Pfeil rechts
6

T
Hallo,

Im Moment ist bei uns in der Familie ziemlich viel Stress. Ich pflege je meine demente Mutter schon 10 Jahre, es ist nur eine sehr langsam fortschreitende Demenz so erkennt sie uns noch immer aber auch sonst hat sie mit fast 93 allerlei körperliche Gebrechen. Vor 3
Monaten hatte sie Wasser in der Lunge und war im KH. Gestern hatte sie wieder ähnliche Symptome und die Ärztin war da. Mama erklärte sie wolle nicht mehr ins KH. Die Ärztin fand das jetzt auch nicht nötig verschrieb Antibiotika und Kortison bat uns aber noch zu einem Gespräch ohne Mama. Den Wunsch nicht mehr ins KH zu wollen muss man respektieren sie würde uns dabei unterstützen, es mache keinen Sinn Leiden zu verlängern, in dem immer wieder in immer kürzeren Abständen Wasser ausleitet und Mama das nicht will. Ich gebe ihr da Recht, aber ich weiß nicht wie ich das mit meiner Angst machen soll, aber sterben im KH……das würde bedeuten, da für mich Krankenhäuser der Horror sind, das mein Mann bei ihr wäre oder sie halt alleine wäre.
Gleichzeitig hat meine Schwiegermutter mit fast 96 einen Schlaganfall erlitten und musste ins Pflegeheim, da mein Schwager schwer nierenkrank ist und eine Herzoperation ansteht und er das Zuhause nicht mehr schafft. Schwiegermutter weigert sich zu essen und trinken im Heim und will nach Hause. Das belastet meinen Mann und dadurch mich auch. Gleichzeitig ist da auch was wird mit meinen Schwager?
Jetzt ist seid gestern auch meine kleine Katze verschwunden ein halbes Jahr alt. Ihre Schwester sucht sie und mir blutet das Herz. Die zwei zusammen haben mir den Tag versüßt. Nachbarn habe ich schon alle befragt. Die Gemeinde hat keine tote Katze gefunden. Ich bin nur noch am heulen und konnte nicht schlafen und mir ist übel und habe Bauchschmerzen. Warum musste jetzt auch noch die Katze verschwinden. Meine alte ist im November mit 16 gestorben und vor zwei Jahren ist auch schon eine verschwunden. Vielleicht taucht sie ja noch auf, habe ich auch schon 2 mal erlebt, waren weiter weg sind wohl irgendwo mitgefahren. Aber sie ist noch so jung mir gehen ganz furchtbare Dings durch den Kopf was passiert sein könnte

28.09.2022 13:07 • 02.10.2022 x 1 #1


5 Antworten ↓


F
Tut mir Leid , dass dir so viel Schlechtes widerfährt.

Für eine Katze ist eine Nacht Gott sei Dank noch nicht so viel. Kenne viele Freigänger , die mal für 2 Nächte verschwinden. Auch wenn es für dich sehr schlimm ist das verstehe ich. Aber da kannst du noch Hoffnung haben , dass sie heute Abend oder morgen wieder anspaziert kommt.

28.09.2022 15:21 • x 1 #2


A


Mutter und Schwiegermutter schwer krank und Katze weg

x 3


T
Katze ist wieder da Nachbar hat sie gefunden und Schwiegermutter ist heute Nachmittag friedlich eingeschlafen

28.09.2022 18:58 • x 2 #3


Lina60
Liebe @Toni , da haben sich jetzt grad 2 grosse Sorgen von Dir aufgelöst, die Schwiegermutter konnte sterben ( wenn jemand in dem hohen Alter Nahrung verweigert, kann man das sicher als Zeichen betrachten , dass er gehen will ). Ich kann mir vorstellen, dass das Euch alle jetzt schon entlastet.

Was Deine Mutter betrifft, könnte sie ähnlich wie Deine Schwiegermutter ( unbewusst) den Wunsch zu sterben haben. Dass sie sich nicht mehr im Krankenhaus behandeln lassen will, und auch die Ärztin vorschlägt, Deine Mutter daheim zu behalten ( wo sie ja auch umsorgt sein wird) spricht dafür. Manchmal muss man sehr alte gebrechliche und dezenter werdende Menschen ziehen lassen. Sicher keine leichte Aufgabe....

ich wünsche Euch alles Gute und hoffe, Ihr kommt jetzt wieder etwas zu Kräften !

29.09.2022 14:49 • x 2 #4


T
Nach dem es Mama besser ging hat sie heute Mittag wieder schlechter Atmen können, Ärztin war noch mal da, sagte im KH könne man ihr helfen…..Mama hat angeblich nichts gemerkt aber gefragt was das für laute Geräusche sind erst wollte sie nicht ins KH aber die direkte Frage ob sie denn sterben will, sagte sie nein, sie war der Meinung der Arzt solle das. zuhause behandeln oder ich …..also ist sie dann doch ins KH….aber mit Ihrem Einverständnis dann und Beratung mit dem Pflegedienst, einer Frau der ich voll vertraue, alternativ hätte die auch Cortison Spritzen vom Pflegedienst bekommen können, aber ich denke sie braucht auch ein Röntgenbild, damit sieht was wirklich ist
Ich habe mich dafür entschieden, da sie ja noch voll wach ist und aufstehen kann…..wäre sie schon fest bettlägerig, hätte ich anders entschieden, sie aber in ein Notfallsituation mit Atemnot und ersticken übers WE zu Hause laufen zu lassen , habe ich nicht fertig gebracht
Und im Gegensatz zu meiner Schwiegermutter futtert sie noch ganz gut

29.09.2022 17:08 • #5


T
Mama ging es gestern sehr schlecht rechnete schon mit dem schlimmsten…..heute zur Überraschung wieder besser… mein Problem ich bekomme in KH immer Panik, traue mich nicht rein, finde es beängstigend dass sie so heftig atmet……überlege ob ich es mit 1/4 Normoc Bromazepam probieren soll.
Habe ständig Angstm das das KH anruft und sagt sie liege im Sterben und ich solle kommen……das schaffe ich nicht

02.10.2022 14:53 • #6





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag