Pfeil rechts
2

xjeaninex
Ich habe noch eine Frage an alle die sich auskennen oder vielleicht selber daran leiden. Heute habe ich endlich mit einer Freundin über meine Panik gesprochen. Sie macht gerade die Ausbildung zur Krankenpflegerin und sie meinte nur was bereits alles untersucht wurde. Ich habe ihr meine ewig langen Untersuchungen geschildert und sie meinte entsetzt:,, du warst nicht beim Lungenfacharzt?! " ich fragte ob sie das für nötig halten würde. Sie meinte dann es könne vieles sein ( wie asthma oder Lungenhochdruck) ich dachte nur warum sagt sie mir das. Danach war ich durch den Wind und bin googlen gegangen. Und die Panik ging los. Ich bereue irgendwie das gesamte Gespräch. Lungenhochdruck kann das nur der Lungen Arzt festaellten oder was soll ich nur tun weil die Symptome ja wirklich mit atmenot gekoppelt sind.meine Sättigung bei den unzähligen kranknehaus besuchen waren immer bei 98 oder 99 Prozent. Ich dachte nie an die Lunge. Bitte um Erfahrungen

24.11.2018 18:38 • 25.11.2018 #1


3 Antworten ↓


ichbinMel
Zitat von xjeaninex:
Ich habe noch eine Frage an alle die sich auskennen oder vielleicht selber daran leiden. Heute habe ich endlich mit einer Freundin über meine Panik gesprochen. Sie macht gerade die Ausbildung zur Krankenpflegerin und sie meinte nur was bereits alles untersucht wurde. Ich habe ihr meine ewig langen Untersuchungen geschildert und sie meinte entsetzt:,, du warst nicht beim Lungenfacharzt?! " ich fragte ob sie das für nötig halten würde. Sie meinte dann es könne vieles sein ( wie asthma oder Lungenhochdruck) ich dachte nur warum sagt sie mir das. Danach war ich durch den Wind und bin googlen gegangen. Und die Panik ging los. Ich bereue irgendwie das gesamte Gespräch. Lungenhochdruck kann das nur der Lungen Arzt festaellten oder was soll ich nur tun weil die Symptome ja wirklich mit atmenot gekoppelt sind.meine Sättigung bei den unzähligen krankenhaus besuchen waren immer bei 98 oder 99 Prozent. Ich dachte nie an die Lunge. Bitte um Erfahrungen

Ich glaube es ist dein Kopf .Ich bin zwar kein Arzt aber so wie du schreibst und auch reagierst ist es mit Sicherheit nix an der Lunge.Ich geb dir den Tip lass das googlen .Da kommen nur schlimme Krankheiten bei raus die wir natürlich haben zumindest die Symptome.( ich kenn das auch sehr gut ) .Du kannst ja deinen Hausarzt mal drauf ansprechen überhaupt das Problem mal ansprechen.
Wenn du gut abgelenkt bist denkst du dann an die Atmung oder hast du dann Atemschwierigkeiten ?

24.11.2018 18:44 • #2



Gespräche in Zukunft vermeiden?

x 3


FeuerWasser
Zitat von xjeaninex:
ich dachte nur warum sagt sie mir das

Das sagt sie dir weil du dich an sie wendest, eine Antwort auf deine Befindlichkeiten haben möchtest und sie als Azubi wohl gerne ein bisschen Wind macht.

Google ist nie ein guter Ratgeber. Da muss einem nur die Nase jucken dann ist es im schlimmsten Fall immer Krebs und man hat noch 3 Tage zu leben.
Ich könnte mir vorstellen, dass das extrem anstrengend ist sich den ganzen Tag in so eine Hysterie hinein zu reden. Ich denke nicht, dass da etwas mit deinem Körper nicht stimmt
sondern mit meiner Psyche.

26.11.2018 00:11 • x 1 #3


BellaM85
Das ist doch Schwachsinn. Wenn du tausende Untersuchungen hattest die immerhin Ärzte durchführen, und irgendwer hätte an ein Lungenproblem gedacht dann hätte er dich schon überwiesen. Die ist Azubi klar macht die Wind. Ich war während der Lehre auch ein Halbgott und hab bei ner Erkältung zu sämtlichen Untersuchungen geraten weil ja auch dieses und jenes hätte sein können.
Lass das Googlen auch sein. Ist besser.

LG

26.11.2018 00:39 • x 1 #4