Pfeil rechts

Hallo,

über mich wurde hier gestern in einem anderen Thread gesagt, dass es einem peinlich sein muss, wenn man sich von mir verstanden fühlt und im Prinzip auch, dass ich es (bei den anderen) schlimmer mache, wenn ich mich mit denen austausche oder befreundet bin.

Zitat:
Und du findest es nicht peinlich, dass du dich von jemandem, der selber bisher seit Jahren nix auf die Reihe bekommt, am besten verstanden und am besten behandelt fühlst? Phantastisch. So wirst du sicher weiterkommen.

(Das ist Ironie, für alle Fälle sei es gesagt.)



Bedeutet das, dass ich wirklich so schlimm bin ? Ist da vielleicht wirklich etwas dran ? Sollte ich mich aus dem Forum lieber zurückziehen ? Bin ich zu verrückt für diese Welt ? Vielleicht stimmt das ja und ich sollte lieber einsam bleiben, weil ich mit meiner Verrücktheit auch noch andere schädige.

Ich bin so traurig .
Liebe Grüße, Berliner

05.03.2010 10:23 • 06.03.2010 #1


23 Antworten ↓


mache Dir doch keine Gedanken darüber.....warum solltest Du verrückt sein?? und lieber ein bisschen verrückt wie grade zu sein...

Solche Gedanken die Du immoment hast tun Dir nicht gut

lg.Eva

05.03.2010 10:32 • #2



Bin ich so schlimm ?

x 3


Hallo Berliner!!
Nun mach Dich mal nicht so nieder!
Du bist weder schlimm noch verrückt und warum solltest Du Dich aus dem Forum zurückziehen!?
Ist doch Quatsch!
Ich kann mir sehr gut vorstellen, das Du Dich mit Sans gut verstehst. Ihr habt beide ne Menge Probleme und das schweißt sicher zusammen.
Aber mal ganz ehrlich: Kannst Du ihr in Deiner Situation wirklich eine Hilfe sein?
Ihr etwas raten, was sie weiterbringt?
(Berliner, verstehe das jetzt auch bitte nicht als Angriff, sondern wirklich als ernstgemeinte Frage.)
LG Simmi

05.03.2010 10:41 • #3


Gegenseitig Halt geben geht immer....man muss nur aufpassen nicht zusammen unterzugehn....

05.03.2010 10:46 • #4


Hallo,

erstmal Danke für Eure (schnellen) Antworten.

Zitat:
Aber mal ganz ehrlich: Kannst Du ihr in Deiner Situation wirklich eine Hilfe sein?
Ihr etwas raten, was sie weiterbringt?


Ich weiß nicht, ob ich das kann. Vielleicht, vielleicht nicht. Ein Vorbild bin ich jedenfalls nicht oder nur bedingt. Aber heißt das, dass ich ihr schade ? Vielleicht mache ich ja alles schlimmer .

Berliner

05.03.2010 10:50 • #5


Die Frage kann Sie Dir wohl nur beantworten....Aber wenn Du schaden würdest würde Sie es Dich bestimmt wissen lassen....
Du bist ein lieber Mensch Berliner( das was man so von Dir liest) und hast ein grosses Herz und ne Menge Probleme,Probleme zusammen zu bewältigen verschafft immer Erleichterung....
Es passt doch auch vom Alter her sehr gut....mache Dir keine Probleme wo noch keine sind( und wahrscheinlich auch keine kommen) und geniesse es einfach das Du verstehst und auch verstanden wirst...

05.03.2010 11:05 • #6


berliner, ich glaube, du hast GastB's Beitrag völlig falsch verstanden. Ihre Kritik ging gegen Sans, und nur zum Teil gegen dich, und auch nur insofern, dass sie findet, dass du seit Jahren an einem Problem herum doktorst, ohne voran zu kommen.
Dass du Sans schadest, dass du verrückt bist oder dich gar hier verdrücken sollst, das steht da in keiner einzigen Silbe, nicht einmal zwischen den Zeilen.
Das hast du dir dazu gedichtet.

Ganz davon ab: Würdest du dich ernsthaft aus einem Forum zurück ziehen und abmelden, bloß, weil ein User von 7.587 (in Worten: Siebentausendfünfhundertsiebenundachzig!) registrierten Benutzern dich kritisiert hat? Bist du wirklich so unsicher?


Liebe Grüße,
Bianca

05.03.2010 13:38 • #7


Hallo,

Zitat:
Dass du Sans schadest, dass du verrückt bist oder dich gar hier verdrücken sollst, das steht da in keiner einzigen Silbe, nicht einmal zwischen den Zeilen.


Mmh, aber sie sagt doch, es sollte sans peinlich sein, wenn sie von mir verstanden wird.
Sie meint doch damit in etwa, dass ich der schlimmste "Psychopath" des Forums bin und wer sich von mir verstanden fühlt, sollte aber mal scharf nachdenken, weil das kann ja nicht gut sein...
Und sie sagt ironisch, dass sie es sicher weiterbringt, mit mir zu reden, also meint sie, dass ich ihr schade.

Zitat:
Bist du wirklich so unsicher?


Manchmal bin ich sehr, sehr unsicher.

Und warum sagt ihr eigentlich immer alle, dass ich nix hinbekomme ?

Lg, Berliner

05.03.2010 13:55 • #8


Nah berliner, ich glaube ganz ehrlich, da interpretierst du einfach zu viel in ein paar Worte hinein, die deine Person wirklich nur am Rande gekratzt haben und nicht einmal an dich gerichtet waren.

Hier im Forum geht's ja eh noch sehr freundlich zu, jeder wird fast wie ein rohes Ei behandelt. In anderen Foren, in denen ich unterwegs bin, da gibt's in regelmäßigen Abständen richtig krasse Diskussionen und auch ordentlich Anschuldigungen und Gezicke. Und auch im echten Leben geht's oft ganz schön rund. Dagegen ist das hier (GastB's Worte und auch die gestrigen Diskussion) echt nix.
Im echten Leben wird man nicht selten mit richtig großen Dreckbatzen beworfen. Hier reicht's gerade mal für ein paar Wattebällchen.
Davon solltest du dich nicht einschüchtern lassen, vor Allem nicht, wenn du später auch in der Gesellschaft mal bestehen willst
Denn Kritik wird's immer geben, egal, wo man ist. Würden Menschen mit sofortigem Rückzug und Abbruch auf Kritik reagieren, dann hätten z.B. so Leute wie Einstein oder Freud oder Kafka gar nicht das geleistet, was sie eben geleistet haben. Wer von sich selbst überzeugt ist, den kratzt Kritik auch nicht - sofern er gelernt hat, altersgemäß damit umzugehen.

Liebe Grüße,
Bianca

05.03.2010 14:04 • #9


Berliner....nimm es Dir einfach nicht zu Herzen.
Hier gibt es immer andere Meinungen,lasse Dich einfach nicht verschrecken....und schreibe weiter wie und was Du willst....so ist es gut

05.03.2010 14:08 • #10


Christina
Zitat von berliner:
Hallo,

Zitat:
Dass du Sans schadest, dass du verrückt bist oder dich gar hier verdrücken sollst, das steht da in keiner einzigen Silbe, nicht einmal zwischen den Zeilen.


Mmh, aber sie sagt doch, es sollte sans peinlich sein, wenn sie von mir verstanden wird.
Sie meint doch damit in etwa, dass ich der schlimmste "Psychopath" des Forums bin und wer sich von mir verstanden fühlt, sollte aber mal scharf nachdenken, weil das kann ja nicht gut sein...
Und sie sagt ironisch, dass sie es sicher weiterbringt, mit mir zu reden, also meint sie, dass ich ihr schade.
Jemanden nicht weiterzubringen, heißt doch längst nicht, ihm zu schaden. Ein stehender Zug kann dich auch nicht weiterbringen... Und es ist eine simple Lebensweisheit, vorzugsweise den Ratschlägen solcher Leute zu folgen, die da sind, wo man selbst hin möchte. Wenn ich Tipps zur Geldanlage haben möchte, frage ich jemanden, der das schon 'ne Weile erfolgreich macht, und niemanden, der bisher jede Investition in den Sand gesetzt hat. Wenn ich einen Marathon laufen möchte, suche ich nicht ausgerechnet bei jemandem Rat, der selbst noch am erstem km trainiert. Das heißt ja nicht, mit den anderen, die das (noch) nicht geschafft haben, keinen Kontakt haben zu dürfen oder nicht mit ihnen zusammen auf ein möglicherweise gemeinsames Ziel hinzuarbeiten.

Zitat von berliner:
Manchmal bin ich sehr, sehr unsicher.
Das fand ich beim Thread zum Inneren Kind schon sehr deutlich. Aber ich habe bei deinen Reaktionen auch oft den Eindruck eines beleidigten Kindes - na, dann schreib' ich hier eben nicht mehr, dann war die Therapie wohl völlig falsch, dann hatte meine Mutter doch recht, dann hat das alles keinen Sinn etc. Und dann ziehst du die anderen als Schiedsrichter hinzu. Ich bin mir nicht sicher, ob du den Beitrag von GastB wirklich derart hinterfragst oder ob du nicht vielmehr möchtest, dass dir nun möglichst viele versichern, wie gemein GastB doch war.

Berliner, eine Meinung ist (nur) eine Meinung. Derjenige, der seine Meinung äußert, kann Gründe dafür haben oder auch nicht. Diese Gründe kann man nachvollziehbar finden oder auch nicht. Und man kann seine eigene Meinung bilden. Aber es ist echt ungünstig, seine eigene Meinung aus einem Mehrheitsentscheid heraus zu bilden. Schau dir doch mal an, welche Gründe denn für eine Meinung geäußert werden und überleg' dann, ob deiner Ansicht nach etwas dran ist und wieviel. Danach kannst du schlussfolgern und ggf. handeln.

Zitat von berliner:
Und warum sagt ihr eigentlich immer alle, dass ich nix hinbekomme ?
Sagen das alle und immer? Muss ich überlesen haben. Aber solche Äußerungen lassen dich m.E. beleidigt und kindisch erscheinen - Verallgemeinerungen und maßlose Übertreibungen...

Liebe Grüße
Christina

05.03.2010 18:47 • #11


@ Pilongo :

Also ich habe nicht den Eindruck, dass man hier wie ein rohes Ei behandelt wird. Mein Eindruck ist eher, dass ich noch nirgends außerhalb dieses Forums soviel Streit erlebt habe, zumindest nicht, dass ich daran beteiligt gewesen wäre.

@ Chaosfee :

Danke für Deine Aufmunterungen .

@ Christina :

Es ist halt so, dass ich durch solche Äußerungen dann das Gefühl habe, ich kann gar nichts und bin ein schlechter Mensch und müsste mich zurückziehen, habe alles falsch gemacht ect. Ja, und dann gibt es Momente, wo ich mich dann schlecht fühle und einen Thread eröffne...
Ja, mir wäre schon am liebsten, wenn ihr alle sagen würdet, wie "gemein" das doch war... es sei denn, sie hat Recht und ich bin so schlimm.
Mir fehlt irgendwie die Selbstsicherheit um mit so etwas umzugehen. Ich schwanke ja ständig, ob das nun eine Unverschämtheit war oder ob sie Recht hat und ich halt ein absoluter Taugenichts bin, der anderen nur schadet.
Bei dem Thread über die inneren Anteile war das vielleicht schon ähnlich, ich dachte, wenn es stimmen würde, das meine Therapie schlecht und schädlich war, dann stünde ich jetzt ja wieder total am Anfang und das hat mir Angst gemacht, darum habe ich diesen Thread eröffnet.

Liebe Grüße, Berliner

05.03.2010 19:14 • #12


Nein berliner du schadest mir nicht

Du kannst mir vielleicht nur bedingt weiterhelfen, einfach dadurch, dass du ja selber noch in diesem "Loch" steckst und nicht einmal für dich selbst einen Weg nach oben gefunden hast.

Du kannst aber trotzdem für mich da sein, mich trösten usw.. genauso wie umgekehrt.

Ist doch Blödsinn wegen einem Post aus dem Forum zu verschwinden, wenn es so viel positives Feedback für dich gibt, oder nicht?

lg
Sans

05.03.2010 19:45 • #13


berliner, dir fehlt vielleicht diese Schutzmauer, die ein Erwachsener um dich herum zieht, um Meinungen und Kritiken zum Teil an sich abprallen zu lassen oder böse Worte nicht gar so ernst zu nehmen. Weil du dich nicht gut abgrenzen kannst, trifft bei dir Alles sehr schmerzhaft. Lies dazu doch mal folgende Seite:

Zitat:
Also ich habe nicht den Eindruck, dass man hier wie ein rohes Ei behandelt wird. Mein Eindruck ist eher, dass ich noch nirgends außerhalb dieses Forums soviel Streit erlebt habe, zumindest nicht, dass ich daran beteiligt gewesen wäre.


Ich weiß ja nicht, wo du bisher so im Leben unterwegs warst, aber ich hab Anderes beobachtet. Besonders, wenn in den Streit mehrere weibliche Wesen verwickelt waren. Dann ging nämlich immer ordentlich die Post ab - Zickenkrieg eben


Zitat:
Ja, mir wäre schon am liebsten, wenn ihr alle sagen würdet, wie "gemein" das doch war...


Ich fand es nicht gemein. Ich fand, du hast überreagiert, weil du offenbar sehr sensibel bist und dich nicht gut abgrenzen kannst. Außerdem ist es nicht gerade die feine englische Art, andere User hier im Forum -erst vent und dann GastB- an den Pranger zu stellen. Das ist ein bisschen wie Petzen, und das ist schon seit der Grundschule out. Keiner kann dir sagen, wie Kritik bei dir ankommen sollte. Das musst du allein entscheiden (können).

Abgesehen davon würde ich ebenso gerne wie GastB und viele andere User hier im Forum sehen, dass du mal einen großen Schritt wagst. Weil ich glaube, dass dir das sehr helfen und gut tun würde.
Denn Leben ist, was Du draus machst.


Liebe Grüße,
Bianca

05.03.2010 21:09 • #14


Zitat:
Ich fand es nicht gemein. Ich fand, du hast überreagiert, weil du offenbar sehr sensibel bist und dich nicht gut abgrenzen kannst.
Ich finde das sollte GastB aber wissen und vorsichtig sein, was sie in einem Forum wie diesem hier postet, weil es eben auch sehr verletzliche Menschen hier gibt.

Zitat:
Außerdem ist es nicht gerade die feine englische Art, andere User hier im Forum -erst vent und dann GastB- an den Pranger zu stellen.
Wenn es das ist, was ihn bedrückt, was ist dann so falsch daran es in einem Sorgenforum zu posten?

Zitat:
Abgesehen davon würde ich ebenso gerne wie GastB und viele andere User hier im Forum sehen, dass du mal einen großen Schritt wagst. Weil ich glaube, dass dir das sehr helfen und gut tun würde.
Das fällt ihm wohl genauso schwer wie mir, aus Angst oder was auch immer.. Aber auf Verständnis dafür darf man in diesem Forum ja nicht hoffen.

05.03.2010 21:28 • #15


Ich denke mal wir sind alle nur Menschen und haben unterschiedliche Dinge erlebt,keiner ist so wie der andere und das ist auch gut so...
In manchen Texten lese ich eine Art von Besserwissenheit heraus....finde ich auch ok, wenns man wirklich besser weiss,aber jeder Mensch ist anders und das Wissen ist nicht für jeden antwendbar....
Wenn jemand von sich aus sagt das er weich und vielleicht auch verletzlich ist, dann finde ich es nicht schlimm...schlimmer wäre es doch hart und unverletzlich zu sein...

Ich finde es super das ihr Euch so gut versteht...und wenn es Euch beiden auch zur Zeit nicht besonders geht, so weiss man man ist nicht allein und der andere hört zu und versteht....
Und Berliner Du bleibst hier...Ok?

05.03.2010 21:58 • #16


Zitat:
Nein berliner du schadest mir nicht

Lieber berliner, ich hoffe, es geht Dir durch den Beitrag von Sans jetzt etwas besser!?
Zitat:
Abgesehen davon würde ich ebenso gerne wie GastB und viele andere User hier im Forum sehen, dass du mal einen großen Schritt wagst. Weil ich glaube, dass dir das sehr helfen und gut tun würde.
Denn Leben ist, was Du draus machst.

Das geht mir irgendwie genauso, Berliner.
Du schreibst von Erfolgserlebnissen (z.b.Du warst einkaufen... war früher nicht denkbar). Und dann warte ich immer darauf, das es weiter geht.....das Du wieder unterwegs warst,weil Du stolz auf Dich warst in solchen Momenten... das Du nicht aufgibst, weil Du weißt und gespürt hast, das es funktionieren kann.
Berliner, Sans, all dies würde ich mir von euch und für euch wünschen.
Und ich muß da noch Pilongo beipflichten: Es geht hier noch sehr sachte zu (ist auch schön so). Das wahre Leben bietet Härte. Wie wollt ihr da durch jeden Tag??

05.03.2010 22:19 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat:
Lieber berliner, ich hoffe, es geht Dir durch den Beitrag von Sans jetzt etwas besser!?
Das hoffe ich auch

Zitat:
Das wahre Leben bietet Härte. Wie wollt ihr da durch jeden Tag??
Tja, das ist die Frage, die ich mir jeden Tag stelle..

Zitat:
Und Berliner Du bleibst hier...Ok?
Ja genau, okay?

05.03.2010 22:27 • #18


Viele kommen mit der Härte im Leben aber nicht klar und müssen erst lernen sich dem zu stellen...
Auch ich war als Jugendliche allein,einsam und wurde ausgelacht...aber ich sehe es auch nicht als meine Schuld das es so war....
Ich denke mal die beiden werden ihren Weg gehn, früher oder später...in der heutigen Zeit ist es doch noch viel schwerer sich zu behaupten ,die meisten kämpfen sich doch mit Ellenbogen durchs Leben....
Man kann zwar hier gute Tipps geben...aber man kann doch nicht erwarten das sie sofort in die Tat umgesetzt werden und wenn man mal wieder einen hänger hat sofort Buuuh schreien....

05.03.2010 22:54 • #19


Hallo,

Danke für Eure Beiträge...

Das mit dem "Anprangern" hat natürlich zwei Seiten. Einerseits mag das sein, dass das irgendwie unschön ist, ja, aber als ich das gelesen habe, dachte ich genau das Gleiche, wie sans es ja schon geantwortet hat : Das hat mir in dem Moment halt Sorgen gemacht, und darum habe ich es hier gepostet.
Ich fühl(t)e mich schlecht behandelt und beide Male stark verunsichert und habe deshalb nach neutralen, anderen Meinungen zu der jeweiligen Fragestellung gesucht.

Ja, das mit dieser harten Welt ist schwer...

Liebe Grüße, Berliner

05.03.2010 23:40 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag