Pfeil rechts

jessiiii
Ich hab momentan immer wieder so Phasen wo ich Angst hab den Verstand zu verlieren.Denk das ich verrückt werde ... Kann dann auch nicht mehr klar denken.
Kennt ihr das ?Was macht ihr dagegen ?
Wie das Benommenheitsgefühl annehmen und dann verschwindet es ?
Oder ablenken ?

10.09.2015 08:15 • 15.09.2015 #1


10 Antworten ↓


ich lauf dann immer wie eine bekloppte durchs haus und rede mit mir selber.

aber ich glaube das ablenkung helfen würde.bei mir gehts dann eigentlich wieder. und viel trinken.

manchmal ruf ich dann auch jemanden an.

10.09.2015 08:24 • #2



Habt ihr auch manchmal das Gefühl durchzudrehen?

x 3


Bei mir helfen momentan nur Medikamente, ansonsten wäre das bei mir Dauerzustand.

10.09.2015 08:31 • #3


Zitat von jessiiii:
Ich hab momentan immer wieder so Phasen wo ich Angst hab den Verstand zu verlieren.Denk das ich verrückt werde ... Kann dann auch nicht mehr klar denken.
Kennt ihr das ?Was macht ihr dagegen ?
Wie das Benommenheitsgefühl annehmen und dann verschwindet es ?
Oder ablenken ?


Ich geh jeden Tag raus an die frische Luft und renne 2 Stunden durch die Gegend
So etwas tut unglaublich gut und macht den Kopf frei.
Dabei laufe ich auch oft an einem Maisfeld vorbei und denke mir *was wenn da jetzt einer rausspringt und dich abmetzgert*
Also ganz glar nicht annehmen sondern ablenken.

10.09.2015 08:58 • #4


jessiiii
Bin auf Arbeit ... kann nicht rennen .morgens gestaltet es sich mit 2 Kids auch schwierig ...
Toll wenn man mal einen Tag keine körperlichen Symptome hat .. kommt sowas .

10.09.2015 09:09 • #5


ein tag ohne symptome ist wirklich ein geschenk!

die reine vorstellungskraft wenn ich alleine drausen bin ,reicht bei mir auch schon das die panik kommt.

hab drei kids und bis die morgens aus dem haus sind.
muss mich dan auch immer zusammen reißen das sie das nicht so mitbekommen wie nervös ich bin.

10.09.2015 09:18 • #6


Zitat von jessiiii:
Bin auf Arbeit ... kann nicht rennen .morgens gestaltet es sich mit 2 Kids auch schwierig ...
Toll wenn man mal einen Tag keine körperlichen Symptome hat .. kommt sowas .


Nun ich meinte eigentlich eher spazieren gehen rennen tu ich auch nicht.
Mit 2 Kindern und wenn man voll eingespannt ist geht das natürlich eher schlecht.
Trotzdem bräuchtest du etwas als Ausgleich zu dem ganzen Alltagsstress.

10.09.2015 09:21 • #7


jessiiii
Das stimmt Faultier! Es ist nur gerad echt schwierig zu wissen was einen gut tut....und diese Stimmungsschwankungen am Tag .... ätzend

10.09.2015 14:48 • #8


steffiausU
und ob

ich liege betend im Bett, überlege mir die Lieder meiner Beerdigung, wem ich was vermache und wie ich das nur meinen Kindern beibringen soll. Ich muss dann an den beiden schnuffeln/riechen und frage mich, ob es das letzte Mal war... was ich mich im übrigen bei so ziemlich allem frage: Weihnachten, Silvester, Geburtstag, Ostern....etc.

Ich würde alles machen und alles hergeben was mir an materiellen Dingen je wichtig war, wenn dieser Spuck nur endlich aufhören würde....

15.09.2015 10:20 • #9


ja geb ich dir absolut recht.
ich denke genauso. es ist einfach schlimm dieser weg der einfach kein ende nimmt

15.09.2015 10:51 • #10


Mondkatze
hallo
ich kenne das auch.
Ich weiß dann einfach nicht weiter. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich Amok laufen könnte und manchmal denke ich, was wird aus meinen schönen Sachen, wenn ich jetzt sterbe und werde dann depressiv.
Ich bin ein Gefühlsmensch und alles was ich habe, ist wichtig für mich. Nicht aus finanziellen Gründen. So teure Klamotten habe ich nicht.
Ich weiß nicht warum, aber es ist so.
Wenn ich z.B. etwas verliere, dann drehe ich fast durch. Wenn ich nur etwas "verlegt" habe und es nicht gleich finde, werde ich total nervös, kriege Beklemmungen und Atemnot und suche so lange, bis ich es gefunden habe.
Ich denke oft, wenn ich jetzt sterben muß, dann werde ich alle meine Sachen vernichten.
Die Gedanken spielen dann verrückt. Man kann nicht klar denken, es nimmt einfach überhand.
Was mache ich dagegen?
Vor Sport habe ich Angst. Ich habe null Kondition und habe Angst mich zu überlasten.
Bleiben ja nur Entspannungsübungen, Atemübungen. Meist ist dann auch niemand da, mit dem man reden kann. Obwohl ich glaube, wenn es sich so hochgeschaukelt hat, ob ich dann mit jemand reden könnte? Es würde mich glaube ich eher nur nerven.
Aber Ablenkung generell ist immer gut.

LG
Mondkatze

15.09.2015 11:48 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel