Pfeil rechts
7

AndromedaGalaxy
Hallo,

ich weiß nicht was auf einmal mit mir los ist. Ich bin wegen meiner Klausurenphase total unter Strom, aber jetzt wird es richtig übel langsam und ich habe Angst, dass es irgendwas psychotisches wird. Meine Gedanken verselbstständigen sich immer wieder ich habe gar keine Kontrolle mehr, drifte dann so ein bisschen weg, die Gedanken rasen dann das ist so wie wenn man keinen Gedanken mehr fassen kann, weil sich alles nur noch dreht. Dann wird alles so surreal. Dieses Gedankenspringen lässt sich dann gar nicht mehr aufhalten und ich habe Angst, dass ich total den Realitätsbezug verliere. Was passiert mit mir? Kann jemand helfen?

LG Andro

19.07.2021 01:14 • 31.07.2021 #1


11 Antworten ↓


LillyDream
Hallo Andro,

ich kenne das auch. Hast du denn eine Diagnose? Ich habe eine Angst und Panikstörung. Du schreibst dass du unter Stress stehst, ich kann dir nur den Tip geben, eventuell so gut es geht den Stress zu reduzieren.

Liebe Grüße

19.07.2021 09:05 • #2



Gefühl durchzudrehen und verrückt zu werden

x 3


Icefalki
Ist normal bei Angst. Verrückt werden passiert nicht, fühlt sich nur so an. Du läufst auf Hochtouren und da das Gehirn irgendeinen Grund zum Fürchten braucht, dann eben der, dass man gleich verrückt werden könnte.

Diese Gedanken sind in dieser Phase normal. Vergiss sie und glaube mir, ich dachte das auch.

Ich denke eher, dass du Angst vor den Ergebnisse der Prüfungen hast, oder total ausgepowert vom Lernen bist. Also Stress pur. Und wenn Stress zuviel wird, brechen Angsterkrankunge aus.

Gute Nachricht, ist nur doofe Angst, saublöd, sehr belastend, aber hat nix mit durchdrehen zu tun. Bist halt gerade bissle gaga, verzeihe es dir und jetzt weisst du den Grund.

19.07.2021 11:52 • x 3 #3


Orangia
Sprich mal mit einem Arzt darüber. Nur keine Scheu.

19.07.2021 13:07 • #4


AndromedaGalaxy
Also eher keine Psychose, auch wenn man nicht mehr klar denken kann und dieses Gedankenrasen drin hat? Da waren schon echt verrückte Sachen dabei...jetzt ist gerade wieder alles gut, aber ich habe Angst, dass es wieder passiert.

19.07.2021 22:36 • #5


kleinpübbels
Zitat von AndromedaGalaxy:
Also eher keine Psychose, auch wenn man nicht mehr klar denken kann und dieses Gedankenrasen drin hat? Da waren schon echt verrückte Sachen ...

Nein. Eine Psychose ist was vollkommen anderes.
Während einer Attacke kann ich auch nicht klar denken. Und da habe ich auch schon echt wirre Gedanken gehabt.
Also richtig wirre. Von Angst vor etwas zu Blaubeeren, das war so absurd ,ich glaube ich habe das hier sogar irgendwo mal geschrieben gehabt vor etlichen Monaten.
Also alles ist gut

19.07.2021 23:22 • #6


AndromedaGalaxy
Zitat von kleinpübbels:
Während einer Attacke kann ich auch nicht klar denken.

Okay das beruhigt mich. Es fehlten halt für mich die klassischen Angstsymptome wie Herzrasen oder so. Ich war bisschen weggetreten wie wenn man so im Halbschlaf wäre. Von daher kam ich jetzt erstmal nciht auf Angst. Danke

19.07.2021 23:52 • x 1 #7


kleinpübbels
Zitat von AndromedaGalaxy:
Okay das beruhigt mich. Es fehlten halt für mich die klassischen Angstsymptome wie Herzrasen oder so. Ich war bisschen weggetreten wie wenn man so ...

Herzrasen habe ich auch nie. Schwitzige Hände vielleicht mal ,aber bei mir spielt es sich ebenfalls weniger körperlich ab . Aber dafür volle Möhre im Kopf. Hätte es auch lieber anders herum ,um ehrlich zu sein ^^

20.07.2021 15:19 • x 1 #8


Suesssauer
Hm,
ist beides blöd.
Sowohl das körperliche als auch das im Kopf.
Wobei ich im Kopf wenige Gedanken hatte, und wenn dann waren es eher negative, ängstliche Gedanken.
Oder Panik davor ohnmächtig zu werden.

Aber wenn dein Körper voll rumzickt ist auch doof.

20.07.2021 17:00 • x 1 #9


Lanali
Während Panikattacken habe ich auch manchmal total verwirrte Gedankengänge. Also total neben der Spur. Aber das ist normal. Fühlt sich in dem Moment nur halt eben nicht normal an..

21.07.2021 21:26 • #10


AndromedaGalaxy
Ja genau...ich konnte das seither nur nicht unter Panikattacke verbuchen. Es ist irgendwie anders. Ist das normal, dass sich Panikattacken irgendwie verändern. Also anfangen sich anders zu äußern?

29.07.2021 18:20 • x 1 #11


Lanali
Zitat von AndromedaGalaxy:
Ja genau...ich konnte das seither nur nicht unter Panikattacke verbuchen. Es ist irgendwie anders. Ist das normal, dass sich Panikattacken irgendwie ...

Ich glaub die können ganz unterschiedlich im Verlauf sein. Hatte anfangs zb auch nur das Gefühl umzukippen. Danach kamen Schwindel etc hinzu. Also wenn Attacken in der Intensität zunehmen , dann verändern sich auch teilweise die Symptome

31.07.2021 17:05 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag