Pfeil rechts
17

Ich weiss ja nicht,wie es euch geht aber so langsam macht mir die Wärme echt zu schaffen...

Habe mir jetzt angewöhnt,mir abends ein nasses Handtuch auf den Körper zu legen.
Das kühlt etwas runter...

Habe meine Aktivitäten auch runtergefahren auf das Nötigste....

Was kann man noch tun um die Wärme besser auszuhalten?

27.07.2018 09:42 • 31.07.2018 #1


24 Antworten ↓


ichbinMel
Alles langsam machen --sehr langsam
viel trinken ,mindestens 2 Liter
Ruhig bleiben ( ich hab morgens schon über 30 Grad in der Hütte )
Ich sitze manchmal auf dem heißen Balkon unterm Schirm-weil draussen die einzige Möglichkeit ist an einem Windzug zu kommen .
Nichts kaltes trinken sondern lau oder etwas kühl ( viele neigen zu eiskalten Getränken)
Zwischendurch ( also andauernd)mit einem Wasserzerstäuber einsprühen.
Am besten durchlüften und dann alle Fenster zumachen ( ich kanns nicht dann hab ich das Gefühl zu ersticken )
Und leichtes essen.
Alles ist erlaubt was das wohlbefinden steigert bei der Hitze.

27.07.2018 09:49 • x 4 #2



Die Hitze macht zu schaffen - Gegenmassnahmen?

x 3


Ins Auto und Klimaanlage an. Wenn man ein Auto hat.

27.07.2018 10:05 • x 1 #3


Schlaflose
Alles an Rolläden und Verdunkelungen an den Fenster tagsüber runterlassen und Fenster geschlossen halten. Erst morgens ab 4-5 Uhr alles aufmachen und lüften. Nachts Ventilator laufen lassen.

27.07.2018 10:19 • #4


Zitat von Schlaflose:
Nachts Ventilator laufen lassen.


Gute Idee,mal einen anschaffen...

27.07.2018 10:30 • #5


Sonnenwende1992
Zitat von Flame:

Gute Idee,mal einen anschaffen...


Wahrscheinlich sind die in einigen läden schon ausverkauft
Ich kenn nur die aussage dass man nachts den Ventilator nicht laufen lassen sollte.. so tierisch gesund ist das wohl nicht?

27.07.2018 10:33 • #6


Ich habe einen tollen, einen Ständer mit zwei verstellbaren Ventilatoren. Bin so froh um die Anschaffung. Gar so viel kühler wird's nicht, aber die Luft wirkt frischer.

27.07.2018 10:34 • #7


Schlaflose
Zitat von Sonnenwende1992:
Ich kenn nur die aussage dass man nachts den Ventilator nicht laufen lassen sollte.. so tierisch gesund ist das wohl nicht?


Ich mache das schon seit Jahren und lebe noch

27.07.2018 10:37 • x 2 #8


petrus57
Ich hatte letztens bemerkt, dass ich in solchen Hitzeperioden zu wenig trinke. Mein Harnstoffwert und das Natrium waren erhöht. Das kann auf zu wenig Flüssigkeitszufuhr hinweisen. Da ich sehr stark schwitze muss ich wohl um die 4 Liter am Tag trinken.

27.07.2018 10:43 • #9


Luna70
Zitat von Schlaflose:

Ich mache das schon seit Jahren und lebe noch


Ich auch, sonst könnte ich überhaupt nicht schlafen. Ich habe einen mit Zeitschaltuhr, der geht nach einer Stunde aus. Ich habe noch keine Erkältung oder sonstwas davon bekommen.

27.07.2018 10:44 • #10


Angstmaus29
Mir macht die Hitze auch sehr zu schaffen kühle mich mit feuchten Tüchern ab
Trinke viel und Ventilator ist am laufen anders hält man es nicht aus

27.07.2018 11:51 • x 1 #11


yellow-belly
Ich kann die Hitze auch nicht vertragen. Oft steigere ich mich rein und denke daran wie lang es noch Sommer ist Ich mag den Sommer nicht. Oft löst die Hitze Panikatacken bei mir aus weil mir warm ist und ich das dann gleich mit einer PA verbinde und häufig kommt sie dann auch....

27.07.2018 21:59 • x 1 #12


Schneesturm93
Ich kann empfehlen, die Haare nass zu machen, das kühlt auch schön. Ich ziehe auch oft nasse kniestrümpfe oder so an. Das ist super abkühlend.

Ventilator bei Nacht geht bei mir gar nicht, da bekomme ich total Kopfweh. Muss wohl jeder selbst wissen, bin da bei Zug leider sehr empfindlich.

27.07.2018 22:07 • x 1 #13


kritisches_Auge
Bei mir stehen nachts die Fenster offen, dann kühlt es schön runter.

27.07.2018 22:09 • x 1 #14


Robinson
Das mit dem Ventilator ist Folklore.
Glaube in Asien haben Menschen ganz besonders Angst davor, dass ihnen nachts die Luft abgesaugt wird oder so.

28.07.2018 17:34 • #15


Sonnenwende1992
Zitat von Robinson:
Das mit dem Ventilator ist Folklore.
Glaube in Asien haben Menschen ganz besonders Angst davor, dass ihnen nachts die Luft abgesaugt wird oder so.


Mir wurde immer erzählt dass man sich davon einen "Zug" holen kann

28.07.2018 17:36 • #16


Robinson
Meiner steht 50cm vorm Bett.
Die ganze Nacht auf Stufe 3.
Ich merke nix und lebe noch.
Ich mag das Geräusch.

28.07.2018 17:39 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Sonnenwende1992
Zitat von Robinson:
Meiner steht 50cm vorm Bett.
Die ganze Nacht auf Stufe 3.
Ich merke nix und lebe noch.
Ich mag das Geräusch.


Ich teste das heut nacht!
Und wehe ich stehe morgen früh mim steifen Nacken auf..
Dann is aber wat los

28.07.2018 17:40 • x 1 #18


Schokopudding
Ich hüpfe so alle 1 bis 2 Stunden kurz unter die Dusche (lauwarmes Wasser) und lasse dann lufttrocknen.

Das mit den nassen Strümpfen klingt nach einer guten Idee!

28.07.2018 19:41 • x 1 #19


In Korea wurden mir oft Geschichten von Ventilatoren erzählt, aber es geht um den Zug am Nacken/Rücken

ich muss leider auch in der mist raus und habe eine Miniwassersprühflasche mit Ventilator gekauft. Das ergibt dann einen kühlen Wasserstrahl im Bus/Bahn. Draussen steh ich immer im Schatten, bewege mich langsam in der Hitze und kreislaufbedingt habe ich meist eine kl. Colaflasche dabei. Dazu trinke ich 2-3 l täglich und morgens auch Brühe/salziges, um meinen Blutdruck konstant zu halten. Minifächer, aber das ersetzt mir nicht die Sprühflasche.

Hausarbeiten nur morgens oder abends und ich halte mir gern mal coolpacks an die Beine, falls ich zu schlapp bin.

28.07.2018 20:26 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag