Pfeil rechts
12

...Und zwar nicht vor dem Stechen, sondern vor dem Kopfkino danach.

Hallo,
Ich weiß jetzt schon, dass ich massive Panikattacken (Angst zu sterben, Hypochondrie) bis hin zur Anpassungsstörung bekommen werde und überlege, die Impfung abzusagen.
Was würdet ihr tun?

Ganz liebe Grüße

28.06.2021 16:34 • 01.07.2021 x 1 #1


13 Antworten ↓


Du solltest für dich abwägen ob du lieber irgendwann Corona bekommen willst (sehr unberechenbar) oder dich impfen lassen willst (eventuelle Nebenwirkungen, die aber erklärbar und schnell wieder weg sind).

28.06.2021 16:36 • #2



Wahnsinnige Angst vor Corona Impfung

x 3


Pukkie
Dann lass es.. Es gibt kein Impfzwang

28.06.2021 19:45 • x 1 #3


Angor
Zitat von Pukkie:
Dann lass es.. Es gibt kein Impfzwang

Sagt unser Impfgegner²
@Nicky78 Wie würdest Du reagieren, wenn Du Corona bekommen würdest? Und das kann wirklich gefährlich werden, nicht die Impfung.

28.06.2021 20:11 • x 2 #4


Ich habe komischerweise vor Corona selbst keine große Angst.

28.06.2021 20:53 • x 2 #5


Huhu Nicky, was wäre denn dein Kopfkino nach der Impfung und wie lange würde das anhalten? Minuten nach der Impfung, Stunden oder sogar Tage?

Was wäre, wenn du dich demnächst grippig fühlen solltest und der Corona Test positiv ist?

Ich persönlich habe mich u.a. deswegen für die Impfung entschiedwn, weil ich im Falle eines positiven Corona Tests viele Tage lang Angst hätte, es könnte ein schwerer Verlauf werden und Sorge hätte, meine Kinder anzustecken.

28.06.2021 21:26 • #6


Zitat von Nicky78:
...Und zwar nicht vor dem Stechen, sondern vor dem Kopfkino danach. Hallo, Ich weiß jetzt schon, dass ich massive Panikattacken (Angst zu sterben, ...

Geh bitte ! Ich weiß das es schwer ist. Sag dem Arzt das du Panik hast. Bei uns wurde sehr darauf eingegangen und nach einem Gespräch mit dem Arzt war es schon viel besser.
Du schaffst das auch !

28.06.2021 21:31 • x 2 #7


Bei mir ist es das Stechen an sich (Trypanophobie) und auch nicht bewusst, sondern ich werde bei Nadeln einfach aus heiterem Himmel bewusstlos, ohne drüber nachzudenken. Daher kann ich vermutlich nicht wirklich mitreden.

Aber vielleicht bringt es etwas, sich mal durch den Kopf gehen zu lassen, was der mRNA-Impfstoff eigentlich macht:
Der Impfstoff wird nicht in die Blutbahn gespritzt, sondern in das Muskelgewebe. Dort verbleibt er größtenteils für einige Tage,
und regt die umgebenen Zellen in dieser Zeit an, selbstständig bestimmte Partikel (Proteine) zu erzeugen. Das Immunsystem erkennt keinen Unterschied zu späteren COVID-19-Viren und lernt, diese anzugreifen indem es passende Antikörper bildet. Nach ein paar Tagen ist alles abgebaut und übrig bleiben Antikörper und die Fähigkeit des Immunsystems, bei Bedarf schnell welche "nachzuproduzieren".
Was viele nicht wissen: Dieses Verfahren ist genial und könnte sich in relativ naher Zukunft als Heilmittel gegen alle möglichen Krankheiten erweisen, die bisher als nicht oder kaum heilbar galten. Überspitzt ausgedrückt, kann man mit diesem Verfahren nämlich theoretisch das Immunsystem programmieren wie einen Computer und damit z.B. auch gezielt gegen Krebszellen richten.

30.06.2021 15:45 • x 3 #8


life74
Zitat von Nicky78:
Ich weiß jetzt schon, dass ich massive Panikattacken (Angst zu sterben, Hypochondrie) bis hin zur Anpassungsstörung bekommen


Da bin ich ganz bei dir.

Ich finde das sollte jeder für sich selbst entscheiden. Es soll sich richtig anfühlen. Ich persönlich habe kein Vertrauen in den Impfstoff, dafür gibt es genug Gründe.

Ich werde es wie ein Ministerpräsident in Bayern (nicht Söder) handhaben. Ich werde mir das noch ne Weile anschauen und wenn ich bereit bin werde ich mich impfen lassen. Bisher bin ich es noch nicht, denn keiner weiß, welche Langzeitnebenwirkungen auftreten können.

Ich persönlich vertraue meinem Körper mehr als diesem Impfstoff.

30.06.2021 18:45 • x 1 #9


life74
Zitat von Angor:
Wie würdest Du reagieren, wenn Du Corona bekommen würdest? Und das kann wirklich gefährlich werden, nicht die Impfung.


leider habe ich da andere Erfahrungen beizutragen. Eine Pat. hatte nach einer Impfung ( nicht Astra und auch kein J+J) ein Taubheitsgefühl der ganzen li. Körperhälfte entwickel. Außerdem war die ganz li. Brust tiefblau ähnlich eines Hämatoms verfärbt.

30.06.2021 18:51 • #10


life74
Allerdings muss man auch dazu sagen, viel haben überhaupt keine Nebenwirkungen . . . das ist aber individuell, genau wie bei der Erkrankung selbst.

30.06.2021 18:54 • #11


Vorrübergehende Taubheitsgefühle und Hämatome können in seltenen Fällen bei allen möglichen Impfungen auftreten - z.B. auch bei der seit Jahrzehnten sehr verbreiteten Tetanus-Impfung.

01.07.2021 09:11 • #12


01.07.2021 18:37 • #13


DieSonne
post2255488.html#p2255488

Hi es gibt schon so ein Thread der auch sehr belebt ist. Versuch es da mal.

Ich hatte auch Angst vor Impfreaktion (nehme nicht mal Kopfschmerztabletten aus Angst vor Nebenwirkungen). Habe mich trotzdem impfen lassen. Hatte wirklich nur Muskelkater im Impfarm und etwas Müde. Alles ist gut und mir ist nichts passiert

01.07.2021 18:59 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann