Pfeil rechts
6

MissSo
Hallo,

Ich bin gerade etwas aufgewühlt und weiß gar nicht so recht ob ich einfach ein A.-Kind bin oder ob es wirklich unfair von meiner Mutter ist und wie ich mich jetzt verhalten sollte.

Also folgende Situation: Sie hat Essen in den Backofen gemacht, also einfach nur TK Pommes und für sich selbst eine Pilzpfanne. Ich hab mir dann Pommes geholt und die aber in meiner Wohnung gegessen. Ich weiß, dass sie das nicht so gern hat und gerne auch in Gesellschaft isst.
Ich kann das nach wie vor nicht gut und hab ihr das auch schonmal gesagt. Ok zugegeben ich habs ihr nicht im Detail erzählt was da mein Problem ist, aber so reden wir auch i.d.R. nie miteinander.
Wenn wir zu dritt essen also mein Bruder auch mit isst und irgendwer gekocht hat esse ich natürlich mit, aber das fällt mir eben sehr schwer und nur mit ihr alleine noch schwerer. Das ist fies ja aber ich bemühe mich ansonsten immer. Das ich jedenfalls mit ihr ein bisschen zusammen sitze und quatsche und mal nen Spieleabend mit ihr und meinem Bruder organisiere und solche Sachen. Das ist immer eher schwierig und findet nur langsam Anklang, aber beschwert hab ich mich darüber noch nie. Mit mir alleine mal Wellness machen oder sowas hat sie bisher immer abgelehnt und nun frage ich auch ehrlich gesagt nicht mehr.

Jedenfalls zurück zur Situation heute:
Nachdem ich mich entschuldigt hatte und mein Essen allein gegessen hatte kam eine böse Sprachnachricht von ihr, dass ich sie auch nicht mehr um was bitten soll wenn ich nicht mit ihr Essen will.
Ich hab dann nochmal versucht zu erklären das es für mich einfach extrem anstrengend ist mit andere zu Essen.
Da meinte sie sie geht weg. Mein Bruder und ich könnten hier alles alleine machen sie sucht sich ne Wohnung.

Ich finde das irgendwie nicht fair und weiß auch nicht wie ich damit umgehen soll. Hab versucht ihr zu sagen das sie mir wichtig ist und das ich sie gerne hier hab und ja .
Das macht sie seit Jahren so, immer wenn es einen Streit gibt droht sie damit auszuziehen, abzubauen.

Hat jemand einen Rat wie man da reagiert, hab irgendwie Angst ihr zu sagen, dass ichs gemein und unfair von ihr finde statt einfach mal zu reden immer direkt diese Drohungen.

13.03.2021 17:37 • 13.03.2021 #1


6 Antworten ↓


portugal
Kurz eingeworfen: bist Du Magersuechtig oder warum kannst Du nicht mit ihr Essen? Fuehlst Du Dich beobachtet?

13.03.2021 17:40 • #2



Emotionale Erpressung durch Mutter

x 3


Phaedra
Meine Meinung als Mutter: wenn ich mir die Mühe mache, meinem erwachsenen Kind Essen zu machen (ja, auch wenn es nur Pommes sind), dann erwarte ich mir, dass selbiges Kind nicht wortlos mit dem Essen in die eigene Wohnung verschwindet sondern zumindest mitteilt, dass es lieber alleine essen möchte. Ich verstehe auch durchaus ihre Reaktion mit macht euer Zeug alleine, ich gehe - zum Essen machen ist sie gut genug, aber nicht, um mit ihr am Tisch zu sitzen. Ganz egal, wo da der psychische Hintergrund liegt, ein, zwei Worte kann man schon verlieren.

Frage: Du hast offenbar einen eigenen Wohnbereich - warum kochst Du nicht für dich selbst?

13.03.2021 17:56 • x 3 #3


MissSo
Zitat von portugal:
Kurz eingeworfen: bist Du Magersuechtig oder warum kannst Du nicht mit ihr Essen? Fuehlst Du Dich beobachtet?


Ne bin nicht magersüchtig. Ich esse ganz normal. Ich weiß auch nicht ganz genau warum mich das so stresst. Aber mir fällt essen generell nicht soo einfach weil ich Angst hab allergisch zu reagieren. Aber mit ihr zusammen stresst es mich vermutlich besonders, weil sie bei der auslösenden Situation letztes Jahr dabei war und mir Vorwürfe gemacht hat als ich wahnsinnig Angst hatte. Rational weiß ich, dass sie auch einfach Angst hatte, aber ja.

13.03.2021 18:20 • #4


MissSo
Zitat von Phaedra:
Meine Meinung als Mutter: wenn ich mir die Mühe mache, meinem erwachsenen Kind Essen zu machen (ja, auch wenn es nur Pommes sind), dann erwarte ich mir, dass selbiges Kind nicht wortlos mit dem Essen in die eigene Wohnung verschwindet sondern zumindest mitteilt, dass es lieber alleine ...


Ich kann verstehen was du meinst.
Ich bin allerdings nicht wortlos gegangen. Ich hab ihr gesagt das ich grad lieber alleine essen würde... ich fühle mich auch immer schuldig in solchen Situationen obwohl die gar nicht soo oft vorkommen.
Ich koche auch oft mal für sie mit, es ist jetzt nicht so, dass ich mich nur bekochen lasse.

Hast du einen Tipp wie ich es besser lösen kann? Ich weiß am Grundproblem arbeiten, aber für diese Situationen?

13.03.2021 18:27 • #5


portugal
Du bist wahrscheinlich in einem Alter, wo Du eh das Nest bald verlassen wirst und Deine Mutter genießt jede freie Minute mit Dir.

Ich würde meinen Kindern auch gehörig die Meinung blasen, wenn sie in ihrem Zimmer alleine essen.

13.03.2021 18:34 • #6


Calima
Zitat von MissSo:
Ich weiß am Grundproblem arbeiten, aber für diese Situationen?


Da hilft nur, entweder die Karten auf den Tisch zu legen und auf Verständnis zu hoffen oder die Pobacken zusammenkneifen und eben mit ihr essen. Wenn du das nicht trainierst, wird sich dieses Problem nur verschlimmern.

Da gemeinsam Essen zu den Grundpfeilern sozialer Kommunikation gehört, wirst du dich damit auch im Freundes- und Bekanntenkreis ins Abseits schießen. Von einem Date in einem Restaurant mal ganz abgesehen.

Mit deiner Mom im Verbund hast du eine Chance, dieses Problem gezielt und konfrontativ anzugehen. Die solltest du nutzen, anstatt den sehr bequemen Weg des Meidens zu gehen.

In dem Zusammenhang von emotionaler Erpressung zu reden, finde ich übrigens völlig überzogen. Deine Mutter hat ganz normale Ansprüche. Das Problem liegt bei dir und du musst es lösen.

13.03.2021 18:40 • x 3 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag