Pfeil rechts
26

Hey , muss mich mal bei euch auskotzen.

Ich bin mit meinem Freund schon seit über 2 Jahren zusammen. Er ist meine erste Liebe und der Gedanke an Kindern war für mich vorher nur ein Wunschtraum und eigentlich hatte ich mir immer eingeredet, dass ich eh keine möchte aber durch ihn hat sich die Lage geändert und der Gedanke doch mal eins zu haben wird immer größer.

Doch leider möchte mein Freund keine. Darum versuche ich mir wieder ein zu reden das ich auch keine möchte. Aber damit belüge ich mich nur selber.

Ich weiß nicht was ich tun soll.

Schwiegermutter meinte ich soll abwarten " VIELLEICHT ändert er seine Meinung noch"

Aber wie lange soll ich warten? In 5 Jahren möchte ich auch keins mehr. Dann bin ich aus dem Alter raus.

Anderseits sage ich mir immer: Wir könnten uns eh keins leisten. Jeden Monat sind wir auf 0Euro und da soll noch ein Baby dazu kommen? Klappt eh nicht.

Aber wo ein Wille ist ist auch ein Weg

Was würdet ihr tun?

Es schmerzt langsam.

26.07.2020 23:03 • 31.07.2020 #1


19 Antworten ↓


Mariebelle
Hallo,

mit deinen wenigen Informationen zu eurer Situation ,ist eine Anwort nicht so ganz einfach.
Da du von der "Schwiegermutter" sprichst,gehe ich davon aus,dass ihr verheiratet seid?

Lebt ihr zusammen?Was habt ihr vor der Hochzeit/waehrend der Beziehung an gemeinsamen Plaenen besprochen,wer bleibt zuhause,wenn das Baby geboren wird etc?

26.07.2020 23:14 • x 1 #2



Ich hätte gerne ein Baby, er aber nicht

x 3


@mariebelle, nein wir sind verheiratet. Leben aber schon fast 2 Jahre zusammen.

Das Thema Kinder kommt nur selten auf. Da er oft betont hat das er keine möchte, spreche ich dieses Thema auch nie an und wenn es doch mal zur Sprache kommt höre ich die selben Worte. " ich will keine"

Ich hatte aber auch mit meiner Schwiegermutter in spe darüber gesprochen und zu ihr hatte er auch gemeint dass er keine möchte.
Sie bat mich darum ihm Zeit zugeben weil er sich es noch überlegen könnte.

26.07.2020 23:29 • #3


rero
Leider ist das bei Paaren häufig ein Streit Grund.... und ich kenne auch Paare wo der Kinderwunsch grösser war als beim Partner zu bleiben.
Ich kann nur für mir sprechen....Kinder kosten schon etwas....aber die bringen so viel Glück und freute zurück - unbezahlbar !

26.07.2020 23:32 • x 5 #4


Mariebelle
Also,ich kann hier natuerlich nur fuer mich sprechen...

Wuerde mein Freund mir sagen,er will keine Kinder ich aber schon,sehe ich da keine Grundlage fuer eine harmonische Beziehung,Ehe,Zukunft.
Solche wichtigen ,grundlegenden Dinge sollten schon beide wollen.

Die Mutter deines Freundes hat hier mMn nach kein Mitsprachrecht und ist auch nicht fuer eure/deine Familienplanung zustaendig!
Alles Gute

26.07.2020 23:45 • x 6 #5


Zitat von Mariebelle:
Also,ich kann hier natuerlich nur fuer mich sprechen...Wuerde mein Freund mir sagen,er will keine Kinder ich aber schon,sehe ich da keine Grundlage fuer eine harmonische Beziehung,Ehe,Zukunft.


Sehe ich auch so.
Was ist, wenn die Beziehung nach 20 jahren kaputt geht und man immer Kinder wollte und nur wegen diesem Menschen, der jetzt eh nicht mehr da ist, musste man auf den sehnlichen Wunsch, Mutter zu werden, verzichten.
Ist auch der Grund, warum ich das Thema Kinder, auch wenn ich anfangs keine wollte, sofort am Anfang der Beziehung angesprochen hatte.
Hätte mein Mann damals gesagt, er wolle definitiv keine, wäre ich die Beziehung erst gar nicht richtig eingegangen.
Sowas gehört für mich von Anfang an geklärt.
Ein unerfüllter Kinderwunsch ist etwas Grausames, dem ich mich nicht stellen würde

29.07.2020 18:11 • x 3 #6


NIEaufgeben
Also ich kenne das Thema auch sehr gut..

Mein Mann wollte und will immernoch eine grosse Familie...

Mir reichen aber meine zwei Kinder und ich wollte und will keine mehr...keine Chance....
Das musste er akzeptieren..

29.07.2020 18:13 • #7


@stefanieb, das ist auch meine größte Angst. Ich bleibe bei ihm. Teile seine Sorgen und Kümmer und am Ende trennen wir uns. Ich bin 50 und die Chance auf Kinder ist ganz weg.
Ich glaube das muss ich wirklich nochmal mit ihm besprechen weil so geht es für mich nicht mehr weiter

29.07.2020 18:37 • #8


Calima
Zitat von novellee33:
Ich bin 50 und die Chance auf Kinder ist ganz weg.


Ist meiner Cousine genau so passiert: 25 Jahre Beziehung, er wollte nie heiraten und keine Kinder, sie hat seinetwegen darauf verzichtet. Kurz vor ihrem 46. Geburtstag hat er sich von ihr getrennt, zwei Monate später eine 15 Jahre jüngere Frau geheiratet und 10 Monate später mit dieser ein Kind bekommen.

Das war vor 5 Jahren und meine Cousine ist immer noch nicht drüber weg.

29.07.2020 19:18 • #9


rero
....uiii das ist natürlich bitter.

Die Frage ist Er will grundsätzlich keine Kinder oder kein Kind von Dir ?

29.07.2020 20:04 • x 1 #10


@rero, mmh eher im allgemeinen. Glaube nicht das ich ein Faktor bin und er sich mit einer anderen dad Vorstellen könnte.
Er findet Kinder halt anstrengend und nervig

29.07.2020 20:33 • #11


Zitat von novellee33:
@stefanieb, das ist auch meine größte Angst. Ich bleibe bei ihm. Teile seine Sorgen und Kümmer und am Ende trennen wir uns. Ich bin 50 und die Chance auf Kinder ist ganz weg. Ich glaube das muss ich wirklich nochmal mit ihm besprechen weil so geht es für mich nicht mehr weiter


Unbedingt.
Du solltest nie etwas in Dich rein fressen.
Sowas musst Du klären


Zitat von novellee33:
@rero, mmh eher im allgemeinen. Glaube nicht das ich ein Faktor bin und er sich mit einer anderen dad Vorstellen könnte. Er findet Kinder halt anstrengend und nervig


Wenn ich sowas höre.
So Menschen drücken sich allgemein gerne vor Verantwortung

30.07.2020 16:37 • x 1 #12


Muchacho7
Zitat von novellee33:
@rero, mmh eher im allgemeinen. Glaube nicht das ich ein Faktor bin und er sich mit einer anderen dad Vorstellen könnte. Er findet Kinder halt anstrengend und nervig


Naja andere Kinder vlt.. kinder sind wie fürze.. die eigenen sind inordnung aber spass beiseite ich bin persönlich der Meinung dass es generell ein Trennungsgrund ist. Sind wir mal ehrlich wieviele Beziehungen halten noch bis zum Lebensende? Du wirst es bereuen wenn du keine Kinder hast und ihr euch evtl mal irgendwann trennt, meine Meinung.

30.07.2020 16:46 • x 2 #13


Lavendelbrise
Hallo,
Mir ging es ähnlich mein Mann wollte auch nicht wirklich Kinder aber eher aus der Angst herraus es Finanziell nicht zu wuppen. Nun ja aber irgendwie haben wir uns dann doch entscheiden das ich die Pille nicht mehr nehme und wenn es passiert dann passierts. Ich war glaube ich damals 28 Jahre. Knapp 8 Jahre später war ich immer noch nicht so schwanger, werend dessen in der Zeit alle anderen gefühlt schon das zweite bekommen haben. Tja und dann Rheuma mit 36 .
Es war teilweise so schmerzhaft das der Arzt sagte sie müssen das Medikament nehmen aber Kinder dürfte ich dann nicht mehr bekommen. Für mich war das schon ein Schock ehrlich gesagt. Dann haben wir versucht über eine Kinderwunsch Klinik schwanger zu werden damit ich danach dann das Medikament nehmen könnte. Tja leider hat das alles nicht geklappt bin nicht schwanger geworden und die Schmerzen wurden immer unerträglicher so das ich am Ende das Medikament nehmen musste. Sorry für den langen Text aber was ich damit sagen will ist wenn dein Wunsch ist Mama zu werden dann verzichte nicht darauf versuche nochmal in Ruhe mit ihm zu reden warum er gerade/oder keine Kinder möchte. Ich bin schon traurig das dass bei mir nie geklappt hat.

31.07.2020 09:28 • x 2 #14


@lavendelbrise, sowas zu lesen erfüllt mich immer mit Trauer. Es tut mir sehr leid, dass es bei euch nicht geklappt hat. Finde sowas unfair. Paare die sich sehnlichst eins wünschen und dann klappt es nicht. Hoffe dir geht es trotzdem gut und du hast Freude am Leben

31.07.2020 09:42 • #15


Lavendelbrise
@ novelle33 danke ,

Ich habe mich damit abfinden müssen. Und mittlerweile bin ich gut damit.
Lieben Gruß

31.07.2020 10:24 • #16


kritisches_Auge
Ich kann meinen Vorschreibern nur zustimmen und solche Dinge gehören am Anfang der Beziehung geklärt, je länger man zusammen ist, desto schwieriger wird eine Trennung.

31.07.2020 10:46 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

kirasa
Zitat von rero:
Leider ist das bei Paaren häufig ein Streit Grund.... und ich kenne auch Paare wo der Kinderwunsch grösser war als beim Partner zu bleiben. Ich kann nur für mir sprechen....Kinder kosten schon etwas....aber die bringen so viel Glück und freute zurück - unbezahlbar !


Das stimmt

31.07.2020 13:15 • #18


kritisches_Auge
Ich könnte noch vorschlagen, dass ihr zu einer Paarberatung geht.

31.07.2020 13:19 • x 1 #19


kirasa
Finde ich auch sehr schwierig.
Man mag am Anfang nichts sagen, weil man es nicht kaputt machen möchte und der andere sich nicht bedrängt fühlen soll.
Komischerweise wenn der eine sagt, er möchte keine Heirat oder Kinder, gerade die, bekommen in der nächsten Beziehung schnell Kinder oder heiraten auf einmal.
Die gemeinsame Pläne müssen passen, du musst mit ihm reden und das aussprechen was du wirklich fühlst.
Malsehen wie er reagiert aber dann bist eben einen Schritt weiter in deinen Gedanken über eure Beziehung.

31.07.2020 13:21 • x 2 #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag