Pfeil rechts
6

Sora3
Hey.
Ich bin 16 Jahre alt und mit meinem Freund im Juli 2 Jahre zusammen.
Ich kannte ihn bevor wir zusammen gekommen sind schon 1 Jahr. Ich wusste er ist ein bisschen anders als alle anderen. Er hat viele schlimme Sachen hinter sich.
Jedoch ist am Anfang unserer Beziehung etwas passiert. Und zwar hat er plötzlich im schlaf geweint. Ich war verwirrt und wollte ihn umarmen, er war aber wach und meinte ich soll ihn kneifen. Ich dachte mir nichts dabei und hab gefragt Warum?. Er sagte nur Mach es bitte einfach. .Also tat ich es. dann hörte ich auf.Ich fing auch an zu weinen. dann meinte er nur Alles ist gut., das sagte er sehr oft. Ich wollte ihn nicht noch mehr belasten also drehte ich mich weg.Irgendwann sind wir dann eingeschlafen.

Ein wenig später hab ich mit ihm darüber geredet, er meinte er hat sowas öfter.
Er erklärte mir ein paar Sachen die passieren wenn er das hat.
Und zwar:
- Er sieht schwarz und hört Stimmen von Leuten die er kannte, aber die tot sind.
- Er hat dann den drang sich weh zu tun. wenn er es nicht tut(weil er abgehalten wird oder so) dann wirds beim nächsten mal schlimmer.
- Er kann wenn das passiert die Situation kaum bis gar nicht beeinflussen
- manchmal weint er dabei. eigentlich fast immer
Eine Sache ist mir selbst aufgefallen und zwar:
- Er hat dann einen schnelleren Herzschlag und dann plötzlich wird er langsamer.
- meistens dauert das ganze so ca. 30 Minuten

Ich dachte erst vllt. ist es eine Panikattacke. aber das verneinte er eindeutig, weil er spürt scheinbar keine Panik oder Angst.

Ich weiß einfach nicht was ich tun soll. weil zum Psychologe will er nicht. vielleicht hat ja jemand eine Idee in welche Richtung das gehen könnte oder vllt. sogar was das ist was er hat.

Danke schon mal im vorraus c:
Eure Sora3

30.01.2020 14:59 • 30.01.2020 #1


9 Antworten ↓


Sara80
Vielleicht Borderline?
Warum will er zu keinem Psychologe?

30.01.2020 17:16 • x 1 #2


A


Ist mein Freund psychisch krank?

x 3


Sora3
Hmm ich hab halt echt keine Ahnung was er haben könnte..;-;

Er findets nicht wichtig, da er halt auch im Kopf hat, dass er jeden Tag wegen Krankheiten die er hat sterben könnte..

Danke für deine Antwort @Sara80 ^^

30.01.2020 17:19 • #3


Sara80
Möglich ist auch das er traumatisiert ist durch etwas das in seiner Vergangenheit passiert ist.

Hat er schlimme Krankheiten oder redet er sich die Symptome wie ein Hypochonder nur ein?

30.01.2020 17:29 • #4


Isalie
Wenn er nicht zu einem Psychologen möchte, weil ihm das vielleicht unangenehm ist...sollte er sich aber jemand anderem
anvertrauen, der erwachsen ist. Der Hausarzt vielleicht erstmal. Du könntest ihn begleiten.
Wenn er aber gar nicht krankheitseinsichtig ist, wirds schwierig.

30.01.2020 18:29 • x 2 #5


Sora3
@orangina ich glaube er wird dich niemandem anvertrauen..es war schon schwer für ihn es mir so n bisdle zu erklären...
(Er ist übrigens 20)
@Sara80
Zwei freunde von ihm haben sich als er ca. 7 war umgebracht und am Ende wurde ihm die Schuld dafür gegeben..
Und er hat wirklich einige Krankheiten.

30.01.2020 18:42 • #6


Hazy
Guten Abend
Es erinnert mich an sogenannte Flashbacks und Dissoziation, die bei traumatisierten Menschen auftreten können.

Hier mal eine interessante Passage dazu:

(4) Flashback-Erleben
Flashbacks sind Nachhallerinnerungen von traumatischen Erfahrungen, die durch einen Schlüsselreiz ausgelöst werden. Die Flashbacks können von jeder Gefühlsart sein. Körperliche Flashbacks sind als Körpererinnerungen aus traumatischen Erlebnissen möglich.

(5) Somatoforme Dissoziation
Somatoforme Dissoziation kann sich in Form von unterschiedlichen körperlichen Symptomen zeigen (z.B. Konversionsstörungen). Hierzu gehören Schmerzen (insbesondere Kopfschmerzen und Schmerzen im Genitalbereich), Lähmungen (siehe auch dissoziativer Stupor) oder Schwierigkeiten beim Laufen (siehe auch dissoziative Bewegungsstörungen), Sprechen oder beim Wasser lassen. Ferner gehören hierzu auch Störungen der Wahrnehmung wie Tunnelblick, Blindheit, Taubheit oder Veränderungen von Hören, Schmecken und Riechen. Alle körperlichen Symptome sind dabei nicht durch körperliche Ursachen bedingt.

Hier gefunden: http://posttraumatische-belastungsstoer...n-symptome

Viele Grüße

30.01.2020 18:48 • x 1 #7


Sora3
Ich glaube das könnte es wirklich sein..Danke! @Hazy

30.01.2020 18:51 • x 1 #8


Hazy
Zitat von Sora3:
Ich glaube das könnte es wirklich sein..Danke! @Hazy


Ich wünsche dir und deinem Freund alles Gute. Auch wenn er nicht gerne zum Arzt gehen will, könnte er sich ja mal mit der Thematik beschäftigen und gucken, ob es auf ihn zutrifft. Vielleicht macht es ihm ja Hoffnung und er geht doch mal mit dir gemeinsam zum Doc und sucht sich Unterstützung. Ihm kann sicher geholfen werden, wenn er sich drauf einlassen könnte.

30.01.2020 18:55 • x 1 #9


Sora3
Vielen Dank!
Ich werd nochmal versuchen mit ihm zu reden ^^

30.01.2020 20:18 • #10


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag