ob ich anderweitig Piercings oder Tatoo´s versteckt habe

Nein, habe ich nicht... hihi...

Das hätte ich dich doch nie so gefragt Also wenn du das Thema schon
anschneidest, ich habe keine offentsichlichen Piercings, bei mir sind die eher
versteckt.
Zitat von BadMoonRising:
Unterschiedlich. Hab viele, kleine runde Narbenkissen von einer Krankheit im Kindesalter.
(also solche Beulennarben, falls das wer kennt)
Ein paar große Streifen aus einer sehr starken Wachstumsphase in meiner Jugend.
Und sechs mittelgroße Narben von Operationen im Krankenhaus.

Ich finde, das sind alles Narben für die du dich nicht schämen musst. Ich denke nicht,
dass die andere auf die gleiche Weise betrachten, wie du es selber tust. Sie gehören
zu dir und gerade Wachstumsnarben verblassen mit der Zeit.

05.03.2012 15:48 • #9


BadMoonRising
Zitat von Vince87:
gerade Wachstumsnarben verblassen mit der Zeit.


Das wäre genial ... mag nicht aussehen wie nen nackiger Tiger. ^_^
Danek für die Antworten, das baut wirklich auf.

05.03.2012 21:22 • #10


Ich leide unter Skin-Picking, seit über 20 Jahren. Deshalb habe ich mehr als 100 Narben, vor allem an Hals und Brust. Viele Jahre habe ich ärmellose oder tief ausgeschnittenen Kleidung gemieden,bin auch oft direkt gefragt worden, was ich denn da habe. Erst mit etwa 40 Jahren gelang es mir, weitgehend dazu zu stehen. Sage mir, wer Sommersprossen hat, muss sich doch auch nicht verstecken. Und niemand findet einen Leopard hässlich, nur weil er gefleckt ist.

19.09.2013 13:40 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag