1

Donnergroll33
Hallo zusammen,

Ich bin grad ziemlich wütend auf meinen Freund und muss hier mal Dampf ablassen einfach.

Die ganze Beziehung, samt Kind, liegt schief weil mein freund dauernd rumjammert und nur an sich denkt seit Wochen.
angeblich geht es ihm so schlecht und alles würde ihm weh tun und seine Arbeit wäre nur stress bla bla bla.
Wir wohnen nich zusammen und ich lasse ihm immer mehr zeit alleine damit er Ruhe hat. aber selbst das bringt nix.

Statt mal zum Artzt zu gehen jammert er lieber rum und ist zu mir ziemlich abweisend und lässt seine Launen an mir und Kind aus. Ich hatte wirklich viel Verständnis aber irgendwann ist es auch mal gut. er bemerkt nicht mal das ich auch leide unter der Sitiation. das er mir keine aufmerksamkeit mehr schenkt, kaum Interesse und von Zärtlichkeiten keine spur. selbst nach 1 Woche in der wir uns nicht gesehen haben.

Ich frage mich langsam ob er wirklich vor "schmerzen" alles ausblendet oder ob das eine Art psycho spielchen ist und er mich nur noch verarscht.

Er behauptet immer er liebe mich etc aber sein Verhalten ist einfach widersprüchlich.

Sorry für den vielen Text aber ich bin so frustiert. selbst wenn ich nur frage wie es ihm den geht, kommt da nur ich solö nicht dauernd fragen.

Hat jemand Tipps oder ähnliches erlebt?

Ps. Jegliche Gespräche die ich mit ihm deswegen führen wollte gingen schief oder wurden direkt geblockt. das hilft also nicht

Lg Donnergroll

21.06.2019 16:17 • 22.06.2019 #1


3 Antworten ↓


Hallo Donnergroll,

was ist denn das für ein Mensch? Wie lange seit ihr denn schon zusammen?

Das verhalten lässt eben durchblicken, dass es ihn gar nicht interessiert wie es dir geht und er sich in seinem Selbstmitleid badet. Komisch ist aber auch, das er dir patzige Antworten gibt und auch nach einer Woche "Pause" immer noch so blöd zu dir ist.

Hast du ihm denn mal klipp und klar gesagt das es so nicht geht und was das für die Beziehung bedeutet? Ist ihm also klar, das er sich das gerade selber kaputt macht?

Gibt es denn Situationen in denen du dich wirklich geliebt fühlst oder hat das alles nachgelassen?

21.06.2019 17:20 • x 1 #2


Donnergroll33
Hey,

Wir sind jetzt fast 3 Jahre zusammen und er war von Anfang ein schwieriger Mensch, sehr launisch und schnell zornig. Aber am anfang hatte ich die rosa rote Brille auf....

Ja an seltenen Tag oder eher std fühle ich das er mich noch liebt, da ist dann auch alles vergessen aber meist hält das nicht lange an und der ganze Mist fängt vorne an...

Naja ich hab ihm oft gesagt das er mich damit verletzt und ich total verunsichert bin dann ...er sagt dann es sei ja nicht wegen mir oder gegen mich. Es würde ihm sch. gehen und ich müsse das verstehen. Er könne es nicht ändern...


Deswegen frage ich mich ja ob er es nicht merkt das alles grade kaputt geht oder er es beswusst macht...

Ich verzweifel langsam...ich will ihm helfen, ertrage seine Laune und gebe mir Mühe aber er pampt nur rum und schiebt mich quasi immer weiter weg...

21.06.2019 18:58 • #3


Hallo,

jeder ist mal frustriert im Leben, dass ist auch O.K.

Allerdings wenn es längere Zeit anhält und man es am Partner/in
auslässt, dass geht überhaupt nicht.

Wenn jemand stark und über einen längeren Zeitraum frustriert
ist, sollte er sein Frustrationsproblem in Angriff nehmen
und den Zustand ändern. Um was es sich dabei handelt
ist eigentlich egal.

Wenn du durch seine Frustration ebenfalls auf Dauer frustriert
bist, solltest du dieses Beziehung vielleicht überdenken.

Zumindest solltest du mit ihm darüber reden, dass du seine Launen
nicht weiter hin nimmst. Mache deinen Standpunkt klar. Entweder
er bekommt seine Frustrationen in den Griff oder man sieht sich
halt nur noch wenn die Laune stimmt.

Vor allen Dingen solltest du dabei an dein Kind denken.
Das kann mit dem Wort " Frustration" überhaupt nichts anfangen,
somit verstehen oder gar entschuldigen.

Alles Gute für dich,
Mari

22.06.2019 13:25 • #4