Nicky

Hallo,

hat jemand von Euch,Erfahrungen mit Hypnose gemacht oder weiß vielleicht von anderen,dass es gegen Ängste usw. wirklich hilft ?

Liiebe Grüße,Nicky

07.01.2012 21:31 • 21.08.2019 #1


20 Antworten ↓


tasulina


153
14
2
hallo nancy


ja ich hab erfahrung mit hypnose aber leider hat die bei mir noch nicht gewirkt.n


LG

es gibt hier im forum auch positive erfahrunge

07.01.2012 21:45 • #2


Nicky


Nancy ? O.o


Darf ich fragen,wie genau das bei dir war..also war das "nur" die Hypnosetherapie,die du gemacht hast oder in Kombination mit Verhaltenstherapie,oder so ?

L.G.

07.01.2012 22:09 • #3


toruk


6
Hallo Nancy,

ich bin selbst ein international zertifizierter Hypnosetherapeut und habe sehr gute Erfolge beim Thema Angst/Phobien.

Der Vorteil von einer durch einen qualifizierten Hypnotiseur durchgeführte Hypnosesitzung ist, dass Du wirklich Zugriff auf Dein Unterbewusstsein bekommst - dort, wo alle Emotionen und Erinnerungen, aber auch Deine Ängste gespeichert sind. Nur wenn Du die Ursache für Deine angstauslösenden Zustände kennst und verarbeitest, hast Du gute Chancen, Deine Ängste loszuwerden. Reine Suggestionen oder Bestärkungen zur Änderung Deiner Einstellung und Deines Verhaltens zu Deinen tieferliegenden Ängsten helfen hier oftmals nur wenig und sind daher oftmals der Grund, warum eine halbherzige Hypnosetherapie oder jede andere Therapieform manchmal nicht greift.

Alles hat eine Ursache. Alles hat einen Grund. An Symptomen rumzudoktern bringt oftmals nur wenig.

Alles Gute!

10.01.2012 08:12 • #4


Nicky


Wieso NANCY !?!

Ich heiße Nicky!! -.-'

Mhmm... naja es gab eben auch schon Leute,die berichtet haben,dass es nichts brachte,deswegen fragte ich.

Wie sieht denn so eine "Hypnosesitzung" bei dir aus ?

L.G.

10.01.2012 19:58 • #5


toruk


6
Hallo NICKY,

bitte rechne mit ca. 2,5h für die erste Sitzung, da wir der Ursache auf den Grund gehen müssen und sicherlich einiges zu besprechen haben werden.

Ich selbst lebe und arbeite in Frankfurt/Main.

Schönen Abend!

10.01.2012 20:30 • #6


tasulina


153
14
2
hallo

also ich mach Hypnose bei einer Verhaltenstherapeutin die sich Ausschließlich mit Hypnose beschäftigt warum merk ich keine Besserung?

es ging mir nach der 3 Sitzung sogar schlechter,

warum klappt es bei mir nicht?, obwohl sie sagt das ich sehr gut Hypnotisierbar bin.

11.01.2012 02:30 • #7


toruk


6
Hallo tasulina,

ohne Deine Therapeutin zu kennen, die Feststellung, dass nicht jeder Koch so kocht, dass es Dir schmeckt. Manchmal muss man sich einfach die Frage stellen, ob man nicht das Restaurant wechseln soll.

Ganz im Ernst, kann es sein, dass Du und Deine Therapeutin noch nicht die Ursache für Dein Problem gefunden habt?

Normalerweise solltest Du bereits nach einer einzigen Sitzung merken, ob ihr an den Kern gelangt seid oder noch nicht. Die Therapie kann dann aber durchaus noch ein paar Sitzungen benötigen.

11.01.2012 06:49 • #8


Nicky


2,5 Stunden ?
Oh Gott..ich würde sterben vor Angst. O.o

Solange da sitzen...oh weiii.

Ist es so,dass du fuer jeden ein spezielles Programm "abstimmst" ?


tasulina,
ist ja echt mies,dass es dir nichts bringt,hab ich auch schon gelesen,dass es nichts bringen soll,aber grundsätzlich hat die Hypnose schon einen guten Ruf. Falls ich mich da nicht täusche...^^

Liebe Grüße.

11.01.2012 20:22 • #9


toruk


6
Hallo Nicky,

Dir werden die 2,5h wie im Flug vorkommen, da die Zeitempfindung in Trance eine ganz andere ist. Also keine Angst, was das betrifft. Noch dazu liegst Du bequem, hast die Augen geschlossen und genießt die innere Ruhe und den Frieden. Einfach mal ausspannen!

Wovor hast Du denn Angst? Es gibt nämlich keinen wirklichen Grund, warum Du Angst haben müsstest.

Vielleicht gehörst Du auch zu den vielen Menschen, die zwar Erfahrungen mit oder Vorstellungen von Hypnose haben, doch oftmals leider nur einseitig und falsch. Dies ist sehr oft durch Film und Fernsehen sowie schlecht gemachte Hypnoseshows bedingt. All dies hat aber mit seriöser Hypnosearbeit nichts gemein. Vergiss daher alles, was Du je in billigen Spielfilmen oder Unterhaltungsshows über Hypnose gesehen hast!

Insbesondere die Annahme, Hypnose sei so etwas wie Bewusstlosigkeit und völlige Auslieferung dem Hypnotiseur gegenüber, hat sich in den Köpfen einiger Leute offenbar festgesetzt. Ich kann Dir aber versichern, dass Du alles mitbekommst, was um Dich herum passiert. Du kannst während der Hypnose bzw. Trance nach wie vor alles hören, verstehen, Dich verständlich machen und authentisch antworten. Du hast stets volle Kontrolle, was mit Dir in Hypnose geschieht und kannst Dich anschließend an alles erinnern, was geschehen ist und was Du erlebt hast.

Alle Suggestionen und Anweisungen des Hypnotiseurs haben nur dann eine Wirkung, wenn Du es selbst auch so willst. Deine Selbststeuerungsfähigkeit und Dein eigener Wille bleiben also völlig erhalten und sind während der gesamten Hypnosesitzung präsent — und das ist auch gut so! Niemand kann Dich in Hypnose gegen Deine tiefste Überzeugung, Deine Moral- oder Wertvorstellungen und Deinen ausdrücklichen Willen zu irgendetwas überreden oder gar zwingen. Das Unterbewusstsein akzeptiert nämlich nichts, was das (analytische und kritische) Bewusstsein nicht für gut befindet und selbst möchte.

Diese Fakten geben Dir die Sicherheit, dass, sobald Dir eine Suggestion eingegeben werde würde, die außerhalb Deiner Persönlichkeitsstruktur liegt, die Hypnose sofort zusammenbricht und Du umgehend hellwach bist. Jede Art von Hypnose ist daher letztlich eine geführte Selbst-Hypnose. Darüber hinaus erhältst Du eine digitale Audioaufzeichnung Deiner Hypnosesitzung, mit deren Hilfe Du Dir jedes Detail wieder in Erinnerung rufen kannst.

Ein qualifizierter Hypnosetherapeut wird nie mit CDs arbeiten oder ein Standardprogramm fahren, da jede Person anders ist, andere Bedürfnisse und Ziele hat und unterschiedlich auf verschiedene Themen reagiert. Du bekommst daher bei mir eine ausschließlich auf Dich individuell angepasste Hypnosesitzung anstatt Hypnose „von der Stange“.

Hilft Dir das weiter?

12.01.2012 13:15 • #10


Nicky


Hallo toruk,

dass es nicht immer einen wirklichen Grund gibt,ist mir schon klar,aber wenn das blosse Begreifen dieser Tatsache ausreichen würde,hätte ich meine Angstzustände wohl schon lange im Griff.

Hab vor nichts bestimmten Angst und gleichzeitig vor allem. Angstzustände halt. Bisher half nicht wirklich viel,bis auf die Medis,die schon eine Besserung hervorrufen,aber leider ist es nicht so,dass alles gut ist.

Ich hab bisher keine konkreten Vorstellungen von Hypnose,wenn wir mal von gewissen Shows absehen.
Ausprobiert hab ich es auch nicht,aber eine Überlegung war es wert ( bis ich die Preise pro Sitzung erfahren habe )
Und in Anbetracht der Tatsache,dass ich ja nicht mal die Gewissheit habe,dass durch die Hypnose DEFINITIV eine Besserung zustande kommen wird,habe ich es mir ganz schnell anders überlegt. ^^

Mhmm...in der Tat klingt das völlig anders,was du schreibst,im Gegensatz zu dem,was man sonst im TV zu sehen bekommt.

Ja,das hilft mir schon weiter,aber -wie gesagt- nachdem ich die Preise für eine solche Sitzung erfahren habe : Nein danke.

L.G.

12.01.2012 20:28 • #11


tasulina


153
14
2
hallo Niky

du brauchst keine angst vor Hypnose haben. es ist sehr entspannend.und nicht zu vergleichen mit dem was man in shows zu sehn bekommt.
es ist es wert , es mal zu versuchen im schlimmsten Fall hast du um sonnst bezahlt. im besten Fall bist du dein Problem los

Lieben gruß


toruk


mit diesen Gedanken habe ich auch schon gespielt die Therapeutin zu wechseln , aber ich dachte mir vielleicht kommt der erfolg bei mir später.ich hab ihr schon gesagt das ich das gefühl habe das ich garnicht an das Problem gekommen bin und sie sagte das kommt durch meine Vermeidung die ganze zeit und es hätte sich bei mir manifestiert, ja gut aber ich kann nicht mal 10 min alleine sein da bekomme ich schon Panik mit allen Symptome und Todes angst. und nun mach ich meine 10 Sitzung am 19 und dann ist Schluss , ich weis auch nicht wie ich einen Therapeuten aussuchen soll der auch kompetent ist. ich hatte soooooooooo viel Hoffnung daran gesetzt, naja was solls ich muss weiter suchen bis ich was finde was hilft.


ich wäre für jeden tipp dankbar

Liebe Grüße

wo praktizierst du ? ich bin aus Berlin und es gibt natürlich viel angebot blos was ist das richtige?

13.01.2012 04:21 • #12


toruk


6
Hallo Nicky,

ich selbst praktiziere in Frankfurt.

Du hast schon 9 Sitzungen hinter Dir und hast das Gefühl noch immer nicht an die Ursache Deines Problems herangekommen zu sein? Die Aussage Deiner Therapeutin, dass sich das Problem wahrscheinlich manifestiert hat, mag zwar richtig sein, nur ist es erfahrungsgemäß leider keine Entschuldigung oder Erklärung dafür, dass sich bei Dir nichts bessert.

Im Endeffekt gibt es nur drei Möglichkeiten:
(1) Ihr seid noch immer nicht an die Ursache des Problems herangekommen.
(2) Du sperrst Dich innerlich gegen eine Veränderung bzw. hast Angst, Dich vor Deiner Therapeutin zu öffnen.
(3) Es liegt schlichtweg an Deiner Therapeutin.

Die Einschätzung überlasse ich gerne Dir.

13.01.2012 07:36 • #13


Nicky


Hallo Toruk,

den letzten Beitrag habe nicht ich,sondern "Tasulina" geschrieben.

Aber meine Therapeutin war auch so ...so in der Art.
Die hat mir auch für alles indirekt die Schuld gegeben,hat aber auch zwischenzeitlich mal angemerkt,dass sie evtl. auch nicht die Richtige ist.. mittlerweile denke ich eher,dass sie generell zu inkompentent ist .

Alleine schon Sätze wie " Was hat Depressionen haben,damit zutun,dass du nicht kommen kannst,bzw. dass du nicht einen Fuß vor dem anderen setzen kannst ?"

Tja..das sagt ja schon alles.

Ich denke nicht,dass ich einer Psychologin o.ä. erklären muss,wie sich eine Depression u.U. auf den Körper auswirken kann. Bzw. deren Handlugsfähigkeiten.


Was aber tatsächlich sein kann ist,dass sich die Angst nach der Zeit verfestigt. Aber ich denke auch- genau wie Toruk - oder vielmehr weiß auch aus eigener Erfahrung,dass man den Teufelskreis durchbrechen kann. Indem man sich "ganz einfach" seiner Angst stellt!!
Am Anfang ging es bei mir auch nicht. Ganz am Anfang,dann bekam ich jedoch Medikamente und dann gings mir besser . Und zwischenzeitlich habe ich aber immer wieder Phasen,wo ich echt nichts machen kann..echt NICHTS. Dann wirds mal schlimmer,mal besser. Je nachdem. Und wenn ich es dann aber geschafft habe,irgendwo hinzugehen,dann fühle ich mich meistens schon besser. Oft ist es sicherlich auch die Überwindung,quasi den " ersten Schritt " zu gehen. Weißt du,wie ich das meine ?
Das ist alles schwer zu beschreiben,nicht zuletzt deshalb,weil es auch von Mal zu Mal variiert.

Vielleicht ist es bei dir ähnlich,und du weißt,wovon ich spreche...

L.G.

13.01.2012 20:52 • #14


Elfpa


1
Hallo miteinander! Ich muss hier mal etwas mitteilen:
Ich bin überzeugt: Hypnose bringt viel! Dies bezeugt meine Erfahrung. Und jeder der über Hypnose negativ denkt, der hat sie sicherlich nie ausprobiert, daher gilt: Probieren geht über studieren.
Seit einiger Zeit mache ich regelmäßige Hypnosen zum Stressabbau und höre mir immer wieder Hypnosen an, die mir im Alltag helfen. Ich bin wirklich entspannter und fühle mich besser. Das hätte ich so schnell nicht erwartet und bin daher ziemlich begeistert.
Ich habe insgesamt drei Hypnotiseure ausprobiert - und dieser war der beste: www.hypnose-stoeberl.de
Ich bin immer noch ziemlich begeistert und freue mich immer wieder auf neue Termine bei ihm. Ich habe nach den ersten 2-3 Sitzungen schon erhebliche Unterschiede bemerkt und kann mich mittlerweile voll drauf verlassen, dass ich nach jedem Besuch eine verbesserte Lebensqualität erhalte.
Ich hoffe, dass dieser Beitrag einigen helfen konnte...
Liebe Grüße

14.10.2016 12:38 • #15


NateRiver

NateRiver


25
2
12

Kann Hypnose helfen?

Hallo an alle,

So wie vielen geht es mir nach Jahren auch nach psychsomatischer Klinik, Medikamenten und sehr viel Versuchen alles mögliche bis hin zu Therapieren zur Besserung einfach nicht besser. Und nach wie vor weiss ich nicht, woher es kommt oder warum das entstanden ist.

Ich habe über Hypnose gelesen und überlege das zu versuchen.
Hat jemand Erfahrung damit gemacht und kann etwas dazu sagen?

Vielen Dank schon mal im voraus.

21.08.2019 07:36 • #16


Sydaemeni

Sydaemeni


280
5
182
Ich hatte eine Hypnose (allerdings beim heilpraktiker keine Ahnung ob das n Unterschied macht).
Wenn du jemand bist der gern alles unter Kontrolle hat dann mach keine Hypnose bei der dein Geist klar ist.
Also für mich war das ziemlich schlimm weil Geist da und körper nicht so richtig unter Kontrolle gefühlt.
Grundsätzlich (auch wenns amüsant klingt) war ich danach nicht mehr in der Lage ne Panik zu kriegen wie sie früher war.. Dafür jetzt anders. Also hat er mir die Panik mit der ich dort hin bin tatsächlich genommen.
Aber sie sucht sich andere Wege.

Was aber bestimmt interessant ist, sofern man sich drauf einlassen will und kann ist mit Hypnose eventuell tief liegende Gründe zu finden.
Ich bin mit der Thematik erstmal durch und hab ne Abneigung dagegen entwickelt abrr vielleicht ändert sich das auch wieder.

21.08.2019 08:03 • #17


NateRiver

NateRiver


25
2
12
Was bedeutet "wenn mein Geist klar ist"?
Schade, das du solche Erfahrung damit hast, aber vielen Dank für deine Antwort.

Ich möchte es zumindest versuchen. Fragt sich nur, ob ich den richtigen finde und wie ich den finde.

21.08.2019 11:24 • #18


Lara1204

Lara1204


784
1
530
Ich war auch mal am überlegen, mir war es zu teuer.
Meine HP kostet mich schon einiges. Und das will ich bei behalten.

21.08.2019 11:46 • #19


Sydaemeni

Sydaemeni


280
5
182
Zitat von NateRiver:
Was bedeutet "wenn mein Geist klar ist"?Schade, das du solche Erfahrung damit hast, aber vielen Dank für deine Antwort.Ich möchte es zumindest versuchen. Fragt sich nur, ob ich den richtigen finde und wie ich den finde.


Hm wie erklärt man das...
Dein Körper ist müde und schwer aber dein Geist kann damit nicht so richtig umgehen. Manchmal hat man das beim Übergang in den Schlaf oder beim Aufwachen. Alles noch schwer und am schlafen aber dein Geist ist schon fit.
Das wird man nicht haben wenn es eine tiefenhypnose is (falls das denn so heißt. Also die Hypnose bei der man 'komplett weg' ist und sich hinterher nicht wirklich erinnert. Das was sie in Shows oft machen. Ob sowas in einem therapiebereich gemacht wird hab ich keine Ahnung von).

Für mich war es auch einen Versuch wert obwohl ich wusste das ich nicht gern die Kontrolle abgebe. Aber wT einfach an einem Punkt wo ich dachte warum nicht. Und ein bisschen was bewirkt hat es ja.

21.08.2019 12:09 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag