Pfeil rechts
19

S
Hallo zusammen,
Meine Mama hat nie dran geglaubt dass es Corona gibt und meint es sei nur eine Massenvernichtung.
Auch meint sie dass zb mit der Herbstwelle gar nicht stimmt und die das nur sagen wegen dem 9. Euro Ticket, damit wieder ein Grund da ist.
Ich kenne leider auch ein paar Leute die Probleme nach der Impfung haben.
Mama meint auch dass alle die noch nicht sofort daran gestorben sind, es in ein paar Jahren werden.
Das macht mir so extrem Angst
Ich meine ich bin auch HPV geeimpft und dachte mir, wenn das wirklich so schlimm wäre, wäre ich doch auch schon dran gestorben.
Mama sagt auch die vertuschen alles. Und die pharmaindustrie verdient da nur Geld damit.
Ich hab so Angst

01.07.2022 08:26 • 01.07.2022 #1


15 Antworten ↓


Luna70
Da ist deine Mutter wohl leider in Fänge von Leuten geraten, die Verschwörungstheorien verbreiten. Mit Argumenten wirst du da nicht weiterkommen, sie glaubt da sicherlich wirklich dran und ist für Fakten nicht mehr zugänglich.

Würdest du dich denn selbst gerne impfen lassen?

Hast du einen Hausarzt, dem du vertraust? Dann wäre das doch ein ganz guter Ansprechpartner für dich. Lt. deinem Profil bist du 17 Jahre alt, also könntest du selbst einen Termin vereinbaren und mal mit dem Arzt sprechen.

01.07.2022 08:33 • x 5 #2


A


Mama macht mir Angst mit Corona Impfung

x 3


Grow
Eltern haben nicht immer Recht! Bilde dir deine eigene Meinung und entscheide dann.

PS: ich bin 3 geimpft und mir geht es sehr gut.

01.07.2022 08:33 • x 2 #3


S
Dass freut mich:) darf ich fragen mit was du geeimpft worden bist?

01.07.2022 08:36 • #4


Grow
Zitat von Stardream:
Dass freut mich:) darf ich fragen mit was du geeimpft worden bist?

äähm...ach Moderna, man sagt der Impfung nach, dass diese angeblich am besten wirkt aber am meisten Nebenwirkungen hat kurz nach der Injektion. War aber alles halb so wild...ich muss schauen ob ich nicht noch einmal impfen soll wenn ich nächstes Jahr im Februar in den Urlaub will. Mal schauen.
Mach dich nicht verrückt mit solchen Aussagen wie die deiner Mutter. So was ist auch gefährlich meiner Meinung nach. Ich glaube kaum dass die Gesundheitsindustrie etwas rausbringen will was einem krank macht. Die setzen nur auf ein langes Leben=viele Medikamente....

01.07.2022 08:40 • x 1 #5


Haferbub
Zitat von Stardream:
Dass freut mich:) darf ich fragen mit was du geeimpft worden bist?

Lass dich am besten gar nicht auf Diskussionen ein.
Die Leute sind oftmals unempfänglich für Fakten (Milliarden verimpfte Dosen... und wir leben noch) sondern glauben ihre Theorien, die irgendwelche Pseudoärzte verbreiten und die eindeutig nicht stimmen.
Würde das Thema auch abblocken. Wenn du immer damit konfrontiert wirst, fängst du nachher noch selbst an, diesen Mist zu glauben.

Wenn du dich impfen lassen möchtest, informiere dich am besten bei seriösen Quellen (Im Internet zB auf den Seiten der öffentlich-rechtlichen wie Tagesschau, das Erste, WDR, RBB, oder auf der Seite vom Bund zusammengegencorona.de . Alternativ kannst du ein Beratungsgespräch bei einem Arzt, dem du vertraust wie deinem Hausarzt vereinbaren und deine Fragen und Bedenken mit ihm besprechen. Der Mann hat Medizin studiert und wird dir fundiertes Wissen vermitteln können) anstatt auf solche Theorien und Unwahrheiten einzugehen.
Denn, mal ganz rational betrachtet: Wenn das alles so schlimm wäre, wären wohl viele hunderte Millionen Menschen auf der Welt schon nicht mehr da, mich und alle meine Freunde eingeschlossen. Und uns geht's nach wie vor prächtig. So etwas könnte man nicht vertuschen. Wie denn auch? Die Bestatter hätten sowas von Hochkonjunktur, das würde man mitkriegen

01.07.2022 08:52 • x 1 #6


4_0_4
Zitat von Stardream:
Ich hab so Angst


Schwere Nebenwirkungen sind mRNA und Vectorimpfstoffen Fakt. Betroffenen werden vom Staat nicht ernst genommen. Sogar der mdr hat darüber berichtet.

Ist jedem seine Entscheidung ob er das Risiko eingehen will oder nicht.
Es gibt auch eine Alternative und seit zwei Tagen eine zweite.

Erste ist der proteinbasierte Impfstoff Novaxovid von Novavax, mit dem ich selbst geimpft bin, zweite ist der Totimpfstoff der Firma Valneva, welcher seit vorgestern eine Zulassung hat. Valneva verwendet, anders als Novavax, eine Aluminiumverbindung als Aktivator.

Von Novaxovid gibt es welten weniger Berichte über Nebenwirkungen, als bei mRNA oder Vector.

Persönlich würde ich Novaxovid / Valneva definitiv einem schweren Verlauf einer Covid-Erkankung vorziehen.
Ich hatte bei meiner Erstimpfung mit Novaxovid keinerlei Nebenwirkungen.

01.07.2022 08:55 • x 4 #7


S
@Alex_NRW
Danke für die Antwort. Meint Mama meint bei denen die noch nicht geeimpft worden sind, dauert es hält länger bis sie sterben und dass man bei der Impfung unterschreiben muss, ist nur damit die Ärzte dann keine Verantwortung übernehmen müssen, wenn man Schäden davon bekommt.

01.07.2022 09:04 • #8


S
@cube_melon das heißt aber nicht das smama Recht hat oder? Und alle sterben daran?

01.07.2022 09:06 • #9


4_0_4
Zitat von Stardream:
das heißt aber nicht das smama Recht hat oder? Und alle sterben daran?

Eigentlich äussere ich mich hier in diesem Forum nicht zu solchen Fragen.

Corona ist existent. Es ist ansteckender als eine Influenza (Grippe) und die Folgen können auch schwerer sein als bei der echten Grippe.

Ich kenne jemanden der nach einer Covid Erkrankung unter Long-Covid leidet und nun am Rollator läuft. Ebenso wie Menschen die positiv getestet wurden (PCR), aber null Erkältungssymptome hatten und auch einen der 3 Wochen lang eine schwere Erkältung deswegen hatte.

Wenn der Virus so tötlich wäre wie am Anfang der Pandemie prophezeit, dann wären 50% der Mitmenschen hier verstorben. Das Gegenteil war der Fall. Mit C sollte man dennoch absolut nicht spaßen.

Das was in den Zügen so abgeht ist alles andere als das mit der AHA-Regel. Das dann die Inzidenz hochgeht, sollte jedem der 1+1 rechnen kann klar sein. Das sie Züge so überlastet werden, sollte jedem mit klarem Menschenverstand auch vorher bewusst gewesen sein.
Nun darf sich jeder einen Aluhut aufsetzten und seine Theorien entwickeln wie er mag.
Ebenso darf jeder in seinen persönliche Panik verfallen.

Nur bitte seit so gut und beißt euch nicht wieder gegenseitig hier im Forum in die Waden. Weil das braucht hier keiner.

01.07.2022 09:17 • x 1 #10


flow87
Zitat von cube_melon:
Schwere Nebenwirkungen sind mRNA und Vectorimpfstoffen Fakt. Betroffenen werden vom Staat nicht ernst genommen. Sogar der mdr hat darüber berichtet. Ist jedem seine Entscheidung ob er das Risiko eingehen will oder nicht. Es gibt auch eine Alternative und seit zwei Tagen eine zweite. Erste ist der proteinbasierte ...

Kann ich so Unterschreiben. Bin 2 mal mit Novavax geimpft und hatte null Nebenwirkungen. Für mich kommt kein anderer Impfstoff in Frage. Das Valneva hat anscheinend nicht so eine gute Wirkung wie das Novavax. Ich werde mich gerne auch ein 3 mal mit Novavax impfen lassen. Kann ich jedem empfehlen.

01.07.2022 09:21 • x 1 #11


Haferbub
Zitat von Stardream:
@Alex_NRW Danke für die Antwort. Meint Mama meint bei denen die noch nicht geeimpft worden sind, dauert es hält länger bis sie sterben und dass man bei der Impfung unterschreiben muss, ist nur damit die Ärzte dann keine Verantwortung übernehmen müssen, wenn man Schäden davon bekommt.

Klar dauert es länger bei den Leuten bis sie sterben.
Jeder stirbt mal irgendwann, hauptsächlich eines natürlichen Todes und an Altersschwäche.

Tu dir bitte selbst den Gefallen und höre nicht auf das, was deine Mutter dir eintrichtern will.

Die Impfung gilt als sicher.
Ob du nun einen von Cube oder flow empfohlenen Impfstoff nimmst oder einen anderen (ich hatte beide andere, also Vektor und mRNA-Impfstoff und beide bestens vertragen) kannst du dann mit deinem Arzt besprechen.
Erst mal solltest du dich ausreichend über pro und contra Impfung informieren unter Zuhilfenahme seriöser Quellen und eine Entscheidung treffen.

Was ich dir versprechen kann: Sterben werden wir nicht daran.

01.07.2022 09:26 • x 2 #12


S
Vielen lieben Dank für die aufmunternden Worte:)

01.07.2022 09:44 • x 1 #13


miheda
Zitat von Stardream:
Auch meint sie dass zb mit der Herbstwelle gar nicht stimmt und die das nur sagen wegen dem 9. Euro Ticket, damit wieder ein Grund da ist.

Was hat denn das 9-Euro Ticket damit zu tun?

01.07.2022 14:04 • #14


miheda
Ich persönlich denke, dass du mit 17 keine Impfung nötig hast. Aber das ist wirklich nur meine Meinung !
Informiere dich über Pro/Contra. Inwiefern man die öffentlichen Medien dazu heranziehen sollte, mag ich nicht sagen. MDR und ich glaube auch ZDF schauen sich teilweise auf jeden Fall beide Seiten an, denn die scheuen nicht davor auch über Impfgeschädigte zu berichten. Berliner Zeitung hatte auch schon sehr interessante Artikel über Pro/Contra.
Leider sind mittlerweile aber viele Berichte hinter einer Bezahlschranke.
Viele Medien berichteten aber beispielsweise vor einem Jahr, dass mRNA Impfungen jahrelang wirken würden, was sich ja als komplett falsch rausgestellt hat.
Hier im Forum gibt es auch mehrere Threads dazu.
Nebenwirkungen sind Fakt. In welcher Häufigkeit und Schwere, das werden wohl erst die nächsten Jahre zeigen.
Hast du irgendwelche Risikofaktoren ?

01.07.2022 14:19 • x 1 #15


Schlaflose
Zitat von Stardream:
@Alex_NRW Danke für die Antwort. Meint Mama meint bei denen die noch nicht geeimpft worden sind, dauert es hält länger bis sie sterben und dass man bei der Impfung unterschreiben muss, ist nur damit die Ärzte dann keine Verantwortung übernehmen müssen, wenn man Schäden davon bekommt.

Diese Aussage gehört mit zu den Verschwörungstheorien. Das einzige, was man unterscheiben muss, ist auf dem Aufklärungsbogen, dass man auf eine persönliche Akfklärung beim Arzt verzichtet, wenn man es so will. Impfschäden, sofern welche nachgewiesen werden, werden vom Staat entschädigt. Mit den Ärzten hat das überhaupt nichts zu tun.

01.07.2022 14:20 • #16


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag