Pfeil rechts

Hallo ich leide ziemlich stark unter Stimmungschwankungen.
Hat jemand die selben Probleme wie ich und mag sich mit mir austauschen?
Gruss Sterntaler

29.03.2010 19:07 • 30.03.2010 #1


9 Antworten ↓


hi

ich habe die seid kurzem auch, bin jetzt nach langer zeit tabletten frei.
ich glaube das viele von uns nicht mehr an "normale" gefühle gewohnt sind.

im moment ist es so das ich mir vorkomme als würde ich morgens ein bauklotzturm bauen, in mittags selbstumschmeißen, und mich dann fragen wer mir das angetan hat.

ich denke es ist wichtig sich zu erlauben das schlechte losulassen.

ich versuche im moment auch negative gedanken immer zu ende zu denken und ihnen eine erträgliche wendung zu geben.
selbstkonditionierung, das ist gar nicht so doof wie es klingt.

lg

29.03.2010 19:16 • #2



Stimmungsschwankungen

x 3


jadi
mir geht es leider auch so..........jetze gehts mir gerade wieder bescheiden......vor einer stunde war noch alles ok......

29.03.2010 19:24 • #3


Hallo ihr beiden,
was macht Ihr denn da gegen? Ich nehme jetzt seit einer Woche Valproat. Aber so schnell wirkt das ja leider nicht was nehmt ihr?
Gruss Sterntaler

30.03.2010 12:32 • #4


Hi

also ich war heute beim neurologen,
der mir einreden wollte meine panikstörung sei genetisch,
das ich aufhören soll gegen windmühlen zu kämpfen und wieder medikamente einnehmen soll.

das war ne stimmungsschwankung, nachdem ich so viel hoffnung in den termin gesetzt habe.

ich nehme keine medikamente ich versuche rational meine gefühle einzuordnen,
wenn sie einen "realen" grund haben,
versuche ich die situation zu verbessern.

wenn sie wegen der panikstörung sind, d.h. mir wirklich kein guter grund einfällt
überlege ich mir wie ich den tag besser machen kann.

das ganze ist sehr komisch,
aber auch nicht ganz verwunderlich das mann nach jahre medikamenten nicht mehr so geübt ist.

lasst euch mal nicht immer tabletten aufschwätzen;)

30.03.2010 12:47 • #5


Hallo Curli,
ich lass mir bestimmt nicht schnell Medikamente aufschwatzen aber zur Zeit geht es nicht ohne. Möchte schließlich bald mal wieder arbeiten gehen können,
Gruss Sterntaler

30.03.2010 13:00 • #6


oh ja die hab ich auch und ich bin innellich angespannt könnte eine tür einschlagen solche wut hab ich in mir drin
ich weiß aber nicht warum

30.03.2010 14:14 • #7


Hallo May,
hast Du denn auch positive Schwankungen. Bei mir sind es nur die Positiven oder die Ängstlichen in Panik geratene.
Gruss Sterntaler

30.03.2010 14:40 • #8


hey , ich hab auch manchmal fiese Stimmungsschwankungen aber ich denke die sind normal oder kommen von meinem Zyklus , ich glaube man sollte sie einfach nicht so beachten und sich gutes tun , die gehen auch wieder vorbei , früher hatte ich das öfter weil ich mich jedes mal in soetwas reingesteigert habe aber seitdem es mir wieder gut geht kann ich besser damit umgehn , ich mach mir dann immer schöne Gedanken oder ich freue mich auf etwas dann gehts wieder , das wissen darum das es auch wieder aufhört hilft ungemein.

an Curli: wasn das fürn bescheuerter Arzt den würd ich aber sofort in seinen
Allerwertesten treten

30.03.2010 17:43 • #9


@lala

das finde ich auch ist schon der 3te mit der haltung,der stachel sitzt.

was ich eben gar nicht verstehe,
wenn ich nicht krank bin,
wieso sollte ich medikamente nehmen.

das hab ich lang genug erfolglos gemacht.

ich mache es nun wie goethe,
mich aussetzen in den ekligsten situationen.
genug über die angst erfahren
und dann lass ich sie los.

wobei ich gerade wirklich müde bin 2stunden sehr stakre panikattacke,
aber ich musste wissen wie es ist den alltag an einem wirklichen schwachen tag anzugreifen.

30.03.2010 18:24 • #10



x 4





Dr. Hans Morschitzky