Pfeil rechts

D
Hallo,

nach 3 Jahren bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass ich zurzeit einfach viel zu unmotiviert bin um den Abschluss zu machen. Ich habe mich also entschlossen morgen die Schule abzubrechen. Ich habe absolut keine Lust zu lernen, ich weiss nicht wieso. Ich stehe unter massivem Druck und Existenzangst.

Das Problem ist jetzt, dass ich nicht weiß was ich machen soll. Ich würde gerne noch dieses Jahr eine Ausbildung anfangen.

Ich möchte aber definitiv das Abitur nachholen und eventuell noch studieren.

Gibt es irgendwelche Möglichkeiten nach der Ausbildung das fachabi nachzuholen?

- ich wohne in nrw und bin zurzeit 19(werde 20)


Lg

18.01.2016 12:26 • 18.01.2016 #1


17 Antworten ↓


Luna70
In einer Ausbildung musst du auch motiviert sein und lernen, sonst funktioniert das genauso wenig.

In welcher Klasse bist du denn bzw. wann würden deine Abschlussprüfungen losgehen?

18.01.2016 12:30 • #2


A


Fachabitur nicht geschafft, stehe unter massiven Druck

x 3


D
7 Wochen gehen die Abschlussprüfungen los. In einem Monat die vorklauseren.

18.01.2016 12:32 • #3


Luna70
Ich würde an deiner Stelle keinen Schnellschuss machen und einfach alles hinwerfen. Das hört sich ein bisschen nach Torschluss-Panik an.

Erzähle doch erstmal, was genau das Problem ist. Sind deine Noten so schlecht, dass du Angst hast, du wirst durchfallen?

18.01.2016 12:41 • #4


D
Naja ich wiederhole bereits die Oberstufe und meine Noten sind extrem schlecht auf Grund der Fehlzeiten und eben auch weil ich nicht lerne. Ich weiß echt nicht ob es noch Sinn macht.

18.01.2016 12:49 • #5


Icefalki
Wenn du morgen die Schule abbrichst, dann hast du nichts. Wenn du die Prüfung mitschreibst, dann fällst du evtl. durch, hast es aber versucht.

Eine Ausbildungsstelle bekommst du erst wieder im September. Ausbildung macht auch Druck und lernen ist da auch angesagt.

Was gewinnst du, bis auf ich schmeiß jetzt alles hin? Oder bist du krank und kümmerst dich um deine Gesundheit?

Und zuhause rumhocken ist immer nur erstrebenswert, wenn man das nicht hat. Hockt man erst mal rum, werden die Zukunftsängste nicht besser.

Versuch doch, das durchzuziehen. Ist ja echt nicht mehr lange. Parallel überlegst du dir, was du als Ausbildung machen kannst.

18.01.2016 13:13 • #6


D
Ich weiß dass ich noch die Möglichkeit habe es zu versuchen. Jedoch will ich es einfach nicht. Ich habe letztes Jahr gesehen wie die Prüfungen sind. Und ohne pauken wird es niemals was. Mittlerweile kenn ich mich selber und ich weiß, dass ich nicht lernen werde. Fleiß liegt mir halt nicht im Blut.

Die Ausbildung wäre was anderes als ne monotone Schule. Ich würde mein eigenes Geld verdienen, würde mir viel bedeuten.

Meine Hauptfrage ist eigentlich, ob ich das Abitur nachholen kann.

18.01.2016 13:18 • #7


Icefalki
Klar kann man das. Aber das wird wesentlich anstrengender, als jetzt. Ich denke da an eine Abendschule. Vielleicht wissen andere da noch mehr.

Was sagen deine Eltern zu Deinem Entschluss?

18.01.2016 13:31 • #8


D
Sie sind sicherlich nicht begeistert, aber ich sehe keinen anderen Weg. Doch stehen halt hinter meiner Entscheidung

18.01.2016 13:39 • #9


Luna70
Zitat von Dominos1996:
Meine Hauptfrage ist eigentlich, ob ich das Abitur nachholen kann.


Ja, natürlich kannst du das. Die Frage ist, ob das sinnvoll ist. Nun alles hinwerfen und nachher nochmal von vorne anfangen. Lernen musst du in einer Ausbildung auch und der Druck kann genauso hoch sein.

Wenn du erst eine Ausbildung machst, bist du 22 oder 23 bis du fertig bist. Dann nochmal von vorne anfangen und für Fächer lernen, die du lange nicht mehr hattest, ist auch hart. Ich weiß, das ist nicht die Antwort die du bekommen wolltest. Ich habe einen Kind in deinem Alter mitten im Abi-Stress ist und ich weiß, wie stressig das ist.

Zitat von Dominos1996:
Fleiß liegt mir halt nicht im Blut.


Das ist eine Ausrede, sorry. Vielleicht tust du dir schwer mit dem Lernen und möglicherweise leidest du unter Ängsten oder sogar einer Depression. Dann wäre vielleicht ein Arztbesuch angebracht. Bist du schon einmal in psychologischer Behandlung gewesen?

Überlege dir das nochmal mit dem Abbrechen. Die Ausbildungsbetriebe werden nicht gerade Schlange stehen, wenn du keinen Abschluss hast.

18.01.2016 13:44 • #10


D
Ich hab keine Probleme soweit. Bin aber extrem Motivationslos.

Ich hab einfach keine Lust und auf Grund der schlechten Noten ist es Eig kaum noch machbar.

18.01.2016 14:07 • #11


Icefalki
Weißt du den Grund für deine Motivationslosigkeit?.

18.01.2016 14:09 • #12


P
Zitat von Dominos1996:
Hallo,

nach 3 Jahren bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass ich zurzeit einfach viel zu unmotiviert bin um den Abschluss zu machen. Ich habe mich also entschlossen morgen die Schule abzubrechen. Ich habe absolut keine Lust zu lernen, ich weiss nicht wieso. Ich stehe unter massivem Druck und Existenzangst.

Das Problem ist jetzt, dass ich nicht weiß was ich machen soll. Ich würde gerne noch dieses Jahr eine Ausbildung anfangen.

Ich möchte aber definitiv das Abitur nachholen und eventuell noch studieren.

Gibt es irgendwelche Möglichkeiten nach der Ausbildung das fachabi nachzuholen?

- ich wohne in nrw und bin zurzeit 19(werde 20)


Lg


Hallo,
meine Tochter hat nach der mittleren Reife eine Ausbildung gemacht und danach an der Berufsoberschule das Fachabi nachgeholt. Jetzt studiert sie BWL.
Mathe und Englisch hatte sie Probleme, aber mit Nachhilfe in Mathe gings. Und jetzt an der FH hat sie eine tolle Englischlehrerin im Gegensatz zum dem Englischlehrer an der BOS, der ihnen ständig erzählte was für ein schlechter Haufen die Klasse wäre. Der Lehrer hat die Schüler noch zusätzlich demotiviert. Sowas sollte gemeldet werden.

18.01.2016 14:15 • #13


Luna70
Zitat von Dominos1996:
Ich hab keine Probleme soweit. Bin aber extrem Motivationslos.


Du hast keine Probleme, willst aber kurz vor dem Abschluss die Schule abbrechen? Das kann ich dir nicht so recht glauben.

Es gibt natürlich Leute, die sind ganz einfach stinkfaul, das kann ich mir bei dir aber eigentlich nicht vorstellen. Dann hättest du dich nicht hier angemeldet. Um herauszufinden, ob du das Abi nachmachen kannst, gibt es vermutlich bessere Anlaufstellen als unser Angst-Forum. Dann könntest du einfach bei Google schauen, was es in NRW für Möglichkeiten gibt.

Was heißt motivationslos? Beschreibe mal genauer, was in dir vorgeht.

18.01.2016 14:27 • #14


X
Hallo Domino,

Zitat von Dominos1996:
Sie sind sicherlich nicht begeistert, aber ich sehe keinen anderen Weg. Doch stehen halt hinter meiner Entscheidung

dann hast du dich ja eigentlich schon entschieden und schreibst nun hier im Forum, damit deine Entscheidung gut geheißen wird Vielleicht wird der Ein oder Andere dir hier auch ein positive Rückmeldung geben, aber der Großteil des Forums wird dir vom Abbruch so kurz vor Ende abraten. Und ich auch.

Auch ich war nicht die Beste und habe kein super Abi gemacht. Ich kann dir aber aus eigener Erfahrung sagen: Ein Abiturient, egal mit welchem Notenschnitt, bekommt fast immer den Vorzug, wenn es um Ausbildungsplatze geht. Es gibt im Übrigen in Deutschland keine Ausbildung, in der du nicht auch zur Schule gehen musst. Und das bedeutet: Du gehst Vollzeit arbeiten und zur Schule. Wenn du den richtigen Betrieb erwischt hast, musst du sogar nach der Schule noch arbeiten (den die Schultage sind meistens nicht lang genug um als ganzer Arbeitstag zu zählen) und kannst danach nochmal zuhause lernen/Hausaufgaben machen/etc..

Ich würde dir raten: Handy aus, Facebook aus, Fernsehen aus, Konsole aus, etc. - lernen, lernen, lernen. Nach diesen 7 Wochen (und das ist eine wirklich überschaubare Zeit!) kannst du dir eine Auszeit nehmen. Viele gehen erstmal ins Ausland oder machen irgendwas anderes für 6 Monate/ 1 Jahr. Wenn du durchfällst und in ein paar Monaten ein Vorstellungsgespräch hast kannst du sagen Ich habe es versucht, es hat nicht geklappt. Es lag mir einfach nicht. Wenn du jetzt alles hinschmeißt und im Vorstellungsgespräch sagst Ich hatte keine Motivation zu lernen. Ich konnte das sowieso alles nicht und eigentlich hatte ich auch keine Lust, wird dich keiner einstellen.
Verschenke das Jahr in der Oberstufe nicht, sondern fang jetzt sofort aktiv an etwas an deiner Situation zu ändern und klemm dich hinter deine Bücher! Lernen macht kaum jemandem Spaß

18.01.2016 14:28 • #15


D
Zitat von Icefalki:
Weißt du den Grund für deine Motivationslosigkeit?.


Nein leider nicht. Liegt wahrscheinlich daran dass ich schlechte Noten habe. Doch durch die Motivationslosigkeit resultieren auch die schlechten Noten. Ist irgendwie ein Teufelskreis merke ich gerade

18.01.2016 14:30 • #16


Luna70
Zitat von Dominos1996:
Ist irgendwie ein Teufelskreis merke ich gerade


Das kann sein und einfach aufgeben kann da nicht die Lösung sein. Dann hast du in einer Ausbildung womöglich das selbe Problem.

Ich schließe mich xoxoxoxo an: konzentriere dich nur noch aufs Lernen. Wenn es sich deine Eltern leisten können, sollen sie dir am Besten sofort einen Nachhilfelehrer suchen, der so oft wie möglich mit dir lernt. Oder suche in der Familie oder im Freundeskreis jemand, der dir hilft. Gönne dir zwischendrin selbst eine kleine Belohnung, wenn du beim Lernen ein Stück vorwärts gekommen bist. Gehe zum Beratungslehrer in der Schule und finde heraus, was die Schule dir an Unterstützung geben kann.

18.01.2016 14:41 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

P
Ich kann dir eines sagen, du wirst es bereuen.

Wenn dir der Abschluss so wichtig ist, dass du jetzt schon danach fragst, was du im Anschluss für Alternativen hast, dann probier es.

Du wärest verblüfft, wie viel dein Kurzzeitgedächtnis noch speichern kann.

Was sind denn deine Abi-Fächer?

Außerdem kann man die Jahrefortgangsnote mit der Prüfungsnote noch enorm verbessern bzw. Mit der mündlichen Prüfung kannst du dich auch noch raus reißen.

Also sieben Wochen... ICH würde es durchziehen. Alle weiteren Möglichkeiten den Abschluss nachzuholen sind wesentlich anstrengender und vor allem brauchen viiiiiiiel Länger.

BOS oder Berufskolleg bspw. dauern zwei Jahre für die fachgebundene Hochschulreife. Drei Jahre fürs allg. Abitur.

18.01.2016 16:44 • #18


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag