Pfeil rechts

Hallo
Ich hoffe hier auf Hilfe und ein wenig Unterstützung.
Ich bin 19 Jahre alt und leide unter schrecklicher Angst vor Krankheiten
und dem Tod.
Ich leide unter einer Schilddrüsenunterfunktion die aber gut eingestellt ist aber aber abgesehen davon habe ich immer schrecklich viele körperliche Symptome die mich massiv einschränken.
Zum Beispiel ist mir seit einigen Wochen schwindelig und ich habe eine heftige Angst vor diesem dauernd anhaltenden Schwindel entwickelt wodurch ich mich kaum noch vor die Tür traue.
Mein Nacken ist massiv verspannt und der Arzt meinte der Schwindel und das immer wieder auftretende Benommenheitsgefühl könnte von diesen Muskelverspannungen kommen.
Natürlich bin ich nachdem heute meine Beine irgendwie schwach und kalt sind auf Dr. Google gestoßen und bin auf meiner Symptomsuche bei MS angekommen.
Es ist so schrecklich dass ich mich jetz vollkommen verrückt mache und nicht nur Angst sondern eine regelrechte Überzeugung habe an dieser Krankheit zu leiden.
Das geht so weit dass ich mich körperlich komplett schlecht fühle aber ich kann einfach nicht glauben dass man nur durch Gedanken Symptome bekommen kam ...
Geht das?!
Ich verbringe mittlerweile stundenlang damit mich mit Gesundheitsthemen auseinander zu setzten und fühlt mich körperlich täglich schlechter .

15.11.2014 22:09 • 16.11.2014 #1


2 Antworten ↓


Hallo liebe Evha,

erstmal ein herzliches Willkommen hier bei uns im Forum.

Hier wirst du sehr viele Leute antreffen, mit denen du dich austauschen kannst.

Zitat:
Ich verbringe mittlerweile stundenlang damit mich mit Gesundheitsthemen auseinander zu setzten und fühlt mich körperlich täglich schlechter .


Ich bitte dich, unterlasse das Symptome und Krankheiten googeln, das macht dich nur fertig und wird nie zum Erfolg führen.
Gibst du Kopfschmerzen ein, kommt ein Hirntumor raus...Finger weg davon.

Deine Annahme, dass du MS hast ist völlig unhaltbar. Diese Diagnose kann man ohne neurologische und bildgebende Untersuchung nicht stellen.

Als erstes würde ich dir einen Besuch bei einem Orthopäden vorschlagen, der deine gesamte Wirbelsäule untersuchen wird.
Wird er nicht fündig, wir er dich dann an einen Neurologen weiter überweisen. Die Suche nach der Diagnose von deinen geschilderten Symptomen ist oft nervig, gehört aber einmal abgeklärt. Ich denke, schon, dass von deiner Halswirbelsäule solche Symptome ausgehen können, wie es dein Hausarzt gesagt hat.

LG und alles Gute

Gerd

15.11.2014 23:34 • #2


Samisdat
Hallo Evha
Dein Problem ist mir nicht unbekannt... laut Dr. Google hatte ich selbst schon mindestens 100 mal Krebs in so ziemlich jeder erdenklichen Region des Körpers.
Ich kann die Aussage von Gerd49 wirklich nur bestätigen. Ein erster Schritt zur Besserung ist das du aufhörst nach deinen Symptomen zu googlen!
Zu deiner Frage ob das wirklich nur die Gedanken sind... JA das sind nur die Gedanken!
Ich weiß nicht wie sehr dich dein Problem im Alltag belastet aber wenn es wie bei mir, deinen Alltag komplett bestimmt, dann kann ich dir nur ans Herz legen dich in eine psychosomatische Therapie zu begeben.

Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag und hoffe das es dir bald wieder besser geht

Samisdat

16.11.2014 18:39 • #3




Dr. Matthias Nagel