Pfeil rechts
4

Hallo,

Ich habe am 04.07.2014 aufgehört zu Rauchen und hatte die ersten 4 Wochen immer abends Starke Stimmungsschwankungen danach ging es mir soweit ganz gut und konnte sehr Positiv denken und Fühlt mich wohl aber jetzt seit 3 Wochen Leide ich unter Starken Stimmungsschwankungen jetzt morgens, Mittags und Abends habe dabei Schlimme Negative gedanken habe sogar Selbstmordgedanken und das alles keinen Zweck mehr hat und bin Tief Traurig und enttäuscht von meinem Leben bin, Ich bin ein Kopfmensch und möchte mir nicht das Leben nehmen warum weiss ich nicht mein Leben an sich ist nicht so Schön und sehr Trist, im moment kann ich mich auf garnichts Konzentrieren und bei meinen Freunden wenn ich mich treffe bin ich ungewollt sehr in mich gekehrt, Sah vor dem Rauchstopp schon nicht viel sinn in mein Leben aber seit 3 Wochen ist es der reinste Horror für mich und habe sogar schon seit mehren tagen Herzrhytmussstörungen und oft soein Kribbeln im ganzen Körper dazu habe ich starke zukunftsängste, leide dazu noch an einer sozialen Phobie! Leide ich an einer Depression oder ist das vom Rauchstopp so eine art Versuch meines Körpers mich wieder zum Rauchen zu Erpressen aber jetzt am tag 79? vieleicht kann mir einer ein Ratschlag geben oder ein Tipp

Lieben Gruß

20.09.2014 09:26 • 19.02.2016 #1


6 Antworten ↓


Hallo,

ich glaube, dass deine Stimmungsschwankungen durch das Aufhören verstärkt werden. Für mich klingt es schon wie eine Depression.
Vielleicht solltest Du einen pflanzlichen Stimmungsaufheller nehmen. Ich habe eine Zeitlang Citalopram aufgrund meiner Depression genommen, es aber wegen Schlafproblemen wieder abgesetzt.

Ich nehme seit drei Tage Johanniskrautkapseln, weil es mir momentan aufgrund privater Probleme wieder schlechter geht. Allerdings wirken sie erst nach ca. 10 Tagen.

Sollte es nicht besser werden, dann suche Dir Hilfe bei Deinem Arzt. Oder versuche es mit Sport!

LG Brigitte

20.09.2014 11:45 • #2



Leide unter Starken Stimmungsschwankungen, was tun!

x 3


MrsAngst
Ich denke weniger das dies mit dem rauchen zusammenhängt. Klar kann das aufhören solche Gefühle verstärken aber ich sehe eher die Jahreszeit als Problem.
Viele Menschen fallen in winterdepressionen.
Die tage werden kürzer, das Wetter schlechter dadurch rutscht man schnell in einem Vitamin D Mangel und dieser ist mitunter für unsere Stimmung verantwortlich.
Ich rate dir zum Arzt zu gehen und mal dein Blutbild checken zu lassen ob du Vitamin D Mangel hast. Dann ist es mit einfachen Vitamin D kapseln geklärt.

25.09.2014 00:47 • x 1 #3


Hallo.
Für mich klingt es nach einer Depression

Hattest du denn in anderen Jahren zu dieser Zeit des Jahreszeitenwechsels auch schon mal diese Beschwerden?

Suizidgedanken sind schon schlimm. Ob das an einem Vitamin D Mangel alleine liegen kann..? Glaube ich zwar nicht, aber einen Gang zum Hausarzt ist es allemal wert.
Lg
Flocke

25.09.2014 03:40 • x 1 #4


Hallo Nitro,

du solltest deine Symptome ernstnehmen und da schließe ich mich voll und ganz den Zeilen von Flocke an, deinen Hausarzt aufzusuchen und mit ihm darüber reden.

Alles Gute.

25.09.2014 10:38 • x 1 #5


Justie
Hallo Nitro,
ich schließe mich meinen Vorrednern (-schreibern) an.
Nimm dich ernst, lass dir helfen.
Ich rauche nun 12 Jahre nicht mehr und habe momentan Lust darauf wie nie zuvor schrecklich!
Es gibt immer irgendeinen Grund und ich wünsche dir einen Arzt, der dich ernst nimmt und dir hilft!

Ich denke bei mir ist es momentaner Stress und u.U. die Hormone.....
hmmmm.#
Alles Gute für dich
Justie

27.09.2014 20:48 • x 1 #6


Hi Nitro,

ich wollte dir noch auf deinen Post antworten, obwohl der schon etwas älter ist. Das mit den Stimmungsschwankungen ist immer so eine Sache. Da ich selbst davon betroffen war, kenne ich ich ganz gut damit aus.

Also generell kann es echt sehr gut sein, dass der Rauchentzug zu den Stimmungsschwankungen geführt hat. Das ist ganz normal und sollte sich nach einiger Zeit von selbst lösen. Hier ist nur dein Durchhaltevermögen gefragt. Natürlich können auch Depressionen zu Stimmungsschwankungen führen. Doch wie sich das anhört, hat dies nichts mehr mit deiner Raucherentwöhnung zu tun. Ich rate dir, einen Fachmann zu konsultieren. Ergänzend dazu empfehle ich dir folgende Webseite: http://stimmungsschwankungen.de/ Hier findest du viele Infos und Tipps rund ums Thema Stimmungsschwankungen.

Also dann alles Gute und viele Grüße
Georg

19.02.2016 13:51 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag