Pfeil rechts

Hallo! Ich bin neu hier, 20 jahre alt und habe da ein sehr großes Problem. Ich hoffe ich kann hier einen rat bekommen... seit einem halben Jahr jetz ungefähr sehe ich ständig dieses Mädchen... sie jagt mir panische Angst ein und verfolgt mich regelrecht. da sie immer und überall dort ist wo es dunkel ist habe ich dadurch panische angst vor der dunkelheit und vermeide sie wo es nur geht. Anfangs brauchte ich immer ein kleines nachtlicht zum einschlafen, mittlerweile reicht selbst das nciht mehr und ich kann wenn ich mich dann mal ins bett traue nur in vollbeleuchtetem raum schlafen. Wenn ich kein licht anhabe oder in dunkle ecken eines raumes gehe, fängt sie an mich anzugreifen und zu verletzen. ich weiß mittlerweile nicht mehr ob es realität ist oder ob ich immer ein und die selbe halluzination habe und mich dann wie in trance vor panik selbst verletze. durch den schlafmangel rutsche ich von einer depression in die nächste. ich weiß nicht was das mädchen von mir will oder wenn ich es mir nur einbilde warum ich sie sehe und woher sie kommt... ich bin bereits in einer psychotherapie seit vielen jahren, aber mittlerweile bin ich an einem punkt angekommen an der die therapie nciht mehr viel hilft, zumindest nicht hiergegen... ich weiß nciht mehr weiter, ich weiß nur das mich das krank und wahnsinnig macht und ich dran kaputt gehe und das nicht mehr lange aushalte.
ich weiß das hört dich alles so unglaubwürdig an und erfunden oder abgeschaut aus irgendeinem schei. horrorfilm, aber es ist leider wahr. ich hoffe hier ist jemand der mir glaubt und nen rat geben kann...
ich will das das aufhört...
ich bekomme meinen alltag nicht mehr geregelt und fehle dadurch ständig in der schule...kann mir jemand bitte bitte helfen?

15.04.2008 19:48 • 06.05.2008 #1


9 Antworten ↓


hi du... wie erklärt sich dein psychologe diese "Erscheinung" ? Wie lange ist das schon so ? kommt sie immer oder nur ab und zu ?
herzlich willkommen hier

16.04.2008 11:05 • #2



Halluzinationen in der Dunkelheit - Licht zum Einschlafen

x 3


danke fürs willkommen heißen...
also mein psychologe weiß langsam auch nicht mehr weiter... sie ist ständig und überall da wo es grad ansatzweise dunkel ist... anfangs war sie immer nur ganz selten und im stockfinstern und mittlerweile ist sie immer da und auch wenn nur eine ecke im hellen raum dunkel ist steht sie in der dunklen ecke gafft mich an und wartet darauf das ich in ihre nähe komme

16.04.2008 17:01 • #3


Hallo du!

Auch von mir nochmal herzlich willkommen.
Keine Sorge, ich glaube niemand zweifelt an deine Glaubwürdigkeit.
Wenn ich eine Sache gelernt habe, dann ist es, dass das Leben manchmal seltsamer sein kann, als alles was man sich ausdenken könnte.
Manchmal erlebe ich durch meine Panikattacke so seltsame Moment, sowas könnte ich mir gar nicht ausdenken. Also keine sorge.

Als Kind hatte ich entsetzliche Angst vor der Dunkelheit, aber ich weiß nicht genau weshalb. Ich konnte z.B. nicht in den Keller gehen. Selbst wenn ich direkt hinter der Kellertür stand(also nur eine tür dick abstand vom licht) war ich schon total panisch. Seit meiner Kindheit war es aber nie wieder so.

Hast du vielleicht irgendwann mal negatives Erlebt was du mit der Dunkelheit in der Verbindung bringst?
Kannst du diese erscheinung beschreiben, die du siehst?
Hebt sie sich irgendwie von ihrer Umgebung ab?
Könntest du sie sehen, auch wenn es um dich herum stockfinster wäre?

Liebe Grüße, Lars.

17.04.2008 22:08 • #4


Hallo,

Zitat:
also mein psychologe weiß langsam auch nicht mehr weiter.
.

Ich kann und will natürlich Deinem Psychologen nicht seine Fachkompetenz absprechen - und setze einfach mal voraus, dass er sich tatsächlich und engagiert darum bemüht Dir zu helfen. Aber genausogut kann ich mir vorstellen, dass Deine Halluzinationen- die sich sehr sehr realistisch und fürcherlich anhören - einer umfassenden Untersuchung unterzogen werden sollten (Klinik mit unterschiedlichsten Fachrichtungen, spezialisiert und ausgerüstet), die er in seiner Praxis vielleicht gar nicht leisten kann, weil die ganzen Gerätschaften einfach nicht da sind.

Ich hab keinen Schimmer was in Deinem Kopf los ist und was das auslöst, aber
Zitat:
seit einem halben Jahr jetz ungefähr sehe ich ständig dieses Mädchen
das würde mir auch eine riesen Angst machen, ganz besonders weil es so plötzlich passiert und Du offensichtlich auch keinen Zusammenhang ausmachen kannst (Trauma, schlechtes Erlebniss o.ä.) . Angst oder Unbehagen vor/in Dunkelheit ist völlig normal, wir Menschen sind nun mal auf unsere Sinne angewiesen und das visuelle sehen und erkennen können ist für uns besonders wichtig...hätten wir Hundenasen und Ohren würden wir die Dunkelheit viel weniger fürchten. Aber was Du da beschreibst hört sich für mich (absoluter Laie) aber nach etwas an, was sich ganz realistisch in Deinem Kopf abspielt...Du siehst oder fürchtest ja nicht irgendwelche Schattenmonster oder Gefahren die vermutlich in der Dunkelheit lauern könnten, sondern ein für Dich ein ganz Reales Wesen...wie ein Alptraum, der sich "einschaltet" sobald irgendwo Dunkelheit entsteht...und wie real sich ein Alptraum anfühlt weiß Jeder...

Als Kind und Jugendliche, hatte ich Alpträume ohne Ende, die mich auch bei Tag ständig "beschäftigten" ...deswegen würd ich auch Heute noch nicht auf die Idee kommen, mir freiwillig irgendwelche Horrorfilme anzugucken...z.B. bin ich als Teenager mal zufällig bei Freunden reingeschneit als die sich den "Exorzisten" auf Video angeguckt haben...ich bin sofort wieder gegangen aber diese paar Sekunden, die ich dort nebenbei mitbekommen habe, hat sich mein Hirn offenbar als "reales Ereignis" eingebrannt...für eine Zeit war ich richtig paranoid und kann bis auch nicht über irgendwelche Persiflagen oder auf lustig gemachte Horrorschocker lachen...und ich bin mittlerweile fast 42...Real oder nicht, ob ich daran glauben will oder nicht...rein Intuitiv ist das für mich alles "echt" und das macht mich sehr sehr empfänglich und offen und filterlos für alles "andersweltliche" - ob ich nun irgendwas lese, mir irgendwer was erzählt oder ich es im TV angucke...aber das war schon immer so und beschränkt sich eben nicht nur auf angstauslösende Figuren und Ereignisse und ich sehe die nicht, so wie Du.

Warum ich das überhaupt erzähle? Weil ich den riesen Unterschied zwischen uns sehe und erkenne..bei mir ist das ne offenbar hyperaktive und durchlässige Phantasie, bei Dir aber ne gezielt auftretende konzentrierte Visualisation...ne Freundin von mir hat von einer auf die andere Woche auch am hellichten Tag und im Wachzustand angefangen übellaunige und ziemlich fiese "Elfenwesen" zu sehen, die sie ständig pisakten und ihr alles mögliche versuchten einzuflüstern...ich hab sie mehr oder weniger sofort zu einer psychologischen/neurologischen Grunduntersuchung in eine Klinik buxiert (worüber sie alles andere als begeistert war - erfolgreiche grundsolide Geschäftsfrau, voll durchorganisiert und körperlich total fit) - dort hat man sehr schnell festgestellt, dass das chemische Gleichgewicht in ihrem Hirn völlig aus dem Gleichgewicht geraten war - mehr oder weniger Zeitgleich mit so einigen Angelegenheiten ihres Lebens (Beziehung, Jobsituation etc) - und ihr Hirn hat mehr oder weniger "visualisiert" (nach Aussage der Fachärzte und etlichen Tests)...- aber ehrlich gesagt wären weder sie noch ich auf die Idee gekommen, dass das solche "Symptome" hervorruft - gerade bei IHR...Ich weiß nicht, was bei Dir los ist und warum Du jetzt so plötzlich diese Haluz hast...ich kann Dir nur sagen, dass meine Freundin (die nicht mal an Gott glaubt und schon gar nicht an Elfen, was sie noch zusätzlich richtig ärgerlich machte) für eine Zeit Medis bekommen hat und für ca 1 Jahr psychologisch/neurologisch gemonitored und betreut wurde und sie schon seit Jahren keinerlei Probleme mehr mit visuellen Erscheinungen hat...aber ich muß auch dazu sagen, dass sie wirklich hart und ganz gezielt daran gearbeitet hat die ganz realen Blockkaden und Hindernisse in ihrem Leben aufzulösen und zu beseitigen...und langsam aber sicher gelernt hat, frühzeitig zu ersprüren, wenn sie überfordert ist oder einfach nur ne kleine Ruhepause braucht...

Aber wie gesagt, was da bei Dir die Ursache und der Auslöser ist, das würd ich (wenn der Pschychologe nicht die Möglichkeit hat, dann per Überweisung) in einer Fachklinik abklären lassen...schon alleine bei Licht schlafen ist für Dein Hirn der Supergau, weil Du so nie alle notwendigen Schlaftstationen durchläufst und schon das verschlimmert Deinen ganzen Zustand vermutlich. Dass Du lieber bei Licht schläfst als vor Angst zu vergehen, versteh ich voll und ganz...aber gesunder Schlaf ist anders und extremst wichtig für Deine Psyche.

18.04.2008 12:23 • #5


Hallo Samthebestof!
Als ich klein war konnte ich Geister sehen und eines Tages kam ein Geist
über ein Jahr lang in meinem Bett.Ich weiß heute noch wie der Geist
aussah.Das hat mich auch immer in Angst und Schrecken versetzt.Er kam immer in der Nacht.Meine Tür war auch immer offen gewesen.Ich kann seit dem nicht mehr mit offener Tür schlafen,da ich denke es kommt einer rein.Ich kann nur bei helligen Tag mit offener Tür schlafen.Ich habe auch andere Geister als kleines Kind gesehen.Damals ging es aber vorbei.Viele Jahre später als ich dann 23 war,wurde ich krank,ich wäre fast beinahe daran gestorben und Geister konnte ich zwar nicht sehen aber gehört habe ich sie,wie die sich bewegt haben usw..Ich habe eine Stoffwechselstörung im Kopf und man hat festgestellt das ich das schon als Kleinkind habe.Heute bin ich 32 Jahre alt und ich habe meine Krankheit akzeptiert und ich lebe heute damit.Ich muß auch Tabletten nehmen.
Ich möchte Dir nur sagen,gehe in einer Klinik und laß Dich untersuchen.
Das ist nicht schlimm und tut auch gar nicht weh.Ich weiß,das ist nicht einfach,aber Du willst ja, das das aufhört.
Vielleicht höre ich wieder was von Dir!
Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend!
Liebe Grüße !
Peg75

18.04.2008 20:54 • #6


hey ihr lieben!
danke für eure nachrichten, tips und verständnis... also: einen auslöser kenne ich nicht, es gab kein ereignis oder so was traumatisierend gewesen sein könnte und ihr habt vollkommen recht!! mein arzt hat mich heute aktu eingewiesen, geh also morgen in eine klinik und ich hoffe das die es dort abstellen können... ehrlich gesagt wüsste ich sonst auch nicht was ich tun würde... ich halte euch auf dem laufenden wenn ich es irgendwie kann... vielen dank an euch

21.04.2008 13:58 • #7


Hallo und willkommen!

Ich weiss ja nicht ob es vielleicht doof klingt, aber wenn dieses mädchen nochmal kommt, dann versuch sie doch zu konfrontieren, frage sie was sie will. Vielleicht hört es dann auf. Es wird zwar bestimmt weh tun, bzw. sehr unheimlich werden, denke aber das du sie dann für immer los bist.
vielleicht will sie ja auch gar nichts böses, sondern dir nur nen hinweis für irgendwas geben.
würde dir gerne dabei helfen.
ganz liebe grüsse sandra

29.04.2008 10:07 • #8


CeNedra
Auch hallo!

Ich bin immer wieder begeistert von diesem Forum. Letzte Nacht hatte ich ein schreckliches Erlebnis. Jetzt dachte ich mir, ich suche mal Rat hier. Und schon finde ich etwas dazu. Ich habe auch so einen "Verfolger". Allerdings habe ich ihn letzte Nacht erst das dritte Mal gesehen. Das erste Mal war, glaube ich, vor einem Jahr und das 2. mal vor einem halben Jahr. Es ist ein Mann, aber er ist ganz schwarz. Ich kann also nichts konkretes erkennen. Das erste Mal stand er plötzlich vor meinem Bett und zielte mit einer Waffe auf mich. Als ich vor Panik schrie, ging er rückwärts aus dem Zimmer. Das 2. Mal kam er durchs (geschlossene) Fenster. Er zog sich wieder nach meinem Schreien zurück. Auch letzte nacht stand er wieder ganz nah vor mir. Wieder das gleiche Geschehen. Ich schlafe schon seit jahren mit einem kleinen Licht, weil ich im Dunkeln sofort eine PA bekomme. Stromausfälle sind für mich immer ein Supergau. Ich habe furchtbare Angst vor diesem Mann. Ich weiß nicht, ob er mir etwas tun will, oder ob er einfach ein Zeichen ist, das etwas schlimmes passieren wird.

Samthebestof, ich kann dich sehr gut verstehen und ich glaube dir auch. Ich wünsche dir, dass man dich von dem Mädchen befreien kann, oder dass du herausfindest, was es dir mitteilen will.

Liebe Grüße

30.04.2008 13:18 • #9


Kann es sein, dass das Träume sind?

06.05.2008 20:04 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag