11

Hallo. Wir sind ein einhalb Jahre zusammen und eigentlich ein Traumpaar. Er liebt mich sehr und das beweist er mir immer wieder mit riesigen Taten und das er eigentlich echt alles für mich macht.

Nur wenn wir uns mal so richtig streiten will er gehen.

Heute haben wir uns eine Stunde lang richtig gestritten, eigentlich total unnötig. Dann am Ende meinte er er wird jetzt dann einfach gehen und dann bin ich noch mehr in Tränen ausgebrochen. Dann haben wir kurz ruhig geredet und dann sind bei ihm auch ein paar Tränen geflossen, und er meinte plötzlich das ich ihm jetzt auch total leid tue.

Aber er meinte er wolle jetzt trotzdem gehen, weil es Seine Art ist sowas zu verarbeiten. Wir waren dann noch kurz spatzieren und dann ist er gegangen und meinte wir telefonieren heute Abend noch schön

Aber er wolle jetzt einfach seine Ruhe, mit einem Freund einen Kaffee trinken.

Ich habe jetzt total Angst und vermisse ihn sehr und weine viel.

Muss ich mir sorgen machen, oder ist das einfach die Arzt von manchen Männern?

13.10.2019 16:14 • 14.10.2019 #1


8 Antworten ↓


Lottaluft
Das ist nicht nur die Art von manchen Männern sondern von manchen Menschen das ist ja nicht Geschlechterspezifisch
Jeder verarbeitet sowas anders und wieso solltest du dir deswegen Sorgen machen ?
Er versucht das in seinem Kopf zu sortieren und erstmal etwas abzukühlen was die Sache betrifft

13.10.2019 16:17 • x 1 #2


Narandia
Im Streit zu gehen ist immer fies, jedoch die einzige Methode damit beide Raum haben runter zu kommen und in Ruhe zu reflektieren.
Gib ihm diese Zeit.

13.10.2019 16:25 • x 3 #3


Vielen Dank:)

13.10.2019 17:41 • x 1 #4


Schlaflose
Ich kann nach einem Streit Tage oder sogar Wochen lang nicht mehr mit der Person reden.

14.10.2019 07:23 • x 1 #5


petrus57
Zitat von Schlaflose:
Ich kann nach einem Streit Tage oder sogar Wochen lang nicht mehr mit der Person reden.


Meine Frau ist auch so nachtragend. Ich kann gleich wieder zur Normalität übergehen. Bin da nicht so nachtragend. Versuche aber auch Streit aus dem weg zu gehen.

14.10.2019 07:49 • x 1 #6


juwi
Wichtig wäre halt, dass ihr dann, wenn er wieder da ist, noch einmal in Ruhe redet und aus dem Streit lernt. Wär in einer Partnerschaft schon wichtig, denke ich.

Ich selbst streite selten. Menschen, die mir weh getan oder mich beleidigt haben, ignoriere ich einfach und merke mir ein Leben lang, was sie getan oder gesagt haben. Aus Selbstschutz. Wer einmal grob ist, wird es immer wieder sein.

14.10.2019 08:04 • x 1 #7


Abendschein
Zitat von juwi:
Wichtig wäre halt, dass ihr dann, wenn er wieder da ist, noch einmal in Ruhe redet und aus dem Streit lernt. Wär in einer Partnerschaft schon wichtig, denke ich. Ich selbst streite selten. Menschen, die mir weh getan oder mich beleidigt haben, ignoriere ich einfach und merke mir ein Leben lang, was sie getan oder gesagt haben. Aus Selbstschutz. Wer einmal grob ist, wird es immer wieder sein.


Juwi dann bist Du sehr hart gegenüber eines anderen Menschen. Es gibt Fehler die zu verzeihen sind. Jeder macht Fehler. Es ist doch schön wenn man sich entschuldigt und sich verzeihen kann. Das macht das Leben um vieles leichter.

14.10.2019 08:10 • x 2 #8


Schlaflose
Zitat von juwi:
Ich selbst streite selten. Menschen, die mir weh getan oder mich beleidigt haben, ignoriere ich einfach und merke mir ein Leben lang, was sie getan oder gesagt haben.


Das ist bei mir eigentlich auch so. Der Streit ist einseitig von der anderen Person. Mit mir kann man gar nicht streiten, weil ich gleich in Tränen ausbreche oder wegrenne bzw. beides.

14.10.2019 08:44 • x 1 #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag